Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 08.02.2013, 18:32
Benutzerbild von JonasBritta
JonasBritta JonasBritta ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 6.776
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen
Aber hallo! Eine der Tierärztinnen in der Klinik meinte mal zu mir, SIE hätte schließlich Tiermedizin studiert und war echt sauer -
Das kenne ich.

Aber mitdenken und Fragen stellen muss doch wohl erlaubt sein. Du zahlst den Kram ja schließlich auch!
__________________

Liebe Grüße von Britta mit Lenny und den Sternenkatern Jonas und Yari


Jonas Werte
Jonas Blutwerte
Jonas Blutwerte neu
Yari Blutwerte
Bericht TK Jonas 12/11
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.02.2013, 21:38
Ulla und Isolde Ulla und Isolde ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 4.074
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Birgit,

wegen TLI schau mal hier (war nämlich mal mein Thread ): http://diabetes-katzen.net/forum/sho...?t=5932&page=3 - ab ca. Beitrag 51 geht es um TLI konkret (vielleicht auch schon etwas vorher, hab grad nicht mehr weiter zurückgeblättert).

Der TLI ist scheinbar wirklich von der Nachfrage und vom Labor abhängig - das müsste dein TA aber ja rauskriegen können.

Zusammengefasst ging es hier um meine Adele (keine Diabetikerin!), die in den letzten Jahren nie normale Verdauung hatte, immer breiig, schlimmstenfalls Durchfall... Ausschlussdiäten ect. sind wegen völliger Futterverweigerung irgendwann alle gescheitert. Bei einer kg-mäßig gut bestückten Miez würd ich mir da nix dabei denken. Aber Adelchen ist eh so ein Leichtgewicht (3kg), dass ich froh bin, wenn sie mal irgendwas gerne futtert

Ich hab auch das Kreon (Pancreatin) inzwischen aufgegeben, am Anfang hat sie es noch leidlich mitgefressen, irgendwann war nix mehr zu machen.

Inzwischen sind wir auf einem ganz guten Weg, weil sie gerne rohes Rindfleisch (bevorzugt Kronfleisch und bitte als Hack serviert ) mag. Das kriegt sie tagsüber und morgens und abends (also wenn ich geh und wieder komm von der Arbeit) gibts Dosenfutter. Damit fahren wir ganz gut, die Verdauung ist zwar nicht perfekt, aber immerhin kein Dauerdurchfall mehr. Teilweise ist der Output sogar geformt und leidlich fest

Was die IBD angeht, ist das laut meinem TA eine Art Verlegenheitsdiagnose, wenn alles andere nichts ergibt
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.02.2013, 10:31
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Guten Morgen Ulla,

ich seh' schon, ich werde mich vor dem Termin in der TK sehr gut einlesen müssen .

In den bisherigen Blutuntersuchungen waren die Pankreaswerte alle top in Ordnung. Paule hatte schon als "Teenie" immer wieder mal Probleme mit Durchfall - aber in längeren Abständen und nie so langanhaltend. Seit Sommer 2012 steigert sich der Durchfall immer mehr. Er presst und presst auf dem Katzenklo, obwohl kein Kot dann mehr rauskommt - allerdings häufig Schleim und/oder helles Blut - was mich an eine chronische Dickdarmentzündung erinnert - aber die muss ja auch irgendwoher kommen

Bei der letzten Kotuntersuchung (kleines mikrobiologisches Profil) erhielten wir folgendes Ergebnis:
Gram-positive Keimflora: geringer Gehalt alpha-hämolysierende Streptokokken
Gram-negative Keimflora: 100 % Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften
obligat pathogene Keimflora: Salmonellen/Shigellen wurden auch nach Anreicherung nicht nachgewiesen
Mykologische Untersuchung: negativ
Gasbildner (Clostridien): positiv
bakterioskopischer Befund: geringer Gehalt saccharolytische Keime
phWert: 6,0

Abweichende Werte bei der letzten Blutuntersuchung:
Cholesterin 22,3 (1,8-3,9) (hatte Paul schon immer sehr stark erhöht )
Triglyceride 2,5 (<1,14)
Fructosamine 392,3 (<340)
A/G Quotient 1,27 (0,6-1,2)
Harnstoff 12,1 (5-11,3)
Eisen 15,7 (19,7-30,4)
fT4 6,6 (6,4-33,3)

Um diese Ergebnisse zu interpretieren - bei aller Liebe - aber das erwarte ich mir von Tierärzten!
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 09.02.2013, 11:17
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Birgit,

hast Du schon mal versucht, Paul selbstgemachtes Futter anzubieten?

Wurde nach der letzten Kotuntersuchung ein AB gegeben? Und anschliessend auch zum Aufbau der Darmflora Probiotika (gute Darmbakterien) gegeben? Zusätzlich würde ich auch noch Prebiotika (Inulin) geben, da sich die Guten davon ernähren und besser vermehren können.

Ich hoffe, dass Du für Paul ein Futter findest, das er gut verträgt.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.02.2013, 11:54
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Hildegard,
ja, selbstgemachtes Futter hatten wir auch schon versucht -es wurde eigentlich alles schlimmer - bis auf das gekochte Schweinefleisch: Kot OK, BZ-Werte schossen hoch - letztendlich mochte es Paul nicht mehr.
Nach den Kotuntersuchungen wurde teilweise AB gegeben - immer wieder mit anschließenden Darmfloraufbau - alles ohne wirkliche Besserung
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 19.02.2013, 21:32
ratuzki ratuzki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Nordheide
Beiträge: 6.480
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Birgit bitte beschreibe mal so genau wie Möglich den Stuhlgang
__________________
Liebe Grüße von Inge jetzt ohne Benny

Benny 19 Jahre alt geworden EKH
gest.16.4.2012
Benny`s Vorstellung

Benny Bz Werte
Kein Zitieren oder Kopieren ausserhalb dieses Forums erlaubt
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 19.02.2013, 21:42
Benutzerbild von Husi
Husi Husi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Maintal zw Hanau u Frankfurt/Main
Beiträge: 3.821
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Birgit!

Wir haben auch Probleme mit Bauch gluckern und Futterunverträglichkeit mit Darmentzündung, allerdings ohne Durchfall.
Ausschlussdiät ist auch immer bei uns fehlgeschlagen. Wenn unsere Miezen doch verstehen würden, warum das sein muss

Hast du denn Befunde von Kotproben da?

Spike sollte auch ein AB bekommen, muss mal nachsehen wie das heißt, aber ich habe wirklich drauf geachtet 2 -3 Sorten Futter mit nur einer Proteinquelle und nur mit wenig Fett zu geben.

Obendrein gabs noch Dr Wolz Pulver. Gebt ihr ja auch, in welcher Dosis?

Bauchgrummeln ist nur noch wenig vorhanden, die Darmentzündung ist wieder ok.
__________________
LG Simone mit Mika & Moritz und Spike im Herzen

Vorstellung Spike

Pieksvideo,Spritzvideo

Spikes BZ + BB


Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19.02.2013, 23:42
Benutzerbild von Petie
Petie Petie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Ort: Köln
Beiträge: 2.118
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen
Bei der letzten Kotuntersuchung (kleines mikrobiologisches Profil) erhielten wir folgendes Ergebnis:
Gram-positive Keimflora: geringer Gehalt alpha-hämolysierende Streptokokken
Gram-negative Keimflora: 100 % Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften
obligat pathogene Keimflora: Salmonellen/Shigellen wurden auch nach Anreicherung nicht nachgewiesen
Mykologische Untersuchung: negativ
Gasbildner (Clostridien): positiv
bakterioskopischer Befund: geringer Gehalt saccharolytische Keime
phWert: 6,0
Hallo Birgit,

mit Clostridien und häm. E.Coli hat Petie seit Juni 2012 auch zu kämpfen. Sie hat auch mehrfach AB und Darmaufbau-Mittel + Inulin bekommen. Das hat alles nichts gebracht.
Januar habe ich den Kot wieder untersuchen lassen und da kam wieder dasselbe raus.....

Durchfall hatte sie allerdings dadurch nie. Der Kot war hell gefärbt und voluminös.
Nahrungsmittelausnutzung im Kot hatte nix ergeben, also hatte ich selber angefangen ihr Pankreatin zu geben. Das hat geholfen. Aber wie man an der neuen Kotuntersuchung sieht, hat sie die Biester immer noch.

Die Internistin hat ihren Kollegen, der Gastroenterolge ist (schreibt man das so....), gefragt. Da Petie keinen Durchfall hat, sagte er, dass wir keinen AB geben sollen.

Wegen dem Bauchgluckern und dem aufgeblähten Bauch kriegt Petie nach jeder Mahlzeit Sab Simplex. Und das hilft.

Seit dem sie auch noch gekochtes Futter kriegt sieht der Kot auch wieder normal aus.
__________________
GLG Adi&Petie&Seamos

Petie's Vorstellung
Petie´s BZ-Werte
Blutbild 15.06.2009
1.Seite
2. Seite
Blutbild 03.12.2009
1. Seite
2. Seite

Geändert von Petie (19.02.2013 um 23:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.02.2013, 07:37
Benutzerbild von Birgit S
Birgit S Birgit S ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 254
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Guten Morgen!
Zitat:
beschreibe mal so genau wie Möglich den Stuhlgang
vorab mal Mahlzeit. Ehrer dunkel, auch mit grünem Einstich (Gras gemampft?), flüssig, spritzt richtig raus, oft mit Schleim und/oder hellem Blut, Paul preßt und preßt (wahrscheinlich hat er das Gefühl, dass noch was raus müßte?), meist tagsüber, rund um 5 Uhr geht es los, vor der Futterumstellung bis zu 4mal am Tag, jetzt bis zu 6mal . Schreit oft, bevor er aufs Klo geht. Kot ist stinkig, verteilt sich gut in der großen Wohnung, aber nicht so extrem, dass ich auswandern möchte... Hat Blähungen, ißt manchmal 2 Tage recht gut, dann wieder wenig . Und es gluckert im Bauch eigentlich fast immer.

Zitat:
Hast du denn Befunde von Kotproben da?
Das neueste Ergebnis findest du weiter unten in meiner Antwort vom 9.2.

Zitat:
Obendrein gabs noch Dr Wolz Pulver. Gebt ihr ja auch, in welcher Dosis?
Paul bekommt Darmflora plus select Dr. Wolz - einen Kapselinhalt in Wasser aufgelöst - und das einmal am Tag. Bisher ohne sichtbares Ergebnis

Zitat:
Durchfall hatte sie allerdings dadurch nie. Der Kot war hell gefärbt und voluminös.
Nahrungsmittelausnutzung im Kot hatte nix ergeben, also hatte ich selber angefangen ihr Pankreatin zu geben. Das hat geholfen.
Durchfall hat Paul vermehrt seit Sommer 12, die E Colis hatten wir aber schon mindestens ein halbes Jahr vorher festgestellt. Ich habe das Pancrexvet ausprobiert - geht gar nicht - meint Paul. Das Pankreatin: welche Marke und welche Dosis gibst du Petie?

Zitat:
Wegen dem Bauchgluckern und dem aufgeblähten Bauch kriegt Petie nach jeder Mahlzeit Sab Simplex. Und das hilft.
Habe gesehen, dass es Sab Simplex gibt - was und wieviel bekommt Petie?

Zitat:
Seit dem sie auch noch gekochtes Futter kriegt sieht der Kot auch wieder normal aus
Kochen scheiterte bei uns bisher, weil Paul das ein, zwei Tage lecker fand, dann aber überhaupt nicht mehr..... Er hätte gerne jede Mahlzeit frisch gekocht, auch aufgewärmt ging es nicht . Was kochst du Petie?

Oh, die Zeit wird knapp. Muss in die Arbeit............ vorher bekommt Paule noch seine 4,5 IE (Wahnsinn vor 8 Tagen waren wir noch bei 2,5 IE)

Wünsche euch einen schönen Mittwoch, bis später!
__________________
Liebe Grüße,

Birgit und Paule

Paule's BZ
Paule's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 20.02.2013, 12:54
Benutzerbild von Petie
Petie Petie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Ort: Köln
Beiträge: 2.118
Standard AW: Verdacht auf Futtermittelallergie (Wundlecken, Durchfall, E-Coli)

Hallo Birgit,

Zitat:
Zitat von Birgit S Beitrag anzeigen
Guten Morgen!

vorab mal Mahlzeit. Ehrer dunkel, auch mit grünem Einstich (Gras gemampft?)

Das Pankreatin: welche Marke und welche Dosis gibst du Petie?

Habe gesehen, dass es Sab Simplex gibt - was und wieviel bekommt Petie?

Kochen scheiterte bei uns bisher, weil Paul das ein, zwei Tage lecker fand, dann aber überhaupt nicht mehr..... Er hätte gerne jede Mahlzeit frisch gekocht, auch aufgewärmt ging es nicht . Was kochst du Petie?
Als Peties Kot nicht mehr hell war, sondern wieder dunkel hatte es auch einen Grün-Stich. Da sie keinen Gras gefressen hat, kann ich mir nicht vorstellen dass es davon kommt.
Seit der Futterumstellung ist dieser Grünstich weg.

Ich gebe Petie das Pankreatin 10.000 Laves Mikro. Du kannst die Kapseln öffnen und kleine Kügelchen über das Futter machen. Ich habe bei Petie mit 15 Kügelchen pro Mahlzeit angefangen. Da sie dann aber Verstopfung hatte, habe ich die Dosis reduziert auf 10 Kügelchen. Seitdem sie gekochtes Futter bekommt, kriegt sie nur noch 5-7 Kügelchen. Bei der Dosierung muss man ausprobieren wieviel die eigene Katze braucht.

Ich habe das Sab Simplex als Suspension. Da bekommt Petie 8 Tropfen nach jeder Mahlzeit in ein Miniklecks Sahne. Das schlabbert sie dann ab.

Dank Iris, die mir auf Petie abgestimmte Rezept ausgerechnet hat, habe ich seit der CNI Verschlechterung angefangen für Petie zu kochen. Ich habe verschiedene Rezepte mit verschiedenen Fleischsorten (Brathühnchen, Rind, Schwein und Fisch) mit jeweils Reis oder Kartoffeln und den ganzen Suppis noch).
Ich muss sie auch ein wenig austricksen. Sie kriegt immer ein Mini-Topping Schmusy Vollwertflakes- Sauce oder gaaaanz wenig Senior Futter als Topping über das KoFu drauf. Und das funktioniert bei ihr zum Glück bis jetzt ganz gut.
Ich hatte es auch am Anfang mit aufwärmen etc probiert und das hat nichts gebracht. Am liebsten mag sie es auch wenn es gerade frisch gekocht ist. Das ist aber leider nicht umsetzbar.

Ich drück euch die Daumen, dass ihr das mit dem Durchfall in den Griff bekommt.
__________________
GLG Adi&Petie&Seamos

Petie's Vorstellung
Petie´s BZ-Werte
Blutbild 15.06.2009
1.Seite
2. Seite
Blutbild 03.12.2009
1. Seite
2. Seite
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net