Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.09.2017, 16:15
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.773
Standard Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo Theresa,
herzlich willkommen hier im Forum.
Deine Mandy ist ja schon eine Oma mit ihren 17. Trotzdem kann auch sie noch eine gute Zeit haben. Wichtig wären aber jetzt mal die genauen Ergebnisse, damit wir Dir besser helfen können. Dein TA scheint vin Katzendiabetes nicht viel Ahnung zu haben, denn er verordnet leider noch das total für Katzen ungeeignete Hundeinsulin Can und erzählt was von Insulinresistenz. Beides ist echter Blödsinn. Es gibt keine echte Insulinresistenz, nur Faktoren die eine Einstellung erschweren wie verschiedene Krankheiten. Dann muss man das Insulin so lange erhöhen bis es passt und parallel die Krankheiten behandeln. Leider erscheint das vielen TÄ und Haltern zu aufwändig und sie geben das Tier zu schnell auf.
Bitte lass Dir gleich am Montag die Ergebnisse des Blutchecks aushändigen oder schicken. Die solltest Du hier einstellen oder posten, damit wir Dir besser helfen können.
Wenn Du mit dem TA sprichst bitte frage auch nach Lantus oder wenigstens Prozinc. Prozinc ist ein Katzeninsulin und der TA darf es direkt verordnen.
Konntest Du schon erste Zuckerwerte messen? Welche Dosis Can sollst Du denn spritzen? Wenn sie nicht frisst sind Messwerte ganz wichtig, nicht dass sie in den Unterzucker rutscht.
Mandy muss unbedingt futtern. Hat der TA was gegen Übelkeit oder Magenübersäuerung gegeben? Wie wurde die Pankreatitis festgestellt? Wie sill sie behandelt werden?
Probiere ihr einfach alles ab Futter anzubieten was sie nimmt. Auch wenn es nicht ganz Diabetikergeeignet ist, auch wenn es Wurst oder Schinken oder Thunfisch oder was auch immer ist. Wenn eine Katze länger als 2-3 Tage nichts futtert kann sie schnell Leberprobleme bekommen. Als Krankenkost hat sich auch in etwas Wasser gekochte Hühner-/Putenbrust mit einer Prise Salz bewährt. Dann püriert oder in Stückchen mit dem Kochwasser lauwarm füttern.
Bitte lies Dich unbedingt hier im Infobereich ein.
Wurden die Zähne gecheckt. Oft liegt auch hier das Problem.
Am Anfang viele Fragen und viel zu lesen für Dich, aber nur so können wir Mandy am Besten helfen.
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2017, 17:25
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.198
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo Theresa und herzlich Willkommen

ist ja prima, dass du den Blutzucker schon selber misst

Bitte lass unbedingt das Trockenfutter weg. Es treibt den BZ zusätzlich in die Höhe. Mandy braucht (möglichst hochwertiges) Nassfutter ohne Zucker, Getreide, pflanzl. Nebenerzeugnisse, Reis, Nudeln, Kartoffeln usw... Also mit möglichst wenig Kohlehydrate. Ein spezielles Diabetesfutter ist nicht nötig.
Animonda und Miamor Milde Mahlzeit sind schon eine gute Wahl. Hier findest du noch mehr geeignete Futtersorten

Es kann gut sein, dass Mandy aufgrund der Bauchspeicheldrüsenentzündung übel ist und sie deshalb nicht futtert. Lass dir da am besten vom TA etwas gegen Übelkeit geben.

Das Caninsulin ist für Hunde gemacht und deshalb für Katzen nicht geeignet. Besser klappt es mit einem Langzeitinsulin wie Lantus. Sprich doch den TA mal drauf an. Er kann dir ein Privatrezept ausstellen.
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.09.2017, 17:41
Mares Mares ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2017
Ort: 83253
Beiträge: 10
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo nochmal
Also die Bauchspeicheldrüsenentzündung hat er aufgrund der hohen Entzündungswerte diagnostiziert. Er meint wahrscheinlich ist durch die Entzündung die Bauchspeicheldrüse inaktiv und deswegen der Diabetes. Die Werte sind zwischen 300-400 und gehen nicht runter. Ich werde gleich morgen die Ergebnisse holen und ihn nach dem anderen Insulin fragen. Muss ich ihr nochmal Blut abnehmen lassen? Ich hab Angst ich mute ihr zuviel zu auf ihre alten Tage. Nur ich kann nicht loslassen, sie macht den Eindruck sie will nicht mehr. Wir haben so ziemlich jedes Futter hier. Ich werde morgen das mit der Pute probieren und Thunfisch kaufen da konnte sie noch nie wieder stehen. Die Zähne haben ziemlich Belag aber aufgrund ihres Alters haben wir uns gegen eine Narkose entschieden. Der Tierarzt meinte sie hätte unregelmäßige Herztöne was auf eine Herzklappeninsufizienz hindeuten würde. Ich bin echt überfordert.ich weiß nicht mal mehr ob ich dem TA überhaupt glauben soll. Lg Theresa
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2017, 17:56
Benutzerbild von Sarah feat. Sally
Sarah feat. Sally Sarah feat. Sally ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Essen (NRW)
Beiträge: 13.198
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung kann man anhand eines speziellen Blutwertes feststellen. Dieser nennt sich Spec fPl. Wenn du morgen die Ergebnisse holst, schau einmal bitte, ob dieser Wert dabei ist.
Hier findest du noch Infos und Behandlungsmöglichkeiten bei einer BSD-Entzündung Chronische Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) bei Katzen mit Diabetes und hier Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)

Das mit den Herztönen könntest du bei einem versierten Kardiologen nochmal abklären lassen. Tierkliniken haben meinstens einen.
__________________
Vorstellung Sally
Sally ihr Blutzucker
BB Juni 13

Manchmal stellt dich das Leben vor eine Kreuzung. Ein Wegweiser zeigt hinüber ins liebliche Tal, der andere ins Unterholz.
Nimm nicht den erstbesten Weg.
(Vielleicht ein indisches Sprichwort)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.09.2017, 18:16
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.773
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo Theresa,
Mandy hat möglicherweise Schmerzen und wirkt deshalb sicher auch müde und angeschlagen.
Nur hohe Entzündungswerte im Blut können auf JEDE Entzündung hindeuten. Mandy könnte irgendeinen Infekt wie z.B. einen Harnwegsinfekt haben, das kommt bei Diabetes häufig vor. Bei einem Infekt gibt der TA aber entweder ein Breitbandantibiotikum auf Verdacht oder man muss mehr Diagnostik betreiben (z.B den Urin auf Bakterien testen), um Art und Ursache des Infektes herauszufinden. Für die zuverlässige Diagnose einer BSD-Entzündung muss man die sog. spezifische Pankreaslipase um Blut ermitteln. Der Wert ist aber beim Standardblutprofil nicht dabei.
Ganz ehrlich Dein TA kommt mir ein wenig sehr hemdsärmelig rüber in seinen Aussagen und Methoden.
Warum gibt er nichts gegen Übelkeit? Warum kein Antibiotikum bei einem Infekt? etc.
Unregelmässige Herztöne können auch daher kommen, dass es Mandy gerade nicht gut geht. Bei einem Infekt etc. wird auch das Herz belastet. Sie ist ja nicht mehr si jung. Bedeutet aber nicht gleich dass es schon schwer geschädigt ist. Auch das lässt sich in einem speziellen Herzprofil im Blut ermitteln. Wenn diese Werte dann schlecht wäre, könnte man ein Herzultraschall machen lassen. Allerdings können das nur richtige Spezialisten z.B. in einer Tierklinik. Reines Abhören sagt da nicht viel.
Jetzt besorge mal die vorhandenen Blutwerte und frage nach einem anderen Insulin und auch einem Antibiotikum wegen der Entzündungswerte und etwas gegen Übelkeit und Schmerzen.
Ob dann weitere Bluttests nötig sind, schauen wir dann später.
Ist Mandy ausreichend hydriert? Wenn Du die Haut im Nacken hochziehst und die Falte geht nicht sofort weg, wäre dies der Fall. Dann müsste der TA eine Infusion geben. Du kannst Ihr aber unter das Futter warmes Wasser mischen oder mit Wasser verdünnte Milchprodukte/Katzenmilch anbieten, falls sie das nimmt wäre es schon mal gut auch zur Vorbeugung etwaiger Ketone.
Du kannst ausserdem sie mit Vitamin B, besonders B12 unterstützen. Der TA sollte davon was da haben zum Spritzen so lange sie nicht gut frisst. Das regt den Appetit an. Alte Katzen und Diabetiker haben hier oft Mangel. Wenn sie futtert kann man das Pulver von Kapseln unters Futter mischen. Ideal wäre hier das pure encapsulations B12 Folate. Gibts am Günstgsten in der online-Apo z.B. bei Eurapon. Bitte nicht irgendeines kaufen, da gibts grosse Unterschiede.
So viel fürs Erste.
Falls der TA sich sperren sollte gegenüber Deinen Vorschlägen und Wünschen, könnte ein Wechsel helfen. Auch bei TÄ gibts grossse Qualitätsznterschiede.
Drücke die Daumen dür Mandy.
Mein Sindbad ist übrigens schon 18 und ihm gehts seinem Alter entsprechend noch ganz prima.
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)

Geändert von SilkeM (17.09.2017 um 18:19 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.09.2017, 18:47
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.082
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo Theresa,

herzlich willkommen mit Mandy hier im Forum
.

Jetzt stürzt einiges an "Aufgaben" auf dich ein - bitte nicht entmutigen lassen.

Es ist ungewöhnlich, dass schlecht eingestellte Diabetiker nicht fressen und immer ein ernstzunehmendes Symptom.

Es könnte an den Zähnen liegen, an einer eventuellen Pankreatitis mit Übelkeit, Sodbrennen und Schmerzen.
Eventuell hat Mandy eine Blasenentzündung oder Ketone.

Letzteres kannst und solltest du unbedingt überprüfen. Es gibt Blutketonmessgeräte oder Teststreifen für den Urin. Besser ist es, den Blutketonwert zu messen, weil dieser früher festzustellen ist als der im Urin. Aber wenn man noch kein Gerät hat, ist es immer noch besser Ketostix zu benutzen.
Ketone und Ketoazidose
Geeignete Glukometer

Ich würde jetzt auch nicht wieder Blut abnehmen lassen, nur um den specfPLi (Pankreatitis) bestimmen zu lassen. Die Behandlung ist eh nur symptomatisch, das solltest du jetzt sowieso anleiern.

Mandy braucht unbedingt ein anderes Insulin. Am besten Lantus - das wurde ja schon geschrieben.
Falls dein Tierarzt nicht bereit ist, dies zu verschreiben, dann such dir unbedingt einen anderen. Ich sehe es wie Silke und finde seine Aussagen eher inkompetent und lebensgefährlich für deine Katze.
Du solltest wirklich jetzt keine Zeit mit einer inadäquaten Therapie verschwenden.

Also zusammengefasst:
Ketone messen
Insulin wechseln - und wenn es nur ProZinc ist
Mandy zum Fressen animieren
kompetenten Tierarzt zur weiteren Abklärung suchen

Sollten die Zähne gemacht werden müssen, dann ist es so.
Es gibt sicher gut ausgestattetet Praxen oder Tierkliniken, die auch Risikopatienten operiert.
Info
Mein Kater Mäggi wurde mit 18 Jahren an einer Nierenzyste operiert. Er hatte diverse andere Erkrankungen. Mir war klar, dass er eventuell während der Op stirbt, aber es gab keine andere Möglichkeit. Mit Zyste hätte er auch nicht weiterleben können.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.09.2017, 09:20
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo Theresa,

lich Willkommen hier.

Da hast du leider einen TA gefunden, der scheinbar Hellseher ist und sehr schnell Diagnosen stellt, ohne sie zu untermauern

Komisch, dass der Fructosamin in der Referenz lag u d der TA aufgrund des in der Praxis gemessenen BZ Diabetes diagnostiziert

Aber die von dir gemessenen Werte deuten doch sehr auf Diabetes.

In welcher Gegend wohnst du denn? Vielleicht kann dir jemand aus dem Forum bei einigen Dingen helfen.

Ich hoffe sehr, dass Mandy wieder etwas Lebensmut findet.

Mein 5jähriger Kater hat eine Pankreatitis. U d wenn er einen Schub hat, sieht es auch eher aus, als wollte er nicht mehr. Ist der Schub vorbei, ist er wieder ganz der Alte.

Wichtig ist, dass sie jetzt frisst und die BZ-Werte runtergehen.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.09.2017, 11:18
Mares Mares ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2017
Ort: 83253
Beiträge: 10
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Hallo an alle
Mandy hat jetzt leider auch noch Durchfall bekommen. Gestern Abend hat sie ein bisschen Lachs gefressen heute wollte sie gar nichts. Mit dem TA hab ich gesprochen er meinte dieZähne wären ok gewesen. Insulin bringt nichts sonst würden die Werte runtergehen. Beim Blutbild wäre die Alphaamylase bei 4000 gewesen. Die Pankreaslipase hat er nichtmitgemacht weil sie so teuer ist. Der Frucosaminwert war nicht auffällig. Das mit dem Insulin hat er ausprobiert da er aufgrund der Symptome viel trinken viel pinkeln und der Eintrübung der Linse und dem hohen Blutzuckerspiegel gedacht hat aufgrund Pankreatitis jetzt auch noch Diabetes. Er meint bevor jetzt irgendwas machen erstmal in die Tierklinik und mit einem Ultraschall abklären ob Bauchspeicheldrüsen Krebs wenn da nichts ist nochmal die Werte checken ob Diabetes dann wenn ja neues Insulin ausprobieren. Wir wohnen in Rimsting 83253 und wollten jetzt in die Tierklinik nach Traunstein zu Dr. E. Was meint ihr? Lg Theresa
__________________
Vorstellung

Geändert von Petra und Schorschi (18.09.2017 um 17:58 Uhr). Grund: Bitte keine Namen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.09.2017, 12:59
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Oh mann, mir fehlen echt die Worte bei dieser Ausage des TA.

Es wäre auch möglich, dass die Nieren geschädigt sind. Wäre gut, wenn du das BB bekommst und die Werte hier einstellst.
Die Aussage zum Insulin ist auch haarsträubend. Um die Werte runterzubekommen, muss man die Dosis erhöhen.

Wann wurde denn der Fructosamin gemessen? Kann ja nicht am selben Tag gewesen sein, als du mit Mandy zum BZ messen da warst.

Welche Mittel hat sie bis jetzt bekommen?

So wie es aussieht, ist der Weg in die TK die derzeit beste Lösung. Allerdings nicht wegen des Ultraschalls, sondern wegen der weiteren Behandlung.
Mandy hat extrem abgenommen, sie frisst nicht und jetzt Uch noch Durchfall. Sie braucht auf jeden Fall Flüssigkeit und natürlich Nahrung.

Ich denke, sie wkrd in der TK bleiben müssen. Der Zustand ist doch kritisch.

Eine Pankreatitis ohne den specfpl zu diagnostizieren ist doch sehr abenteuerlich. Ebensogut könnte es ein Magen-Darminfekt sein.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB

Geändert von simone_monkie (18.09.2017 um 13:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.09.2017, 13:16
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.773
Standard AW: Theresa's Mandy mit Caninsulin

Puh.... Die Aussagen und Behandlungsmethoden des TAsbsind wirklich gruselig. Statt die Pankreaslipase nicht zu machen hätte er Dich ja auch fragen können, ob Du bereit bist das zu zahlen. Der Wert kostet zusätzlich unter 20 Eur. Der TA gehört auch eher zu der Sorte: Lohnt sich nicht mehr, die Katze ist ja schon alt.
Das hat mir auch mal einer so gesagt.
Ich würde auch dringend in die TK. Bitte lass Dir das BB vom TA geben und nimm es auch zur TK mit. Damit haben sie dort Anhaltspunkte zur richtigen Behandlung. Sonst wollen sue womöglich nochmal Blut abnehmen.
Wenn der Fructosaminwert innerhalb der Referenz war, hat sie wohl eher keinen Diabetes. Der Glucosewert kann einmalig beim TA durch die Aufregung steigen. Hast Du denn zu Hause schon hohe Zuckerwerte gemessen?
Viel Pinkeln kann auch Niereninsuffizienz sein. Das kommt bei alten Katzen sehr oft vor. Deshalb sind auch die Nierenwerte wichtig zu kennen.
Wenn die Nierenwerte schlecht sind lass am besten auch gleich den Blutdruck in der TK messen. Von zu hohem BD können auch die Linsen eintrüben. Dann muss sie schnell ein Mittel zu Senkung (Amlodipin) bekommen.
Drücke die Daumen für Mandy.
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net