Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.02.2017, 23:59
Franz Franz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 2
Standard Franz mit Malou -Vorstellung

Hej zusammen,
schön, Euch gefunden zu haben. Ich bin ein etwas untypischer User, weil die Diabetes Geschichte "Schnee von gestern" ist. Malou hat die Diabetes Erkrankung überwunden.
Ich habe in der Zeit der Analysen und der Therapie viele Informationen auch aus Foren wie diesem bekommen. Jetzt möchte ich etwas von unseren Erfahrungen weitergeben und alle betroffenen Katzenfreunde in der Meinung bestärken, dass Diabetes bei Weitem kein Todesurteil ist!
Ich habe die Geschichte samt Video und pdf-Dateien auf meiner eigenen zusammengebastelten Homepage jetzt publiziert
( http://hornbill.de/pages/katzodrom/katzengesundheit/diabetes-bei-katzen.php
möchte aber auch hier dieses Formular gerne ausfüllen und auch an weiteren Diskussionen gerne teilnehmen. Ich hoffe, die Verlinkung ist ok?
Wenn nicht, bitte kurze Info an mich.

1. Name, Alter der Katze?

Malou, geboren am 06.05.2005, also im Moment 11 Jahre alt

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
Weibliche, kastrierte Norwegische Waldkatze

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
08.08.2016

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze?
3,7 kg - Normalgewicht seit vielen Jahren

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
ja, letzte Injektion Mitte Juli 2016

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
akute Stomatitis (durch Cortison unterdrückt), dann Apathie, Lustlosigkeit
-

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
->

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
fast ausschließlich Trockenfutter, Diätfutter von VetConcept und Royal Canin

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
->

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
->nein

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.

->

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
siehe Link oben

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
Petcheck und Glucomen LX

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
Lantus Pen

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
->bei Diagnosestellung >600, aktuell 140

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
->

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.

->

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2017, 00:10
Franz Franz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 2
Standard AW: Franz und Malou - eine Erfolgsgeschichte


Der Link zu den Daten und Bildern war wohl falsch gesetzt.
Sorry, ich versuche es nochmal
http://hornbill.de/pages/katzodrom/k...bei-katzen.php
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lantus, remission
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net