Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 18.11.2016, 08:17
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.148
Standard AW: Ernährung im honeymoon

Hallo!

Eigentlich sollte der Kater, wenn der Diabetes wirklich vorbei ist, wieder zunehmen.
Hat er andere Erkrankungen, z.B eine chronische Niereninsuffizienz oder eine Schilddrüsenüberfunktion? Diese Werte sollten eigentlich bei der Diagnosestellung des Diabetes mitbestimmt worden sein.

Keine Kartoffeln! Nichts, was eine Katze nicht auch in freier Natur fressen würde. Sie braucht vor allem Fleisch! Kein Gemüse, kein Getreide, keine Kräuter oder sonstiges Gedöns, was nur wegen uns Menschen in der Dose landet.

Wenn der Kater nicht alles verträgt, müsst ihr verschiedene Nass-Futter ausprobieren. Man könnte auch etwas Gänseschmalz dem Futter zugeben.

Futtersorten - leider ändern die Hersteller immer wieder die Zusammensetzung, sodass man beim Einkauf immer die Zutatenliste studieren muss.

Hier eine sehr informative Seite
zu BARF im Besonderen und zur Katzenernährung im Allgemeinen.

Wie bei diabetischen Menschen muss die Ernährung in der Regel umgestellt werden und das für immer. Oft genug ist schlechtes Futter überhaupt der Grund für die Überlastung der Bauchspeicheldrüse.

Ich vermute, dass der Kater noch etwas anderes hat bzw. die BZ-Werte eventuell doch nicht so optimal sind. Wie liegen sie denn derzeit? Remissionen Erhalten


Und zur Einstellung deiner Katze möchtest du keine Hilfe mehr?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten