Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 01.05.2006, 13:05
Benutzerbild von Sandra
Sandra Sandra ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.607
Standard AW: Durchfall

Hallo Jessica,

das ist aber ärgerlich dass die arme Yeti-Maus die Sache doch noch nicht ganz überstanden hat. Gute Besserung für die Kleine.
Vielleicht habt ihr ja Glück und es ist gar kein richtiger Durchfall mehr. Bei Charlie hatte ich das auch schon öfter mal dass auf dem "Würstchen" noch "weniger feste bis flüssige Masse" zu finden war. Meist war das dann aber beim nächsten Klo-Besuch schon wieder erledigt und alles in vorschriftsmäßiger Form
__________________
Liebe Grüße
Sandra
- ohne Charlie


Charlies Homepage
BZ-Tabelle
Charlies Start mit Lantus (BZ-Kurve)

"Das beste Modell für eine Katze ist eine Katze - möglichst dieselbe Katze." - Norbert Wiener
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.05.2006, 20:03
Benutzerbild von Tina mit Blacky
Tina mit Blacky Tina mit Blacky ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Salzgitter
Beiträge: 3.188
Standard AW: Durchfall

Zitat:
Zitat von Jessica
@Tina Als Wurmmittel hab ich tatsächlich schon die Milbemax hier. Damit gehts wirklich einfacher als ganz früher mit Paste oder so.
Ich stöber ein bisschen bei den Barfern rum und da stand, dass Katzen oft von unbekannten Sachen, auch wenn es besser für sie sind, erstmal Durchfall bekommen. Und man müsse immer ganz langsam umstellen.
Hallo Jessica

ja dies stimmt , nicht jede Katze verträgt das Rohe sofort und man sollte schon langsam umstellen.Das Problem ist nur das viele Katzen von Mischfutter ,also Nassfutter und Rohes auch Durchfall bekommen können.Rohes wird ganz anders verwertet.Man sollte dann darauf achten das eine Mahlzeit entweder am Morgen oder am Abend umgestellt wird.

Das ist gut das du Milbemax hast , sie sind sehr schonend.
Sylvia hat Recht , man kann Mangelerscheinungen erst nach Monaten feststellen.
__________________
Liebe Grüße Tina mit Purzi und 80 Pfötchen und
Putzi, Morle, Blacky mein Held, Flocki und Franky für immer im Herzen.

Blackys Vorstellung
Blackys BZ-Werte
Blackys BB's

"Menschen, die Katzen nicht mögen, müssen in einem früheren Leben eine Maus gewesen sein"
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.05.2006, 09:29
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Ausrufezeichen Verstopfung

Guten morgen (?),
unser Tag heute begann mit Panik. Ich bin immer noch ganz zittrig.

Loui galoppierte heute morgen durch die Wohnung. Mein Freund ist aufgestanden um seinen BLZ zu messen und ihm Insulin zu spritzen. Das galoppieren hörte aber nicht auf. Loui wollte partout nicht seinen BLZ messen lassen und rannte durch die Wohnung. Er fing an zu fauchen und zu Hyperventilieren. ich auch, hab aber nicht geweint.
Erstmal zur Vorsicht hab ich versucht in zu füttern, in der Hoffnung, dass es ihn beruhigt. Er wollte nichts. Also Notknopf, Trofu raus. Das hat er dann genommen. Er wurde etwas ruhiger. Blz gemessen 128. Also ok, dachte ich mir. Das WE hat so gut geklappt.
Dann rannte Loui jaulend ins Bad und ich hab den Nottierdienst rausgesucht. Mein Freund hinterher ins Bad. Da machte Loui Geräusche als wenn er spucken muss. Aber er hat gepupst. Drei riesige Ködel hart wie Stein! Also Verstopfung? 10 min später hatte er sich beruhigt.
Loui war eingepackt und ab zum Nottierarzt. Der hat Untersucht und auf mein Verlangen ein Röntgenbild gemacht. Loui hatte ja gestern auch zum ersten mal ein bisschen Knochen in der Wachtel. Diagnose Verstopfung. Der TA meinte nach Durchfall gibts oft Verstopfung und die Schonkost trägt dazu natürlich auch bei. Die Knochenstückchen im Bauch sind völlig i.O.
Loui hat einen Krampflöser mit Schmerzmittel bekommen, wir haben Paraffinöl fürs Futter zum draufträufeln und er hatte einen Minieinlauf weil etwas harter Kot direkt am Darmende war (jetzt nicht mehr).
Soll ich das SEB dazu geben oder lieber nicht?

Was mich richtig fertig macht: Auf dem Röntgenbild ist Louis Leber vergrößert und die Herzumrisse sind etwas undeutlich. Auf alle Fälle liegt das Herz nicht auf dem Brustbein wie es angeblich sein soll. Der TA meinte das kann ein Spontanbefund sein und z.B. durch den MD Virus kommen. Kein Grund zur Panik aber man sollte das im Auge behalten.
Der TA wirkte nicht wirklich kompetent. Ich würde da nicht hingehen.

Louis letzte Blutwerte hatten keinen Anhaltspunkt auf Herz, Leber Schäden o.ä. Beim Abhören ist alles normal. Das Rötgenbild hab ich mitgenommen um es nächste Woche meiner TÄ zu zeigen.
Oh bitte nicht nochwas! Jetzt muss ich doch schniefen.

Loui gehts momentan wieder gut und er hat etwas gefuttert und gekuschelt.

Liebe Grüße
Jessica, die bald doch Tiermedizien belegen sollte.
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.05.2006, 11:01
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Jessica's Loui - Durchfall

Hallo Jessica,

au weia - was ist heute nur los

Also die Verstopfung nach der Futterumstellung ist ja erklärbar. Gut, dass alles schnell wieder in Ordnung kam.

Vom Parrafinöl kann ich nur dringend abraten. Es ist ein Erdölderivat, zwar bei Kleintieren relativ untoxisch aber sicher nicht das Mittel der Wahl für eine Katze, da gibt es Besseres - z.B. SEB. Das reguliert die Verdauung, ich würde nur ein paar Tropfen vom Sirup regelmäßig in's Futter tun (ca. halber Teelöffel, ist schwierig abzumessen *glibber*).

Wenn der TA auch sonst nicht so einen guten Eindruck macht, würde ich jetzt tief durchatmen, den Loui gut beobachten und das alles mit deiner TÄ besprechen. Auch Röntgenbilder zu interpretieren will gelernt sein und da habe ich schon die merkwürdigsten Geschichten gelesen.

Dieses Galoppieren kenne ich von Zorro nur nach dem KaKlo (Postfäkaler Erleichterungsgalopp *g*), aber dein Loui war schon so schlau zu begreifen, dass Bewegung die Verdauung anregt. Es muss ihn ja ziemlich gedrückt haben. Ich denke aber, wenn er jetzt Buscopan bekommen hat, wird er heute keine Probleme mehr haben. TOITOITOI

Erholt euch noch gut von dem Schreck!
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.05.2006, 11:09
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Jessica's Loui - Durchfall

Hallo Jessica,

ich kann zum Roentgenbild natuerlich wenig sagen, aber ich wuerde mir eine 2. Meinung holen. Gut, dass du das Orginal bekommen hast. Ich kann mich nicht erinnern, dass du mal geschrieben haettest, dass Loui schlechte Leberwerte hat. Und ich vermute diese waeren frueher schon veraendert gewesen wenn die Leber schon damals vergroessert war (und auch andere Symptome gezeigt haette). Also, eher was akutes?

Im Merck Vet Manual (http://www.merckvetmanual.com/mvm/in...m/bc/40302.htm) steht: "Hepatomegaly due to lipid accumulation is common in diabetic dogs and cats. The fatty liver results from increased fat mobilization from adipose tissue. Individual liver cells are greatly enlarged by the accumulation of multiple droplets of neutral lipid."

Ich habe einen gute, aber recht technischen Artikel zum Thema Leberkrankheiten der Katzen gefunden: http://www.vin.com/VINDBPub/SearchPB...00/PR00429.htm
Eine vergroesserte Leber heisst "hepatomegaly" und es gibt einige Ursachen dafuer.

Zu dem Kot kann wuerde ich folgende Sachen sagen. Ich denke der fehlende Ballaststoff seit der Absetzung des normalen Futters und/oder des Reisschleims hat was damit zu tun gehabt. In dem InstinctsTC Pulver aus Kanada ist eine recht gute Menge gemahlener Flohsamen drin. Ich weiss, dass eine Katze aus der Lantus Gruppe, die extreme Probleme mit Verstopfung hatte sehr gute Erfolge mit Flohsamen hatte (sie bekommt auch Roh, aber die Verstopfungsprobleme gab es schon vorher). Es scheint auch nach kaum was zu schmecken.

Ausserdem sieht der Kot meiner Katzen mit Roh ein wenig anders aus als der mit normalem Nassfutter: er ist schon ein wenig haerter - erinnert mich an den von einem Fuchs im Wald, oder einem Wildtier. Verstopfungsprobleme hatten sie aber noch nicht, obwohl meine eine Katze ihr Leben lang schon mal ab und zu "galloppiert" (vorher ). Am Anfang war ich zeimlich verunsichert ueber die Veraenderung des Kots, aber jetzt nicht mehr. Toller Nebeneffekt: es riecht kaum noch. Irgendwo gibt es einen Artikel zu diesem Thema, ich kann ihn aber gerade nicht finden.

Daumendruecken, dass es Loui bald wieder besser geht.
(Und euch auch ).
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.05.2006, 11:57
Benutzerbild von Sandra
Sandra Sandra ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.607
Standard AW: Jessica's Loui - Durchfall

och Mönsch, Jessica,

ihr kommt wohl nie zur Ruhe mit euren Wäschemonstern

Hoffentlich ist das nichts Schlimmes bei Loui. Aber wenn die letzten BB-Werte OK waren kann es doch wohl nicht so schlimm sein?

Wenigstens scheinen die BZ Werte wieder mitzuspielen...

Alles Gute für den Süßen.
__________________
Liebe Grüße
Sandra
- ohne Charlie


Charlies Homepage
BZ-Tabelle
Charlies Start mit Lantus (BZ-Kurve)

"Das beste Modell für eine Katze ist eine Katze - möglichst dieselbe Katze." - Norbert Wiener
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 07.05.2006, 12:26
Benutzerbild von rainerbille
rainerbille rainerbille ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: München
Beiträge: 2.873
Standard AW: Jessica's Loui - Durchfall

Hallo Jessi,

ach menno, bei Euch kehrt wohl auch nie Ruhe ein

Gut dass Du das Röntgenbild mitbekommen hast und es dann nächste Woche Deiner TÄ zeigen kannst; aber ich kann mir nicht vorstellen dass da jetzt so plötzlich was mit der Leber und dem Herz sein soll, weil ja bisher alles o.k. war.

Jetzt beruhige Dich erstmal ein bisschen und mach Dich nicht verrückt Einen schönen M-Pre hat Loui heute gehabt
__________________
Liebe Grüße
Bille mit Rübe
Rübes Vorstellung
Rübes BZ-Werte
Fotos
Rübes Blutbild

Einer Katze Augen sind Fenster, die uns eine andere Welt erblicken lassen. (Irische Legende)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.05.2006, 12:39
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard Verstopfung

Huhu,
so jetzt ham wa mal durchgeatmet. puh. Loui ist kaputt, aber ihm gehts sonst ok. Er liegt in der Sonne und schläft. Ich hoffe die Verdauung klappt jetzt.
Zitat:
Zitat von Barbara
Vom Parrafinöl kann ich nur dringend abraten. Es ist ein Erdölderivat, zwar bei Kleintieren relativ untoxisch aber sicher nicht das Mittel der Wahl für eine Katze, da gibt es Besseres - z.B. SEB. Das reguliert die Verdauung, ich würde nur ein paar Tropfen vom Sirup regelmäßig in's Futter tun (ca. halber Teelöffel, ist schwierig abzumessen *glibber*).
Der TA heute hatte noch nie von SEB gehört Ich hatte extra gefragt, ob Paraffinöl nicht schädlich ist für Katzen, aber er meinte das kann von ihnen gar nicht verdaut werden und geht so durch. Das war heute morgen echt schlimm. Ich bin ziemlich hilflos. so wie heute morgen kann ich das nicht nochmal sehen. Ich glaub ich versuch mal das SEB, aber wenns gar nicht geht... Man konnte schon sehen, dass aus dem Dickdarm demnächst noch was hartes kommen müsste.

Zitat:
Zitat von Barbara
Wenn der TA auch sonst nicht so einen guten Eindruck macht, würde ich jetzt tief durchatmen, den Loui gut beobachten und das alles mit deiner TÄ besprechen. Auch Röntgenbilder zu interpretieren will gelernt sein und da habe ich schon die merkwürdigsten Geschichten gelesen.
Der hatte, glaub ich, angst vor Tieren... Ich werd zu meiner TÄ gehen. Aber ich bin wirklich mehr als beunruhigt. Aber sowas kann natürlich erklären warum Loui derart mit dem BLZ fest hing. Aber mit Herzproblemen schlottern meine Knie. Kann nämlich auch sein, da das zu einer Stauung des Blutes in der Leber und damit zu einer Vergrößerung führt.

Zitat:
Zitat von Barbara
Dieses Galoppieren kenne ich von Zorro nur nach dem KaKlo (Postfäkaler Erleichterungsgalopp *g*), aber dein Loui war schon so schlau zu begreifen, dass Bewegung die Verdauung anregt. Es muss ihn ja ziemlich gedrückt haben. Ich denke aber, wenn er jetzt Buscopan bekommen hat, wird er heute keine Probleme mehr haben. .
Ich hab gar nicht nach dem Namen des Präparats gefragt, was er bekommen hat. Ich war so daneben. Aber da war der Loui dann mal schlau heute morgen! Loui ist viel schlau.

Symptome für Herz- oder Lebererkrankungen hat er keine und eben das letzte BB war bis auf Cholesterin und Fructo ok. Aber könnt ihr Euch erinnern? Das Blut lag einen Tag vor der Untersuchung...
Falls es akut ist lässt sich hoffentlich schnell herausfinden was es denn ist.

@Kirsten
Der TA wollte mir das Röntgenbild erst nicht geben. Aber nachdem ich mit dem Fuß aufgestampft bin und er mein Gesicht gesehen hat, hat ers doch rausgerückt, wenn ich es wieder zurück schicke. Das hätte der auch sonst heute nicht überlebt. Ist das zu fassen?

Ich möchte jetzt gute Werte, gute Verdauung, gute Zähne, VIEL RUHE und keine sonstigen Krankheiten und nicht einen Floh. Ich will das der Typ sich verröngt hat oder so und alles ok ist. so. Ich will gut füttern und auch sonst sollen sich alle Viebeiner in mittelbarer oder unmittelbarer Umgebung mal am Kater- bzw. Katzenriemen reißen. Wenn nicht werd ich böse und wander aus.
So. Jetzt gehts zumindest mir wieder besser

Danke Ihr Lieben für Zuspruch, Informationen und das Drücken von Körperteilen

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.05.2006, 13:32
Benutzerbild von Sylvia
Sylvia Sylvia ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 2.768
Standard AW: Jessica's Loui - Durchfall

Hallo Jessica,

welche Aufregung , Verstopfung kann auch richtig weh tun, kein Wunder, dass sich Loui nicht gut gefühlt hat. Jetzt wird es ihm bestimmt besser gehen.

Bevor du nicht das Röntgenbild mit Deiner TÄ besprochen hast, würde ich mir an Deiner Stelle nicht zu viele Gedanken machen. Da hat Barbara vllig recht, das Interpretieren will auch gelernt sein.


Einen restlichen stressfreien Sonntag und künftig viel, viel Ruhe
__________________
Liebe Grüße
Sylvia mit Burmi

Burmis Vorstellung
Burmis BZ-Werte 2006-2007
Burmis BZ-Werte 2008
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(E.M. Hemingway)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.05.2006, 14:14
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Verstopfung

Hallo nochmal,

Zitat:
Zitat von Jessica
Ich möchte jetzt gute Werte, gute Verdauung, gute Zähne, VIEL RUHE und keine sonstigen Krankheiten und nicht einen Floh. Ich will das der Typ sich verröngt hat oder so und alles ok ist. so. Ich will gut füttern und auch sonst sollen sich alle Viebeiner in mittelbarer oder unmittelbarer Umgebung mal am Kater- bzw. Katzenriemen reißen.
das wünsche ich dir von Herzen

SEB kennt kaum ein TA und Buscopan hatte ich angenommen, weil das meist zur Entkrampfung gegeben wird.
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net