Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.11.2016, 20:13
Daddie Daddie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2016
Ort: Mühldorf am Inn
Beiträge: 18
Standard Andrea mit Tiggi - Vorstellung

Hallo liebe MitgliederInnen,
dies ist mein erstes Mal in einem Forum überhaupt, deshalb bitte ich vorab um ein wenig Nachsicht, wenn ich nicht gleich alles kapiere und/oder richtig mache.
Mein Kater hat sich in den letzten Wochen dramatisch verändert und zu meinem großen Entsetzen wurde nun Diabetes mellitus festgestellt.
Natürlich bin ich in großere Sorge und habe keine Ahnung, was bei dieser Krankheit "norma" ist. Ich bin dankbar für jeden Rat, Hinweis und natürlich auch mentale Unterstützung und vielleicht ein bisschen Trost. All dies bin ich auch bereit im Gegenzug zu geben.
Hier sind erstmal die abgefragten Punkte zu meinem Kater:

1. Name, Alter der Katze?
Kater Tiggi, 10 Jahre alt

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
Kastrierter Kater

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
14.11.2016

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
Aktuelles Gewicht ist ca. 5kg, er ist eher abgemagert - Idealgewicht kenne ich nicht, würde aber schätzen, bei der Größe dürfte es gut 1-2kg mehr sein.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
Nein, er bekam kein Cortison

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
Ich habe Tiggi im Alter von 6 Monaten aus dem Tierheim geholt. Kurz darauf hat sich herausgestellt, dass er Giardien hat, die mit einem Human-Medikament erfolgreich behandelt wurden. Seither keine weiteren Auffälligkeiten oder Erkrankungen.

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
Aktuell bekommt er "nur" 2x täglich 0,015ml Lantus gespritzt.

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
Bisher bekam Tiggi Felix Nass- und Trockenfutter. Ab Montag wird er auf Vet-Concept Low Carb umgestellt, auch Nass- und Trockenfutter. Wobei das TroFu auf ein Minimum reduziert wird. Er liebt TroFu...

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
Kenne ich gar nicht - was ist das und wie wichtig ist die Messung?

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
Weiß ich nicht - wurde zumindest bisher nichts festgestellt

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
Ich weiß nicht, wie ich das in IE angebe, er bekommt aktuell 2x 0,015ml Lantus.

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
Er bekommt erst seit 5 Tagen Insulin, die Werte sehen bisher so aus:
16.11.16
0,0125ml
538
+6 478
+12 mehr als 600

17.11.16
0,0125ml
595
+6 434
+12 478

18.11.16
0,015ml (Erhöhung von TÄ angeordnet)
505
+6 510
+12 561

19.11.16
0,015ml
464
+6 527

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
etMate

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
1ml Luer HS-Einmalspritzen

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
weiß ich nicht

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
weiß ich nichgt

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.
muss ich mir von der TÄ noch geben lassen

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
Bisher keine Änderungen in Aussicht

Tiggi hat sich innerhalb der letzten 2-3 Wochen dramatisch verändert.
Zuerst hat er gefressen und getrunken wie ein Irrer, hat wahre Sturzbäche gepieselt, die recht klebrig waren. Uns ist aufgefallen, dass er trotzdem abnahm, immer kraftloser wurde und einen seltsamen Gang, vor allem hinten, bekommen hat. Inzwischen ist er nur noch schlapp und müde, frisst und trinkt kaum. Daher mache ich mir natürlich unglaublich große Sorgen. ob es wirklich Diabetes ist, weil keine Besserung zu erkennen ist. Wenn ja, ist diese Entwicklung "normal", dauert es, bis die Wirkung einsetzt und der Kater sich wieder erholt?
Wie gesagt, ich bin euch für jede Hilfe dankbar, da ich komplett verunsichert bin.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net