Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.04.2017, 16:05
Benutzerbild von HopelessCase
HopelessCase HopelessCase ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2017
Ort: Velbert-Langenberg
Beiträge: 25
Standard Andrea mit Garfield - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
-> Garfield, ca. 5 Jahre (vor 2 Jahren aus Tierheim geholt, daher kein genaues Alter bekannt)

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> Kater, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> 08.04.2017

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> 9 kg übergewichtig

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> nein

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
-> Vorstellung beim Tierarzt/Tierzahnarzt am 21.03.2017
Herzarryhtmie Herzinsuffizienz (unter Sedierung), hgr. Plaque, Zahnstein, Gingivitis, Parodontitis marginalis und Va RL,
Erhöhte Blutwerte: BUN 32, ALT 344, ALKP 98, GLU 418, COL 238, WBC 16,4, %LYM 51 Anzahl 8,3 , %EOS 8,1 Anzahl 1,3
Vorstellung beim Tierarzt, der einen Herzultraschall gemacht hat um zu klären, ob Garfield für Zahn-OP narkosefähig ist: HF 162/min, Sinusrhytmus 3.HT
Echokard: schlechte Ankopplung, gute Motilität beider Ventrikel, moderate Hypertrophie d. wandständigen Papilliarmuskels, LA 14 mm
>narkosefähig

Messung des Fructosaminwertes am 8.04.2017 : 535 umol/l

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
->

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
->

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> Versuchen uns noch am Hometesting, wogegen sich Garfield vehement wehrt. Erste Prozink-Gabe am 10.4.2017: 3 iE , bisher 2 x geschafft den Ketonwert zu messen mit 0,8 und 0,9 vor der Insulingabe.

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> zum Zeitpunkt des Tierarztbesuches, bei dem mir das Prozink mitgegeben wurde waren die Ketonwerte zu hoch in den ersten Tagen lagen Sie bei 1,8-2,3

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
-> Prozink seit dem 10.04.2017 - 3 iE alle 12 h

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
z.B.
Freitag 20.4.2007
MPre 305 0,5 IE gespritzt
+ 4 230
+ 6 347
APre 386 0,5 IE gespritzt
+ 4 178
+ 7 245
usw.
-> alle 12 h Prozink
leider noch keine durchgängigen Messergebnisse, aber wir arbeiten daran

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
->Glucomen für die Ketonmessung und Akku-Chek für Blutzucker

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> bisher U40 Insulinspritzen, habe aber die BD-Microfein+Demi schon da und seit heute Lantus Penampullen im Kühlschrank

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
-> 8.04.2017 -IDEXX Vet-Med-Labor 535+ (190-365) umol/l

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> 2,4 (von 1,5 bis 4,8) ug/dl

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.
->Katze war nüchtern
RBC:6,53 (5 bis10) M/ul
HTC: 37,61 (27bis 47) %
HGB: 12,8 (8bis17)g/dl
MCV: 58 (40 bis 55)um 3
MCH: 19,58 (13 bis 17)pg
MCHC: 34,02 (31 bis36) g/dl
RDWC:14,04 (17 bis 22) %
WBC: 6,98 (5 bis 11) /ul
% GRANS: 58,7 (0 bis 100) %
% LYM: 38,7 (0 bis 100) %
% MONO: 2,6 (0 bis 100) %
% EOS: 3,4 (keine Angabe)%
GRANS Anzahl: 5,4 (3 bis 12) /ul
LYM Anzahl: 3,4 (1 bis 4)/ul
MONO Anzahl: 0,2 (0 bis 0,5) /ul
PLT Anzahl: 183 (180 bis 430 /ul
MVP: 11,18 (6,5 bis 15) pm 3

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
-> ich möchte baldmöglichst auf Lantus umstellen
Garfield ist Freigänger und wird gebarft
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net