Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.07.2014, 16:11
Benutzerbild von Andrea089
Andrea089 Andrea089 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2014
Ort: München
Beiträge: 94
Standard Andrea mit Neo - Vorstellung

Andrea mit Neo:

Die Geschichte meines kleinen Abessinier Prinzen in Kurzfassung:
Mein liebster Katzenbub hat seit vielen Jahren eine chronische Dünndarmentzündung. Das wurde erst entdeckt nachdem er sich mehrmals täglich erbrochen hat.
Das Ultraschall zeigte eindeutig viele dunkle Ringe am Dünndarm dazu. Dazu kommt noch sein erhöhter Pankreas-Entzündungswert - zuletzt war er bei 12.
Seitdem bekommt er Kortison.
Vorsichtige Versuche die Dosis von 2,5mg tgl. herunterzufahren hatte jedesmal katastrophale Folgen und er erholte sich erst langsam nach 1 Woche.
(Er erbricht sich dabei ca 10mal am Tag und frisst ca 5 Tage absolut nichts u liegt nur noch apathisch in der Ecke).
Bei den Untersuchungen hat sich auch herausgestellt dass er schon sehr viele abgebrochene Zähne hat, incl. einem Eckzähnchen. Was wohl als Folge der schweren Dünndarmentzündung sind.

Das Kortison hat aber jetzt seine Diabetes provoziert, welche jetzt seit März 2014 entdeckt und behandelt wird. (Nach 5 Tage Infusionskur in der Tierklinik).
Und hier die wichtigen Formalitäten :

1. Name, Alter der Katze?
-> NEO, 11 J.

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> Kater, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> ca. 01.03.2014

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> Normalgewichtig ca. 4,2 kg

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
->Prednisolon 2,5 mg tgl. seit Oktober 2013

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
-> Dünndarmentzündung, Pankreatitis
Verdauung aber normal (kompakt) - bei Rückfällen aber sehr starkes Erbrechen (incl. Blut im Erbrochenen u im Stuhl)

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> Prednisolon 2,5 mg tgl. seit Oktober 2013
Lantus 0,5 Einheiten 2x tgl.

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
-> 99% Nassfutter (Animonda Integra Protect Diabetes, Dr. Link BASIS - ADULT Pur)

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> Nein, habe ich beim Gerät noch nicht herausgefunden.

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> Ja, bevor er zur Infusionstherapie kam.

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
-> Lantus seit März 2014 - aktuell,
typischer Pre-Wert schwankend 200-400, typischer Nadir-Wert schwankend 50-250, Insulin 0,5 IE alle 12 h

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)



13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> TESTA med GlucoCheck ADVANCE

Eure Andrea mit ihrem Katzenkind Neo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.08.2015, 14:29
Benutzerbild von Andrea089
Andrea089 Andrea089 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2014
Ort: München
Beiträge: 94
Standard AW: Andrea mit Neo - Vorstellung

Hallo ihr Lieben ....

... mein grösster Albtraum ist zurück ...
Ich habe das Futter nicht verändert!

Neo erbricht seit 5 Tagen wieder mehrmals am Tag bis nur noch Spucke und Blut kommt.
Das Allergiemittel Cetirizin wirkt in diesem Stadium überhaupt nicht.

Blutbild zeigt wieder sehr hohe Pankreas-Werte ...
Ultraschall wurde noch nicht gemacht - das ist m.E. nicht nötig, da seine Symptome und Pankreas-Werte exakt wie vor 2 Jahren sind.

Ich befürchte wir müssen wieder mit Prednisolon anfangen ...
Wie lange wird es dauern bis sich damit wieder eine Diabetes entwickelt?
Ich hoffe ich kann das Pred wieder mit dem Allergiemittel Cetirizin ausschleichen bevor seine Zuckerwerte aus dem Ruder laufen ....

Meimeimei ... ich stehe noch sehr unter Schock und bin mir garnicht sicher ob ich die Tortour nochmal mit ihm durchstehen kann.
Heute morgen lag er nach ausgiebigem Erbrechen wieder apathisch auf meinem Bett ... Pupillen riesengroß .... er hat Schmerzen ...

Eure Andrea - vor Angst und Hilflosigkeit völlig gelähmt
__________________
Vorstellung Neo
Neo kastr. Kater, geb. 29.06.2003
Vermutet: IBD/Dünndarmentzündung, Pankreatitis, Futtermittelallergie
Medis: Pankreatin Albrecht, B12, Cerenia
Neo's Fotoalbum
Video zum BZ-Messen bei Neo
Neo's Krankengeschichte
Neo's Tabelle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net