Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.04.2013, 23:28
Eve´s Arap Eve´s Arap ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2010
Ort: Berlin - Lichterfelde
Beiträge: 229
Standard Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich nach langer Zeit mal wieder mit einem ziemlich krankem Arap.
Er hatte vor 3 Monaten wieder einmal eine Zahn-OP. Davor übrigens latente Werte um die 80. Dann kam eine, ja - ich dachte Entzündung dazu. Er hatte offensichtlich starke schmerzen, nicht gefressen und seine Werte waren wieder hoch. Ich zum Arzt - aber wenn man denen nicht sagt was sein Tier hat grrrr - an die analbeutelentzündung vor zwei jahren konnte ich mich noch erinnern - doofe stilldemenz - aber auf die Pankratitis bin ich ebend erst beim lesen gekommen. Also vor drei wochen wurde er mit diesen symptomen auf analbeutelentzündung mit schmerzmittel und antibiotika behandelt (obwohl nicht eindeutig eine entzündung vorlag). Es war erstmal wieder gut....jedoch waren die werte weiter bei 200. Ich wollte mit dem erneuten spritzen abwarten bis sich die medis ausgeschlichen haben. Jedoch keine Besserung. Also habe ich diese woche angefangen zu spritzen....Nun werte schwankend wie blumen im wind. Arap hat offensichtlich starke schmerzen. ist sehr verspannt, komme mit der spritze kaum rein. Heute frisst er wieder vor schmerz nicht. hat seine felimazol-Tablette (Schilddrüsenüberfunktion) genommen aber wieder erbrochen. Also ich zum Arzt. Er hat schmerzmittel bekommen und wurde infundiert.
Jedoch besserung nur leidlich. Was es ist konnte er nicht sagen. Der doc möchte gern nach dem ausschlussprinzip vorgehen...hm toll bei einem 3,5 kilokater ist mir das aber zu heiß!! Er hat offensichtlich noch schmerzen. hat irgendwie appetit frisst dann aber sehr schlecht. Also ich tippe auf Pankreatitis.
JETZT meine frage: In den anderen Beiträgen habe ich von bestimmten blutwerten und nahrungsmittelergänzungen gelesen was soll ich den doc morgen an blutwerten nehmen lassen? Und ist ultraschall unbedingt nötig um es zu diagnostizieren?
Gibt es ein besseres schmerzmittel als metacam?
Wie kann ich arap jetzt noch helfen? stichwort assistenzfütterung?
Da wir familienzuwachs bekommen haben meine kleine edda mich sehr auf trab hält habe ich leider weniger zeit hier im forum mein wissen anzulesen. deswegen bin ich auch komprimierte infos von euch angewiesen und hoffe fest darauf. Bin sehr verzweifelt - ihr wisst ja wie sehr mann allein im wald steht wenn eine neue welle auf einen zurollt

Vielen Dank vorab.
LG
Eva
__________________
Arap's Vorstellung
Arap's BZ-Werte
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.04.2013, 00:09
kangtai kangtai ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2012
Beiträge: 1.246
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Hallo Eva es tut mir Leid, das es Arap schlecht geht Drücke dir Daumen das es bald wieder besser wird.

Was du brauchst ist ein Komplettes BB, des weiteren solltes du auf jeden fall den T4 und Spezifische Pankreas Lipase machen lassen ( Idexx SpecfLP ).

Ultraschall ist aus meiner sicht rartsam aber liegt immer in dein ermessen, die SpecfLP schwankt über den Tag immer mehrfach aus dem Grunde nicht immer sehr zuverlässig ( aber trotzdem ratsam zu machen ) beim Ultraschall wenn ein Kompetenter Arzt am anderen ende der Leitung sitzt ist die Entzündung sofern es einer ist, eindeutig sichtbar.

Wenn es den Katz so schlecht geht das du es schon die schmerzen ansehen kannst würde ich über Opiate zu Spritzen zu hause nach denken.
Da wird Arap viel schlafen und hat so die Möglichkeit sich etwas zu erholen, und die schmerzen zu verschlafen ist sicher nicht verkehrt.

Meine TÄ hatte damals gesagt schmerzen sind nicht nur unangenehm sondern verschlimmern die Entzündung

Sollte alles nicht anschlagen z.bsp. Antibiotiger etc, würde ich auch über Cortison nach denken

Wünsche alles gute
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2013, 00:19
kangtai kangtai ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2012
Beiträge: 1.246
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Für Fütterung ist das was ich kenne ReConvalens die Mädels hier kennen noch andere Mittel schreiben sicher noch was dazu.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.04.2013, 00:23
kangtai kangtai ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2012
Beiträge: 1.246
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Ich noch mal

Hier der link zu Cindy s Thread da wurde aktuell von dem Profis einiges kompakt zusammen geschrieben

http://diabetes-katzen.net/forum/showthread.php?t=7285
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.04.2013, 00:26
Eve´s Arap Eve´s Arap ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2010
Ort: Berlin - Lichterfelde
Beiträge: 229
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Vielen Dank Kangtai für deine antwort.

der T4 ist ok. und auch ein restliches Blutbild wurde vor kurzem gemacht!

Ich habe mir jetzt nochmal die allg. Infos über CP hier im Forum durchgelesen und dazu noch einige Fragen:

Meine Fragen an alle:
1. Sind bei einer CP die Entzündungswerte im Blut erhöht? So wie ich es rausgelesen habe ja nicht?

2. Subkutane Infusionen - wie häufig?

3. Schmerzmittel - gibt es ein besseres als Metacam? Was sagt der Rest - Opiate ratsam?

Arzneimittel gegen Übelkeit - habt ihr empfehlungen?

Antioxidationsmittel: Vitamin E (wasserlösliche Form wird bevorzugt) und Vitamin C (nicht-säurehaltige Ester-C Form wird bevorzugt) - öhm davon hab ich keine ahnung möchte sie aber gern bekommen. Also WARUM?

Leber-Unterstützung ("Milk Thistle", Denosyl, oder "Marin") - ebenso WARUM?

Vitamin B12 Spritzen (besonders wenn der Darm auch betroffen ist) - WARUM? Und woran merke ich ob der Darm betroffen ist? Durchfall?

+/- Verdauungsenzyme (um das Futter "vorzuverdauen", es gibt jedoch Meinungsverschiedenheiten unter Tierärzten ob man diese verwenden sollte oder nicht) - gibt es da Diskussionsgrundlagen?

+/- Antibiotika, wenn benötigt - wann werden diese in der regel benötigt?

+/- Steroide, wenn benötigt - WARUM?

So, ansonsten habe ich meine vorstellung aktualisiert und die BZ-Tabelle kommt so schnell ich es schaffe.

LG
Eva
__________________
Arap's Vorstellung
Arap's BZ-Werte
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.04.2013, 00:44
kangtai kangtai ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2012
Beiträge: 1.246
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
1. Sind bei einer CP die Entzündungswerte im Blut erhöht? So wie ich es rausgelesen habe ja nicht?
Nein meist sind sie sogar Normal

Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
Arzneimittel gegen Übelkeit - habt ihr Empfehlungen?
Emeprid s.c. oder Cerenia alles 24 Std. 4 mg oral

Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
Subkutane Infusionen - wie häufig?
Bei seinem Gewicht ca. 50ml am Tag



Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
Leber-Unterstützung ("Milk Thistle", Denosyl, oder "Marin") - ebenso WARUM?
Die Leber leidet unter der BSD Entzündung, weil die bieden mehr oder weniger zusammen hängen, wobei Denosyle und Marin Distel Mittel der Wahl sind

Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
Vielen Dank Kangtai für deine antwort.
Gerne ich weiß wie elendig einer Katze es geht mit so einer Krankheit

Denke Heute Nacht kommt nicht mehr viel an Antworten aber sicher Morgen.

Ich wünsche euch eine erholsame und Schmerz freie Nacht

Geändert von kangtai (29.04.2013 um 00:48 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.04.2013, 02:13
Benutzerbild von Ida mit Cleo
Ida mit Cleo Ida mit Cleo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: in Sachsen
Beiträge: 6.150
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Hallo Eva,

Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
der T4 ist ok. und auch ein restliches Blutbild wurde vor kurzem gemacht!
aber keine spezifische Pankreaslipase? (Hast du vielleicht einen anderen TA, der besser weiß, was er eigentlich wissen sollte?)


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
1. Sind bei einer CP die Entzündungswerte im Blut erhöht? So wie ich es rausgelesen habe ja nicht?
nicht zwangsläufig.

Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
2. Subkutane Infusionen - wie häufig?
Ich mache es mindestens zweimal täglich. Wenn Cleo nicht frißt, infundiere ich Glucoselösung, dann ist das Spritzen weniger problematisch, weil der BZ dadurch angehoben wird.


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
3. Schmerzmittel - gibt es ein besseres als Metacam? Was sagt der Rest - Opiate ratsam?
Dazu kann ich nichts sagen. Ich nehme Novalminsulfon (Metamizol), das ist das stärkste verfügbare Nicht-opiod und ein sehr potentes Schmerzmittel. Es ist nicht unumstritten, das gebe ich gerne zu, aber da Cleos Nieren bisher nicht beeinträchtigt sind (obwohl sie auch schon eine ältere Dame ist), ist das für mich das Mittel der Wahl.


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
Arzneimittel gegen Übelkeit - habt ihr empfehlungen?
in leichteren Fällen kann SEB ausreichen (und empfielt sich, wenn eine Gastritis mit auftritt), ansonsten Säureblocker (omep), gegen Brechreiz Cerenia etc..


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
Vitamin B12 Spritzen (besonders wenn der Darm auch betroffen ist) - WARUM? Und woran merke ich ob der Darm betroffen ist? Durchfall?
Das äußert sich nicht zwangsläufig in Durchfall. Bei einer Pankreatitis ist die exokrine Sekretion gestört, d.h. es werden nicht mehr ausreichnd Verdauungssäfte produziert. Und schon allein dadurch ist die Verdauung nicht mehr in vollem Maße gewährleistet, wenn die Enzyme fehlen, die die Nahrung aufspalten.
Oft wird auch Folsäure (B12) nur mangelhaft aufgenommen.


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
+/- Verdauungsenzyme (um das Futter "vorzuverdauen", es gibt jedoch Meinungsverschiedenheiten unter Tierärzten ob man diese verwenden sollte oder nicht) - gibt es da Diskussionsgrundlagen?
Ich diskutiere auf humanmedizinischer Grundlage. Was da Usus ist, wird oft bei Katzen nicht für nötig gehalten (z.b. BZ-Kontrolle) - also gehe ich davon aus, daß die Humanmedizin da weiter ist.
Und sowohl in experimentellen als auch klinischen Studien aus der Humanmedizin wurde nachgewiesen, daß die exokrine Sekretion gestört ist.
Für wichtig halte ich hier auch den Hinweis, daß ein Zuviel keine Nebenwirkungen hat.


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
+/- Antibiotika, wenn benötigt - wann werden diese in der regel benötigt?
Es ist wohl so, daß die rein prophylaktische Gabe von AB keinen Vorteil bringt, statt dessen nur zur Bildung resistenter Erreger beiträgt. Bei einer Pankreasnekrose tragen AB aber wiederum zur Besserung bei. Im Klartext: in der Humanmedizin werden nciht generell AB angewendet, sondern vor allem beim Auftreten oder Vorliegen von Komplikationen.


Zitat:
Zitat von Eve´s Arap Beitrag anzeigen
+/- Steroide, wenn benötigt - WARUM?
Gerade bei Diabetikern gibt es eine autoimmune Form der Pankreatitis, die oft schmerzarm oder womöglich sogar schmerzlos verläuft. Diese reagiert unter Steroidgabe mit völliger Rückbildung (was gleichzeitig auch als Diagnosekriterium gilt).
__________________
Viele Grüße von Ida mit Zuckerschnute Cleo

sowie Monsterbacke Stevie und Akeela el Andaluz

Cleo´s BZ-Werte. . .Cleo´s Vorstellung. . . Blutbilder von Cleo und Stevie

die HP meiner Katzen

Geändert von Ida mit Cleo (29.04.2013 um 02:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.04.2013, 09:46
Eve´s Arap Eve´s Arap ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2010
Ort: Berlin - Lichterfelde
Beiträge: 229
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Zitat:
Zitat von Ida mit Cleo Beitrag anzeigen

aber keine spezifische Pankreaslipase? (Hast du vielleicht einen anderen TA, der besser weiß, was er eigentlich wissen sollte?)
Ich bin in einer großen Klinik deren vorteil ist dass gleich viele ärzte dort sind bzw. diese hat durchgehend auch an feiertagen von neun bis acht geöffnet! UND sie sind offen wenn man mit "wünschen" zu ihnen kommt.



Zitat:
Zitat von Ida mit Cleo Beitrag anzeigen
in leichteren Fällen kann SEB ausreichen (und empfielt sich, wenn eine Gastritis mit auftritt)
Woran merke ich das?




Zitat:
Zitat von Ida mit Cleo Beitrag anzeigen
Es ist wohl so, daß die rein prophylaktische Gabe von AB keinen Vorteil bringt, statt dessen nur zur Bildung resistenter Erreger beiträgt. Bei einer Pankreasnekrose tragen AB aber wiederum zur Besserung bei.
Was ist eine Pankreasnekrose?

Zitat:
Zitat von Ida mit Cleo Beitrag anzeigen
Gerade bei Diabetikern gibt es eine autoimmune Form der Pankreatitis, die oft schmerzarm oder womöglich sogar schmerzlos verläuft. Diese reagiert unter Steroidgabe mit völliger Rückbildung (was gleichzeitig auch als Diagnosekriterium gilt).
Das würde ich bei gabe der stereoide herausbekommen mit anschließender nachkontrolle des blutwertes?


Vielen lieben dank für die informationen.

Arap hat von mir gestern nochmal eine weitere schmerzmitteleinheit bekommen und heut morgen gefressen. allerdings war sein zucker enorm hoch.
wie lange dauert so eone pankreatitis und wann definiert sie sich als chronisch?

LG
Eva
__________________
Arap's Vorstellung
Arap's BZ-Werte
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.04.2013, 10:05
ratuzki ratuzki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Nordheide
Beiträge: 6.480
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Hallo Eva!

Was mir auch auffällt das du Felimazole benutzt,das ist bei Diabetes kontraindiziert,ausserdem macht es fast genau solche Beschwerden wie eine BSD entzündung lies dir mal den Beipackzettel durch.

Carbomacin ist ok
__________________
Liebe Grüße von Inge jetzt ohne Benny

Benny 19 Jahre alt geworden EKH
gest.16.4.2012
Benny`s Vorstellung

Benny Bz Werte
Kein Zitieren oder Kopieren ausserhalb dieses Forums erlaubt
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.04.2013, 17:53
Eve´s Arap Eve´s Arap ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2010
Ort: Berlin - Lichterfelde
Beiträge: 229
Standard AW: Hat Arap eine Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Hallo Inge,

ist in carbomacin carbimazol?
Das hatte er zwei Jahre lang und auch gut vertragen. Jedoch hat es nun nicht mehr gewirkt! somit musste ich auf felimazol umstellen das verträgt er jetzt und der t4 ist auch gut.

LG
Eva
__________________
Arap's Vorstellung
Arap's BZ-Werte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net