Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Remissionen > Erfahrungsberichte

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.07.2008, 16:23
Benutzerbild von Moni und Minki
Moni und Minki Moni und Minki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2006
Beiträge: 64
Standard Moni's Minki - Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Minki

Mitte März 2006 bekam ich vom TA die Diagnose: Minki hat Diabetes.
Er war zu diesem Zeitpunkt 16 Jahre alt.
Ich habe mit Can Insulin gegonnen. Der BZ lag auch miti 6 IE zw. 400-500.

Im April war sein Zustand so schlecht, dass ich Minki in eine TA Klinik bringen mußte.
Schlechte BZ Werte, ausgetrocknet, erhöhter Augeninnendruck und die Nierenwerte waren auch nicht in Ordnung. Das waren schlechte Nachrichten für uns.

Weitere Besuche folgten bei verschiedenen TAs:
Zähne wurden untersucht und gezogen,
aufwendige Augenuntersuchungen
Nebennieren waren stark vergrößert und es fiel der Begriff Morbus Cushing.

Ende Mai 2006 probierten wir ein neues Insulin - Hypurin Bovine PZI - aus. Zusätzlich haben wir mit Altinsulin gearbeitet.
Die BZ Werte lagen auch danach noch zu hoch, aber er fraß und fühlte sich etwas wohler.
Dann hatte ich viel über das Lantus Insulin gelesen. Anfang Oktober starteten wir mit Lantus.
Ich hatte viele liebe „Dosis“ kennengelernt und jeder machte mir Mut.
Tina mit Blacky war dann meine große Hilfe. Wir haben rund um die Uhr an Minkis Einstellung gearbeitet:
Begonnen mit 2x spritzen am Tag(2,5 IE).
4x und bis zu 6 x mit angepaßten IE.
Es gab Zeiten da bekam Minki bis zu 36 IE am Tag.
Die Begriffe Glucotoxität und Akromegalie waren keine Fremdwörter für mich.

Es war eine harte Zeit für uns alle,aber es hat sich allemal gelohnt dafür zu kämpfen.
Wir konnten ganz allmählich das Insulin reduzieren und seine Werte waren im nierenschonenden Bereich. Mein Kater hatte noch einen schönen Sommer .
Zum Schluß brauchte ich nur noch 2x am Tag spritzen, merkte aber, dass der Abschied näher rückte.

Am 10. Dez.2007 mußte ich meinen großen „Kämpfer“ Minki gehen lassen. Ich werde immer an ihn denken.

Seit Montag, den 11. Juli flitzt wieder ein 1-jähriger Kater durch unsere Wohnung und hält uns auf Trab. Felix ist ein liebes Kerlchen. Er ist aus dem Tierheim.

PS: Tina,ich danke dir,daß du immer für mich und Minki da warst.

Moni mit Minki (GA)
und Kater Felix
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net