Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 07.02.2013, 22:26
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Er kratzt sich blutigund zwar zwischen Auge und Ohr.
Aua! Das hört sich schon heftig an!
Da ich es bei Paul auch schon mal mit Ropocat Gold versucht habe, muß ich am Wochenende in seiner Liste nachblättern, wie er darauf reagiert hat (BZW und Durchfall) - aber ich habe inzwischen vor Futterumstellung bei meinem Diabetiker richtig Horror und kann es nur versuchen, wenn ich Urlaub habe. Ja, ein Glück, dass Lenny kein Diabetiker ist - aber ehrlich, auch das reicht schon für ein ganzes Katzenleben!

Nochmal gute Nacht - jetzt wirklich .
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.02.2013, 14:44
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hat jemand Erfahrung mit Hills Prescription diet Nassfutter z/d bei Diabetiker-Miezen? Inhalt und Analyse unter:
http://www.premiumtierfutter.de/feli...f07b926cdc0bb1
Ich weiß, Hills ist nicht die erste oder zweite Wahl - aber die Sorge ist groß. Durchfall wird schlimmer und Paul scheint sich in seiner Haut nicht wohl zu fühlen, er hört nicht auf zu schlecken. Die TÄ hat mit zum draufsprühen Chlorramphenicol mitgegeben ...
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.02.2013, 15:35
Benutzerbild von JonasBritta
JonasBritta JonasBritta ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 6.776
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen
Hat jemand Erfahrung mit Hills Prescription diet Nassfutter z/d bei Diabetiker-Miezen? Inhalt und Analyse unter:
http://www.premiumtierfutter.de/feli...f07b926cdc0bb1
Ich weiß, Hills ist nicht die erste oder zweite Wahl - aber die Sorge ist groß. Durchfall wird schlimmer und Paul scheint sich in seiner Haut nicht wohl zu fühlen, er hört nicht auf zu schlecken. Die TÄ hat mit zum draufsprühen Chlorramphenicol mitgegeben ...
Hallo Birgit!

Das Futter kenne ich nicht. Diabetikergeeignet ist es nicht, aber die Juckerei und der Durchfall ist doch auch echt Mist. Zur Not musst du halt die Insulindosis anpassen.
__________________

Liebe Grüße von Britta mit Lenny und den Sternenkatern Jonas und Yari


Jonas Werte
Jonas Blutwerte
Jonas Blutwerte neu
Yari Blutwerte
Bericht TK Jonas 12/11
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.02.2013, 17:02
Benutzerbild von JonasBritta
JonasBritta JonasBritta ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 6.776
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hilft dir das hier vielleicht weiter?

Die Ursache für IBD wurde bisher nicht eindeutig geklärt. Allerdings existieren mehrere verschiedene Theorien, von denen die Hypersensitivitätsreaktion auf Umweltfaktoren (Futtermittelallergie) die verbreitetste ist.
Weiter Ursachen für IBD bilden:
Mikrobielle Antigene der Darmflora und/oder
In der Darm/Magenmukosa (Darm/Magenschleimhaut) befindliche Autoantigene
Dysregulation des Immunsystems
Man macht quasi eine zu starke Immunantwort für die Erkrankung verantwortlich. Dass eine Futtermittelallergie diese Immunantwort auslöst, liegt gerade bei Katzen nahe.
Eine definitive Ursache konnte bislang nicht ermittelt werden.

Man unterscheidet drei Arten der Enterocolitis (Entzündung des Darmes)
Lympho-plasmazytär
Granulomatös
Eosinophil (Hauptvariante bei Katzen)

Symptome:
Die Symptome sind verschiedenartig und können einzeln oder gehäuft auftreten.

* starker chronischer Durchfall, der während des Krankheitsverlaufes breiig bis flüssig sein kann
* Verstopfung
* Häufiges Erbrechen. Kann sich von öfterem? Erbrechen zu mehrmals täglich? steigern
* Appetitlosigkeit
* Gewichtsverlust bis zur Abmagerung
* Apathie (zeugt von Schmerzen und/oder Unwohlsein)
* Flatulenzen
* Eine erhöhte Entzündungszelldichte in der Schicht der Magen-Darm-Schleimhaut? ist charakteristisch für IBD
* Dehydration

Diagnose:
Bevor man eine Untersuchung auf IBD führt, sollte man die üblicherweise Durchfall verursachenden Erreger und Erkrankungen wie Parasiten, Leukose usw. ausgeschlossen haben.
Eine eindeutige Diagnose auf IBD liefert bisher nur eine Biopsie des Darmes/Magens.
Eine weitere, aber unsichere Methode ist es, die Werte und Symptome auf IBD zu summieren?.
IBD ist durch eine normale Blut- und Kotuntersuchung nicht eindeutig zu diagnostizieren.
Tritt IBD auf Grund einer Allergie auf, kann man sie an Hand der erhöhten Eosinophilen im Blut sowie den oben benannten Symptomen und einer Ultraschalluntersuchung feststellen.
Bei der zweiten Art der Diagnose sollte man allerdings vorsichtig sein. Gerade im Magen-Darm-Trakt gibt es mehrere schwer feststellbare Krankheiten, die sich bei einer Untersuchung gleichen, wie z.B. Pankreatitis, exokrine Pankreasinsuffizienz usw.
Man sollte von daher die anderen Möglichkeiten ausschließen können.Um die Bauchspeicheldrüse als Ursache ausschließen zu können empfiehlt es sich dringend, einen TLI-Wert im Blut bestimmen zu lassen.
Ebenso haben viele IBD-Katzen zusätzlich Probleme mit der Bauchspeicheldrüse.
Sofern keine Allergie gegen Schwein besteht, sollte man hier durch die Zugabe von Enzympräparaten die Verdauung entlasten.
Betroffen sind meistens ältere Katzen.

Behandlung:
An erster Stelle sollte bedacht sein, dass die Symptome der IBD eine Dehydration verursachen können und die Katze ggf. infundiert werden muss.

Da bei Katzen die Hauptursache einer IBD in einer Futterallergie besteht, sollte man dringend einen Allergietest durchführen lassen.
Behauptet hat sich die Bioresonanzanalyse eher als der Allergietest per Blut.

Je nach den Ergebnissen des Allergietestes sollte eine Futterumstellung stattfinden. Man sollte beachten, dass Allergie vielfältige Auslöser beinhalten und spezielle Diäten sich in diesem Fall eher gegenteilig auswirken können da die Auslöser im Futter nicht ausgeschlossen werden können.

In diesem Zusammenhang ist eine Ausschlussdiät besonders ratsam, auch um dem stark gereizten Magen/Darm wieder etwas zur Ruhe zu bringen.
Auch bei der täglichen Fütterung sollte der Magen/Darm so weit wie möglich entlastet werden.

Trockenfutter kann nicht nur vielfältige Allergieauslöser enthalten, sondern beansprucht den Verdauungstrakt stärker als Nassfutter, Selbstgekochtes oder Rohfleisch.
Die Fütterung sollte auf ca. 5 Mahlzeiten pro Tag verteilt werden. Lieber mehrmals am Tag wenig Menge füttern als mit großen Portionen den Magen/Darm unnötig zu belasten.

Viele IBD-Katzen sind stark abgemagert, hier sollte man aber keinesfalls zu Vitamin- und Aufbaupasten greifen. Diese Pasten enthalten meist typische Allergieauslöser wie Soja oder Getreide, was die IBD nur verstärkt!!
Eher sollte man den Appetit durch Zugabe von Vitamin B anregen, je nach Schwere der Abmagerung auch Bioserin einsetzen.
IBD geht meist einher mit einer Übelkeit und/oder Magenübersäuerung. Über den TA kann man Magensäurebinder beziehen oder alternativ SEB einsetzen.
Meist wird Cortison als Dauertherapie eingesetzt.
Neuerdings wird auch Budesonid zur Therapie eingesetzt. Es hat gegenüber dem üblichen Prednisolon den Vorteil, dass es in der Leber zu 90% abgebaut wird und auch darmwirksam ist.




Quelle:
http://www.tiho-hannover.de/service/...ie_magazin.pdf
__________________

Liebe Grüße von Britta mit Lenny und den Sternenkatern Jonas und Yari


Jonas Werte
Jonas Blutwerte
Jonas Blutwerte neu
Yari Blutwerte
Bericht TK Jonas 12/11
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.02.2013, 17:03
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Ich habe jetzt für Montag einen Termin bei der Tierklinik vereinbart, damit wir nochmal das volle Programm mit Blutwerten und Kotuntersuchung machen können. Mal schauen, was die Tierärztin dort zur Futterumstellung sagt. Mittlerweile bin ich auch soweit, dass ich lieber etwas mehr Insulin spritze, dafür aber der Durchfall und das Schlecken aufhört - hätte ich vor einem Jahr absolut abgelehnt - tatsächlich Mist!
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.02.2013, 17:07
Benutzerbild von JonasBritta
JonasBritta JonasBritta ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 6.776
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen
Ich habe jetzt für Montag einen Termin bei der Tierklinik vereinbart, damit wir nochmal das volle Programm mit Blutwerten und Kotuntersuchung machen können. Mal schauen, was die Tierärztin dort zur Futterumstellung sagt. Mittlerweile bin ich auch soweit, dass ich lieber etwas mehr Insulin spritze, dafür aber der Durchfall und das Schlecken aufhört - hätte ich vor einem Jahr absolut abgelehnt - tatsächlich Mist!
Ach Birgit.

Ich würde Paule auch noch mal komplett durchchecken lassen. Schau mal in meinem letzten Posting. Da steht was davon, dass man wohl auf jeden Fall den TLI-Wert bestimmen lassen soll.

Ich drück euch die Daumen, dass man eine gut behandelbare Diagnose findet!
__________________

Liebe Grüße von Britta mit Lenny und den Sternenkatern Jonas und Yari


Jonas Werte
Jonas Blutwerte
Jonas Blutwerte neu
Yari Blutwerte
Bericht TK Jonas 12/11
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.02.2013, 17:21
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Britta,

ganz lieben Dank für die Infos - ich glaube, ich muss zum "dolmetschen" wieder meine Schwester bemühen.

Zitat:
Eine eindeutige Diagnose auf IBD liefert bisher nur eine Biopsie des Darmes/Magens.
War schon mal in Diskussion mit der Tierklinik. Bin ich aber nicht sehr begeistert, weil dazu eine Narkose notwendig wäre.

Zitat:
Sofern keine Allergie gegen Schwein besteht, sollte man hier durch die Zugabe von Enzympräparaten die Verdauung entlasten.
Würde vermutlich auch bei Paul funktionieren - wenn er die Enzyme im Essen länger als einen Tag lang tolerieren würde - Mann, hab ich einen Mäckelfresser ! Ohne seine Diabetes würde ich das mag-ich-nicht-essen Futter einfach einen Tag mal stehen lassen - der Hunger treibt es rein - mit Diabetes traue ich mich das nicht.

Zitat:
Behauptet hat sich die Bioresonanzanalyse eher als der Allergietest per Blut.
Im Zusammenhang mit Futtermittelallergie habe ich bisher nur immer von Ausschlussdiäten gehört - muss ich am Montag mal nachfragen.

Ich werde mir den Artikel auf jeden Fall ausdrucken und in der Tierklinik besprechen - nochmal lieben Dank dafür Britta!
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.02.2013, 17:30
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Britta,

Paule schlabbert gerade an seinem Ropocat Pferd pur - ich freu mich nur ganz heimlich, weil er es sich morgen wieder ganz anders überlegen könnte....
Zitat:
Da steht was davon, dass man wohl auf jeden Fall den TLI-Wert bestimmen lassen soll.
einen TLI-Wert konnte ich in Pauls Laborwerten nicht finden - aber vorsichtshalber habe ich schon am Telefon bei der Tierklinik nachgehorcht, ob ich ihnen schon auf die Nerven gehe, weil ich immer so viel wissen will
Aber lieber fahre ich einmal zuviel hin und frage fünfmal zuviel nach als einmal zu wenig....
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.02.2013, 18:14
Benutzerbild von JonasBritta
JonasBritta JonasBritta ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 6.776
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen

Paule schlabbert gerade an seinem Ropocat Pferd pur - ich freu mich nur ganz heimlich, weil er es sich morgen wieder ganz anders überlegen könnte....
Klasse! Lenny mag die Sorte Pferd am Liebsten.

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen
einen TLI-Wert konnte ich in Pauls Laborwerten nicht finden
Also, ich hab ja überhaupt keinen Plan von IBD, ich kann halt nur googeln...

Ich meine hier im Forum schon mal gelesen zu haben, dass der TLI-Wert nur in den USA bestimmt werden kann. Dann müsstest du also die Mitarbeiter in der Klinik schon mal seelisch darauf vorbereiten, dass die eine Blutprobe in die USA schicken müssen.

Und du kannst dich schon mal seelisch darauf vorbereiten, dass du den Klugscheißer-Stempel aufgedrückt kriegst!
__________________

Liebe Grüße von Britta mit Lenny und den Sternenkatern Jonas und Yari


Jonas Werte
Jonas Blutwerte
Jonas Blutwerte neu
Yari Blutwerte
Bericht TK Jonas 12/11
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.02.2013, 18:19
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Und du kannst dich schon mal seelisch darauf vorbereiten, dass du den Klugscheißer-Stempel aufgedrückt kriegst!
Aber hallo! Eine der Tierärztinnen in der Klinik meinte mal zu mir, SIE hätte schließlich Tiermedizin studiert und war echt sauer - seitdem meiden wir uns.... aber die anderen sind nett und lieben Paul , mich müssen sie ja nicht mögen .
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net