Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Remissionen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 19.08.2006, 13:30
Benutzerbild von Sandra
Sandra Sandra ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.607
Standard AW: Angelika's Athos mit Levemir

Hallo Angelika,

Herzlichen Glückwunsch


Das habt ihr toll gemacht - und so schnell
Wäre klasse wenn du Zeit finden könntest einen Bericht in unsere Remissions-Ecke zu stellen, ist schließlich die erste Levemir-Remission, also was ganz besonderes
__________________
Liebe Grüße
Sandra
- ohne Charlie


Charlies Homepage
BZ-Tabelle
Charlies Start mit Lantus (BZ-Kurve)

"Das beste Modell für eine Katze ist eine Katze - möglichst dieselbe Katze." - Norbert Wiener
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.08.2006, 14:00
Benutzerbild von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips Sabine mit Fips ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: 8105 Regensdorf /Schweiz
Beiträge: 556
Standard AW: Angelika's Athos mit Levemir

Hallo Angelika und Athos

Habt Ihr supertoll und schnell hingekriegt!

Ich gratuliere Euch von Herzen!

auf dass jetzt ruhigere, durchwegs gesunde Zeiten auf Euch warten!!

Prost auf Euch beiden

Sabine mit Fips, Lissi und Petz
__________________
Fipsis aktuelle BZ-Werte
Fipsis Blutbilder
Blutbildervergleich verschiedener Katzen
Unsere Engelchen


Selig sind Menschen, die Katzen lieben, denn sie werden niemals einsam sein
Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.08.2006, 00:08
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Angelika's Athos mit Levemir

Hallo Angelika,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
zum HONEYMOON!




auch von uns. Möge er ewig anhalten!
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.08.2006, 09:46
Benutzerbild von Karin mit Tommy
Karin mit Tommy Karin mit Tommy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Uckermark
Beiträge: 1.149
Standard AW: Angelika's Athos mit Levemir

Hallo Angelika,

auch von uns noch ein verspätetes

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Möge Athos sein Honymoon ewig wären!

Liebe Grüße Karin mit Tommy
__________________
Liebe Grüße Karin mit Tommy

Tommy BZ Werte

Tommy Blutbilder

Solange der Mensch denkt, Tiere fühlen nicht, müssen Tiere fühlen, dass der Mensch nicht denkt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.08.2006, 20:15
Benutzerbild von Eva + Elvis
Eva + Elvis Eva + Elvis ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2006
Ort: 72762 Reutlingen
Beiträge: 151
Standard AW: Angelika's Athos mit Levemir

Hallo Angelika!


Mensch, da hätte ich es doch fast verpasst!

Auch von Elvis und mir

Herzlichen Glückwunsch zum Honeymoon!!

Viele liebe Grüße

Eva und Elvis
__________________
Elvis - wir werden dich nie vergessen!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.09.2006, 15:13
Angelika Angelika ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2006
Beiträge: 105
Standard Angelikas Athos seit 5.8.06 ohne Insulin (Levemir)

Hallo an Alle, spät aber doch möchte ich meinen Beitrag im Bereich "Remissionen" schreiben.
Athos Diabetes haben wir leider viel zu spät erkannt. Völlig unwissend oder auch gedankenlos (obwohl wir schon über Jahrzehnte immer Katzen haben), dass Katzen auch bei heißem Wetter nicht vermehrt Wasser trinken, haben wir eben dieses doch auf den heißen Juli geschoben. Erst als es uns wirklich unnatürlich erschien - Athos trank aus der Badewanne, Duschtassse, Gieskanne, einfach überall wo er Wasser fand - das Kistchen ständig nass war und er auch das Futter verweigerte, wurden wir hellhörig. Natürlich war dies an einem Sonntag ( 16. Juli) und wir riefen unsere Tierärztin an. Diese Tierärztin hatte Athos vorher mit wg. einer Blasenentzündung behandelt. Sie dache sich wohl gleich was los war und empfahl uns in die Veterinäruniversitätskinik zu fahren. In dieser Klinik wurde Athos stationär aufgenommen. Am Montag kam der Anruf, dass Athos Ketoaziodose hat und in Lebensgefahr schwebte. Ab Dienstag ging es ihm schon besser und lt. TA war er ein Paradebeispiel eines Patienten. Er sprach auf jede Therapie an wie es sein soll und am 21. Juli konnten wir ihm abholen. Er hatte von 8 Kg auf 7 Kg abgenommen. In der Klinik wurden wir eingeschult wg. Blutzuckermessen und Spritzen. Verordnet wurde ihm das Insulin Levemir. Ich muss sagen, dass der Endokrinologie dieser Klinik immer für mich da war, wenn ich Fragen hatte und äußerst geduldig war. Am meisten an ihm hat mich beeindruckt, dass er sich bei uns so bedankte, als wäre es seine Katze, dass wir Athos die Möglichkeit zur Theapie geboten haben. Nach seiner Aussage dürfte dies leider nicht so häufig sein. Zu Hause erholte Athos sich sehr rasch. Am 11.7. und am 11.8. war er ganztags zur Kontrolle in der Klinik und TA war sehr zufrieden mit ihm. Wir spritzen so ungefähr 3 Tage 1IE, 6 Tage 0,75IE, 3 Tage 0,50IE, 2 Tage 0,25 und ab 5.8. nichts mehr. Natürlich wird weiterhin so alle 3 Tage kontrolliert und er hatte auch mal Werte so knapp über Hundert (höchste war mal 108). Ich fütterte weiterhin Hills m/d und seit 6. September nur mehr Animonda Carni Adult und seither haben wir nur mehr zweistellige Werte. Dass einzige Problem, welches wir noch haben, ist zur Zeit sein Gewicht. Er soll von 7kg auf 6kg und obwohl ich immer genau abwiege und ihm täglich 200g zum Fressen gebe, nimmt er keinen Dag ab, aber auch keinen zu. Meine Angst ist wg. einer neuerlichen Blasenentzündung ist riesengross (meiner Meinung nach der Auslöser, weiß leider nicht ob er Cortison v. TÄ bekommen hat) und ich denke schon daran, ihm vorbeugend ein homäopathisches Mittel zu geben. Muss mich aber erst erkundigen, ob sowas überhaupt einen Sinn hat.
Ich liebe ihn jetzt noch mehr als vorher, freue mich ihm beim spielen, Futter betteln, schlafen, einfach überhaupt zu sehen. Er ist allerdings auch verändert, plötzlich hat er das Sagen bei seiner viel kleineren Katzenfreundin. Die Kleine hatte ihm gegenüber (obwohl er ein grosser stattlicher Kater ist) von Anfang an das Kommando übernommen. Na die war erstaunt, plötzlich ihren Lehrmeister gefunden zu haben.
Das war nun der etwas zu lang geratene Verlauf von Athos Diabetes.
Ich danke Euch nochmals sehr für Eure Unterstützung, egal ob psychisch oder therapeutisch. Ich lese noch immer täglich Eure Beiträge und wünsche Euch und Euren Mietzen alles Liebe. Dass ich Euren Rat wg. Diabetes brauche, dass wünsche ich Athos und mir nicht
Liebe Grüße, Angelika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net