Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.02.2013, 23:13
Benutzerbild von Gitte50
Gitte50 Gitte50 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 127
Standard BD Microfine Demi U-100

Bei mir existiert immer noch das Problem, dass ich eine Menge Einmalspritzen wegwerfen muss, da sie schwergängig sind und nicht feindosiert werden kann. Die Spritzen habe ich neu verpackt in verschiedenen Online-Apotheken gekauft und mehrere Packungen auch vor Ort. Definitiv ist es so, dass manche Spritzen leicht gängig sind und manche sind so fest montiert, dass man erst einmal die Kappen drehen muss, um sie überhaupt öffnen zu können.. Brauchbar sind sie dann ohnehin nicht. Ich habe letztes Jahr die Spritzen an BD geschickt und dann die Antwort erhalten, dass an den Spritzen keine Mängel festgestellt worden seien. Das würde bedeuten, dass meinerseits jahrelang problemlose Anwendung möglich war und jetzt ein Bedienungsfehler vorliegt. Auch die Apotheke vor Ort hat dort angerufen und erhielt die Auskunft, dass Produktionsfehler nicht bekannt seien. Welche Erfahrungen liegen derzeit vor mit den Spritzen? Vielen Dank für eine Rückmeldung.
Gruß Gitte
__________________
BZ Tabelle Miez Miez
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.02.2013, 23:19
Benutzerbild von Christine/Tassilo
Christine/Tassilo Christine/Tassilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Siegerland
Beiträge: 1.123
Standard AW: BD Microfine Demi U-100

also ich stelle je nach packung auch einfachere und problemtischere spritzen fest, aber wegwerfen mussten wir noch kaum, ausser der gummipömpel innen war total schief. klar gibt es spritzen die sich leichter drücken lassen als andere , doch für die feindosierung drücken wir nicht sondern es wird vorsichtig gedreht und dies funktioniert in 99,5% der fälle.
leider hat die firma an einer besseren produktkontrolle kein interesse
__________________
Tassilo oder "Hase"
kastr. Kater, geb. 04/99 ; gest. 11/12 an einer ANI
Diagnose:Diabetes Jan.08 ; Lantus; HM
Krankheiten: Megacolon; EPI
Medis: Laktulose, Enzyme, Macrogol

Una, TH-Pflegekatze, geb. 97-02?
Diabetes festgestellt 10/2012
BZ Tabelle Una
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.02.2013, 23:24
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.198
Standard AW: BD Microfine Demi U-100

Ich hatte auch schon Spritzen dabei, die ich nicht verwenden konnte, weil die orange Kappe oben SO fest drauf war, das sie nicht abging. Als ob sie mit der Spritze "verwachsen" wäre. Das waren aber bis jetzt bestimmt nur 3-4 Stück.

Es stimmt, das die Spritzen manchmal schwergängiger sind. Da muss man dann ein bischen mehr friemeln, bis man genau die richtige Dosis hat .
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.02.2013, 08:03
Benutzerbild von Gitte50
Gitte50 Gitte50 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 127
Standard AW: BD Microfine Demi U-100

Ich habe festgestellt, dass es sich ausschl. um die Spritzen handelt, wo die untere Plastikkappe sehr fest draufsitzt, als, wenn sie festgeschweisst wäre. Das kann man aber durch drehen dann öffnen. Es kommt mir so vor, dass der innere Gummipoeppel nicht richtig gleiten kann, weil er im Innenraum zu wenig Platz hat. Aufgrund meiner Erfahrungen ist dieses Problem erst 2012 aufgetreten. Zuvor ging alles reibungslos. Falls es ein Herstellungsfehler bei einer Serie von Spritzen ist, wird es niemand zugeben. Aufgrund der Rückmeldung hat sich ja gezeigt, dass bei BD angeblich kein Produktionsfehler bekannt sei. Ansonsten müsste man die Ware ja zurückholen und ersetzen. Das Problem ist ja nicht nur das rumfieseln, bis man die Dosis hat sondern, dass die schwer gängigen Spritzen ungeeignet sind, wenn man eine Katze hat, die 17 Jahre alt ist und eh schon unter hochsensibler Haut leidet. Ich habe nochmal an BD geschrieben, aber dort verhüllt man sich in Schweigen.
LG
Brigitte
__________________
BZ Tabelle Miez Miez
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.02.2013, 10:06
Benutzerbild von Gitte50
Gitte50 Gitte50 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 127
Standard AW: BD Microfine Demi U-100

Zitat:
Zitat von Christine/Tassilo Beitrag anzeigen
doch für die feindosierung drücken wir nicht sondern es wird vorsichtig gedreht und dies funktioniert in 99,5% der fälle.
:
Ich habe es bereits mit Drehen unten am Griff erfolglos versucht. Der Griff dreht sich zwar , aber der Gummi-Stöpsel ist auf dem Plastik-Teil abnehmbar montiert und dreht sich jedoch nicht mit. Lt. dem Hersteller sind die Spritzen im Normbereich und nicht veterinär-medizinisch ausgerichtet. Trotzdem müsste es aber gehen, dass ich 1,9 i.E. abzapfen kann, ohne, dass der Stöpsel schwergängig auf 1,5 hochspringt.
__________________
BZ Tabelle Miez Miez
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net