Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 21.01.2010, 16:26
Benutzerbild von helga
helga helga ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: bei Mainz
Beiträge: 1.999
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

hallo an alle...ich hab das ja nicht glauben wollen,aber meine sanicare spritzen sind auch nicht in ordnung!skalierung ist optisch sehr ungenau,hab gleich gestern reklamiert eigentlich wollte mir die dame dort bescheid geben aber es kam noch keine antwort,ich möchte gerne ne neue packung hab ich gesagt und gefragt ob das 2.wahl wäre *nein ist es nicht* sagte sie,heute hab ich eine mail an sanicare geschrieben.schade wenn man die nicht mehr bestellen könnte,sie sind sehr kostengünstig...apotheke um die ecke + 9euro und andere internetapotheke sie wollen sogar 38 euro!happig denke ich mal# L.G.helga
__________________
Vorstellung von Phoenix

Phoenix BZ

1997-2012 Phoenix ist im Regenbogenland
ich vermisse meine Schwarze so sehr......
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.03.2010, 22:08
Benutzerbild von Sigi
Sigi Sigi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2010
Ort: OWL
Beiträge: 71
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo Ihr,
habe da bisher noch gar nicht drauf geachtet....

Habe die Spritzen von Sanicare jeweils in 1oo-Packungen. Kann ich denn zumindest davon ausgehen, dass die Skalen bei gleichen Chargen alle identisch sind??
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.03.2010, 22:21
Benutzerbild von Petra und Ibo
Petra und Ibo Petra und Ibo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 484
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo Ihr Lieben,

ich habe auch die Sanicare - Spritzen und kann nur bestätigen das diese immer wieder sehr unterschiedlich in der Skalierung sind. Ich passe die Menge dann einfach den Abweichungen an.

Liebe Grüsse
Petra
__________________
Liebe Grüsse
Petra mit Peppina + Nici und Püppi und Ibo im Herzen

Ibo's Vorstellung

Blutzuckertabelle IBO
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.03.2010, 14:35
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo,
wie ich schon früher einmal schrieb, ist das Problem doch nicht nur bei den Sanicare Spritzen aufgetaucht. Mein erstes Päckchen war aus der Apotheke, diese Spritzen waren alle einwandfrei und gleich skaliert. Das nächste war von Sanicare und die unterschiedlichen Skalierungen waren extrem. Das dritte Päckchen habe ich dann wieder in der Apotheke gekauft und dieses Mal waren auch die Skalierungen unterschiedlich. Es liegt wohl nicht am Händler, sondern am Hersteller, der schlechte Qualität liefert. Beim ersten Päckchen hatte ich wohl nur Glück.
Leider sind die gleichen Chargen nicht gleich in der Skalierung. Nicht einmal innerhalb eines Tütchens sind die Skalierungen gleich. Das ist sehr schade und macht uns die Dosierung unnötig schwer.
Aussortieren der Spritzen, Referenzspritzen und Abmessung mit dem Zirkel sind Gegenmaßnahmen, die uns dabei helfen können, die Dosierung konstant zu halten.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.03.2010, 21:08
Benutzerbild von Nadja mit Rudi
Nadja mit Rudi Nadja mit Rudi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 612
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo,

handelt es sich bei eurer Diskussion um den selben Hersteller? Oder kommt das bei allen Herstellern vor?

Ich habe heute die von BD gekauft...
__________________
Liebe Grüße,
Nadja mit Rudi im Herzen (Juni 2010)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.03.2010, 21:13
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo Nadja,
soviel ich weiß gibt es nur die von BD. Ich glaube, wir sprechen alle von denen, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.05.2010, 11:17
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo,

ich mag es ja gern, wenn alle Infos schön geordnet beisammen sind. Deshalb kopiere ich mal Iris' Zuzammenfassung der verschiedenen Möglichkeiten, die Spritzen möglichst genau aufzuziehen, in diesen Thread.

Lösung Referenzspritze: Eine Spritze ist die Referenzspritze, und mit der werden die anderen Spritzen beim Aufziehen der Dosis verglichen. Ist bei der neuen Spritze der Zwischenraum größer als bei der Referenzspritze, würde man auch nicht bis zu z.B. 2,5 IE aufziehen, sondern ein bisschen weniger... eben so viel weniger, wie der Zwischenraum bei den Spritzen abweicht. Wäre der Zwischenraum bei der neuen Spritze kleiner als bei der Referenzspritze, würde man ein klein bisschen mehr aufziehen.

Lösung Punkte und Zirkel (gibt es zu kaufen ): Damit kannst du den Abstand zwischen unterem Rand der Spritze und Stand des Kolbens, wo er nach dem Aufziehen liegen soll, am Zirkel ausrichten.

Lösung oberer Stopfen: Das habe ich anfangs so praktiziert. Der schwarze Stopfen am Kolben hat ja nicht nur den unteren Abschluss, wo du normalerweise deine Dosierung abliest, sondern er hat auch ein oberes Ende. Das liegt bei runtergedrücktem Kolben ungefähr bei 4,5 IE (bzw. etwas weniger/mehr wenn der Zwischenraum bis zur 0-Linie größer/kleiner ist). Man kann also vor dem Aufziehen der Dosis ablesen, wo der obere Rand des schwarzen Stopfens liegt und dann die Zieldosierung drauf rechnen. Also z.B. oberer Rand des Stopfens bei 4,5 IE + Dosis 2,5 IE - dann muss der obere Rand des Stopfens für die Dosierung bei 7 IE liegen.

Lösung mit Luft: Nicht fachmännisch, aber auch nicht gefährlich: Unteren Rand des Stopfens (also wo du auch normalerweise die Skala dann abliest) auf der 0-Linie positionieren und dann die Dosis aufziehen wie auf der Skala angezeigt.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.05.2010, 12:56
Benutzerbild von Petra 1997
Petra 1997 Petra 1997 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.743
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

So, jetzt komm ich mal mit ner blöden Frage,auf die natürlich selbige Antworten kommen können:Was ist bei euch der untere Abschnitt des schwarzen Stopfens?Der,der Richtung Nadel geht oder eher andersrum?
__________________
Liebe Grüsse
Petra ohne "Rubens" Minni


Vorstellung Minni


Was mir an Katzen so überaus gefällt,ist ihre grenzenlose Hingabe an persönlichen Komfort

Compton Mac Kenzie


Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.05.2010, 13:07
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo Petra, der obere Rand des Stopfens ist der,
der zu deiner Hand zeigt., also weg von der Nadel. Der ist so ca bei 3,5 IE. Der untere ist der bei der Nadel.
Das Endes des oberen Stopfens sieht in der Spritze dann aus wie ein ganz feiner Strich, was genial zum Ablesen ist.
Aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass dieser Abschnitt etwas flexibel ist und wenn man ein paar Mal hin und her drückt, die Skala dann unterschiedliche Werte zeigt. Als manchmal habe ich vorne auf der Skala 0,5 und hinten 0,75 und manchmal hinten sogar 1,0, je nachdem in welche Richtug sich der Gummi etwas bewegt. Ich dachte am Anfang auch, das wäre die Lösung für mich aber jetzt bin ich wieder auf den Zirkel zurückgegangen.
Ich kombiniere Hildegards Sortierlösung, Petras Referenzspritze und meine Zirkelmethode.
Das mit der Luft wäre auch theoretisch denkbar, aber es kommt ja am Anfang immer auch Luft mit in die Spritze und man muss nochmal reinschießen und dann ist die vorher aufgezogene Luft ja weg..........
Oder man zieht auf und ignoriert die zusätzliche Luft auch. Aber es sind ja die Luftbläschen unterschiedlich groß, also wieder eine Ungenauigkeit.

Geändert von Pfefferminze (09.05.2010 um 13:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.05.2010, 20:57
Ulla und Isolde Ulla und Isolde ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 4.074
Standard AW: Unterschiedlicher Nullpunkt bei Spritzen

Hallo!

Habe mit Interesse diesen Thread verfolgt und selber rumprobiert. Im Moment praktiziere ich die Variante des "oberen Stopfens" und finde die genial. Ich ziehe vorher immer etwas mehr Insulin auf und drück es wieder in die Flasche - Luftblasen weg - und les dann den oberen Rand ab. Der ist wirklich viel genauer - und meß dann die 0,6 IE ab. Ich glaube inzwischen, dass ich Isi dadurch häufig zu viel Insulin gespritzt habe. Wenn ich nach dieser Variante den unteren Stopfen ablese, wären es meistens nur 0,3-0,4 IE . Wenn ich überlege, dass ich da immer 0,6 aufgezogen habe, ist das schon ein Unterschied
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net