Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 14.05.2006, 21:36
Benutzerbild von Ute & Daisy
Ute & Daisy Ute & Daisy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 931
Standard AW: BARFEN es geht los!

Zitat:
Zitat von Tanja & Marc


Was soll man nun machen wenn eine Katze mehr als 125 g am Tag ißt ? Z.B. bei 300 g Rohfutter dann 3 g easyBarf reinmixen, oder auch nur 1,25 g ? 3 g wäre dann doch eine Überdosierung, oder ?
Hallo ihr Lieben,

ich hatte mal nachgefragt, hier die Antwort.

wenn Daisy 250g Fleisch täglich zu fressen bekommt, dann muß mit 2,5g easy B.a.r.F. supplementiert werden.
Die Gefahr einer Überdosierung besteht bei dieser Menge natürlich nicht.


Ich war mir da nämlich auch unsicher und so eine Fertigmischung ist für Anfänger bestimmt nicht schlecht.
__________________
Liebe Grüße,
Ute mit Daisy & Co.
Daisys BZ-Werte
Daisys HP - www.persercats.de
Bild Pepa
Flohmarkt der Maltakatzen-in-Not

Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.05.2006, 22:07
Tanja & Marc Tanja & Marc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 15
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Ute,

danke für die Info Das ist ja schon mal gut zu wissen.
Wir haben eben easybarf bestellt und dazu auch gleich noch Catfortan und Vitakalk. Im Gegensatz zum Vitakalk ist das easybarf ja ganz schön teuer was.
Aber mit den drei Sachen sollten wir vitaminmäßig jetzt genug Abwechslung reinbekommen.
__________________
Liebe Gruesse
Tanja & Marc mit Timo, Kitty & Regenbogen-Charly

Miezen-Fotos
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 15.05.2006, 05:52
Benutzerbild von ketoniker
ketoniker ketoniker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 380
Frage AW: BARFEN es geht los!

Hallo ihr Lieben ,
also was mich dabei etwas verunsichert , bei rohem Geflügel , sind die Salmonellen . ich habre mal gelesen , das die Katzen nichts machen , stimmt das wirklich ?
Mein Digger mag aber leider sowieso kein rohes Fleisch , nur welches das inm Ofen gedünstet ist , und dann vor allem Hühnerbrust . Ich habe mich allerdings auch noch nie getraut , sie ihm roh zu geben .
Bronx mag sehr gerne Rumpsteak , kurz gebraten , ganz kurz gebraten
__________________
VlG Jacqueline mit Paul und Wasabi und den Herzenskatern Digger und Bronx ganz tief im Herzen


Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
Pablo Picasso
Vorstellung
Minihomepage
Fotos
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 15.05.2006, 12:47
Tanja & Marc Tanja & Marc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 15
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Jacqueline,

Zitat:
also was mich dabei etwas verunsichert , bei rohem Geflügel , sind die Salmonellen
Keine Bange, Katzen haben einen sehr kurzen Darm und deshalb ist es den Salmonellen nicht möglich sich zu entfalten. Es sei denn die Katze futtert etwas wo zu viel Getreide drin ist (TroFu oder minderwertiges NassFu) und Rohfutter durcheinander. Dann wurde das Rohfutter dadurch länger im Darm verweilen und die Salmonellen könnten zuschlagen, wenn es dumm laufen würde. Man soll zwischen Nichtrohfutter und Rohfutter auch mindestens 2 Stunden Pause machen und nix verfüttern, damit sowas erst gar nicht passiert.
__________________
Liebe Gruesse
Tanja & Marc mit Timo, Kitty & Regenbogen-Charly

Miezen-Fotos
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15.05.2006, 18:33
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Jacqueline,
mich hat das auch beunruhigt. Natürlich braucht man auch den Schlachter oder so seines "Vertrauens" damit am Fleisch nichts dran ist.

Wenn man sich an das genannte von Tanja und Marc hält, reduziert man ein Risiko noch weiter (in der Umstellungsphase kann man es aber kurzzeitig schon machen). Katzen sind auch nicht so anfällig gegen Parasiten und Salmonellen hab ich auch gelesen und vom TA erfragt. Sie können zum Teil Träger werden ohne selbst Symptome zu haben. Was natürlich auch blöd wäre.

Vorsicht ist sicher ratsam, aber man kanns meiner Meinung nach auch übertreiben. Bei richtiger Fütterung und beim vorsichtigen Einkauf ist ein evtl. Risiko meiner Meinung nach minimiert.
Bei anderen Fleischsorten würde ich immer eher große Stück kaufen um die anfällige Oberfläche so klein wie möglich zu halten. Und die Oberfläche kann man auch sonst kurz überbrühen.

Ich glaube mit dem gedünsteten Fleisch hat man schon einen Schritt getan und kann Digger vielleicht langsam an rohes Fleisch heranführen?

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16.05.2006, 03:41
Tanja & Marc Tanja & Marc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 15
Standard AW: BARFEN es geht los!

Huhu,

wir haben jetzt nochmal bei der Katzenbarfbar selbst nachgefragt wegen der Dosierung von EasyBarf und folgende Antwort erhalten:

Zitat:
es ist tatsächlich so, dass Sie bei 300g Fleisch 3g easy B.a.r.F hinzugeben sollten.
So erzielen Sie ein ausgewogenes Verhältnis der einzelnen Bestandteile im Futter Ihrer Katze.

Wenn Ihre Katze 300g Fleisch am Tag frisst, ist es möglich, dass sie einen erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen hat, der sich bei Supplementierung mit easy B.a.r.F nach einiger Zeit einpendeln sollte.
Dann sollte auch die Futtermenge wieder auf Normalbedarf sinken
Das bestätigt also das was Ute gesagt hat und Tina hatte auch einen guten Riecher
__________________
Liebe Gruesse
Tanja & Marc mit Timo, Kitty & Regenbogen-Charly

Miezen-Fotos
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.05.2006, 14:00
Benutzerbild von ketoniker
ketoniker ketoniker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 380
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hi,
danke für die Info , dann werd ich mal versuchen , was meine beiden von rohem Fleisch halten , und dann zumindest ab und zu Fleisch geben .
Bei meinen zwei FRESSERN wird das anders wohl auch zu teuer .
Außerdem haben meine Beiden kaum noch Zähne , da muss ich wohl den Mixer anschmeissen
__________________
VlG Jacqueline mit Paul und Wasabi und den Herzenskatern Digger und Bronx ganz tief im Herzen


Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
Pablo Picasso
Vorstellung
Minihomepage
Fotos
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.05.2006, 22:01
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard mit Suppies

Hallo Ihr Lieben und Superbarfer,

heute haben wir das erste mal geBARFT mit Supplementieren. Aber da Loui (zumindest momentan)kein Dosenfutter mehr will (habt ihr ja irgendwie voraus gesehen), bleibt uns ja leider langsam nix anderes übrig als die Suppies zu nehmen... Wir kommen von der Schonkost einfach nicht zurück aufs Dosenfutter. Zu Roh ja, aber nicht zu Animonda etc.
Yeti futtert beides. Ich hoffe wir können Loui wieder überreden. Ein bisschen unheimlich ist mir barfen schon noch und so ganz voll durchstarten damit wollten wir auch nicht.
Wenn wir bei der arbeit sind können wir auch nicht barfen also bleibts da erstmal beim gekochten Hühnchen mit Hüttenkäse, SEB (Hilft übrigens suuuper!!). Wie man das Supplementiert weiß ich nicht und ich konnte dazu auch gar nix finden. Ich hätte ja gern bei 4 mal füttern am Tag 2xbarfen und 2xNafu gehabt. Aber soviel zur Theorie.

Unsere Zutaten:
Hühnchen mit Haut (fast 1000g)
Babybrei aus Möhren ohne Zusätze (47g)
unraffiniertes Salz (5g)
Calciumcarbonat (3,5g mit dem Kalkulator berechnet. hihi)
Centrum A-Z (das Calcium der Tablette haben wir aus der Ca Dosisso ca. rausgerechnet) (1 Capalette)
Wasser (30g auch aus dem Calculator) geben wir mit Taurin frisch dazu
Taurin (200 mg pro Tag)

Die haben wir fein abgemessen und vermischt und es wird auch mit allen Zusätzen gefuttert. Falls es da Anmerkungen gibt: Bitte bite gern her damit!! Sieht das so ok aus? Hab ich was vergessen? Fett brauchten wir nicht dazu geben weil am Hühnchen Haut ist.

Die empfohlene Fütterungsmenge (30-50g pro kg Katze) sieht aber mal klein aus so in ganzen Fleischstücken. Ob das so langt??

Ich bitte ganz herzlich um Anmerkungen, Hilfe, Ideen, Kritik etc.!

Viele liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.05.2006, 02:47
Tanja & Marc Tanja & Marc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 15
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Jessica,

Na das sieht doch sehr gut aus.
Welchen Calculator benutzt du eigentlich ? Vielleicht den hier: http://www.purrfect-paws.de/ke_calc.htm

Zitat:
Centrum A-Z (das Calcium der Tablette haben wir aus der Ca Dosisso ca. rausgerechnet) (1 Capalette)
Hast du denn auch das Phosphor gegengerechnet, was da ja auch drin ist ? Aber im Grunde genommen kann man das ja fast vernachlässigen, weil es sich ja nur um 81 mg Calcium handelt - 48 mg Phosphor = 33 mg effektiv, was vom Supplement an Calcium abgezogen werden muß.

Zitat:
Die empfohlene Fütterungsmenge (30-50g pro kg Katze) sieht aber mal klein aus so in ganzen Fleischstücken. Ob das so langt??
Das kam uns zu Beginn auch so vor, aber nach und nach wird von dem Rohfutter immer weniger gegessen bis sich der Haushalt alle Nährstoffe gezogen hat, vor allem bei denen ein Mangel vorhanden war. Wie gut so ein Katzenorganismus doch funktioniert
Timo ist zur Zeit Full-Time-Barfer und heute haben wir erst mal 2 kg Rind und 2 kg Lamm gewolft Danach hat man von Fleisch auch erst mal die Schnauze voll
Was uns bei deinen Rezept noch aufgefallen ist: Du könntest/solltest noch Innereien dazugeben. Z.B. 5% Hühner-Leber (nicht mehr) um Vitamin A auf natürliche Weise beizugeben. Außerdem kannst du dann noch 10% andere Innereien reinmixen wie z.B. Hühnerherz-magen. Dann ist die ganze Sache noch ausgewogener. Viel Spaß weiterhin ...
__________________
Liebe Gruesse
Tanja & Marc mit Timo, Kitty & Regenbogen-Charly

Miezen-Fotos
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.05.2006, 07:10
Benutzerbild von Tina mit Blacky
Tina mit Blacky Tina mit Blacky ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Salzgitter
Beiträge: 3.188
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Jessica

na das hört sich doch schon prima an.Tanja hat recht, man sollte noch einen kleinen Anteil Innereien füttern.

Machst du die Aussenhülle von der A-Z ab? Sie steht im Verdacht, allergieauslösend zu sein.Ich wasche sie immer ab und mörser sie dann.
Hast du auch noch andere Vit. Präparate zur Hand. A-Z gebe ich nicht so oft wegen dem VitaminC

Ich hoffe das sie dir die Suppis weiterhin essen. Anfangs hat Blacky die auch gegessen, weil er so gierig auf Fleisch war.Als die Gierheit vorbei war hat er die Suppis nicht mehr gemocht
Blacky hat bis vor kurzem noch soviel Fleisch bekommen wie er wollte, doch nun habe ich es auf 200 gr. am Tag gekürzt.
__________________
Liebe Grüße Tina mit Purzi und 80 Pfötchen und
Putzi, Morle, Blacky mein Held, Flocki und Franky für immer im Herzen.

Blackys Vorstellung
Blackys BZ-Werte
Blackys BB's

"Menschen, die Katzen nicht mögen, müssen in einem früheren Leben eine Maus gewesen sein"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net