Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.07.2006, 11:04
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Reichelsheim/Odw.
Beiträge: 309
Standard Conny mit Isa und Lieschen - Vorstellung

Ihr Lieben,

ich habe eigentlich nicht vor, meine beiden Zuckerschnuten auf Lantus oder Levemir umzustellen, zumindest nicht in nächster Zeit. Das liegt einfach daran, dass wir wertemäßig momentan gut unterwegs sind und ich ungefähr 12 Stunden außer Haus - keine optimalen Voraussetzungen .

Angemeldet hab ich mich hier, weil ich es doof finde, still mitzulesen, hier und da hat man ja doch den einen oder anderen Tipp, wenn es auch nicht zu den Insulinen direkt ist. Außerdem kenn ich so viele hier .

Für die, die mich noch nicht kennen: Ich habe zwei Diabeteskatzen:

1. Lieschen, ca. 20 Jahre alt, Diabetesdiagnose im August 2003, zahnlos, momentan sehr gut mit Monotard dabei. Monotard wird nicht mehr produziert, aber wir haben einen Vorrat davon im Kühlschrank. Da gute Werte bei Lieschen Gold wert sind, werde ich erst wieder experimentieren, wenn sie schlechter werden.

2. Isa, ca. 12 Jahre alt, seit Mitte April 2006 bei mir, sollte wegen Diabetes eingeschläfert werden. Im Moment erstaunlich gut mit Caninsulin eingestellt. Isa muss ich noch besser kennenlernen und ihre Werte weiter beobachten, bevor ich entscheide, ob ich etwas ändere.

Außerdem habe ich noch drei weitere Katzen:
Benek, Mädchen, ca. 4 Jahre alt
Minouche, Mädchen, ca. 5 Jahre alt
Oskar, (Lause-)Junge, ca. 1 - 2 Jahre alt

Ihr werdet mich sicher eher selten lesen, aber hier und da doch vielleicht mal.

Liebe Grüße
Conny
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.09.2006, 13:13
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Reichelsheim/Odw.
Beiträge: 309
Standard Conny's Isa - Vorstellung

1. Name, Alter, Geschlecht der Katze?
-> Isa, ca. 12 Jahre alt, weiblich

2. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> Keine Ahnung, ich hab sie erst vor 4 Monaten übernommen, sie sollte eingeschläfert werden. Soviel ich weiß, hat sie aber schon länger Diabetes

3. Gewicht der Katze und ob übergewichtig, abgemagert oder normal?
-> Sie dürfte an die 5 kg wiegen, ist nicht gerade klein und sieht erfreulich normal aus.

4. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison?
-> Ich glaube nicht.

5. Beschreibe weitere bekannte Erkrankungen der Katze, wenn vorhanden
-> Keine chronischen Erkrankungen, momentan ein kleines Hautproblem

6. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die sie momentan erhält
-> Hepar Sulfuris und Silicea wegen der Haut

7. Was für Futter-Sorten frisst die Katze (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)?
-> Nur und ausschließlich Miamor Feine Filets und RC Diabetic TroFu. Noch lieber anderes (verbotenes) TroFu Wir starten jetzt einen Versuch mit Orijen.

8. Ergebnisse von dem aktuellsten großen Blutbild. Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren lassen oder dir zufaxen lassen. Hier sollten nur die Ergebnisse aufgeschrieben werden, die vom Normal-Bereich abweichen plus die Referenz des Labors (z.B. Harnstoff-N Serum der Katze 40 mg/dl, Referenz des Labors 10-33 mg/dl). Andere gemessenen Werte können einfach mit dem Name aufgeschrieben werden um klar zustellen, dass sie untersucht worden sind, aber im Normal-Bereich waren.
-> Werte waren alle normal und im Referenzbereich bis auf den erhöhten Fructosaminwert. Da ich sie aber mehr oder weniger uneingestellt bekam, war das kein Wunder.

8.1 Was war der letzte Fruktosamin-Wert (inklusive Referenz des Labors)?
-> 534 (390)

8.2 Wurde die Schilddrüsenfunktion überprüft also T4/Gesamtthyroxin (inklusive Referenz des Labors)?
-> Ja, alles OK

9. Welche Insulin-Sorten hat die Katze bis jetzt erhalten? Wie lange hat sie jedes Insulin bekommen, wie waren die Dosen und die Werte (hier bitte generelle Infos zu Pre-Werten, Nadirs, Kurven)?
-> Caninsulin, 3 und 4 IE bei den alten Besitzern, bei uns zunächst weniger mit Steigerung bis zu 3,2 IE

9.1 Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind (Webseite auch okay)
-> nicht geupdated, aber Pres um 300 bis 350 und Nadire um die 150 mit Ausreißern von Pres in den hohen 200ern und zweimal auch 50er Nadire

10. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> Ascensia Contour

11. Welche Sorte Insulin-Spritzen?
-> Die üblichen Demis

12. Alle weiteren zusätzlichen Infos die hilfreich sein könnten
->
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.10.2006, 20:36
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Reichelsheim/Odw.
Beiträge: 309
Standard Conny's Lieschen - Vorstellung

1. Name, Alter, Geschlecht der Katze?
-> Lieschen, ca. 20 Jahre alt, weiblich

2. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> August 2003

3. Gewicht der Katze und ob übergewichtig, abgemagert oder normal?
-> Lieschen wiegt bockige 6,3 kg und ist davon nicht abzubringen.

4. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison?
-> Nein.

5. Beschreibe weitere bekannte Erkrankungen der Katze, wenn vorhanden
-> Chronische Erkrankung der oberen Atemwege, Überbleibsel einer schweren Infektion mit Streptokokken und einer nachfolgenden, lange unerkannten Infektion mit einem in Lieschens Fall multiresistenten Keim namens Pseudomonas aeruginosa. Wird von Zeit zu Zeit mit AB zurückgedrängt.

6. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die sie momentan erhält
-> Momentan nichts

7. Was für Futter-Sorten frisst die Katze (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)?
-> NaFu aller möglichen Marken - Whiskas sensitive, Animonda, Miamor Bio, Shah, auch mal domino zwischendurch und Felix Gelee.

8. Ergebnisse von dem aktuellsten großen Blutbild. Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren lassen oder dir zufaxen lassen. Hier sollten nur die Ergebnisse aufgeschrieben werden, die vom Normal-Bereich abweichen plus die Referenz des Labors (z.B. Harnstoff-N Serum der Katze 40 mg/dl, Referenz des Labors 10-33 mg/dl). Andere gemessenen Werte können einfach mit dem Name aufgeschrieben werden um klar zustellen, dass sie untersucht worden sind, aber im Normal-Bereich waren.
-> Werte waren für eine solch alte Katze mit 3 Jahren Diabetes einfach nur wunderbar und fast alle im Referenzbereich. Nichts Besorgniserregendes!

8.1 Was war der letzte Fruktosamin-Wert (inklusive Referenz des Labors)?
-> 465 (390)

8.2 Wurde die Schilddrüsenfunktion überprüft also T4/Gesamtthyroxin (inklusive Referenz des Labors)?
-> Ja, alles OK

9. Welche Insulin-Sorten hat die Katze bis jetzt erhalten? Wie lange hat sie jedes Insulin bekommen, wie waren die Dosen und die Werte (hier bitte generelle Infos zu Pre-Werten, Nadirs, Kurven)?
-> Caninsulin, Hypurin Bovine Lente, Insuman Comb 25, Insuman Basal, Monotard. Pres unter Monotard zuletzt schwankend von unter 100 bis über 300, Nadire ebenfalls, leider auch zum Schluss ohne erkennbares Muster.

9.1 Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind (Webseite auch okay)
-> folgt

10. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> Ascensia Contour

11. Welche Sorte Insulin-Spritzen?
-> Die üblichen Demis

12. Alle weiteren zusätzlichen Infos die hilfreich sein könnten
-> Es handelt sich hier um ein "Lieschen", eine seltene, äußerst kluge und gleichzeitig in allem völlig unberechenbare Abart der üblichen EKH
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net