Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 30.07.2017, 22:44
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.753
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Ein Ultraschall der Nieren und Blase wäre auch noch hilfreich für die weitere Diagnostik. Natürlich nur wenn die TÄ darin einige Erfahrung hat.
Man kann damit Veränderungen bei den Nieren erkennen und ob sich Ablagerungen in der Blase befinden.
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.07.2017, 23:02
Benutzerbild von mieeezi
mieeezi mieeezi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 528
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

DAnke für deine Einschätzung.
Das mit dem Fasten kam mir auch befremdlich vor...

Ich habe heute morgen 60ml gegeben, um 17 Uhr 60ml und jetzt um 21:30 nochmal 60ml.
Also 180ml heute.
Er wiegt gerade 4,5kg, weil er abgenommen hat. Sonst hatte er so 5,5-6kg.

Sein Herz ist stark, ich hoffe, das ist jetzt ok. Die TÄ hat mir dazu geraten und ich hatte auch den Eindruck, dass ihm das gut getan hat.

Das mit dem Napf hochstellen werde ich gleich ab der nächsten Fütterung so machen.

Meinst du, ich soll etwas Kaiser Natron drüber streuen, bis ich was besseres habe?
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.07.2017, 23:18
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.192
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Zitat:
Zitat von mieeezi Beitrag anzeigen
Meinst du, ich soll etwas Kaiser Natron drüber streuen, bis ich was besseres habe?
Ich hab das grad mal gegoogelt. Das kann man machen
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31.07.2017, 12:30
Benutzerbild von mieeezi
mieeezi mieeezi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 528
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Also... ich war gerade bei meiner normalen TÄ.
Sie meint, er sieht super aus für die Werte.
Laut BB würde sie nicht sehen, dass er Diabetes hätte.

Sie hat folgendes gesagt:

1. Metacam sofort absetzen, sie hat ihm Cerenia und Novalgin gegeben
2. Natriumchlorid sofort absetzen, sie hat mir Ringerlösung gegeben 140-160ml pro Tag soll ich davon geben
3. Ringerlactat hatte sie Angst, dass er da irgendwas nicht verträgt
4. Sie hat mir Vitasprint empfohlen, hab ich geholt und gebe ihm jetzt bis zu 0,5ml/ Tag
5. SUC habe ich mitbekommen, soll ich 0,5ml 2x in der Woche geben
6. Ulmenrinde soll ich besorgen, sie hofft aber, dass er es nicht braucht
7. an EPO kommt sie nicht so leicht dran, sagt sie, soll ich mir besorgen, wenn ich kann
8. Ultraschall machen wir zeitnah. Sie hat ein neues Gerät und möchte den kompletten Bauchraum sehen. Auch BSD, Lunge...
IPAKTINE soll ich ihm ab sofort geben gegen das Phosphat
9. Von Kaisernatron rät sie ab, lieber soll ich Sango Koralle oder Heilerde nehmen.

Sie meint, er schafft das, wenn er will.
Gerade hat er bestimmt 50gr gefressen, hab ihm mühelos das SUC ins Maul gespritzt und später gebe ich ihm die erste Infusion mit Ringerlösung.



Fragen:
- SUC ist ein 1ml Fläschchen. Was mache ich mit dem Rest?
- soll ich mir wieder Pankreatin besorgen?
- ich habe vor Jahren mal Hano Prancran S gegeben. Soll ich das wieder besorgen?

Wir telefonieren um 16:15 Uhr nochmal.
Habt ihr Anregungen, was ich sie noch Fragen soll?
Was sagt ihr?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31.07.2017, 14:09
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.067
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Nur kurz: EPO muss sie verschreiben.
Vielleicht stabilisiert es sich ja ohne. Aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, falls er trotz der anderen Behandlung schwach bleibt oder kurzatmig wird.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.07.2017, 17:45
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.753
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Hört sich mal kompetenter an als die TÄ vom WE.
Also die roten Blutwerte waren ja jetzt noch nicht sooo schlecht. Hämatokrit sogar noch in der Referenz.
Da sollte das VitB hoffentlich ausreichen.
Doof dass Du das Vitasprint schon hast. Das ist teuer und enthält das schlechter verwertbare Cyanocobalamin als B12. Ich würde schnellstens auf das purecaps umsteigen, da dort Methylcobalamin drin ist.
SEB würde ich auf jeden Fall geben sobald Du es hast. Heilerde geht vorübergehend auch. Das Sango Koralle kenbe ich jetzt nicht.
Ringerlösung ist auf jeden Fall besser.
Novalgin hatte ich damals für Ayla auch. Musst Du gucken wie er es verträgt. Als mögliche Nebenwirkung kann es zu starkem Speicheln nach der Gabe kommen. Das ist aber nicht so schlimm und geht bald vorbei.
Ähm, also das SUC hat Deine TÄ fertig gemischt?
Ich kenne nur die Ampullen mit je 2,2 oder 5 ml Inhalt der Einzelkomponenten. Die gibt am günstigsten in der online Apo.
Ich kaufe die immer und mische dann in einen Mini-Schraubgläschen zu gleichen Anteilen. Dann ziehe ich mir 3 ml per Spritze auf und mische es in einen Miniklecks Quark oder Joghurt zum Schlecken. 0,5 ml mit allen 3 Komponenten nur 2x pro Woche finde ich zu wenig.
Ich würde davon jetzt 3 ml täglich für 1-2 Wochen geben und danach 3x wöchentlich.
Dazu noch das Pancreas suis auch von Heel.
Ipaktine kannst Du als Phospatbinder geben. Du musst aber schauen dass der Calciumwert dann nicht zu sehr steigt, da es auf Calciumbasis ist. Ich gebe einen auf Alubasis, da mein Sindbad recht hohe Ca-Werte hat. Den kennt bloss kein TA. Wird aber von der NKL empfohlen.

Konntest Du Urin auffangen? Würde ich auch noch checken lassen auf alle Fälle. Hattest Du das Thema ACE-Hemmer angesprochen?

Prima, dass er kleine Mengen frisst. Das ist ein gutes Zeichen. Das wird wieder. Er ist doch noch so jung.
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01.08.2017, 14:06
Benutzerbild von mieeezi
mieeezi mieeezi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 528
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Hallo liebe Silke,

danke für deine tolle Beratung! =)
Die TÄ meinte, ich sollte den geschwächten Organismus nicht mit zu vielen Sachen belasten.

Daher sollte ich die Therapie so umsetzen im Moment:

1. Ipakitine - 1 Messlöffel 2x täglich aufs Essen
2. Vitasprint - ca. 0,05ml aufs Essen
3. Ringerlösung - 140 - 160ml pro Tag unter die Haut
4. SUC - 0,5ml 2x die Woche ins Maul
5. Pankreas suis - 0,5ml die anderen Tage ins Maul
6. Heilerde - hab ich noch nicht in ihn reingekriegt

Später:
1. Pankreatin wieder nehmen
2. Hano Pancran S wieder nehmen


Frage: Soll ich SUC und Pankreas suis wirklich ins Maul geben?
Die TÄ meinte, zu viel spritzen macht Abszesse...

Zur SUC Therapie: sie meinte, sie würde lieber SUC und das Suis im Wechsel geben. Sonst wäre das zu viel gerade.
Sie hat das fertig in Ampullen.
Vielleicht gebe ich es auch 3x die Woche... mal schauen, wie er damit umgeht.

Novalgin hat er jetzt nur das eine Mal gekriegt.

Er wirkt auch mich heute leicht fitter. Hat eben sogar knapp 30gr Futter auf einmal gefressen mit Wasser vermischt.

Blutbild machen wir dann nächste Woche evtl. auch nochmal eins...
Da achte ich dann auf Calcium. Danke für den Tipp!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01.08.2017, 17:17
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.753
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Schön dass es Joti etwas besser geht.

Also meine Meinung zu Vitasprint kennst Du ja. Da zahlt man viel Geld für die teure Werbung. Das purecaps kann ich Dir nur wärmstens empfehlen.
0,05 ml kommt mir zudem sehr wenig vor. In 1 Flasche (Inhalt?) sind 500 mcg Cyanocobalamin. Pro Tag sollten 400-500 mcg Methylcobalamin verabreicht werden. Vitasprint enthält zwar noch 2 andere Bestandteile (Glutamin und DL-O-Phosphoserin), wovon ich jetzt nicht weiss wie hifreich die für Katzen sind, leider aber keine Folsäure, die benötigt wird um das B12 adäquat zu verarbeiten. Ich bin da also sehr skeptisch, ob Du mit dem bisschen Vitasprint viel erreichst.
Bei VitB kannst Du eigentlich kaum zu viel geben. Da es wasserlöslich ist, werden Überschüsse einfach ausgeschieden. Ich würde deshalb aktuell eher ein wenig zu viel als zu wenig geben, da es sowohl bei CNI für die Blutbildung als auch bei Pankreatitis wichtig ist. Ein Mangel wirkt sich schnell negativ aus.
Bei der Infusionsmenge würde ich schauen, ob Du sie etwas reduzieren kannst in nächster Zeit. Einfach wegen der Belastung fürs Herz.
SEB ist besser als Heilerde. Ich würde das geben. Zur Not prr Zwangsverabreichung.
Bei den homöophatischen Sachen ist es wichtig dass sie bei oraler Gabe langsam über die Schleimhäute aufgenommen werden. Egal ob dann per Spritze quasi tröpfchenweise ins Maul oder mit etwas Quark/Joghurt zum Schlecken. Für spritzen war ich auch nie so.

Phospatbinder muss man eigentlich unter jede Futtergabe mischen, da er nur in Kombi mit dem Futter wirkt.

Hat Joti denn Enzymmangel, weil er das Pankreatin bekommt? Wenn ja, müsste er das dann eigentlich immer bekommen, da ein Aussetzen dann ja zu breiigem Kot und unzureichender Nahrungsverdauung führt. Entweder er braucht es, dann eigentlich immer, also auch jetzt oder es ist nicht nötig, dann kannst Du es immer weglassen.

Welches Futter bekommt er denn? Hast Du es mal mit Barf (roh ider gekocht) probiert? Das soll bei Pankreatitis gute Erfolge bringen.

Bei Medikamenten muss man natürlich vorsichtig sein. Aber Deine TÄ kommt mir jetzt teilweise etwas übervorsichtig was die Dosierung betrifft. Ein zu wenig kann sich auch negativ auswirken, da dann die gewünschten Effekte einfach ausbleibend oder sehr viel später erst eintreffen. Zumal es sich bei den meisten Mitteln um eher sanft wirkende Mittel aus der homöophatischen Ecke oder Naturprodukte handelt.

Was die Heel-Produkte betrifft kannst Du dort auf der Himepage per Kontaktformular anfragen. Heel meldet sich ganz schnell und erstellt dir einen Behandlungsplan. Hab ich selbst so gemacht. Klappt prima.

Mit einen neuen BB würde ich vielleicht noch ein paar Tage länger warten. Welche Werte willst Du denn überprüfen lassen?
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01.08.2017, 18:00
Benutzerbild von mieeezi
mieeezi mieeezi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 528
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

oh mann... deine Beschreibung vom Zusammengemische hat mich nochmal stutzig gemacht...
ich muss es auch mischen. So habe ich ihr gestern nur eine komponente 0,5ml gegeben. Das hat mir die Assistenz leider schlecht erklärt oder ich war zu nervös.

Jetzt habe ich es gemischt.

Eben hat er total viel gespeichelt, hat etwas Graß gefressen und benahm sich, als ob er gleich bricht.
Dann wollte er fressen und ich habe ihm 1EL Fressen mit Wasser gegeben und ihm nochmal 60ml verpasst. Jetzt geht´s ihm besser scheinbar.

Ich muss unbedingt was gegen die Übelkeit tun.
Soll ich nochmal Cerenia holen oder meinst du Ulmenrinde tut es auch?
Aber bis die kommt...
SEB ist Ulmenrinde, richtig?
(Mit den ganzen verschiedenen Sachen komme ich langsam durcheinander)

Ich habe zwar jetzt schon Vitasprint gekauft, schaue jetzt aber nochmal nach Purecaps.

Ok, Phosphatbinder mache ich jetzt jedesmal rein. Danke =)
Dann muss es auch kein ganzer Messlöffel sein, oder? Das kommt mir viel vor für die 20-30gr die er jetzt frisst.

Ob er Enzymmangel hat, weiß ich nicht.
Ich habe es ihm damals gegeben, weil es hier empfohlen wurde.

Ich gebe gerade wild gemischtes Futter, einfach damit er überhaupt frisst.
Mischung aus Bozita, Select Gold, Animonda, Catz Finefood und Multifit. Alles Diabetes- freundlich natürlich.
Mit barf habe ich keine Erfahrung und das übersteigt auch meine Kapazität gerade. =(
Aber ich habe sehr natürliche und reine futtersorten getestet. Davon stieg der BZ immer recht hoch.

BB wäre so in 2 Wochen dran, meint sie. Naja, ich denke die Nierenwerte, oder?

Ja, kann sein, dass sie vorsichtig ist. Ich glaube sie macht alles recht intuitiv und hat damit super Erfolg eigentlich. Sie ist hier im Umkreis eigentlich DIE Tierärztin.

Ok, meine Einaufsliste:
- SEB Ulmenrinde
- Purecaps


Ich verschs dann mal mit Joghurt, aber eigentlich rührt er Milchprodukte nicht an... mal schauen.

Du bist ein Schatz!! Danke dir!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01.08.2017, 18:55
Benutzerbild von mieeezi
mieeezi mieeezi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 528
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

kann mir jemand sagen, wo die "Kompromiss- futter" liste ist?
Ich finde sie nicht...

ulmenrinde ist jetzt im tazenladen bestellt.
bei Pure Caps bin ich mir unsicher, Silke..
meinst du das?
https://smile.amazon.de/Pure-Encapsu...encapsulations

morgen habe ich einen Telefontermin mit der TÄ.
Bin gespannt...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net