Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.11.2017, 17:43
Benutzerbild von Mendeira
Mendeira Mendeira ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2017
Beiträge: 4
Standard Sandra mit Lourence - Vorstellung

Hallo ihr Lieben,

eigentlich habe ich zwei Katzen, Lourence und Eywa, derzeit macht mir mein "Großer" Lourence aber ganz schön Kummer und keiner kann mir so recht helfen. Ich war schon bei zwei Tierärzten und niemand kann so wirklich herausfidnen was mit ihm nicht stimmt. Jetzt beim zweiten Tierarzt soll er nun Diabtes haben, was beim ersten Tierarzt allerdings gar nicht im Raum stand.

Ich habe selbst nun mehrere Tage ein Tagesprofil erstellt, fast alle 2 Stunden gemessen und er kam in den letzten 5 Tagen niemals über 80 mg/dl Blutzucker. Ich habe sogar zwei verschiedene BZ Messgeräte verwendet, einmal GlucoMan Area und einmal Accu Check Aviva. Beide zeigten identische Messergebnisse an.

Als ich die Profile der Tierärztin durchgab sagte sie mir allerdings das man das nicht mit einem Messgerät aus der Humanmedizin machen könnte, weil das die Werte falsch wiedergeben würde. Ich müsste in spezielles für Katzen (Tiere) verwenden.

Überall im Internet lese ich allerdings das dies egal wäre??

Als wir beim letzten Tierarztbesuch waren, hatte er allerdings in der venösen Messung 242 mg/dl. Allerdings stützt sich die Tierärztin auf den Fructosamin Wert der bei 549 umol/L lag.

Sie sagte sofort das er nun gespritzt werden müsse.

Sie ist jetzt in Urlaub daher haben wir noch nicht mit dem spritzen angefangen. Wenn ich allerdings bei seinen Werten von Durchschnittlich 76 mg/dl spritze, fällt er mir doch sofort in die Hyperglykämie!

Die Tierärztin stützt sich allein auf den hohen Fructosamingehalt....und sagte meine Messungen wären nicht "richtig", da Gerät aus der Humanmedizin.

EIGENDLICH: Sind wir nur zur Tierärztin weil Lourence immer soviel spuckt und Schluckbeschwerden hat. Er bricht immer viel Schleim heraus und beim Essen merkt man ihm an das dass Schlucken ihm wohl Probleme bereitet. Er isst immer nur sehr kleine Mengen. War niemals ein dicker Kater, jetzt aktuell wiegt er 4,6 kg.
Was auffällig ist, ist der Mundgeruch den er zeitweise hat.
Derzeit ist auch eine sehr spezielle Ausnahmesituation da unser Hund vor 5 Wochen gestorben ist und Lourence sehr um ihn trauert. Er ist seitdem noch anhänglicher.

Ich bin total verunsichert was ich jetzt machen soll! Nächste Woche soll ich abends nochmal kommen, damit sie nochmal den BZ messen kann.


1. Name, Alter der Katze?
-> Lourence, 10 Jahre

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> männlich, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> 26.11.2017

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> 4,6 kg normalgewichtig/ schlank

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> nein

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
-> einen Harnsein vor 5 Jahren, derzeit bricht er viel Schleim, beim fressen kommt ebenfalls Schleim hochgewürgt, einzig der LeberWert Gamma GT ist erhöht 18 U/L Fructosamin 549 mol/L HCTleicht erhöht bei 51,3 %, Nierenwerte im Blutbild alle super, ebenso in der Komplettuntersuchung des Urins, keine erhöhten Glucosewerte dort.

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> keine

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
-> Trockenfutter Perfect fit sensitive, Nassfutter Diabetes Integra

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> nein

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> nein nicht bekannt

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
-> noch keine wir sollen jetzt damit anfangen

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
z.B.
Freitag 20.4.2007
MPre 305 0,5 IE gespritzt
+ 4 230
+ 6 347
APre 386 0,5 IE gespritzt
+ 4 178
+ 7 245
usw.

-> derzeit noch nichts

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> Accu check Aviva, GlucoMan Area

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> keine

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
-> 549 mol/L Referenzbereich 191 - 349

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> 2,0 ug/dL Referenzbereich 0,8 - 4,7

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.

-> Katze war bei dieser Blutuntersuchung nicht nüchtern!

CREA 1,5 mg/dL Referenzbereich 0,8 - 2,4
UREA 20 mg/ dL Referenzbereich 16 - 36
PHOS 3,3 mg/dL 3,1 - 7,5
Ca 9,2 mg/dL 7,8 - 11,3
TP 7,7 g/dL 5,7 - 8,9
ALB 3,1 g/dL 2,3 - 3,9
GLOB 4,6 g/dL 2,8 - 5,1
ALB/GLOB 0,7
ALT 31 U/L 12 - 130
ALKP 40 U/L 14 - 11
GGT 18 U/L 0 - 4
TBIL 0,8 mg/dL 0,0 - 0,9
CHOL 80 mg/dL 65 - 225
AMYL 707 U/L 500 - 1500
LIPA 954 U/L 100 - 1400
Na 159 mmol/L 150 - 165
K 3,6 mmol/L 3,5 - 5,8
NA/K 44
CL 120 mmol/L 112 129
Osm Calc 324mmol/kg
TT4 1,0 ug/dL 0,8 - 4,7
RBC 9,98 M/uL 5,00 - 10,00
HCT 51,3% 30 - 45 %
HGB 15,4 g/dL 9,0 - 15,1
MCV 51,4 fL 41,0 - 58,0
MCH 15,4 pg 12,0 - 20,0
MCHC 29,9 g/dL 29,0 - 37,5
RDW 17,7% 17,3 - 22,0
RETIC 44,7 K/uL 3,0 - 50,00
WBC 4,47 K/uL 5,50 - 19,50
NEU 2,68 K/uL 2,50 - 12,50
LYM 1,33 K/uL 0,40 - 6,80
MONO 0,10 K/uL 0,15 - 1,70
EOS 0,27 K/uL 0,10 - 0,79
BASO 0,01 K/uL 0,00 - 0,10
PLT 500 K/uL 175 - 600
MPV 16,2 fL
PDW 22,2 %
PCT 0,81 %

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
->
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net