Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.11.2017, 13:58
Benutzerbild von cat.greeny
cat.greeny cat.greeny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2017
Ort: München
Beiträge: 9
Standard Nadine mit Piepsel - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
-> Piepsel, 14 Jahre alt

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> weiblich, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> 17.10.2017

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> 6 Kilo. Idealgewicht: 5 Kilo

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> Nein

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
-> bis vor kurzem starkes Übergewicht (7,5 Kilo)

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> nichts

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
-> Real Nature Wilderness

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> nein, noch nicht

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> nicht bekannt

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
-> seit 03.11. 1 EH ProZinc alle 12 Stunden

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
->Blutzucker messen lerne ich erst am 08.11., bis dahin bekommt Piepsel alle 12 Stunden 1 EH ProZinc.

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
->

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> BD Micro-Fine 0,5 ml für U40; 0,30mm x 8mm

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
-> ca. 680

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> nicht bekannt, wird nachgereicht

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
wird nachgereicht

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
->
• Datum der Diagnose: 17. Oktober 2017 (erster Termin)
Grund des Besuchs: Seit Anfang Oktober trinkt Piepsel extrem viel (ca. 200 ml in 12 Stunden) und hat eine trockene Nase. Des weiteren fällt auf, dass sie übermäßig schlapp ist und glasige Augen hat.
• Futter: Ab 17. Oktober bekommt sie nur Nassfutter von Real Nature Wilderness
19. Oktober 2017: Bei Tierärztin in der Praxis zur Einstellung des Insulins (zweiter Termin).
Ergebnis Blutuntersuchung : Fruktosaminwert: ca. 680, Blutzuckerwert: 385
offene Fragen: welches Insulin? Wie waren die Werte? Keinerlei genaue Aufklärung, Tierärztin ist ungeduldig und bittet mich zur Tür heraus, ich stehe mit offenen Fragen da.
Folgendes jedoch habe ich erfahren: Anscheinend wurde ein Blutzuckerwert von 250 gemessen. Morgens bekam Piepsel eine Einheit (von was?), abends war anscheinend der Blutzuckerwert bei 70 (es wurde allerdings anscheinend abends keine weitere Einheit verabreicht, damit sie nicht in den Unterzucker fällt)
Nach diesem Ergebnis sollte erstmal nur weiter die Futterumstellung erfolgen und dann nach ein bis zwei Wochen erneut messen, wo der Wert nun liegt
• Dritter Termin Tierärztin: Donnerstag, 02.11.2017. Ergebnis: Futterumstellung allein reicht nicht aus, Insulin muss verabreicht werden. Tierärztin erneut unfreundlich gewesen. Leider bei der Blutabnahme auch sehr rabiat zu Piepsel gewesen. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass ich die Ärztin wechseln muss.

• Erster Termin bei neuer Tierärztin, 03.11.2017: Habe ihr alle Laborwerte von der vorigen Ärztin zufaxen lassen. Als ich die Praxis betrat, waren die Werte bereits da. Lange Beratung erfolgte. Ich habe Insulin spritzen gelernt, erst anhand einer Wasserprobe. Dann bekam ich ProZinc mit nach Hause. Vorsichtig soll nun nach und nach die richtige Menge Insulin herausgefunden werden. Die neue Tierärztin meinte, Profil in der Praxis einstellen hat wenig Aussagekraft, da die Katze unter Stress ist und dies die Werte verfälscht.
Mittwoch soll ich erneut in die Praxis und lernen, wie man Blutzucker misst. Ggf. In Begleitung von einem guten Freund, so dass er die Handhabung auch aus erster Hand lernen kann.
Dann nochmal überprüfen, ob Insulinverabreichung korrekt erfolgt. Des weiteren offene Fragen klären und auf eine Behandlung mit Langzeitinsulin bestehen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2017, 07:04
Benutzerbild von cat.greeny
cat.greeny cat.greeny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2017
Ort: München
Beiträge: 9
Standard AW: Nadine mit Piepsel - Vorstellung

Nachtrag
Piepsels Messprotokoll:
https://1drv.ms/x/s!AiON-E8hCqwghFz2JEXANxEWc7yf
Warum auch immer, wird das Datum in Spalte 1 nur in Rauten dargestellt, aber der dahinterliegende Tooltip zeigt zumindest das jeweilige Datum korrekt an ;-)

Anbei noch die ersten zwei Befundberichte von Mitte Oktober/Anfang November:
https://1drv.ms/f/s!AiON-E8hCqwghHA1Z7t_fm9biC6F
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net