Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Remissionen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.06.2006, 01:07
Anne Anne ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2
Standard Anne mit Xerxes und Penelope - seit dem 30. Juli 2005 im Honeymoon

Xerxes und Penelope (Wurfgeschwister)

Rasse: Europäisch-Kurzhaar

Geboren: 11.09.1991

Diagnose Diabetes: 01.04.2005

mit Gewißheit (!) keine Vorerkrankung und Gabe von Cortison (ich war bei der Geburt der beiden dabei, seitdem waren sie nicht einen Tag bei einem anderen. Ihre Mutter lebt natürlich auch bei mir.)


Erstinsulin: Caninsulin
Folge: schlimme Achterbahnen. Ständig Werte über 400 und 500
Sehr, sehr schlimme Neuropathie bei Xerxes. Konnte nicht mehr beim Stuhl abführen die Hocke halten.
Keine Einstellung möglich.

Lantus
Nach 10 Wochen endlich Wechsel zu Lantus (am 06.06.2005)
Kontinuierlicher Rückgang der hohen Blutzuckerwerte unter Lantus.
Keine Achterbahnen beobachtet.
Keinen Somogy beobachtet.
Keine Unterzuckerung erlebt.

-Bei Beiden- !!

Mitte Juli 2005 hörte ich mit dem Spritzen auf.
Seitdem haben beide kein Fremdinsulin mehr erhalten.

Heute:
Mittlerweile messe ich nur noch einmal im Monat.
Xerxes hat immer Werte zwischen 55 bis 85mg/dl.
Bei Penelope messe ich wieder öfters.
Sie hatte letztens einen Wert von 131 mg/dl. Die Tage danach lag er aber immer um die 90mg/dl
Xobaline gebe ich weiterhin beiden 1x täglich. Es gibt nur noch Anifit, Kattovit, Schmusy, almo nature und Thunfisch mit grünen Bohnen.

Beide sind richtig fit und halten sich bei schönem Wetter viel auswärts auf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net