Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.06.2017, 15:34
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.199
Standard Mark's Jazz mit Lantus

Hallo Mark und herzlich Willkommen

da habt ihr ja schon eine ganz schöne Odysee hinter euch.
Das Hills-Futter, dass du gibst, ist leider ungeeignet. Jazz braucht ein (möglichst hochwertiges) Nassfutter ohne Zucker, Getreide, pflanzl. Nebenerzeugnisse, Reis, Nudeln, Kartoffeln usw... Hier sind ein paar geeignete Futtersorten aufgelistet. Es gibt natürlich noch viele mehr.

Und hier noch ein paar Infos zum Thema Gegenregulation aus unserem Info-Bereich Somogyi-Effekt (Gegenregulation)?

Wir stellen hier nach unserem Einstellungs-Protokoll ein. Ich weiss nicht, ob du das schon gelesen hast. Wenn du diesen Weg gehen möchtest, sind wir dir gerne dabei behilflich.

Eine Erhöhung auf 2,5IE halte ich auf jeden Fall für angebracht Jazz muss unbedingt von den hohen Werten runter.

Übrigens fahren wir hier sehr gut damit, den BZ mit Humanglucos zu bestimmen. Und das spart dazu noch eine Menge Geld.
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2017, 17:28
KaterJazz KaterJazz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 94
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Hallo Sarah, vielen Dank für die Blumen

ja da ist schon eine Menge passiert...

Ich bin ganz traurig, dass das hills m/d NassFu ungeeignet ist. Ich möchte nochmal die "technischen Daten" des Futters übermitteln, mit Bitte nochmal drüber zu schauen. Jazz frisst es so gerne. Falls es weiterhin nicht geeignet sein soll, würde ich natürlich umstellen.

Hill´s Prescription Diet Feline m/d - Übergewicht / Diabetes NASSFUTTER

Hill´s Prescription Diet Feline m/d ist ein Diätfutter für Katzen, die an Übergewicht und Diabetes leiden, zur Gewichtsreduktion, mit niedrigem Kohlenhydratanteil, hoher Proteingehalt, mit L-Carnitin.

Analytische Bestandteile Zusammensetzung
Feingehackt mit Leber (mind. 30%), Schweinefleisch, Schweineleber, Maisstärke, Cellulose, Sojaprotein, tierische Fette, Calciumcarbonat, Calciumsulfat, Dicalciumphosphat, Reismehl, Taurin, Kaliumchlorid, DL-Methionin, L-Carnitin, Vitamine und Spurenelemente.
Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin D3 (472 IE/kg), Eisen (13,6 mg/kg), Jod (0,4 mg/kg), Kupfer (1,2 mg/kg), Mangan (3,0 mg/kg), Zink (43,2 mg/kg), Selen (0,07 mg/kg). Metabolisierbare Energie (berechnet) (3,97 MJ/kg).

Analytische Bestandteile
Rohprotein 13.1 % Rohfett 4.8 % Rohfaser 1.5 % Kohlenhydrate 0.039 % Kalzium 0.21 % Phosphor 0.17 % Magnesium 0.02 % Beta-Carotin 0.4 mg Feuchtigkeit 75.2 % Kalium 0.19 % L-Carnitin 130.0 mg Natrium 0.09 % Omega-3 Fettsäure 0.07 % Omega-6 Fettsäure 0.73 % Stärke 0.025 % Taurin 900.0 % Vitamin A 48.893 IU Vitamin C (Ascorbinsäure) 17.0 mg Vitamin D 370.0 IU Vitamin E (Tocopherole) 150.0 mg

Das mit dem Somogy Effekt habe ich schon gelesen. Und da bin ich selber verunsichert. Auf anderen Seiten und auch vom TA wird propagiert, dass es diesen wirklich gibt. Andere sagen, er wurde nie klinisch bei Katzen nachgewiesen. Das Einstellungsprotokoll habe ich auch bereits gelesen.

Ja ich weiß das die Human Glucos grade bei den Messstreifen billiger sind. Ich hatte den Omnitest 3 von B.Braun und der lag immer bis zu 15% unter dem Laborwert. Mein VetCheck weicht um 3% ab. Die Veterinär Glucos sind angepasst an die Blutzusammensetzung der Katze (oder Hund - muss man im Gerät einstellen), die sich vom Menschen unterscheidet. Dadurch kommt es zu den starken Abweichungen beim Messen. Naja ich liege jetzt bei 20 Cent mehr pro Messstreifen für VetMate im Vergleich zum Humangluco Omnitest 3.

Hat Jemand Erklärungen zu Jazz seinen Werten warum sich da oft nix tut und plötzlich mal doch. Sieht Jemand Zusammenhänge? Meine Augen sind schon frustriert.

Jazz seine Blutzuckertabelle:

https://drive.google.com/open?id=0B4...WprZDBZT044TWs
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.06.2017, 17:52
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Hallo Mark,

willkommen im Forum.

Da keine Angabe zur Rohasche gemacht werden, konnte man den Kohlenhydratanteil nicht einfach so ausrechnen
ich habe dann mal auf der Hills-Seite geschaut ... da ist zwar die Rohasche auch nicht angegeben aber die Kohlenhydrate und die liegen bei 16,3% und sind damit leider zu hoch
das Futter solltest Du damit wirklich leider umstellen, auch wenn er es gerne frisst
und die Wertschwankungen kommen wahrscheinlich deshalb zustande, weil die Insulindosis noch nicht passt
da solltest Du in jedem Fall erhöhen, um von den hohen Worten wegzukommen ... und wirklich zu tief ist er ja zwischendrin nie gewesen (99 ist glaube ich der niedrigste Wert bislang - und selbst da ist noch Luft nach unten)
hast Du mal die Ketone geprüft? - da mache ich mir bei diesen Werten wirklich Sorgen drum und das könnte auch erklären, warum es ihm zwischendrin so schlecht ging
bitte unter Lantus nicht nur zwei große Portionen am Tag füttern, sondern mehrere kleine

Geändert von Tanja und Teddy (02.06.2017 um 17:54 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.06.2017, 18:04
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.087
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Hallo Mark

und herzlich willkommen mit Jazz hier im Forum.


Zur Vorstellung:
Ketone bis 1,8 zu tolerieren ist gefährlich. Eine gut eingestellte diabetische Katze hat 0 Ketone. Bis 0,6mmol/l kann man gerade noch akzeptieren, aber selbst da raten wir zu schnelleren Erhöhungen, um eine Ketoazidose abzuwenden.
Ketone und Ketoazidose

Ein erstes Etappenziel sind in der Regel Werte um 200mg/dl, weil dann kein Zucker mehr über die Nieren ausgeschieden wird, was eine große Belastung für dieses Organ ist.
Wert um 300 anzustreben bringt gar nichts - zu hoch ist zu hoch.

Zu den Glukos:
Das sind die, die wir empfehlen: Geeignete Glukometer

Und hier zu Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der gemessenen Werte:Glukometer Vergleiche hier im Forum

Zu den BZ-WErten:
Selbst mit 3,5 IE Caninsulin waren die Werte viel zu hoch. Caninsulin wirkt stärker als Lantus.
Dann wurde das Insulin reduziert - ohne nachvollziehbaren Grund - und die Werte wurde wieder schlechter. Logisch.
In den meisten Köpfen der Tierärzte ist eine imaginäre Grenze der höchsten Insulindosis einer Katze gesetzt. (Die existiert aber nicht.)
Wenn man dann eine nicht ausreichende Menge Insulin spritzt, bleiben die Werte hoch, aber die TÄ begründen dies mit Gegenregulation, weil eine Katze unmöglich mehr als 2 oder 3 oder 3,5IE bekommen kann.
Manche Katzen brauchen 6 oder 8IE bis die Werte besser werden und man das Insulin wieder reduzieren kann.
Das kurzzeitige Besserwerden der Werte am ersten Tag unter Lantus beobachten wir hier manchmal, in der Regel hält diese Tendenz aber nicht an. So auch bei Jazz.
Schwankungen treten auf, wenn die Dosis nicht passt.
Ich würde nun alle 2-3 Tage um 0,5IE erhöhen bis mehr Bewegung in die Werte kommt.
Hohe Werte bekämpft man mit mehr Insulin.

Und glaub mir, hier ist noch keine Katze totgespritzt worden.

EDIT
Das Futter: ist ungeeignet - es enthält Maisstärke und Reismehl.
Zu geeignetem Nassfutter hat Sarah geschrieben
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry

Geändert von Petra und Schorschi (02.06.2017 um 18:06 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.06.2017, 20:15
KaterJazz KaterJazz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 94
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Hallo Petra und Tanja,

Kann ich wenigstens die restlichen 12 Dosen von hills noch alle machen? Wäre schade drum (teuer). Wäre dann Animonda Carni für Senioren als Futter optimal? Hat Animonda noch weniger Kohlenhydrate?

Ich weiß das 300 immer noch zu hoch ist, ich meinte nur ich wäre happy, wenn Jazz überhaupt mal dauerhaft solche Pre Werte hätte. War ja bisher extrem selten.

Das mit mehreren Portionen am Tag habe ich gelesen, Jazz ist aber ein Staubsauger und lässt sich nichts übrig. Hmm vielleicht würde ein Futterautomat helfen. Wenn er das Öffnungsgeräusch hört würde er bestimmt los flitzen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, das er mit dem Kopf den Deckel blockieren könnte. Welches Gerät empfiehlt ihr?

Ketone Messen bräuchte ich ein weiteres Gerät und ich lese immer wie extrem teuer die Streifen sind. Dann mal angenommen ich sehe sie sind erhöht oder über 1,8. Wie verhalte ich mich dann?

Habe seit gestern Abend auf 2,5 IE Lantus erhöht. Die heutige Kurve war nicht berauschend. Morgen und Abend PRE weiterhin zu hoch, die Halbtagesmessung ergab auch über 400, somit war die Kurve heute nicht mal unter 300. Hatte gehofft eine kleine Wirkung zu beobachten aber nichts ist passiert. Ist das oft so der Fall?

lg Mark mit Jazz
__________________
Vorstellung Jazz
Blutzuckertabelle

Geändert von KaterJazz (03.06.2017 um 20:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.06.2017, 20:48
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.199
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Zitat:
Zitat von KaterJazz Beitrag anzeigen
Kann ich wenigstens die restlichen 12 Dosen von hills noch alle machen?
Würd ich nicht unbedingt machen. Damit erhöhst du nur noch mehr den BZ.

Zitat:
Zitat von KaterJazz Beitrag anzeigen
Wäre dann Animonda Carni für Senioren als Futter optimal? Hat Animonda noch weniger Kohlenhydrate?
Das Animonda Carny kannst du geben. Muss auch nicht unbedingt das Senior sein. Die Adult-Sorten sind auch geeignet.

Zitat:
Zitat von KaterJazz Beitrag anzeigen
Das mit mehreren Portionen am Tag habe ich gelesen, Jazz ist aber ein Staubsauger und lässt sich nichts übrig. Hmm vielleicht würde ein Futterautomat helfen. Wenn er das Öffnungsgeräusch hört würde er bestimmt los flitzen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, das er mit dem Kopf den Deckel blockieren könnte. Welches Gerät empfiehlt ihr?
Ein Futterautomat ist ne sinnvolle Sache. Ich habe den TX4. Klappt super.

Zitat:
Zitat von KaterJazz Beitrag anzeigen
Ketone Messen bräuchte ich ein weiteres Gerät und ich lese immer wie extrem teuer die Streifen sind. Dann mal angenommen ich sehe sie sind erhöht oder über 1,8. Wie verhalte ich mich dann?
Die Ketonstreifen sind teuer, das stimmt. Allerdings ist die Behandlung einer Ketoazidose noch teurer und du brauchst dann einen kompetenten TA, der sich damit auskennt. Die Kosten dafür belaufen sich schnell mal auf mehrere hundert Euro und es sind leider auch schon etliche Katzen daran verstorben. Die Investition in die Streifen lohnt sich also. Wenn du das Glucomen LX Plus nimmst kommst du am "günstigsten" weg. Hier nochmal der Link mit allen wichtigen Infos Gefährliche Ketone, DKA (diabetische Ketoazidose) bei Katzen

Zitat:
Zitat von KaterJazz Beitrag anzeigen
Habe seit gestern Abend auf 2,5 IE Lantus erhöht. Die heutige Kurve war nicht berauschend. Morgen und Abend PRE weiterhin zu hoch, die Halbtagesmessung ergab auch über 400, somit war die Kurve heute nicht mal unter 300. Hatte gehofft eine kleine Wirkung zu beobachten aber nichts ist passiert. Ist das oft so der Fall?
Wie Petra ja schon schrieb, war der BZ ja mit 3,5IE Caninsulin noch viel zu hoch. Lantus wirkt viel sanfter. Du wirst also noch ein paar Erhöhungen brauchen, bis sich an den BZ-Werten etwas tut.
Wir haben hier auch die Erfahrung gemacht dass je länger die Katzen auf den hohen Werten sitzen, desto höher muss man mit der Dosis gehen, um sie zu "knacken".
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.06.2017, 20:57
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

der Kohlenhydratanteil liegt bei Animonda Carny Senior (beide Sorten) bei 4% und ist damit als geeignet einzustufen ... es gibt aber auch Futter mit einem noch geringeren KH-Anteil ... aber wenn er das gerne frisst, könntest Du das schon nehmen

letztendlich ist es Deine Entscheidung, ob Du das Futter zu Ende fütterst ... eine Verbesserung der Werte wäre aber mit einem geeigneten Futter eher möglich und eine Senkung der BZ-Werte (zumindest erst mal unter 200) ist für Jazz Gesundheit immens wichtig

ich habe auch keinen Futterautomaten - aber Du kannst ja einfach mehrfach kleine Portionen hinstellen - da braucht er sich ja nichts übrig lassen ... ist bei der Hitze ja eh suboptimal

bei den Ketonen sollte man schon wissen woran man ist und wenn die Werte erhöht sind, genau auf die Katze achten ... sobald sie Symptome zeigt, sollte man sofort zum Tierarzt oder zur Tierklinik ... sonst kann das leider tödlich enden

insgesamt ist es halt immer noch zu wenig Insulin ... mit mehr Caninsulin hat sich ja auch nicht viel getan und das ist ein echter Hammer ... man hätte die Dosis eigentlich 1:1 übernehmen können ... vielleicht wärst Du dann jetzt schon weiter ... jetzt erhöhst Du halt kontinuierlich und dann wirst Du die BZ-Werte schon knacken

Geändert von Tanja und Teddy (03.06.2017 um 20:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.06.2017, 23:05
Benutzerbild von fmauze
fmauze fmauze ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2017
Beiträge: 184
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Hey Mark,

wir haben die Ketonmesserei inzwischen ganz gut gelöst, finde ich. Wir haben uns über Ebaykleinanzeigen das Freestyle Precision Neo für 8€ besorgt (anstelle von 50 in der Apotheke...). Das Gerät misst sowohl Ketone als auch BZ. Die Messstreifen für beides (sind verschiedene) besorgen wir uns über Ebay und Ebaykleinanzeigen und zwar so, dass wir mit 100 Teststreifen für den BZ bei 15-20€ landen und für 10 Ketonteststreifen 17€ bezahlen. Das ist teuer, aber noch irgendwie erschwinglich. Man muss nur aufpassen, weil man für die Ketonteststreifen verhältnismäßig viel Blut braucht - deshalb hab ich am Anfang erstmal großzügig fast die komplette Packung in den Sand gesetzt. Inzwischen kommt das aber nur noch selten vor

Viele Grüße an Jazz.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.06.2017, 23:20
Benutzerbild von LeseRatte
LeseRatte LeseRatte ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 515
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Herzlich willkommen Mark

Ich habe damals sehr viel ungeeignetes Futter verschenkt, weil ich das Lilly nicht zumuten wollte. Und auch von den geeigneten Sorten habe ich einiges verschenkt, weil sie es absolut nicht mochte.

Wenn du selber nicht rechnen magst, schau doch einfach mal in Lillys Futterliste (Link in meiner Signatur)

Und sei mit der Erhöhung vom Lantus nicht zu zaghaft, weil Ketone sehr viel Schaden anrichten, auch wenn man es nicht sofort merkt.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.06.2017, 08:53
Benutzerbild von Schnurribande
Schnurribande Schnurribande ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2016
Ort: Kreis ME(NRW)
Beiträge: 2.141
Standard AW: Mark's Jazz - Einstellung mit Lantus

Zitat:
Zitat von LeseRatte Beitrag anzeigen
Herzlich willkommen Mark

Ich habe damals sehr viel ungeeignetes Futter verschenkt, weil ich das Lilly nicht zumuten wollte.
Auch von uns herzlich Willkommen Mark, so wie Tina ging es uns auch, ich hab alles dem TH gespendet, die haben sich irre gefreut.
Es bringt nichts Jazz auf den hohen Werten sitzen zulassen, weil es zuteuer war und du es erst aufbrauchen möchtest- wäre wirklich verlorene Zeit

Ich hab mir immer gesagt, dass TA-Kosten noch viel teurer sind!

Bin überzeugt, wenn du das richtige Futter hast und gibst, wird sich einiges schon bald positive verändern
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net