Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 04.08.2016, 18:35
VanessaMuc VanessaMuc ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 278
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Zitat:
Zitat von pikatschu Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Info. Ich habe bereits 2 Blutzuckermessgeräte, habe mir vor kurzem das gleiche gekauft wie der Tierarzt hat, weil mit dem alten immer unterschiedliche Werte ( haben mit beiden gemessen) herausgekommen sind. Ich habe meinen Kater schon x mal ins Ohr gestochen ( zT. Richtige Löcher), nachdem mir dann der 2. Tierarzt sagte, dass man nur am Rand stechen soll, hatte Unser Kater keine Lust mehr. Wenn ich schon an das Ohr gekommen bin, ist er ausgetickt... Trauma! In ganz guten Zeiten geht es auch, vor allem, wenn die Kinder zu Hause sind. Als ich den Tierarzt wechselte, ist sogar die Angestellte zu uns nach Hause gekommen. Selbst sie hatte, zumindest beim 3. Mal keine Chance mehr. Er ist halt ein richtiges Raubtier.
Ich muss auch mit einer Kanüle stechen, weil bei diesen Stechpistolen nie ein Tropfen heraus kommt.
Oder habt ihr da auch spezielle?
Habt schon mal vielen Dank für die Infos, es tut gut, wenn es Menschen gibt, die einen Verstehen.
Liebe Grüße
Brigitte
Ich benutze auch Kanülen, weil bei den Lanzetten zu wenig Blut kommt. Nimmst Du denn auch die dickeren (schwarzen)?

Kannst Du ihn nicht mit Leckerlies besänftigen? Am Anfang gab es vor und nach dem Pieks Leckerlies! Vielleicht geht das so? Ich habe immer einen warmen Waschlappen vorher and Ohr gehalten - heute klappt es auch ganz ohne... Die Übung macht den Meister... Vielleicht gibt es ja etwas zu fressen was er heiß und innig liebt?? Da hilft nur bestechung!!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.08.2016, 14:58
Benutzerbild von Sandra und Justy
Sandra und Justy Sandra und Justy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2016
Beiträge: 228
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Zitat:
Zitat von Sarah feat. Sally Beitrag anzeigen

Ich steche nur mit Lanzette, ohne Stechhilfe. Das Ohr vorher schön anwärmen. Und, ganz wichtig!, nach jedem Piecks ein Leckerli. Auch wenn kein Blut kommt. Die Fellpopos merken sich das irgendwann und kommen dann freiwillig, um sich ihren Piecks, bzw. ihr Leckerli, abzuholen.
Ich pieckse auch nur noch mit der Lanzette, da habe ich am besten das Gefühl dafür wie tief ich gehe- auch wenn es immer wieder Fehlversuche gibt aber mit der Stechhilfe kam ich auch überhaupt nicht klar.
Und der Kater sitzt jetzt schon immer vor mir auf dem Tisch um Leckerlis zu bekommen auch wenn er dann beim stechen immer wieder mal die Ohren schüttelt und der wunderschöne Blutstropfen ungenutzt durch die Luft fliegen.
Nur nicht die Geduld verlieren und üben, du schaffst das
__________________
Vorstellung Justy
BZ Werte Justy
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.08.2016, 21:06
pikatschu pikatschu ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Hallo liebe Katzenfreunde,

da unsere Tierärztin nicht mehr weiter wußte,hat sie uns an eine Tierklinik überwiesen. An Eine Spezialistin für Diabetes....
Lange Rede kurzer Sinn, unser Pika hat eine Verdauungsstörung. Verdickte Darmwände beim Ultraschall und zuviel Eiweiß im Blut. "( Entzündung des Bermudadreiecks", Bauchspeicheldrüse, Leber, Darm).
Habe jetzt Almazyme erhalten. Das Insulin will sie nicht umstellen, weil er eigentlich gut eingestellt ist. Und sie hat gemeint, dass, wenn eine Katze unter Can Insulin abnimmt, darf sie mehr Futter haben, laut neuesten Studien...
Jetzt machen wir erst mal mit den Almazymen weiter, habe den Eindruck, dass es mit dem unbändigen Hunger schon besser geworden ist. (Will mich mal nicht zu früh freuen).
Danke nochmal für eure Hilfe!

Herzliche Grüße
Brigitte und Pika
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.08.2016, 21:21
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.366
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Hallo Brigitte,

an welchen Werten hat sie es denn festgemacht, dass Pikatschu gut eingestellt ist

Gut, dass die anderen Erkrankungen festgestellt worden. Was wird denn gegen den Eiweißüberschuss gemacht? Bekommt Pikatschu auch was gegen Entzündung?

Wenn das behandelt wird, solltest du den BZ gut im Blick haben. Eventuell geht er, bei erfolgreicher Behandlung, gut runter
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.08.2016, 22:08
pikatschu pikatschu ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2016
Beiträge: 5
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Hallo Simone,
die Ärztin hat vom Tierarzt alle Werte übermittelt bekommen. Gegen die Entzündung wäre Cortison das Mittel der Wahl, wenn er keinen Diabetes hätte...
Deshalb versuchen wir es erst mal mit dem Almazyme.
Lymphknoten waren auch verdickt, gegen Lymphdrüsenkrebs spricht wohl sein Hungergefühl.
Schildrüsenwerte immer noch okay!
Jetzt habe ich ein 2. Katzenklo aufgestellt, denn er pinkelt gerade überall hin. Der Stuhlgang wird auch immer dünner!
Mache ständig das Katzenklo sauber und dennoch macht er daneben.

Alles nicht so einfach.

Liebe Grüße
Brigitte und Pika
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.08.2016, 16:20
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.777
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Hallo Brigitte,
eine gute Einstellung unter Can ist eigentlich gar nicht möglich, da es nicht lange genug wirkt. Mich wundert, dass gerade hier eine Diabetes-Spezialistin nichts ändern will.
Wie Simone schon schrieb, woran macht denn diese Diabetes-Spezialistin das fest, dass Pika gut eingestellt ist?
Katzen, die unsauber sind haben entweder massive psychische oder gesundheitliche Probleme. Ich tippe mal auf gesundheitliche bei Pika.
Vermutlich hat sie auch Schmerzen. Wurde denn ein spcfPL-Test im Blut gemacht? Das würde Aufschluß geben, ob Pankreatitis (oder sogar IBD?) vorhanden ist. Diese muss behandelt werden und zwar mit
- Schmerzmitteln
- ggf. Cortison
- möglicherweise ein AB (sofern eine akute Entzündung vorliegt)
- Infusionen gegen Austrocknung
- etc.
Eine alleinige Behandlung einer so schwerwiegenden Entzündung (BSP, Leber, Darm) nur mit Pankreasenzymen (Almazyme) scheint mir nicht ausreichend.
Woran wurde denn ein zu viel an Proteinen in Blut festgestellt? Normalerweise ist das mit Standardblutbild nicht enthalten.
Statt Almazyme kannst du auch Kreon für Kinder geben, das wird sehr gut angenommen.
Wichtigst ist bei Krankheiten des Verdauungstraktes, dass auf gut verträgliches Futter umgestellt wird. Viele schwören da auf Rohfleischfütterung.
Wenn Du magst kannst Du gerne das BB hier posten, dann schaue ich mal drüber.
So ganz durchsichtig kommt mir die Diagnose/Vorgehensweise der TÄ auch nicht vor.
LG
Silke
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)

Geändert von SilkeM (16.08.2016 um 16:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
caninsulin, diabetes

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net