Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Info-Bereich > Studien vom Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.08.2015, 17:36
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.138
Pfeil Neue Studie: Gegenregulation/Insulinresistenz bei Katzen

Hier ist unsere neue Forums-Studie zum Thema Gegenregulation/Insulinresistenz bei Katzen:
Rebound hyperglycaemia in diabetic cats.

Roomp K, Rand J.

J Feline Med Surg. 2015 Jun 4. pii: 1098612X15588967.

Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26045481
Zusammenfassung auf Deutsch:
Ziele: Rebound-Hyperglykämie (auch Somogyi Effekt oder Gegenregulation genannt) wird als Hyperglykämie definiert, die durch die Freisetzung von gegenregulatorischen Hormonen als Reaktion auf eine Insulin-induzierte Hypoglykämie entsteht. Es wird weithin angenommen, dass dieser Effekt häufig bei diabetischer Katzen auftritt. Jedoch haben Studien in menschlichen Diabetikern im letzten Vierteljahrhundert das häufige Auftreten dieses Phänomens wiederlegt. Daher untersuchten wir das Auftreten und die Verbreitung von Gegenregulation bei diabetischen Katzen.

Methoden: In einer retrospektiven Studie wurden 10.767 Blutzuckerkurven von 55 Katzen, die mit Lantus und einem intensiven Blutzuckerregulierungs-Protokoll behandelt wurden, untersucht. Die Katzen hatten einem Median von fünf Blutzuckermessungen pro Tag. Wir suchten nach Hinweisen fuer Gegenregulation, die auf zwei verschiedene Arten definiert wurde (mit und ohne einer Insulin-Resistenz-Komponente).

Ergebnisse: Während eine biochemische Hypoglykämie häufig auftrat, wurden Blutzuckerkurven, die uebereinstimmend mit Rebound-Hyperglykämie mit Insulin-Resistenz waren, auf vier Einzelvorfaelle in vier verschiedenen Katzen beschränkt. In 14/55 von Katzen (25%), waren ein Median von 1,5% (Bereich von 0,32 bis 7,7%) der Blutzuckerkurven uebereinstimmend mit Rebound-Hyperglykämie ohne Insulin-Resistenz-Komponente. Dies repräsentiert 0,42% des Blutglukosekurven in betroffenen und nicht betroffenen Katzen.

Schlussfolgerungen und Relevanz: Wir schließen, dass trotz des häufigen Auftretens von biochemischer Hypoglykämie, Gegenregulation bei Katzen, die mit Lantus und einem Protokoll zur engen glykämischen Kontrolle behandelt werden, selten ist. Für Katzen, die mit Lantus behandelt werden, sollte die Insulindosis nicht reduziert werden, wenn Hyperglykämie in Abwesenheit von biochemischen oder klinischen Anzeichen einer Unterzuckerung auftritt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net