Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 03.10.2012, 11:41
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Neryz Beitrag anzeigen
Noch eine ganz blöde Frage: wieso liest sich dieses Forum von unten nach oben, und "von hinten"?
Das kannst Du im Kontrollzentrum ändern, falls es Dir so nicht gefällt.

Das Gluko für die Miez sollte recht wenig Blut benötigen. Das Contour z.B. braucht 0,6 µl, was schon sehr wenig ist. Es gibt allerdings Geräte, die noch weniger Blut benötigen, wie z.B. das Freestyle mit 0,3 µl.
Die Glukos kosten in der Apo ca. 5 bis 8 €. Ein paar Teststreifen sind dabei, aber nicht viele.
Geeignete Glukometer
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.10.2012, 11:54
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 45
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Hildegard/Benny Beitrag anzeigen
Das kannst Du im Kontrollzentrum ändern, falls es Dir so nicht gefällt.
DANKE :-) ist gemacht !

Zitat:
Zitat von Hildegard/Benny Beitrag anzeigen
Das Gluko für die Miez sollte recht wenig Blut benötigen. Das Contour z.B. braucht 0,6 µl, was schon sehr wenig ist. Es gibt allerdings Geräte, die noch weniger Blut benötigen, wie z.B. das Freestyle mit 0,3 µl.
Die Glukos kosten in der Apo ca. 5 bis 8 €. Ein paar Teststreifen sind dabei, aber nicht viele.
Geeignete Glukometer
Danke Dir !
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.10.2012, 11:55
Benutzerbild von Iris H.
Iris H. Iris H. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: 64832
Beiträge: 1.363
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Hallo Susanne,

auch von mir herzlich willkommen in unserem Forum. Ich habe deine Vorstellung von Tonio gelesen, und ich habe ganz viele Fragen. Aber zuerst mal zu dem Diabetes und Insulin ja oder nein. Da hast du schon eine Reihe von Antworten bekommen, und ich will nur ergänzen. Von der Höhe des Fruktosamin-Wertes kann man nicht so ohne Weiteres auf die Schwere des Diabetes schließen. Mein Blue z.B. hatte bei seiner Diagnose einen nur minimal erhöhten Fruktosamin-Wert (406 gegenüber einer oberen Referenz von 390 µmol/l). Aber seine Glukosewerte lagen teilweise über 400 mg/dl und ansonsten nur wenig darunter. Seine Diabetes-Symptome hatte ich anfangs seinen anderen Krankheiten zugeschrieben (er hat genug davon), zeigten sich aber seit etwa 3 Monaten vor Diagnosestellung.

Der nicht gar so hohe Fruktosamin bei Tonio bietet also keine "Entlastung" an. Dass seine Glukosewerte mittig in der Referenz lagen, könnte allerdings bedeuten, dass es tatsächlich (noch) nicht so schlimm ist mit dem Diabetes. Die Chance, dass Tonio seinen Diabetes wieder los wird, ist umso größer, je früher behandelt wird. Möglicherweise hat die Kortison-Behandlung Tonios Diabetes ausgelöst... Passt das zeitlich mit dem Auftreten zusammen? Seit wann pinkelt Tonio diese Seen auf den Boden? Sein Übergewicht ist aber ein zweiter Risikofaktor und möglicher Auslöser, und das wird (und soll) Tonio nicht von heute auf morgen verlieren. D.h. es wird wohl erst mal eine labile Angelegenheit bleiben mit Tonios Diabetes, und eine Garantie, dass er verschwindet, gibt es natürlich nicht, auch wenn die Chancen ganz gut stehen.

Du bist ja inzwischen schon überzeugt davon, den Blutzucker selbst zuhause zu messen (gut!). Das sparst du dann an den TA-Kosten für die wiederholten Tests wieder ein . Wenn du bei Tonio erhöhte BZ-Werte misst, wovon ich ausgehe, würde ich ihn auch mit Insulin unterstützen, und zwar auch dann, wenn die Erhöhungen noch eher moderat sind. Dann eben entsprechend wenig Insulin. Das verbessert die Chancen auf eine Remission.

Und nun zu meinen vielen Fragen:

Was hat es mit der "sterilen Blasenentzündung" auf sich? Die "jede Menge Entzündungszellen und Leukos" wurden im Urin gefunden? Hat Tonio überhaupt typische Symptome einer Blasenentzündung... häufiger (vergeblicher) Harndrang? Tröpfchenweiser Harnabsatz? Evtl. Blut im Urin?

Wie wurde der Urin für die Harnuntersuchung gewonnen? Aufgefangen, ausmassiert, Punktat?

Seit wann pinkelt Tonio die Seen auf den Boden? Du schreibst, der Urin riecht (immer noch?) merkwürdig. Kannst du den Geruch beschreiben? Wie ist die Farbe?

Woraus schließt du, dass Tonio Schmerzen beim Pinkeln hat?

Hat Tonio außer dem Convenia (das war am 30.09.?) vorher schon ein AB bekommen? Gibt es seitdem eine Veränderung in der Symptomatik?

Als die Blase geschallt wurde, wurden auch die anderen Bauchorgane - Magen, Darm, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, evtl. Galle - betrachtet? Wie sah das aus? Wer hat die US-Untersuchung durchgeführt (Haus-TA oder Klinik? Anders gefragt: Hat das ein erfahrener Arzt gemacht)?

Seit wann hat Tonio diese Ohrengeschichte? Bzw. wann wurden die Malasseszien und Bakterien im Ohr diagnostiziert? Wie lange vorher bestand die Symptomatik? Seit wann bekommt Tonio Surolan, und wie lange ist es noch vorgesehen?

Da bei Tonio IBD vermutet wird... Wie sahen/sehen diesbezüglich seine Symptome aus? Wurde sein Kot schon mal untersucht? Seit wann zeigten sich die Symptome, und sind sie unter der Kortison-Behandlung (wenngleich die der Blase wegen eingesetzt wurde) besser geworden? Wurde bei Tonio aus der Blutprobe der Wert spec fPli (Bauchspeicheldrüse) bestimmt?

Es wäre toll, wenn du das komplette Blutbild (Werte einschließlich Referenzen) irgendwo einstellen könntest. Abtippen oder Einscannen. Auch wenn es evtl. keine größeren Auffälligkeiten zeigt, gibt es vielleicht doch Hinweise in die eine oder andere Richtung.

Gestern wurde hier in einem Thema nach dem Futtermanagement bei 7 Katzen gefragt... Bezieht sich das auf dich? Und wie managst du es denn? Mit 7 Katzen hast du ja eine große Familie (gibt es noch andere Familienmitglieder)? Reine Neugier: Hast du so viel Platz, oder züchtest du?

Das sind erst mal genug Fragen. Ich will versuchen, mir ein möglichst umfassendes Bild zu Tonio zu machen. Vielleicht ergeben sich dabei Ansätze für die Behandlung. Mit der Futterumstellung nimmst du jedenfalls schon mal ein sehr wichtiges Thema in Angriff.
__________________
Liebe Grüße
Iris - mit Daleth, Gilgin McCloud & Jazz -
meine Schätze

in Liebe: Kalifee (2005/2006 - 08.08.2015)
Blue (07.1995 - 06.03.2013)
Fellow (05.1995 - 21.10.2007)


Vorstellung Blue - Blues Tabelle

Geändert von Iris H. (03.10.2012 um 12:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.10.2012, 12:00
Benutzerbild von Julia
Julia Julia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: in der Nähe von Bamberg
Beiträge: 21.492
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Hallo Susanne,

du kannst ja schon mal mit Trockenübungen am Tonio-Ohr beginnen, indem du das Ohr leicht rubbelst, so dass er sich daran schon gewöhnen kann und er das Rubbeln nicht gleich mit etwas Negativem verbindet.

Immer schön Leckerchen geben
__________________
Julia, Felix Bengali und Sparky mit Kimba für immer im Herzen

Kimbas BZ
Infoblatt
Felix Tagebuch
Einstellungsprotokoll
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.10.2012, 12:00
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 45
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Gerade fällt mir auf, dass in Deutschland Feiertag ist ...

Ich lebe in Frankreich, aber ganz nah an der deutschen Grenze. Deshalb bin ich heute auch brav an der Arbeit :-)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.10.2012, 12:18
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 45
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Iris H. Beitrag anzeigen
Und nun zu meinen vielen Fragen:

Was hat es mit der "sterilen Blasenentzündung" auf sich? Die "jede Menge Entzündungszellen und Leukos" wurden im Urin gefunden? Hat Tonio überhaupt typische Symptome einer Blasenentzündung... häufiger (vergeblicher) Harndrang? Tröpfchenweiser Harnabsatz? Evtl. Blut im Urin?
NEin, so war es bei Tonio nicht. Er ist schon lange immer mal wieder unsauber, und das spricht ja für BE. Ich hab dann seinen Urin untersuchen lassen, und da kamen immer sehr stark erhöhte Entzündungszellen raus; das sind Anzeichen von FLUTD (sterile Entzündung der Blase). So jedenfalls die Diagnose.

Zitat:
Seit wann pinkelt Tonio die Seen auf den Boden? Du schreibst, der Urin riecht (immer noch?) merkwürdig. Kannst du den Geruch beschreiben? Wie ist die Farbe?
Das macht er seit ca. 2-3 Monaten. VOR der Kortisonbehandlung (die ja eh nur ca. 2 1/2 Wochen gedauert hat.
Der Geruch ... also am Samstag war das wie uralte Füße. Schweissfüße ... also so ist es mir vorgekommen ... sonst riecht es aber eigentlich nicht so bei ihm. In der Urinprobe ist auch wieder nichts rausgekommen: keine Bakterien und nichts. Stark erhöhte Leukos, und das wars. Farbe eher hell, aber nicht farblos.

Bin ratlos, was das betrifft.
Zitat:
Woraus schließt du, dass Tonio Schmerzen beim Pinkeln hat?
Er hält lange ein und macht dann nach langer Zeit. So als wolle er das Pieseln am liebsten vermeiden. Und er hatte Entzündungszellen am Pullermann, und hat sich auch geleckt. Das ist jetzt aber besser.

Zitat:
Hat Tonio außer dem Convenia (das war am 30.09.?) vorher schon ein AB bekommen? Gibt es seitdem eine Veränderung in der Symptomatik?
Tonio hatte vor 2 Jahren mal Convenia, und vor ca. 4 Monaten Clavaseptin, 2 Wochen lang.

Zitat:
Als die Blase geschallt wurde, wurden auch die anderen Bauchorgane - Magen, Darm, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, evtl. Galle - betrachtet? Wie sah das aus? Wer hat die US-Untersuchung durchgeführt (Haus-TA oder Klinik? Anders gefragt: Hat das ein erfahrener Arzt gemacht)?
Es wurden die Blase und die NIeren geschallt. ansonsten ist er geröntgt worden. Das alles ist in der Tierklinik gemacht worden, mein "Haustierarzt" ist eine Tierklinik mit 24 Stunden Notdienst
Die anderen Organe sind nicht geschallt worden, weil die Blutbilder da ganz normal waren und er da keine Probleme hatte.

Zitat:
Seit wann hat Tonio diese Ohrengeschichte? Bzw. wann wurden die Malasseszien und Bakterien im Ohr diagnostiziert? Wie lange vorher bestand die Symptomatik? Seit wann bekommt Tonio Surolan, und wie lange ist es noch vorgesehen?
Ich weiss es nicht, wie lange er das schon hat Symptome sind mir vor 3 Wochen aufgefallen, und das Surolan kriegt er seit 4 Tagen. Er soll es wohl mindestens 1 Woche kriegen, vielleicht auch 2. Es ist ein recht doller Befall.

Zitat:
Da bei Tonio IBD vermutet wird... Wie sahen/sehen diesbezüglich seine Symptome aus? Wurde sein Kot schon mal untersucht? Seit wann zeigten sich die Symptome, und sind sie unter der Kortison-Behandlung (wenngleich die der Blase wegen eingesetzt wurde) besser geworden? Wurde bei Tonio aus der Blutprobe der Wert spec fPli (Bauchspeicheldrüse) bestimmt?
Tonio hat leicht Durchfall. Kotprobe unauffällig. Mit dem "richtigen" Futter hat er überhaupt keine BEschwerden mehr, insofern hab ich mit dem Kortison keine Änderung gemerkt, denn Tonio ist durchfallmäßig zur ZEit vollkommen symptomfrei.

Zitat:
Es wäre toll, wenn du das komplette Blutbild (Werte einschließlich Referenzen) irgendwo einstellen könntest. Abtippen oder Einscannen. Auch wenn es evtl. keine größeren Auffälligkeiten zeigt, gibt es vielleicht doch Hinweise in die eine oder andere Richtung.
Es liegt zuhause, ich scanne es aber ein, sobald ich kann.


Zitat:
Gestern wurde hier in einem Thema nach dem Futtermanagement bei 7 Katzen gefragt... Bezieht sich das auf dich? Und wie managst du es denn? Mit 7 Katzen hast du ja eine große Familie (gibt es noch andere Familienmitglieder)? Reine Neugier: Hast du so viel Platz, oder züchtest du?
Ich weiss nicht, ob es sich auf mich bezog keine Ahnung ...
Bei mir müssen alle dassselbe fressen, sonst geht das nicht. Es werden daher jetzt alle Mann auf BARF umgestellt, sukzessive.

Um Gottes willen, ich tu das Gegenteil von Züchten. Ich kastriere, was ich nur kann. Ich bin hier im Tierschutz engagiert; meine Katzen sind alle von einer Müllkippe runtergeholt worden, teilweise sehr krank.
Für Zucht bin ich erst wieder, wenn alle Tierheime und Tötungsstationen leerstehen und es keine Streuner mehr gibt

Andere Familienmitglieder gibts nicht: 7 Katzen + ich stellen die ganze Familie dar

Voilà ...

Geändert von Neryz (03.10.2012 um 12:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.10.2012, 12:19
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 45
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Julia Beitrag anzeigen
Hallo Susanne,

du kannst ja schon mal mit Trockenübungen am Tonio-Ohr beginnen, indem du das Ohr leicht rubbelst, so dass er sich daran schon gewöhnen kann und er das Rubbeln nicht gleich mit etwas Negativem verbindet.

Immer schön Leckerchen geben
Tonio darf leider keine Leckerchen fressen, denn die verträgt er überhaupt nicht :-(

Da muss ich mir was anderes überlegen ... um ihn zu belohnen ...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.10.2012, 12:36
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 45
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Ich versuch mal, das kleine BB von der Tierklinik einzuscannen. Das ist am 29.09. gemacht worden, aber es ist auch das geriatrische Profil zusätzlich bei Laboklin gemacht worden (das liegt aber dummerweise zu Hause).

Hm ... ich krieg keinen Anhang hier rein ... wie geht das denn?

Ich les es gerade: geht nicht. Kann es aber jetzt nicht abschreiben, muss ich irgendwann anders mal machen...

Geändert von Neryz (03.10.2012 um 12:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.10.2012, 13:17
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 45
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Iris H. Beitrag anzeigen
Gestern wurde hier in einem Thema nach dem Futtermanagement bei 7 Katzen gefragt... Bezieht sich das auf dich?
Ich hab das Thema gerade gesehen: nein, hat nix mit mir zu tun

Ich hab ja auch insgesamt 7 Katzen, nicht den Diabetiker + 7 weitere (zum Glück!)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.10.2012, 13:17
Benutzerbild von Hermann
Hermann Hermann ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 05.04.2010
Ort: Saarland, 66386
Beiträge: 4.495
Standard AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Neryz Beitrag anzeigen
Hm ... ich krieg keinen Anhang hier rein ... wie geht das denn?
Hallo Susanne

Herzlich Willkommen im Diabetiker Katzen Forum

Das eingescannte Dokument kannst Du, so wie später eventuell auch mal die Excel Tabelle mit den gemessenen Blutzuckerwerten, bei Google hochladen und dann den Link hier veröffentlichen.

Blutzucker-Tabellen und Bilder online stellen
__________________
Viele liebe Grüße Hermann

Ruby's BZ Tabelle Vorstellung Ruby

Teilnehmerliste 8.Forumstreffen 2018

Gott schuf den Menschen, damit er Stubentigern ein gemütliches Heim bietet. (Iris H.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net