Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.11.2013, 19:12
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard Alexandra's Maxi mit Caninsulin

Hallo Alexandra und Maxi,

herzlich illkommen hier im Forum
:

Sollen wir Maxi oder Puschi schreiben - wie möchtest du es? (Mein Kater heißt zwar Max, aber wir nennen ihn Mäggi und hier heißt er auch so - sonst käme ich durcheinander).

Ich kopier mal, was ich grade in einem anderen Thread geschrieben habe - es passt hier auch gut:

Zu einer Einstellung mit Insulin gehört unbedingt das Messen des Blutzuckers (BZ) - wie sonst soll man wissen wie das Insulin wirkt und ob die Dosis gesenkt oder erhöht werden soll?

Hast du schon ein Blutzuckermessgerät? Hier haben wir Geeignete Glukometer

Und so geht es: Simones Spike
Ganz wichtig: immer mit Leckerlis belohnen

Ebenfalls aufgelistet sind Blutketonmessgeräte. Ketone und Ketoazidose

Bitte besorg dir Jubin (Traubenzuckerlösung) und Nassfutter mit Zucker für den Fall von tiefen Werten. Das muss dich nicht ängstigen, menschliche Diabetiker haben auch Traubenzucker griffbereit

Das Diätfutter ist ungeeignet, es erhöht den Blutzucker - unglaublich, oder?

Man kann ganz normales Nassfutter aus dem Supermarkt oder Fachmarkt füttern. Wichtig ist, dass es kein Getreide, Zucker oder pflanzliche Nebenprodukte enthält. Die Zutatenliste sollte am besten ganz kurz sein.

Bitte stell jetzt aber noch nichts um. Der Blutzucker (BZ) kann allein durch das geeignete Futter sinken und du würdest es nicht bemerken, weil du noch nicht selbst misst, und eventuell zu viel Insulin spritzen.

Hier kannst du all deine Fragen los werden.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry

Geändert von Petra und Schorschi (21.11.2013 um 19:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2013, 19:24
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.362
Standard AW: Alexandra's Maxi mit Caninsulin

Hallo Alexandra,

lich Willkommen hier. Mir ist auch gleich das Futter aufgefallen und dass du den BZ noch nicht selber misst. Das Futter ist leider überhaupt nicht geeignet, aber solange du nicht misst, solltest du es auch nicht ändern. Weiterhin hat mich gewundert, dass ihr mit 2x2 IE angefangen habt und dann auf Anraten des TA auf 2x1 IE runtergegangen seid. Das würde bedeuten, dass der TA den BZ bzw. den Fructosaminwert(Langzeitzucker) gemessen hat und dabei festgestellt hat, dass der BZ für Caninsulin zu niedrig war/ist. Um so wichtiger ist es, den BZ selber zu messen.
Die Tatsache, dass das Insulin eventuell wegen zu niedriger Werte reduziert wurde, gibt Hoffnung, dass Maxi bei Futterumstellung bald ohne Insulin auskommt. Eine Garantie gibt es dafür leider nicht.
Auch ist ein Wechsel auf Lantus oder Levemir ratsam. Damit bekommt Maxi bessere und gleichmäßigere Werte.

Nun schau dich mal um und frag' was du wissen möchtest
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.11.2013, 20:20
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Alexandra's Maxi mit Caninsulin

Servas Alexandra und Maxi

herzlich willkommen.

Wir haben gute Erfahrungen mit dieser Futterliste gemacht. Aber wie Simone schon schrieb, beim Futtermanagement jetzt nicht herumtun, solange ihr noch nicht messt.
Das A und O einer guten BZ-Einstellung ist das BZ-Messen am Ohr der Mietzen. Hier gehts zu Idas Messtipps.
Du wirst jetzt viel Lesestoff haben...
Wir stellen hier unsere Katzen auf die Werte einer gesunden Katze ein (50 - 120 mg/dl). Auf diese Werte kann man nur mit einem Langzeitinsulin (LZI) einstellen. Mit Can ist das leider nicht möglich, weil Can eine andere Wirkungsweise hat (haut den Blutzucker ca. 4 Stunde nach der Spritze runter und steigt dann steil wieder an!).
Mit diesen gesunden Werten bestehen gute Chancen, dass sich die Bauchspeicheldrüse erholt und Maxi möglicherweise einmal kein Insulin mehr braucht.
Ich kann dir nur empfehlen, auf Lantus umzustellen und übe bitte das Messen.
Melde dich bitte bei Fragen. Dafür sind wir da!
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2013, 18:48
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Alexandra's Maxi mit Caninsulin

Hallo Alexandra,
schade, dass du dich nicht meldest. Haben wir dich verschreckt?
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net