Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 11.06.2017, 09:14
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Guten Morgen Frank,

mein Kater Tapldi ist ein Maine Coon Kater und damit auch etwas größer und "unhandlicher" als die "normale" Katze ... als wir mit dem Messen und Spritzen angefangen haben, habe ich gedacht "okay ich brauche mindestens drei weitere Leute, um das hinzukriegen" ... inzwischen bleibt er, wenn ich Messen muss, einfach liegen, manchmal schnurrt er sogar ... wenn er tief ist kommt er manchmal sogar mit einem Maunzer zu mir und fordert mich zum Messen auf
echt süß und er ist ein so toller Patient
allerdings darf ich nur sein rechtes Ohr nehmen ... ich würde in messintensiven Zeiten lieber abwechseln ... aber das möchte er nicht ... respektiere ich dann so
bleib dran ... er wird auch merken, dass Du ihm hilfst und Dir nicht die Freundschaft kündigen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.06.2017, 11:11
Benutzerbild von fmauze
fmauze fmauze ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2017
Beiträge: 184
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Hallo Frank,

wie du selbst schon festgestellt hast: wir können sowas von verstehen, wie es dir geht.
Am Anfang war das auch alles ein großer Kampf. Mit Tilli, wenn es ums Messen ging, aber auch mit unserer Haltung, die immer wieder kritisiert wurde von den Tierärzten und irgendwann dann natürlich auch mal miteinander, wenn wir uns uneinig waren und der eine lieber auf den Tierarzt gehört hätte, während der andere an den Vorschlägen hier im Forum festhalten wollte usw usf.

Zunächst zum Messen: vielleicht haben wir andere Voraussetzungen oder ganz sicher sogar. Wenn wir Tillis Ohr auch noch erwärmen würden, würde sie wahrscheinlich nach einem Lanzettenpieks jämmerlich verbluten Wenn man bei ihr exakt die Ohrvene trifft (und die sieht man tatsächlich echt gut bei ihr - auch ohne Taschenlampe), dann tritt das Blut sofort aus und man muss manchmal zusehen, dass es auch wirklich wieder aufhört zu bluten nach dem Messen. Ganz oft schüttelt sie sich auch vorher und wir haben überall ihr Blut kleben, auch sehr schön Bei uns war der Schritt dahin, dass sie es sich hat gefallen lassen, tatsächlich die Gabe von Leckerli. Am Anfang sicher auch deutlich mehr, als ihr gut getan hätten (ähäm...), aber so hatte sie ganz ganz schnell verinnerlicht, dass die Situation des Messens gut ist, weil es dann was zu Naschen gibt Nichtsdestotrotz haben wir auch oft mehrere Anläufe gebraucht (ich habe zu Beginn erstmal ein halbes Paket Ketonteststreifen versaut, weil man dafür ein minibisschen mehr Blut braucht und es einfach nie gereicht hat.. und die sind nun wirklich nicht gerade billig. Aber da hatten wir es echt noch nciht so gut raus), mussten sie zum Teil vier-, fünfmal stechen bis wir richtig getroffen und unsere Angst überwunden hatten usw.
Auch heute noch brauchen wir manchmal für eine Messung mehr als einen Teststreifen, aber das gehört dazu.
Bis auf den Tag, an dem wir wirklich stündlich gemessen haben und die Anfangszeit, als es wirklich noch große Kämpfe waren, hat sie es uns niemals übel genommen. Sie zog sich manchmal ein bisschen zurück, aber wahrscheinlich nicht, weil sie uns doof fand, sondern weil sie einfach keine Lust mehr hatte auf das Messdrama. Inzwischen messe ich quasi im Vorbeigehen. Sandra ist noch nicht so geübt, aber auch sie kriegt es ohne Probleme hin und Tilli macht wunderbar mit. Hab ein bisschen Geduld, ihr werdet euch beide daran gewöhnen. Ganz ganz sicher. Wir tun unseren Katzen mehr Gutes als das Schlechte, das wir tun müssen, um mit ihnen gut gegen diese dumme Krankheit kämpfen zu können. Und ich bin ganz sicher, dass sie das spüren.
Tillis ist inzwischen wieder viel agiler, sie kuschelt genauso viel wie vorher, wirkt fit und munter, ist aufmerksam, neugierig und immer noch anhänglich wie ein Hund. Oft kommt sie sogar fröhlich in die Küche getapst und springt schon mal auf den Tisch, obwohl sie weiß, dass das auch einen kurzen Pieks für sie bedeutet.
Sie gewöhnen sich daran, ganz bestimmt.

Welche Fragen genau hast du, was verstehst du noch nicht? Mal abgesehen davon, dass hier ein Haufen Leute sind, die genau wissen, wovon sie reden und sie dir bestimmt beantworten können, ging es uns genauso wie dir. Ich hinterfrage alles und jeden, muss immer alles im Detail verstehen und will genau wissen, wovon geredet wird und wie und was, sodass wir zum einen in unserem Thread so ziemlich jede dumme Frage schon gestellt haben (du kannst sie natürlich dennoch auch nochmal stellen , aber vielleicht hilft es dir auch, dich dort mal durchzuwühlen). Außerdem habe ich noch gefühlt jede Katzendiabetesseite im Internet im Detail studiert, alles voran natürlich die des Forums hier.

Wenn ihr euch an das Messen gewöhnt habt (sehr gut, dass das Spritzen schon so gut funktionier!) und vor allem sicher wisst, dass die Ketone im Griff sind, ist der Rest machbar und vor allem händelbarer. Es wird nicht mehr so ein Kampf sein und solange die Ketone niedrig sind, muss auch nicht mehr alles von jetzt auf sofort klappen. Es wird Rückschläge geben, die aber nicht dramatisch sind, weil du kontinuierlich dran bleiben und mit Hilfe des Forums die passende Dosis suchen und finden kannst und dein Kater dir deine kleinen "Fehler" (z.B. eine zu geringe Dosis aus Angst, dass er zu niedrig fällt mit mehr Insulin - ja, auch dieser Moment wird kommen! Wir haben selbst nicht dran geglaubt, aber er kam ) verzeihen wird ohne dass dramatische Sachen passieren. Übt das Messen und dann kann man Schritt für Schritt die Dosis anpassen, denn das ist im Prinzip das einzige Geheimnis - mit dem richtigen Futter, einem Besitzer und einem Tier, die an das Messen gewöhnt sind und Lantus funktioniert alles nach dem gleichen Schema: in regelmäßigen Abständen füttern, vor den Mahlzeiten, nach denen du spritzen möchtest, den BZ bestimmen und entweder die vorherige Dosis nochmal geben oder sie entsprechend anpassen.
Ich habe mich in der Anfangszeit (und auch jetzt noch manchmal) total eingesperrt gefühlt, weil ich immer 2x am Tag zu einer bestimmten Zeit da sein musste, zwischendurch aber auch noch gucken und messen sollte und immer die ganze Verantwortung für das kranke Tier gefühlt auf meinen Schultern lag (was in Wahrheit natürlich gar nicht so war). Inzwischen kriegen wir es gut hin, auch mal Sachen außer der Reihe zu planen und Tilli einfach schon ein paar Tage vorher Schritt für Schritt darauf einzustellen (indem wir z.B. die Spritzzeit Stück für Stück ein bisschen verändern), das Füttern ist gar kein Problem mehr, seitdem wir den Futterautomaten haben und so weiter..

Jetzt haben ich ewig rumerzählt und wollte vor allem eigentlich eines damit sagen: hab ein bisschen Geduld und ein bisschen Vertrauen. Ihr werdet euch daran gewöhnen und ab dann kann man nach und nach gucken, dass ihr euch der richtigen Dosis annähert.

Liebe, aufmunternde Grüße und einen schönen Sonntag
Maria
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.06.2017, 12:34
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.756
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Hi Frank,
toll dass Du jetzt Lantus hast. Das ist schon mal die halbe Miete. Den Rest kriegst Du auch noch hin. Ganz sicher!
Auch wenn Dir jetzt der Kopf schwirrt und Du echt gestresst bist weil alles zu viel und zu schwierig und das Messen nicht klappt etc.
Beruhige Dich. Es ging uns wirklich allen so.
Das Ohr muss schön warm sein. Mit Hilfe einer in der Mikro aufgewärmten Reissocke (roher Reis in alter Socke) kann man das Ohr schön anwärmen. Dann noch bisserl reiben und wenn Katze sich dann noch schüttelt umso besser.
Ob mit Stechhilfe oder Lanzette ist egal, das muss man ausprobieren. Ich hatte anfangs auch noch mit der Taschenlampe unters Ohr geleuchtet um die Vene zu finden.
Und die Katze dabei immer gaaaaaanz viel loben und streicheln und Leckerli geben auch wenn es wieder nicht geklappt hat.
In ein paar Tagen wird es sicher schon leichter gehen, versprochen.
Benutzt Du schon die Anlegekärtchen aus dem Infobereich? Die Skalen der Spritzen sind leider uneinheitlich aufgedruckt. So kannst Du immer die gleiche Dosis geben und hast nicht bis zu 0,5 IE Unterschied.
Wie schauts mit dem Futter aus? Ich würde alle 3-4 h was geben.

Bei der Einstellung helfen wir Dir natürlich und wenn man es mal raus hat ist eigentlich ganz einfach.
Und wenn Du bisserl Zeit hast könntest Du vielleicht schon eine Tabelle vorbereiten.

Und jetzt musst Du mir meine Neugier befriedigen und mal noch verraten wie Du jetzt so schnell an Lantus gekommen bist. Hast Du den TA gewechselt?
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)

Geändert von SilkeM (11.06.2017 um 12:36 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.06.2017, 15:21
Benutzerbild von Tucepaner
Tucepaner Tucepaner ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Ort: Norderstedt
Beiträge: 53
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Sooooo, war bei Basics & Mehr.
das ist wohl die wichtigste seite, hatte da aber bis jetzt kaum drin "gestöbert". danke für den hinweis.
ansonsten auch danke für eure netten worte und anekdoten. geht also echt nicht nur mir so was anfängerfehler, oder besser ängste, und probleme anbetrifft.

Danke dafür und schönen Restsonntag

Geändert von Tucepaner (11.06.2017 um 15:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.06.2017, 17:26
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.756
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Zitat:
Zitat von Tucepaner Beitrag anzeigen
Hallo Maria,
ich habe mir gerade Tilli's BZ-Tabelle angeschaut und habe herzklabastern bekommen und ein gefühl in der magengegend....
z.B. Tilli's wert am Morgen des 3.6. von 439
Waytano hatte z.b. heute morgen 300 und ich spritze nach wie vor wie am ersten tag 2,5 IE
du hast am 3.6. morgens 8,75 + 0,25 gespritzt. woher weisst du die menge?
sind das in der scala der spritze 8,75 wo ich 2,5 ablese ebenso der mengenunterschied? also fast das 4 fache?
Mache ich was falsch in der Dosierung? Müsste ich evtl. längst die dosis erhöhen um die konstant hohen werte von waytano abzusenken?

Gruß
Frank
Hi Frank,
wie von Sandra und Maria erklärt, bitte nicht nach den extremen Erhöhungen in Tillis Threat gehen. Das war bei Tilli wirklich eine besondere Konstellation mit den extrem hohen Ketonen etc.
Ansonsten gehen wir immer nach Protokoll vor, dh. erhöht wird alle 2-3 Tage um 0,25-0,5 IE so lange die Werte insbes. der niedrigste Zwischenwert (=Nadir) noch zu hoch sind.
Jede Katze reagiert hier ganz individuell und man muss entspr. darauf reagieren.
Wir helfen Dir gerne bei der persönlichen Einstellung von Waytano. Hierfür müsstest Du uns aber einen Tabelle mit regelmäßig gemessenen Werten zur Verfügung stellen.
Wie läufts ansonsten. Klappt das Messen mittlerweile besser?
LG
Silke
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.06.2017, 17:35
Benutzerbild von Toptiger
Toptiger Toptiger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2017
Ort: Nähe München
Beiträge: 627
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Hallo Frank,

apropos Herzklabastern bei 8,75 IE. Als ich noch nicht wusste, dass Roger Akromegalie hat, war ich bereits auf 15 IE. Nur damit du dir vorstellen kannst, wie es mir damals (vor 2 Monaten) ergangen ist. Heute ist er bei 20 IE und langsam komme ich mit den Werten runter.

Also - was ich sagen kann - auf jeden Fall entscheidet die Höhe der Insulindosis, ob der BZ runter geht. Auch bei deiner Katze ... Es wird funktionieren mit der richtigen Menge.
__________________
Vorstellung Roger

Blutbild Roger

BZ-Tabelle Roger


Viele Grüße von Irmi und Roger
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.06.2017, 18:07
Benutzerbild von Tucepaner
Tucepaner Tucepaner ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Ort: Norderstedt
Beiträge: 53
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Ich hoffe dass ich jetzt richtig bin...

ich habe noch keine BZ-Tabelle angelegt das muß meine Frau machen ich kann das nicht.

Also: BZ MPRE am 11. 6. 407 mittags 255 abends 126
BZ MPRE am 12.6. 300 --------- abends 40 (!)

wie kommt sowas zustande? muß ich jetzt trotzdem 2,5 IE spritzen? oder braucht der Kater Honig?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.06.2017, 18:18
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.195
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

40 ist zu niedrig. Bitte gib ihm etwas zuckerhaltiges und messe in einer halben Stunde nochmal. Die Insulindosis muss dann auch reduziert werden auf 2,25. Spritzen kannst du erst, wenn er mindestens auf 100 gestiegen ist.

Welche Spritzen nutzt du? Sind das die BD Micro Fine U100 Demi?
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.06.2017, 18:19
Benutzerbild von Toptiger
Toptiger Toptiger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2017
Ort: Nähe München
Beiträge: 627
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Da müssen die Profis ran, wenn er wirklich 40 BZ hat
das ist extrem niedrig, füttern auf jeden Fall, wenn möglich Zuckerfutter ...
und dringend beobachten
will mich jetzt nicht zu sehr einmischen, aber nicht das was passiert bei 40
__________________
Vorstellung Roger

Blutbild Roger

BZ-Tabelle Roger


Viele Grüße von Irmi und Roger
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.06.2017, 18:39
Benutzerbild von Petra 1997
Petra 1997 Petra 1997 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.743
Standard AW: Frank's Waytano - Einstellung mit Lantus

Hallo Frank,
was richtig ist, ist in anderen Einstellungen mal zu gucken. Was du aber nicht machen solltest, andere Dosierungen evtl. zu übernehmen. Jede Katze reagiert anders auf das Insulin. Wie du siehst, reagiert Waytano gut auf das Insulin. Hat er den Tag über regelmässig gefressen oder hat er was ausgelassen. Mit den 2,25 schliesse ich mich Sarah an.
__________________
Liebe Grüsse
Petra ohne "Rubens" Minni


Vorstellung Minni


Was mir an Katzen so überaus gefällt,ist ihre grenzenlose Hingabe an persönlichen Komfort

Compton Mac Kenzie


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net