Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 17.09.2007, 19:25
Sabine mit Tinka Sabine mit Tinka ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Frankenberg/Sa.
Beiträge: 28
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Hallo,

leider sind Tinkas Werte auch nach über 4 Monaten immer noch sehr wechselhaft. Es gelingt mir nicht, sie dauerhaft und konstant unter 200 zu bringen, an einen Honeymoon gar nicht zu denken. Leider kann ich derzeit aus beruflichen Gründen nicht sehr regelmäßig messen, aber auch die Monate davor waren nicht besser.
Sollte ich weiter erhöhen oder einen Neustart mit einer geringen Dosis beginnen? Brauch ich nur mehr Geduld? Kann mir jemand raten?
Ihr Allgemeinzustand ist normal, ich merke ihr nicht an, ob sie nun einen BZ von 70 oder 370 hat. Es hat keine Auswirkungen auf ihr Verhalten, nur die Gänge zur Katzentoilette sind ensprechend unterschiedlich oft.

Vielen Dank für einen Rat.

Sabine mit Tinka
__________________
Alles verändert sich mit dem, der neben einem ist oder neben einem fehlt.
Tinka 01.01.98 - 02.07.08
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 17.09.2007, 19:57
Inga Inga ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Hallo Sabine!
Ja, da hast du Recht. Die Werte sind wirklich etwas durcheinander...Also damit meine ich, dass der Abstand der Werte nicht konstant sind.
Ich würde es vielleicht nochmal mit 3,5 Einheiten probieren und das ein paar Tage halten...

Habt Ihr denn alles andere ausgeschlossen? Was futtert Sie? Wieviel? Ein Infekt oder ähnliches ist auch ausgeschlossen??

Wie gesagt ich würde es jetzt nochmal mit 3,5 Einheiten probieren. Solange wie möglich...Solange wie es die Werte zulassen...Bevor du reduzierst, frag dann hier nochmal nach. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann strebst du physiologische Werte also HM, wenn möglich, an...

Wenn das dann nichts bringt, dann muss man mal weiter überlegen...

Hast du in nächster Zeit mal mehr Zeit zum Messen? Ein paar Tage frei oder am Besten Urlaub?

Alles Gute weiterhin
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 17.09.2007, 20:01
Benutzerbild von Sylvia
Sylvia Sylvia ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 2.768
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Hallo Sabine,

ich kann dich nur inständig bitten, trotz beruflichem Eingespanntsein zum Wohle von Tinka, mehr Werte zu messen, vor allem immer vor jeder Insulininjektion. Auch abends müsste es dir doch möglich sein, zumindest noch einen Zwischenwert (vor dem Schlafengehen) zu ergattern und an den Wochenenden bzw. freien Tagen noch einige Werte zu nehmen.

Mir fällt es schwer, zu beurteilen, wie Tinka auf das Insulin reagiert bzw. wie hoch ihr jetziger Insulinbedarf ist. Die zwei niedrigen Werte, die du diesen Monat gemessen hast, können Einzelwerte sein, aber es ist genauso möglich, dass Tinka tgl. so niedrige Werte hat. Der Insulinbedarf kann sich ändern, aber das erfährt man nur durch regelmäßige Kontrollen.

Ich würde auf 2,5 IE senken, versuchen mehr Werte zu messen und dann kann man erneut überlegen, ob und wie die Dosis angepasst werden muss/kann.

.........und spritze niemals, wenn du den BZ-Wert nicht kennst, denn das kann für deine Tinka sonst einmal böse ausgehen.
__________________
Liebe Grüße
Sylvia mit Burmi

Burmis Vorstellung
Burmis BZ-Werte 2006-2007
Burmis BZ-Werte 2008
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(E.M. Hemingway)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 17.09.2007, 20:07
Inga Inga ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Da muss ich dann auch noch mal schreiben
Das man mich nicht falsch versteht

Muss Sylvia natürlich vollkommen recht geben, wegen der Messungen...

Schau mal bei uns, wie oft ich teilweise gemessen habe...Naja teilweise ist schon untertrieben

Kann schon echt zuviel gewesen sein, aber es hatte bisher ein gutes Ende.

Und auf die 3,5 Einheiten komme ich, da ich fand, dass Tinka unter dieser Dosis recht gute Werte hatte und die sich darunter vielleicht besser einpendeln...

Aufgrund der wenigen Messungen wird das aber wahrscheinlich was gefährlich werden, wenn Tinka auf die Dosis gut reagieren sollte und reduzieren angesagt ist...

ALLES GUTE
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 17.09.2007, 20:10
Benutzerbild von Elke
Elke Elke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2007
Ort: Hanau
Beiträge: 2.172
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Hallo Sabine

ich kann mich Sylvia da nur voll anschließen, schau dir einmal unsere Tabelle an - Findus hat manches mal völlig überraschen absolut niedere PRES. Wenn ich da seine 3,5 oder 4 I.E. drauf geben würde ohne vorher gemessen zu haben , nicht auszudenken. Wenn du es nicht schaffst zu messen - kannst du nicht jemand ,deiner Tinka zu liebe ,dafür finden ??
wo wohnst du denn? vielleicht ist von uns jemand in deiner Nähe der mal einspringen kann. Oder ne Freundin, Nachbarin mit selbst ner Katze - es gibt so viele Möglichkeiten. Wenn man einen Job ha der einen so in Anspruch nimmt ist das sicherlich nicht einfach das verstehe ich aber vielleicht findet sich ne Möglichkeit für euch ?? ich druecke euch auf alle Fälle die Daumen dafür
__________________
Liebe Grüße
Elke und die Fellmonster Findus und Tippy


Findus BZ Werte
Findus BB
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 17.09.2007, 22:27
Benutzerbild von rainerbille
rainerbille rainerbille ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: München
Beiträge: 2.873
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Hallo Sabine,

Du hast in einem Deiner früheren Beiträge schon mal geschrieben, dass Du Kritik wegen der wenigen gemessenen Werte bekommen hast.

Trotz allem kann ich mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen, niemals die volle Dosis Insulin zu geben, wenn man den Pre nicht kennt. Eine Empfehlung oder Einstellung ist mit diesen wenigen Werten einfach nicht möglich

Die meisten von uns sind berufstätig und somit können tagsüber keine Messungen gemacht werden, aber versuch' doch wenigstens abends und an den Wochenenden mehr Werte zu bekommen. Wie Elke auch schon schrieb, können durchaus auch niedrige Pres da sein, die wir nicht wissen.

Bitte versuche zu verstehen, dass wir für Tinka nur das Beste wollen
__________________
Liebe Grüße
Bille mit Rübe
Rübes Vorstellung
Rübes BZ-Werte
Fotos
Rübes Blutbild

Einer Katze Augen sind Fenster, die uns eine andere Welt erblicken lassen. (Irische Legende)
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 14.04.2008, 19:03
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Sabine's Tinka mit Lantus

Hallo Sabine,
Zitat:
Zitat von Sabine mit Tinka Beitrag anzeigen
Unser Problem bei den hohen und unkonstanten BZ-Werten ist nicht die zu geringe Dosierung, sondern der Intervall der Spritzen. Tinka braucht die nächste Spritze eigentlich schon nach 8 h. Das ist aber beruflich und organisatorisch nicht möglich. Deshalb sind die Werte nach 12 h meistens hoch. Tagsüber hat sie bessere Werte und anhand der BB ist auch ein konstanter Trend nach unten beim Fruktosaminwert deutlich sichtbar. Bisher bin ich bei der Dosierung noch nie über 3,5 I.E. gegangen. Auch mein Tierarzt rät mir dringend von einer Erhöhung ab.
Zufrieden kann ich mit den Werten natürlich auch nicht sein. Ich bin noch unschlüssig, ob ich nicht zu einem anderen Insulin wechsle. Ich würde gern noch mal Lente ausprobieren. Zurück zu Lantus kann ich immer noch.
Ansonsten gehts Tinka gut, ich merke ihr nicht an, ob sie gerade einen 400er oder einen 200er Wert hat.
ich glaube eher, die Dosis ist noch nicht hoch genug: http://de.geocities.com/lantus2007/TinkasBZ.xls

Wir haben schon oefter beobachtet, dass eine "klassische" Einstellung von z.B. 100-200 mit Lantus in den meisten Faellen einfach nicht funktioniert; eine vernuenftige Einstellung ist nur moeglich wenn man auch eine physiologische Einstellung akzeptiert. Man muss dazu natuerlich taegliches Hometesting betreiben wie in unserem Protokoll beschrieben.

Ich wuerde die Dosis langsam hochschrauben, also als naechstes auf 3,75 IE gehen.

Ich verstehe auch die Anweisungen deiner Tieraerztin nicht - im Moment ist der durschnittliche Wert >250-300 bzw. es sind kaum Werte unter dem Nierenschwellenwert dabei und sie moechte nicht, dass du die Dosis erhoehst ?

Hoffentlich bekommt ihr bald eine gesunde Einstellung hin, dass ist bei CNI sehr wichtig um eine weitere Schaedigung der Nieren zu verhindern. Wie gesagt, wir helfen gerne .
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net