Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.08.2009, 14:17
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard Tanja mit Teddy - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
Teddy, 15 Jahre

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
kastrierter Kater

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
28.07.2009

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
4,3 kg (Idealgewicht zwischen 4,5 und 5kg)

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
leider ja; vom 27.05. - 16.07.2009
so sind die hohen Glucose-Werte erst zustande gekommen
vorher war in diesem Bereich alles in bester Ordnung
zunächst eine Cortison-Depotspritze, danach Prednisolon 5mg (7 Tage 2 x 10mg; 9 Tage 2 x 5 mg; 3 Tage 2 x 2,5 mg; dann Ausschleichen über mehrere Tage)

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
Reflux-Gastritis

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
Ranitidin (2 x ¼ 75mg), Ulcogant (20 min vor den Mahlzeiten 1ml), MCP (2 x 3 Tropfen), Taurin 250mg, Ulmenrinde 2ml vor dem Schlafengehen

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
Vet-Concept, Almo Nature, Grau, Cosma Thai

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
ja - bei Werten um die 300 mg/dl; im Blut

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
nein - Ketone liegen immer bei 0,0 oder 0,1

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
Caninsulin vom 04. - 06.08.2009; hier sind die Werte zu schnell gesunken, da Teddy aufgrund seiner Gastritis nicht zwei große, sondern mehrere kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt essen muss
gemeinsam mit meinem TA habe ich entschieden, am Abend des 06.08. auf Lantus umzustellen

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
http://spreadsheets.google.com/pub?k...hQ&output=html

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
Accu Chek Aviva

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
U100 demi

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
453 (bis 340)

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
2,4 (0,7 - 5,8)

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
Teddy war bei der Blutentnahme nüchtern (Werte vom 28.07.2009)
ALT 50 (bis 80)
ALKP 79 (bis 82)
FRA 453 (bis 340)
TP 8,1 (6 bis 8)
GLU 500 (62 bis 135)
BUN 36 (bis 36)
CREA 1,6 (bis 1,9)

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
Teddy hat im April unter einer einwöchigen Cortisongabe bereits Glucose über den Urin ausgeschieden; leider wurde kein Blutglucosewert ermittelt; vier Wochen nach Absetzen des Prednisolons waren Blut und Urinwerte wieder im Normbereich; leider hat man sich von Ärzteseite trotzdem zu einer erneuten Cortisongabe im Mai entschieden; jetzt stehe ich vor dem gleichen Problem: wieder Glukose in Urin und Blut
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net