Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.04.2006, 15:15
Benutzerbild von Sabine mit Floh
Sabine mit Floh Sabine mit Floh ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Augsburg
Beiträge: 110
Standard Sabine mit Floh - Vorstellung

Hallo,
ich habe Floh im September 2005 im Alter von 11 Jahren von einer Familie übernommen. Das Ehepaar mit zwei Kindern haben sich getrennt und plötzlich hieß es, Floh wäre aggresiv den Kindern gegenüber, die Frau kann ihn nicht mitnehmen und der Ehemann will sich nicht um ihn kümmern. Floh wurde angeblich auch von ihm geschlagen. Also sollte Floh eingeschläfert werden.
Nach kurzer Beratung mit meinem Freund haben wir uns dazu entschieden, Floh bei uns aufzunehmen. Wir haben ihn in Willich auf einer Autobahnraststätte von der Schwägerin in Empfang genommen. Wir bekamen den Impfausweis, Caninsulin und Spritzen und den Hinweis, Floh bekommt 5 E, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe. Zu Hause habe ich gesehen, dass die Spritzen keine Insulinspritzen sind und hab mich nochmal erkundigt, bekam aber keine genaue Aussage, wieviel er nun wirklich bekommt.

Floh lebte übrigens mit noch einem Kater zusammen, der wohl an Asthma litt.
Dieser durfte bleiben. Leider wurde er anscheinend so vernachlässigt, dass er vor kurzem eingeschläfert wurde. Dies macht mich sehr wütend.

Ich fuhr mit Floh gleich am nächsten Tag zu meiner TÄ lies in durchchecken, und auch ein großes BB machen. Seine Zähne sahen schlecht aus, diese haben wir ziehen lassen. Das Blutergebniss hat mich verwundert, Floh hatte ausser einen leicht erhöhten Zucker eigentlich kein Anzeichen von Diabetes. Fructosaminwert lag im Normbereich, nur die Nierenwerte waren leicht erhöht.
Also bekam Floh von uns kein Insulin.

Im März 2006 fiel mir auf, dass Floh viel trinkt, ich hab sofort mein Glukometer gezückt und gemessen-> 409 mg/dl. Also bekam er ab 02.03.06 2xtgl. 1 E Can. Wir haben reduziert, gesteigert immer mit furchtbaren Ergebnissen. Jetzt haben wir am 08.04.06 mit Lantus begonnen und Floh reagiert anscheinend gut darauf.

Übrigens ist Floh bei uns kein bisschen aggresiv, er beist nicht, kratzt nicht, ich darf Zucker messen, alles kein Problem. Von wegen aggresive Katze.

1. Name, Alter, Geschlecht der Katze?
Floh, 12 Jahre, Kater

2. Datum der Diabetes-Diagnose?
kann ich nicht genau sagen, ich denke September 2005

3. Gewicht der Katze und ob übergewichtig, abgemagert oder normal?
7,3 KG, hinten im Moment etwas eingefallen, für seine Größe ist das Gewicht o.K.

4. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison?
weiss ich leider nicht, habe weder Laborergebnisse zu sehen bekommen, trotz mehrmaligem Anruf beim alten TA, noch sonstige Informationen.

5. Beschreibe weitere bekannte Erkrankungen der Katze, wenn vorhanden
Floh ist allergisch auf Hausstaubmilben und verschiedene Pollen. Hat eine grosse kahle Stelle am Bauch. Auch um die Augen wächst ganz wenig Fell.

Nierenwerte waren leicht erhöht. (lt. TÄ allerdings nicht behandlungsbedürftig)

6. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die sie momentan erhält
Lantus;
Desensibilisierung 1x/Woche (speziell für ihn zusammengemischt)
Vitaminpaste mit Taurin

7. Was für Futter-Sorten frisst die Katze (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)?

Animonda/Carny (alles ausser die Fischsorten)
Shah (Aldi Süd) (wird untergemsicht, sonst bleibt Animonda stehen)
Thunfisch im Wasser (gelegentlich)

8. Ergebnisse von dem aktuellsten großen Blutbild. Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren lassen oder dir zufaxen lassen. Hier sollten nur die Ergebnisse aufgeschrieben werden, die vom Normal-Bereich abweichen plus die Referenz des Labors (z.B. Harnstoff-N Serum der Katze 40 mg/dl, Referenz des Labors 10-33 mg/dl). Andere gemessenen Werte können einfach mit dem Name aufgeschrieben werden um klar zustellen, dass sie untersucht worden sind, aber im Normal-Bereich waren.
Werte vom 06.03.06
Glukose im Serum 633 mg/dl Norm 55-120
Fruktosamine 501 umol/l Norm <340
Krea 2.21 mg/dl Norm <1.90
Harnstoff 85 mg/dl Norm 20-65
Chol 201 mg/dl Norm 70-150
Bili dir. 0.03 mg/dl Norm 0.05-0.3
Kalium 6.0 mmol/l Norm 3.5-5.6
Ery 10.2 x106/ul Norm 5.0-10.0
MCHC 31.1 g/dl Norm 25-31
Lympho abs. 737 /ul Norm 1000-4000
Mono abs. 536 /ul Norm 40-500

8.1 Was war der letzte Fruktosamin-Wert (inklusive Referenz des Labors)?
501 umol/l;Ref. <340

8.2 Wurde die Schilddrüsenfunktion überprüft also T4/Gesamtthyroxin (inklusive Referenz des Labors)?
Ja
T4 ges. 1,43 ng/dl;Ref. 0.80-3.80

9. Welche Insulin-Sorten hat die Katze bis jetzt erhalten? Wie lange hat sie jedes Insulin bekommen, wie waren die Dosen und die Werte (hier bitte generelle Infos zu Pre-Werten, Nadirs, Kurven)?

seit 1.3.06 Caninsulin start mit 1 E hatten uns nach Reduzierung hochgearbeitet auf 2 E ohne Erfolg. Pres lagen meist bei 400 bis 500 Nadirs bei +4 ab und zu bei 200 meist höher.

9.1 Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind

hier würde ich gerne den Link zur Tabelle einfügen, wenn ich das mal fertiggebracht habe.

10. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
Ascensia Contour und Gluco Men

11. Welche Sorte Insulin-Spritzen?
unterschiedlich

Ich denke bzw. hoffe, ich hab alles.

LG Sabine mit Floh
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net