Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 01.05.2006, 18:50
Benutzerbild von rainerbille
rainerbille rainerbille ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: München
Beiträge: 2.873
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Hallo Birgit,

leider kann ich Dir gar nicht weiterhelfen ; das einzige was ich tun kann ist die Daumen ganz fest für Euch zu drücken.
__________________
Liebe Grüße
Bille mit Rübe
Rübes Vorstellung
Rübes BZ-Werte
Fotos
Rübes Blutbild

Einer Katze Augen sind Fenster, die uns eine andere Welt erblicken lassen. (Irische Legende)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.05.2006, 19:03
Benutzerbild von Tina mit Blacky
Tina mit Blacky Tina mit Blacky ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Salzgitter
Beiträge: 3.188
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Hallo Birgit

ich habe gerade von Nele die BZ Werte gesehen und sie gefallen mir garnicht.
Wenn ich mich richtig erinnern kann hat Nele doch auch mal sehr viel gegessen und hatte NIE Ketone also auch nicht beim Nassfutter.

Die Ketone kamen als du diese Pferdediät machen solltest oder?
Was habt ihr denn jetzt noch vor wegen dem Cushingverdachts?
Ich kannte bisher nur eine Katze die wirklich Cushing hatte.Ich an deiner Stelle würde mich mal mit Anja und Tinka kurz schliessen.Winke Anja
Mir scheint es so das Nele auch in so einer Glucotoxität steckt und wenn dir da jemand helfen kann dann Anja.Tinka hatte Massen an Insulin gebraucht um von den Werten runter zu kommen.
Für das Nachspritzen würde ich bei dir garkeinen festen Zeitpunkt ausmachen.
Ich würde Nele versuchen mal alle 8 Stunden zu spritzen,ist das bei dir möglich? Also zu den Pres ihre normale Dosis und dann immer etwas zugeben und die Menge des zugebens würde ich stetig steigern.
Bei Blacky war es ja Ende März auch so das sich an den Werten nicht viel getan hat.Als ich dann bei +6 dann mal 1,0 nachgegeben habe dann konnte er fallen.Vielleicht verbraucht Nele das Insulin schon für das viele TF?

Es wäre bestimmt mal möglich dies an ein WE zu probieren ?
__________________
Liebe Grüße Tina mit Purzi und 80 Pfötchen und
Putzi, Morle, Blacky mein Held, Flocki und Franky für immer im Herzen.

Blackys Vorstellung
Blackys BZ-Werte
Blackys BB's

"Menschen, die Katzen nicht mögen, müssen in einem früheren Leben eine Maus gewesen sein"
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.05.2006, 20:41
Benutzerbild von Holger Krugg
Holger Krugg Holger Krugg ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Oberursel (Hessen)
Beiträge: 176
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Hallo Birgit,
kann dir ein wenig nachfühlen wegen der Cushing Thematik.
Es bestand bei Tizi auch mal Cushing Verdacht und deshalb mußten wir uns ein wenig ins Thema einlesen.
Gottseidank konnten wir dann jedoch Cushing ausschließen bevor wir mit den eigentlichen, aufwendigeren Untersuchungen anfingen, denn Tizi ging dann ja in Remission.
Damals hat mir Viktoria (aktiv in der 7kl Liste) sehr gut geholfen und mittlerweile hat sie einiges (als ehemalige selbstbetroffenen mit ihrem Liebling) an Infos in den 7kl Datein ausgearbeitet und abgelegt.
Ich nehme an du bist schon in Verbindung und dort im Infofluß.

Wir drücken euch die Daumen und freuen uns zumindest daß es Nele relativ o.k. geht, wenn auch schlapp.
Tod den ketone, daß wünschen wir natürlich auch.

Liebe Grüße,
Holger
__________________
Gruesse Holger mit Lorenzo und Schiava (&Tiziano)
---------------------------------------
http://www.holger-krugg.de

Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.05.2006, 21:14
Benutzerbild von Birgit
Birgit Birgit ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 21
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Hallo Holger,

kann mich noch gut daran erinnern, als bei Tizi der Cushing-Verdacht bestand. Zum Glück konntet ihr diesen Verdacht bald ausräumen.

In der 7KL gibt es wirklich sehr informative Dateien zum Cushing. Besprochen habe ich Neles Cushing-Verdacht dort noch nicht.

Lieben Dank fürs Daumendrücken
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.05.2006, 21:42
Petra mit Mambo&Gina Petra mit Mambo&Gina ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.115
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Zitat:
Zitat von Birgit
Habe das auch gelesen wie Anja und Tina das gehändelt haben. Ich weiß nicht, ob das bei uns machbar ist, da wir beide den ganzen Tag nicht zu Hause sind
Hallo Birgit,

ne!
wenn man den ganzen Tag nicht zu Hause ist geht das ja nicht

aber vielleicht im Urlaub
oder wie Tina schrieb an einem Wochenende, um mal zu sehen wie Nele darauf reagiert?

wir drücken aber auf jeden Fall weiterhin ganz fest die Daumen u Pfoten
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 02.05.2006, 01:06
Benutzerbild von Tinka mit Anja
Tinka mit Anja Tinka mit Anja ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Cadolzburg
Beiträge: 200
Lächeln AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Liebe Nele,
ich habe mir gerade Deinen Thread durchgelesen - das ist echt frustrierend, wenn man macht und tut, dem Tier so gerne helfen möchte und doch keinen Schritt weiterkommt

Als ich mir Deine Tabelle angesehen habe, dachte ich tatsächlich (wie das in einige Antworten ja schon angedeutet wurde) auch an eine Glucotoxizität. Darüber gibt es natürlich schon noch mehr zu erzählen, als ich es in Tinkas Vorstellung getan habe; bzw. kann man es sich so wahrscheinlich noch nicht gut vorstellen, wie wir vorgegangen sind.

Bei unseren Pelzis gibts ja doch einige Ähnlichkeiten; Tinka ist noch keine 6 Jahre alt...
Ich ware sehr an einem Erfahrungs-Austausch mit Dir interessiert!
liebe Grüße an Dich und Nelchen
Anja und Tinka
__________________
Hunde brauchen Herrchen - Katzen haben Personal...
__________________________________________
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.05.2006, 17:04
Benutzerbild von Birgit
Birgit Birgit ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 21
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Hallo Tina,

komme leider erst heute wieder zum Schreiben

Zitat:
Zitat von Tina mit Blacky
ich habe gerade von Nele die BZ Werte gesehen und sie gefallen mir garnicht.
Wenn ich mich richtig erinnern kann hat Nele doch auch mal sehr viel gegessen und hatte NIE Ketone also auch nicht beim Nassfutter.

Die Ketone kamen als du diese Pferdediät machen solltest oder?
stimmt genau, erst nach der Umstellung auf Trofu und den Versuchen wieder auf Nafu umzustellen bekommt Nele die Ketone

Zitat:
Was habt ihr denn jetzt noch vor wegen dem Cushingverdachts?
Ich kannte bisher nur eine Katze die wirklich Cushing hatte.?
Als weiterer Schritt ist die Wiederholung des Dexamethason-Hemmtests angedacht. Cushing ist wirklich sehr selten, ich kenne 2 Katzen die Cushing hatten. Eine amerikanische TÄ schrieb mir dazu folgendes. Zitat: "... feline cushings is like a unicorn...."...

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, dass Nele in einer Glukosetoxizität steckt, wäre ja auch kein Wunder. Ein anderes Spritzmanagement wäre eine Möglichkeit, nur weiß ich noch nicht wie das bei uns gehen soll, da wir ca. 11 h aus dem Haus sind. Das Trockenfutter braucht sicherlich sehr, sehr viel Insulin und mit Nafu hat Nele schon bessere Werte. Ob das nach dauerhafter Futterumstellung so bliebe, weiß man so ja noch nicht.

Ich eröffne nachher mal einen neuen Thread in Insulineinstellungen, dann können wir da weiter schreiben
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.05.2006, 17:44
Benutzerbild von Birgit
Birgit Birgit ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 21
Standard AW: Nele - Cushing u./o. Akromegalie?

Hallo Anja,

bin leider nicht eher dazu gekommen dir zu schreiben

Zitat:
Zitat von Tinka mit Anja
ich habe mir gerade Deinen Thread durchgelesen - das ist echt frustrierend, wenn man macht und tut, dem Tier so gerne helfen möchte und doch keinen Schritt weiterkommt
Als ich mir Deine Tabelle angesehen habe, dachte ich tatsächlich (wie das in einige Antworten ja schon angedeutet wurde) auch an eine Glucotoxizität

Darüber gibt es natürlich schon noch mehr zu erzählen, als ich es in Tinkas Vorstellung getan habe; bzw. kann man es sich so wahrscheinlich noch nicht gut vorstellen, wie wir vorgegangen sind.
Ich habe auch damals deinen Beitrag in der Liste gelesen und habe echt gestaunt. Es würde mich schon interessieren wie du vorgegangen bist, denn vielleicht wäre das für Nele auch eine Möglichkeit. Nur sind wir leider den ganzen Tag nicht zu Hause, um das zu überwachen

Zitat:
Bei unseren Pelzis gibts ja doch einige Ähnlichkeiten; Tinka ist noch keine 6 Jahre alt...
Ich ware sehr an einem Erfahrungs-Austausch mit Dir interessiert!
Das würde mich auch sehr freuen , ich mache nachher mal einen neuen Thread in Insulineinstellungen auf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net