Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.04.2015, 00:05
Benutzerbild von 441CM
441CM 441CM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Ort: nrw
Beiträge: 17
Standard Chrissy mit Schmusy - Vorstellung

Hallo mein Name ist Chrissy. 2010 Hab ich mit Schmusy den ganzen Mist schon einmal durchgestanden. Jetzt ist der Diabetes mit voller Wucht zurück.

1. Name, Alter der Katze?
-> Kater, Schmusy, ca. 9 Jahre alt

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> männlich, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> die erste im Juni 2010, die 2. gestern

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> Er war übergewichtig mit etwa 6 Kilo jetzt wiegt er 5 aber wirkt dabei schon ziemlich mager.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> vor der ersten ja wegen einer Augenverletzung, jetzt aber nicht

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
-> Er hat Ketone (nicht in bedrohlichster Höhe lt. TA) :-( ich hoffe das Lantus zügig hilft, viel Fett im Blut, etwas Natriummangel, entzündetes Zahnfleisch aber ohne auffällige Entzündungswerte

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> Leider wird das Lantus erst morgen in meiner Apotheke ankommen

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
-> Nassfutter von Netto (Attica Senior 8+) mit Huhn oder mit Lamm
manchmal auch Schälchen von Aldi mit Huhn

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> Wurde vom TA bzw. Labor im Blut ermittelt. Ein Ketone-Messgerät muss ich erst wieder besorgen. Habe finanziell leider auch noch Sorgen.

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> er hatte 2010 auch Ketone aber keine DKA

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
-> CANINSULIN,

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
sind nicht von den letzten Wochen vorhanden, aber der aktuellste Laborwert ist über 400 und der Langzeitwert über 600 *heul*

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> ACCU Check

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> 0,3 er mit 30er Einteilung werde ich wieder benutzen

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
-> 643

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> 1,5

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten bestenfalls alle Ergebnisse aufgeschrieben werden, aber besonders die, die vom Normal-Bereich abweichen, plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.

-> er war nicht nüchtern
Hier alle Katastrophen:

Harnstoff-N 47+ (16-38)
Natrium 142- (147-159)
Chlorid 102- (109-129)
Alk. Phosphatase 81+ (<73)
Glucose 480+ (63-140)
Cholesterin 914+ (<329)
Fruktosamin 643+ (190-365)
Triglyceride gesamt 1710+ (21-432)
Hämotokrit 50+ (28-45)
ß-Hydroxybuttersäure (photometrisch) 159.6 mg/l (<104) = Ketonämie

Ich wollte es nicht wahrhaben und bin total traurig das es so schlimm ist.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2015, 00:32
Benutzerbild von 441CM
441CM 441CM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2015
Ort: nrw
Beiträge: 17
Standard AW: Chrissy mit Kater Schmusy

Mist. Punkt 11 war noch nicht fertig. Sorry bin gerade so durch den Wind.

2010 bekam er zuerst Insuman Rapid aber dann sehr bald wechsel auf Caninsulin was aber nicht das gewünschte brachte, dann mit Lantus in den Honeymoon nach einiger Zeit. Ketone waren maximal 1,6 und gingen auch wieder gut (zügig) runter.

Diesmal versuche ich es mit einer anderen Tierärztin und werde ein paar Sachen anders angehen weil ich mir nicht auch noch eine zweite Therapie für mich leisten kann.

Ja es geht um sein Leben und es sieht nicht rosig aus aber ich bin inzwischen ziemlich allein damit sowohl finanziell als auch was die Versorgung und Zeit angeht und immer wieder mal nachts messen etc. bringt es nicht weil ich auf Dauer funktionieren muss und dafür den Schlaf brauche. Also verurteilt mich bitte m´nicht einfach wenn ich nicht jedem Rat folge.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net