Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.01.2009, 20:18
polecat polecat ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 4
Standard Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo,

bei unserer Binti (Katze kastriert, 11 Jahre) wurde im Novt. 2006 Diabetes diagnostiziert. Sie bekam Caninsulin, wir begannen mit Hometesting und sie war nach 3 Wochen im HM. Juli 2008 hatte sie eine Harnwegsinfektion und nach 3 Wochen AB brauchte sie wieder Insulin. Mit Caninsulin bekamen wir sie nun aber nicht mehr eingestellt, da ihre Pankreas offensichtlich immer wieder mal "ansprang". Im Sept. 07 stellten wir auf PZI um, aber das half auch nicht. März 2008 stellten wir wieder um, diesmal auf Lantus. Auch damit war sie nicht zu regeln. Die Werte gingen rauf und runter und regelmäßig alle 4 Tage hatte sie einen Hypo, völlig unabhängig davon, wieviel wir spritzten. Die Futtermenge können wir nicht kontrollieren, da wir noch 4 Katzen haben. Wir haben bisher Schmusy gefüttert und probieren im Moment andere Low Carb Nassfutter (Cosima, Bozita, almo nature) aus.

Seit 3 Wochen bekommt Binti nun Levemir und die Werte sehen besser aus, auch wenn sie immer noch zu hoch sind. Die Kurve ist flacher und vor allem kommen die "alle-4-Tage-Hypos" nicht mehr! Wir erhöhen nun die Dosis langsam, um sie auf vernünftige BZ Werte zu bringen. Soweit die kurze Vorstellung.

Nun die Frage: Binti bekam im letzten Sommer zum ersten Mal an der Seite eine Schorfstelle, ca. 1,5cm Durchmesser. Der Schorf entwickelt sich langsam und nach einigen Wochen kann man ihn samt den Haaren ablösen. Er scheint sie aber nicht zu stören. Der TA hat ein Hautgeschabsel eingeschickt, es gab keinerlei Befund. Seitdem bekommt sie diese Schorfstellen immer öfter und im Moment hat sie drei. Der TA meint, das könnte eine normale Hautreaktion sein, wie man sie auch bei Menschen mit Diabetes findet. Wir dachten an Reaktionen auf die Insulinspritzen, aber der Schorf ist dafür zu tief unten.

Kennt jemand diesen Effekt? Und falls ja, was macht ihr dagegen?

Vielen Dank fürs Lesen
Wolf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.01.2009, 21:03
Benutzerbild von Christine/Tassilo
Christine/Tassilo Christine/Tassilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Siegerland
Beiträge: 1.123
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Wolf,
hat Binti das erst seit der Levemirumstellung? Frage doch mal bei dem Hersteller des Insulins an, ob es einen Zusammenhang geben kann; evtl gibt es Konservierungsstoffe oder andere Zusätze im Insulin.
Auf was ist den die Stelle getestet worden?
Übrigens hatte mein Maurizio das auch mal. Damals waren es noch nicht meine Katzen und sein Besitzer war in Urlaub als sich so eine Stelle entwickelte. Als er wieder da war, war die Stelle auch bald verschwunden. Es wurde damals eine Hautstanze gemacht (ohne Befund) und er bekam eine Salbe (Surolan? Ich erinnere mich nur noch, dass der TA sagte, es sei eigentlich für die Ohren).
Hat sich bei euch was geändert? Im Tagesablauf oder an den menschlichen und tierischen Mitbewohnern im Haus? An solche Gründe kann man auch denken, wenn sich medizinisch nichts nachweisen läßt.
Liebe Grüße
Christine und Tassilo
__________________
Tassilo oder "Hase"
kastr. Kater, geb. 04/99 ; gest. 11/12 an einer ANI
Diagnose:Diabetes Jan.08 ; Lantus; HM
Krankheiten: Megacolon; EPI
Medis: Laktulose, Enzyme, Macrogol

Una, TH-Pflegekatze, geb. 97-02?
Diabetes festgestellt 10/2012
BZ Tabelle Una
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.01.2009, 21:57
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Wolf,

herzlich Willkommen hier mit Binti!

Schön, dass es jetzt mit Levemir bei Binti besser klappt. Bisher wurde immer angenommen, dass Katzen unter Levemir stärker fallen als unter Lantus. Man lernt doch nie aus.

Vielleicht hat Binti eine Allergie - wurde irgendwas am Futter geändert? Gibst du zufällig Hefe-/Vitaminflocken?
Man kann beim TA einen Allergietest durchführen, dazu würde ich raten.

Dann hat sich schon bei vielen Hautproblemen Velcote bewährt, das könntest du mal ausprobieren.

Vielleicht findest du hier auch noch Anregung und Hilfe:
http://www.hauttierarzt.de/
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.01.2009, 22:15
Inga Inga ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Wolf und Binti!
HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum...

Zu eurem Hautproblem: Du schreibst, dass Ihr bisher Schmusy gefüttert habt! Meiner Meinung nach ist Schmusy ein Ergänzungsfuttermittel und wenn Ihr NUR Schmusy gefüttert habt, könnte ich mir gut vorstellen, dass das eine Reaktion auf Mangelernährung sein könnte. Also eine Unterversorgung von Mineralien und Vitaminen.

Denn Ergänzungsfuttermittel enthalten nicht alle Vitamine und Mineralien die unsere Miezis brauchen!

Schau mal auf die Dosen unter Zusammensetzung und meist steht darüber ob das Futter ein Alleinfuttermittel ist oder ein Ergänzungsfuttermittel. Wie oben schon gesagt,ich persönlich hatte noch keine Dose Schmusy in der Hand welche mit Alleinfuttermittel betittelt war.

Vielleicht findet Ihr ja da schon das Problem und ich konnte helfen!

Alles Gute!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.01.2009, 23:57
Benutzerbild von vera mit mario
vera mit mario vera mit mario ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 377
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Inga,

ich füttere auch Schmusy,und zwar die 400g Dosen Lamm,Rind,Pute oder Hühnchen in Jelly,das sind Alleinfuttermittel.Mario bekommt das immer abwechselnd mit Animonda Carny.

Und noch eine Frage an Wolf:
waren das unter Lantus wirklich richtige Hypos mit Symptomen oder nur niedrige BZ-Werte?Bisher habe ich noch nie von Katzen gehört,die mit Lantus eine richtige Hypo hatten,deshalb frage ich.

Liebe Grüsse

Vera
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.01.2009, 00:00
Benutzerbild von vera mit mario
vera mit mario vera mit mario ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 377
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Sorry,das Wichtigste habe ich vergessen:

herzlich willkommen und gute Besserung für Binti
Liebe Grüsse

Vera
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.01.2009, 00:55
polecat polecat ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 4
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo miteinander!

Erst mal vielen Dank für alle eure Antworten und die guten Wünsche. Ich will versuchen, alles der Reihe nach zu beantworten:

Die erste Schorfstelle ist ca. 4 Monate nach der Umstellung auf Lantus aufgetreten. Es hat sich weiters nichts verändert, keine neue Katz, keine Abwesenheit eines Menschen, auch sonst wäre mir nichts bekannt. Schmusy haben wir seit Anfang 2007 verfüttert und wir benutzen die 400g Dosen, das ist ein Alleinfuttermittel. Haben wir uns vom Hersteller extra bestätigen lassen. Ansonsten geben wir ihr seit 2 Jahren nach jedem Bluttest ein bißchen selbstgemachte Hähnchen/Tunfisch-Mischung, die sie heiß und innig liebt, quasi als Belohnung :<).

Die Stelle ist auf Pilze untersucht worden, keine gefunden. Allergietest haben wir noch keinen gemacht. Wir haben auf die Stelle eine Salbe geschmiert, aber da Binti die immer abgleckt hat, haben wire es bleiben lassen. Ist bestimmt nicht sonderlich gesund.

Hypo mit Lantus: Binti hatte noch nie irgendwelche Symptome gezeigt, selbst als der BZ mal nur mehr 23 war. Da hatten wir Symptome, aber Binti war völlig gelassen :<). Mit Lantus hatte sie wie gesagt alle 4 Tage, meistens morgens, einen BZ Wert von manchmal zwischen 25 und 40. Da wir fast immer genug Futter rumstehen haben und sie auch nachts runtergehen und fressen kann, lag es nicht am fehlenden Futter. Es sah eher so aus, als ob sich das Insulin ansammelt und dann auf einen Schlag wirkt. Wir haben die BZ-Werte im Netz stehen, ich will sehen, ob ich sie freigeben kann. Da wir diesen Effekt mit Levemir noch nicht hatten, dürfte sie das Lantus nicht vertragen haben.

Jetzt seh ich mir noch eure Links an.

Liebe Grüße
Wolf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.01.2009, 01:06
polecat polecat ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 4
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Barbara,

der Link zur Hautärztin ist klasse! Endlich mal eine Spezialpraxis, die in unserer Gegend ist und wir Binti hinbringen können. Das werden wir nun einplanen und anschließend berichten.

Liebe Grüße
Wolf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.01.2009, 14:19
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Wolf,

freut mich, wenn ich helfen konnte . Ich bin gespannt, was bei der Untersuchung heraus kommt.
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.01.2009, 00:21
Benutzerbild von Christel und Motte
Christel und Motte Christel und Motte ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Pinneberg
Beiträge: 333
Standard AW: Schorfige Hautstellen, bekannt?

Hallo Wolf & Binti :O))

Bei uns war´s die Katzenstreu.
Mottchen bekommt jetzt auch Lachsöl, das hilft.

Ich weiss nicht, ob Ihr´s schon wisst:
nach Möglichkeit bitte kein Cortison, in welcher Art auch immer.

Viel Glück und baldige Besserung wünschen
Christel ........
__________________

Christel ohne Oma-Mottchen



Motte´s Vorstellung
Motte´s BZ-Werte

Geändert von Christel und Motte (13.01.2009 um 00:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net