Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen > Zuckerschnuten suchen ein Zuhause

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.09.2009, 20:31
Benutzerbild von Pia mit Schnäuzel
Pia mit Schnäuzel Pia mit Schnäuzel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2007
Ort: Seevetal bei Hamburg
Beiträge: 931
Standard Diabetes Kater Tom in HH sucht neues Zuhause oder Pflegeplatz - leider verstorben

Liebe Foris,

über eine Katzenschutzgruppe wurde ich gebeten, bei der Vermittlung von Kater Tom gebeten.

Tom sitzt auf einer Pflegestelle in "Einzelhaft", obwohl er gerne in den den Rest der Wohnung will. Da die Pflegestelle einen größeren Katzenbestand beherberget, wäre es fantastisch, wenn eine andere Pflege bzw. Endstelle für Tom gefunden werden könnte
Mit so vielen Tieren ist er hier überfordert, weil meine zu neugierig sind und immer alle zeitgleich die Tür belagern.
Ansonsten ist Tom ein Schätzchen...
Ca. 8 kg schwer und superlieb, kommt sofort angetrabt wenn jemand im Raum ist und will schmusen. Er hat einen riesigen Nachholbedarf, weil er sehr stark vernachlässigt wurde, das ist noch milde ausgedrückt.
Tom wurde zum Tierarzt gebracht, mit dem Gedanken ihn zu töten, weil er nicht mehr laufen konnte.
Es stellte sich Diabetes heraus und das "nicht laufen können" ist sicherlich eine starke Neuropathie.
Er braucht längere Zeit um sich zu erholen und das Laufen sieht noch sehr unbeholfen aus, er läuft auf der kompletten Hinterhand, aber er kommt klar.
Das spritzen ist total unproblematisch und man macht es nebenbei beim füttern, er merkt es nicht, weil er so gierig auf sein Essen ist.
Bei mir wird er gerade auf Ryzoom und Animonda Nassfutter und Orjens Trockenfutter eingestellt, damit er genügend Nährstoffe bekommt.
Tom ist ca. 8 Jahre alt, kastriert, geimpft (Januar)und ein hübscher Grautiger mit hellem Bart.

Das ist der Text von der Pflegestelle. Mittlererweile habe ich herausgefunden, dass er noch eine Herzschwäche zu haben scheint (er bekommt Herz- und Entwässerungstabletten).
Als Insulin bekommt er Lantus, 2IE leider ohne Hometesting.
(Ab und zu Messungen in der TA Praxis ergaben 200er Werte. Naja, kann man ja nicht viel mit anfangen wie wir wissen...)
Wir Hamburger sind dran, daran zu arbeiten, dass wir einmal zu ihr kommen dürfen, um das HT zu zeigen.
Er ist verträglich mit Hunden, das wurde mir auch noch gesagt.

Liebe Foris, die momentane Pflegestelle ist überfordert mit den Anforderungen eines Diabetes-Tieres. Bitte, fragt herum oder überlegt, ob Ihr vorübergehend oder für immer, den süssen Tom nehmen könnt.

Der direkte Kontakt zur Pflegestelle ist: judith.kowalczyk@t-online.de
Bei Bedarf kann auch die Telefonnummer herausgegeben werden.

Liebe Grüße, Pia


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2009, 22:38
Benutzerbild von Pia mit Schnäuzel
Pia mit Schnäuzel Pia mit Schnäuzel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2007
Ort: Seevetal bei Hamburg
Beiträge: 931
Standard AW: Diabetes Kater Tom in HH sucht neues Zuhause oder Pflegeplatz

Liebe Foris,
heute war ich Tom auf seinem Pflegeplatz besuchen. Nach längerem eMail Verkehr hat sich die Pflegestelle bereit erklärt, sich das Hometesten zeigen zu lassen :-)
Es klappte auf Anhieb. Tom kam und schmuste und fast nebenher habe ich den BZ und Ketone gemessen.
Ketone 0,0 und BZ 184, ca. 2 Std. vor der Spritze. Er läuft wackelig, aber zeigt leichte Ansätze wieder auf den Ballen zu laufen. Aufs Bett springen kann er auch. Der Fructo war etwas über 400 und scheinbar wurde er erst vor kurzem diagnositziert, also alles sehr aussichtsreich, zumal er von Anfang an Lantus bekommt.
Der BZ wird ab jetzt gemessen und die Einstellung selbst in die Hand genommen.
Die Pflegestelle ist eine Frau, die jahrelang schon aktiven Tierschutz in Südeuropa betreibt. Es leben etliche andere arme Pfleglinge bei ihr und eigentlich war Tom´s Zimmer für eine Horde Katzenkinder aus Kreta vorgesehen.
Also auch, wenn Tom es dort sehr sehr gut geht, man merkt ihm auch an, dass er entspannt ist, wird der Platz für andere Schützlinge benötigt. Er wird nur getrennt gehalten, weil er sich mit einem dort lebenden Kater, der geistig und körperlich behindert ist, nicht versteht, der ist ihm zu wild. Andere Katzen dürfen aber zu ihm rein, die Tür ist eine Hasengitter-Tür also es besteht immer Sichtkontakt.
Er ist ein ganz fürchterlich lieber Schatz, er will schmusen, schmusen, schmusen. Es ist mir schrecklich schwergefallen, ihn nicht selbst mitzunehmen.
Total süss ist er mit seinen riesigen Pranken und der hübschen Schnute. Er lebte mit Hunden und einer weiteren
Katze, ist also sehr verträglich. Sein Frauchen starb, dann kam ein Verwandter und kümmerte sich wohl mehr schlecht
um ihn und brachte ihn letzendlich "zum entsorgen" zur Tierärztin der jetzigen Pflegestelle.

Hier noch 3 neue Fotos.

Liebe Grüße, pia






Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.10.2009, 20:39
Benutzerbild von Pia mit Schnäuzel
Pia mit Schnäuzel Pia mit Schnäuzel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2007
Ort: Seevetal bei Hamburg
Beiträge: 931
Standard AW: Diabetes Kater Tom in HH sucht neues Zuhause oder Pflegeplatz

Liebe Foris,

nachdem die Pflegestelle mir gestern noch schrieb, dass es Tom gut geht und die BZ Werte sich bessern, bekam ich heute eine eMail, dass Tom leider gestorben ist.
Sein Herz und seine Lunge hätten nicht mehr mitgemacht, mehr weiss ich auch nicht.

Liebe Mods, bitte nehmt das gesuch raus.

Liebe Grüße, Pia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net