Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.06.2007, 14:41
Benutzerbild von Muck und Monika
Muck und Monika Muck und Monika ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Beiträge: 64
Lächeln Monika mit Muck - Vorstellung

Hallo Ihr Lieben, nun sind wir auch hier und möchten uns vorstellen

1. Name, Alter der Katze?
->Friederike-Rosalinde, genannt *Muck* wird im September 14

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
->Mädchen, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
->September 2006

4. Gewicht der Katze und ob übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?
->5,4 kg, sie ist groß und jetzt schon ziemlich dünn

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
->Nein

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
->CNI

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
->Ipakitine, Vit. B12, renes equisetum

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
->Animonda vom Feinsten, classic, Geflügelsorten

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
->im Urin, je nach Gelegenheit, neg.

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
->nein

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
->Sep.- Jan. Caninsulin, kein Hometesting, angebl. Resistenz
Jan.- Febr. B.Braun ratiopharm, von 4auf 5 dann 6 IE rasant erhöht, beinahe unterzuckert, erste Messungen,
Levemir ab Februar, Werte zwischen 3 und 400, sprach ab 3 IE langsam an, wurde ab 4 IE zur Horrordosis erklärt und von Berater zum TA geschickt.
April bis Mai nochmal Can, Werte zw. 3 und 500,
Seit5.Mai Hypurin Lente, von 2 IE alle 2 Tage um 1 IE erhöht, jetzt 4 IE, Werte zw. 350 und 400. TA steigt bei 6 IE aus, weiter weiß ich noch nicht.

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
->Link folgt

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
->Ascensia contour

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
->U 100

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
->wegen hohen BZ nicht sinnvoll

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
->War in Ordnung

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten bestenfalls alle Ergebnisse aufgeschrieben werden, aber besonders die, die vom Normal-Bereich abweichen, plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
->Kommt noch

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
->
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2007, 14:57
Benutzerbild von Muck und Monika
Muck und Monika Muck und Monika ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Beiträge: 64
Standard Monika und Muck

Hallo an alle

Nu hab ich so schön den Bogen ausgefüllt und gar nichts dazugeschrieben.
Unser Problem ist, daß mein Muck nicht gut oder nicht auf *normale* Mengen Insulin anspricht.
Wir haben es mit Can versucht, mit B.Braun ratiopharm, da ist sie bei 6 IE fast unterzuckert, hatten dann eine Einstellungsversuch mit Levemir, wo sie bei 4 IE erste Bewegungen in den Werten zeigte. Das wurde leider zur Horrordosis erklärt und ich zum Diabetesspezialisten geschickt.
Da wurde nochmal mit Can probiert, Mucks Reaktion waren hohe Werte.
Nun hab ich ganz vertrauensseelig mit Hypurin Bovine Lente angefangen und hier vermute ich langsam einen Fehler.
Wir haben glücklicherweise zügig erhöht, von 2 IE alle zwei Tage auf inzwischen 4 IE und bei 6 IE steigt der Doc dann aus. Das wird bald sein.
Außerdem will Muck gerade nicht Trinken und Pinkeln, Essen schmeckt aber.
Darum gehen wir nachher auch zum Doc und forschen nach. Als Zuckerkatze mit hohem BZ trinkt sie gewöhnlich viel viel mehr
Ich möchte jetzt noch das Untersuchungsergebnis abwarten und Lente bis 6 IE ausprobiern.
Wenn das alles nichts wird, würde ich es gern nochmal mit Levemir unter Anleitung eines erfahrenen Forums versuchen. Ich hab Null Ahnung von der Wirkung dieses Insulins geschweige denn von der Dosierung.
Ich melde mich also spätestens am Freitag mit der Bitte um Empfehlungen für eine Anfangsdosis.

Viele liebe Grüße an Euch alle und die lieben Pelzchen von Muck und Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net