Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.07.2008, 19:18
Benutzerbild von Nicole & Söckchen
Nicole & Söckchen Nicole & Söckchen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2008
Ort: Essen
Beiträge: 276
Standard Nachtkerzenöl - Erfahrungen?

Hallo,

hat jemand von Euch Erfahrung mit Nachtkerzenöl? Wenn ja, wieviel gibt man davon? Habe leider noch keine Infomail von Lillys Bar bekommen, wo ich es bestellt hatte und es interessiert mich auch, ob jemand damit schon gute Erfahrungen gemacht hat. Laut der Seite soll es ebenfalls gut für Diabetiker sein!

Bin gespannt auf Eure Meinungen!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2008, 19:45
Dési&Washi Dési&Washi ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 879
Standard AW: Nachtkerzenöl - Erfahrungen?

Hallo Nicole,

ich hab leider keine Erfahrung damit-aber es interessiert mich; ich hab davon zum ersten Mal in deinem Thread gelesen und finde den Gedanken, da unterstützend was tun zu können sehr interessant.
Ich bin also auch sehr gespannt, ob jemand Erfahrungen damit hat? und häng mich einfach mal an dein Thema dran (und hoffe, mal wieder eine Erfahrung reicher zu werden)
Hier gabs ja schon öfter hilfreiche Tipps (z.B: Verstopfung) wo man einfach selber nicht draufkommt.

Liebe Grüsse

Dési&Washi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2008, 19:57
Benutzerbild von Nicole & Söckchen
Nicole & Söckchen Nicole & Söckchen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2008
Ort: Essen
Beiträge: 276
Standard AW: Nachtkerzenöl - Erfahrungen?

Hallo Dési,

Erfahrungen hab ich natürlich immer noch nicht damit , aber zumindest eine Antwort von Lillys Bar. Ich soll für die beiden Fellies täglich 4 - 6 Tropfen über das Futter geben!

Bin mal gespannt, ob sich sonst noch jemand meldet, der damit schon Erfahrungen hat!

Gibst Du Washi denn schon Taurin? Den Tipp habe ich mir nämlich auch aus dem Forum geholt und bin begeistert! Meine beiden nehmen es ohne Probleme. Hatte meiner Schwiema davon etwas abgegeben, damit sie es ihrer Katze unter das Futter geben kann, weil sie ab und an mal kotzt und es damit auch etwas besser werden soll. Aber das Mimöschen rührt ihr Futter dann nicht mehr an ! Jedes Tier ist eben anders!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net