Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.07.2017, 08:44
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard Zungentumor?

Cookie hat ja schon seit längerem Probleme mit Magenübersäuerung ... mal mehr mal weniger ... mal braucht er Omeprazol, mal nicht
gestern habe ich ihm seine Tablette gegeben und er hat ganz komisch mit der Zunge gerudert und dabei habe ich eine rote Stelle gesehen (quasi da wo die Zunge im Mund befestigt ist und wo man nie wirklich drunter gucken kann)
bin dann abends um 10 Uhr noch zum TA
das Ganze wird jetzt behandelt mit Propolis, Silberkolloid, Mucosa und Engystol
Montag muss ich wieder hin zur Kontrolle
es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen schnell wachsenden Zungentumor handelt ... Lebenserwartung dann noch 2-5 Monate ... Behandlungsmöglichkeiten haben keinen Erfolg
das ist wirklich eine katastrophale Nachricht zum Beginn der Sommerferien
gerade jetzt, wo es mit Tapldi so gut läuft jetzt der nächste Tiefschlag
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2017, 10:31
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Zungentumor?

Ach nein
Das tut mir leid und ich hoffe, dass sich die Diagnose und Prognose nicht bestätigt.
Ich finde jedoch, dass die jetzige Therapie gegen einen Tumir wohl nichts ausrichten wird, das ist ja alles homöopathisch......
Wie wäre eine zweite Meinung von einer erfahrenen Tierklinik?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2017, 12:50
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Zungentumor?

eine zweite Meinung habe ich heute morgen eingeholt: danach wäre ein Tumor sehr unwahrscheinlich ... es spricht wohl alles für einen Calicivirenbefall in Kombination mit Nebenwirkungen vom Omeprazol
ist leider auch sehr langwierig und schwer behandelbar
das Omeprazol kann ich ihm jetzt erst einmal nicht mehr geben, versuche das Erbrechen jetzt mit Ulmenrinde in den Griff zu bekommen - leider ist die orale Eingabe von Flüssigkeiten bei Cookie sehr schwierig
wäre es aber tatsächlich ein Tumor sind die nicht behandelbar, selbst chirurgische Entfernung und Bestrahlung helfen nicht langfristig
ich muss einfach hoffen, dass es keiner ist, sonst sind wir aufgeschmissen
so oder so würde ich aber einfach gerne wissen woran ich bin
eine Biopsie halten beide Tierärzte für kontraproduktiv (sowohl bei Tumor als auch bei Entzündung/Virenbefall)
do lange er noch frisst, soll ich mir keine Sorgen machen ... das ist leichter gesagt als getan

Geändert von Tanja und Teddy (28.07.2017 um 12:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2017, 18:11
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Zungentumor?

Hallo Tanja,

meine Addy hatte letztes Jahr mehrere grosse Geschwuere auf der Zunge, vermutlich durch Calicivirus verursacht. Mal nach "calicivirus ulcers tongue" googlen und die Bilder angucken. Die Geschwuere koennen aber auch anderswo auftreten. (Durch die Cortisonbehandlung hat sie jetzt Diabetes...)

Sie hat immer wieder Ausbrueche von dem Virus (vermutlich), letztens hat sie ein Geschwuer an der Nase gehabt.

Was ich gelernt habe, was ich anfangs gerne gewusst haette: Lactoferrin scheint hier eine gute Behandlungsmoeglichkeit zu sein. Es gibt nicht viel in der Literatur zu dem Thema, aber diese Artikel sind interessant:

Bovine lactoferrin and piroxicam as an adjunct treatment for lymphocytic-plasmacytic gingivitis stomatitis in cats.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24973002

Oral administration of bovine lactoferrin for treatment of intractable stomatitis in feline immunodeficiency virus (FIV)-positive and FIV-negative cats.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8896681

Ich kaufe folgendes Produkt https://www.nutri-direct.com/shop/lactoferrin/ Ich loese das Pulver (nicht leicht loeslich) in ca 5 ml Wasser auf, und ziehe die Loesung in 4 1ml Spritzen. Die kommen dann in den Kuehlschrank. Addy bekommt morgens und abends eine Spritze (vorher schuetteln), in die Nase und in den Mund. Danach versuche ich zu verhindern das sie sofort frisst oder trinkt. Seitdem bleibt alles im gruenen Bereich.

Sie hat immer noch Probleme mit ihrer Zunge (beim Fressen und sie sabbert), da durch die Geschwuere jetzt viele Papillen auf der Zunge fehlen. Aber sonst bin ich sehr zufrienden und wuerde einen Versuch damit empfehlen.

Lactoferrin hat anti-virale, anti-bakterielle, immunmodulierende Eingenschaften. Angeblich, laut Wikipedia auch gegen oralen Krebs: https://en.wikipedia.org/wiki/Lactoferrin
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.07.2017, 19:17
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Zungentumor?

ich habe gestern Abend schon die ganzen schrecklichen Bilder angeschaut
leider habe ich keins gefunden, dass dem Geschehen in Cookies Mund gleich kommt
er hat es auch nicht direkt auf der Zunge, sondern hinten, wo die Zunge aufgehängt ist
ich werde jetzt mal bis Montag die Behandlung wie geschrieben durchziehen und dann schauen, ob sich etwas verbessert hat
was sich heute schon ergeben hat sind weiße Beläge/Verschorfungen auf der roten Stelle ... der TA meint, das sei etwas Gutes
na hoffentlich
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.07.2017, 20:06
Benutzerbild von Schnurribande
Schnurribande Schnurribande ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2016
Ort: Kreis ME(NRW)
Beiträge: 2.139
Standard AW: Zungentumor?


Ach mensch Tanja, hört das den bei Euch nie auf

Drücke auch alles was wir hier zu Verfügung haben
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.07.2017, 20:44
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.756
Standard AW: Zungentumor?

Immer positiv bleiben. Es sind bestimmt nur ganz blöde Caliciviren und die gehen dann hoffentlich mit dem richtigen Mittel bald weg. dafür.
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.07.2017, 22:19
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Zungentumor?

Du meine Güte, ich fasse es nicht, von einem Dilemma in das nächste.
Ich drücke die Daumen, dass es "nur" diese sch.... Caliciviren sind.
Aber die sollen auch echt fies sein. Lass dich mal drücken.
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.07.2017, 11:03
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Zungentumor?

gute Nachrichten: das große Geschwür hat sich zurückgebildet
deshalb wird die Diagnose Calici-/Herpesviren jetzt als gesichert angesehen
zumal sich weitere Bläschen an den Kieferübergängen hinten im Mund gebildet haben ... die sind aber auch schon in der Abheilung begriffen
Cookie wird jetzt noch weitere 16 Tage mit Propolis, Silberkolloid, Mucosa und Engystol behandelt
in drei Wochen soll dann alles verheilt sein
auch die Ulmenrinde werde ich weiter einsetzen, obwohl sein Kot da etwas breiig von wird und das Brechen nicht komplett abgestellt werden kann ... aber vielleicht muss ich da auch noch etwas Geduld haben
zudem soll ich ihm ab morgen 4 Dosen Zylexis im Abstand von drei Tagen spritzen
hat da jemand Erfahrung mit?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.07.2017, 17:01
Benutzerbild von Tanja und Teddy
Tanja und Teddy Tanja und Teddy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bernstadt
Beiträge: 1.634
Standard AW: Zungentumor?

hat vielleicht noch jemand Erfahrung mit Zylexis, die er kurz schildern kann?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net