Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #71  
Alt 26.05.2006, 22:25
Tanja & Marc Tanja & Marc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 15
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hi Ihr,

das Kanadafutter hätten wir auch gern gekauft, aber wie soll man es berechnen wenn die Angaben von Calcium und Phosphor fehlen ?
Wir haben jetzt mittlerweile auch neben Catfortan noch Vitakalk und EasyBarf. Leider wollte Timo nix von dem Rohfutter mit EasyBarf-Suppli fressen. Wir haben dann ne Mischung mit Vitakalk gemacht und das ging dann auch so weg Hoffentlich kriegen wir das EasyBarf noch untergeschoben, weil wir das Zeug ziemlich gut finden.
Übrigens bei Catfortan ist ja auch Calcium drinne, aber so minimal das man es fast vernachlässigen kann und normal mit Calciumcarb. dosieren kann.
Ansonsten finden wir es super wie hier fleissig übers Barfen berichtet wird
__________________
Liebe Gruesse
Tanja & Marc mit Timo, Kitty & Regenbogen-Charly

Miezen-Fotos
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 26.05.2006, 22:41
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Ihr Lieben,

@Tanja und Marc
Kirsten hatte ja unten schon so nett übersetzt Calcium ist schon drin im Pulver und Phosphor ist ja im Fleisch und soll gar nicht noch dazukommen. Wenn man sich an die Dosierung hält gehe ich stark davon aus, dass das Ca.- P Verhältnis stimmig ist. Besonders Kanadier und Amerikaner haben uns was BARFEN angeht anscheinend eine Menge voraus. Ich hab da ehrlich gesagt schon etwas Vertrauen. Wenn man sich über die Firma informiert liest man nur Gutes.

@Angie
Kirsten hat noch aufgeschrieben was dazu kommt Das hattest Du richtig verstanden.

Bei Yeti kommt das Instincts TC noch immer besser an als bei Loui aber er lässt sich noch immer überreden.

Heute haben wir das easy barf probiert aber an leicht gekochter Pute (roh wollten sie die gar nicht essen ) und es ging dann. Mal sehen ob sies wirklich annehmen. Wir werdens nochmal an Hühnchen probieren. ch hoffe ja, dass sie bei Pute auf den Geschmack kommen. Kann ja nicht immer nur Hühnchen geben. tsetse.

Wir haben auch mal Gemüseflocken einfach so ausprobiert. Yeti mag die rote Beete Flocken und Loui bevorzugt Möhrchen. Schon lustig. Jedes Suppie muss einzelnd vorgestellt werde.

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 27.05.2006, 12:38
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: BARFEN es geht los!

Zitat:
Zitat von Jessica
@Tanja und Marc
Kirsten hatte ja unten schon so nett übersetzt Calcium ist schon drin im Pulver und Phosphor ist ja im Fleisch und soll gar nicht noch dazukommen. Wenn man sich an die Dosierung hält gehe ich stark davon aus, dass das Ca.- P Verhältnis stimmig ist. Besonders Kanadier und Amerikaner haben uns was BARFEN angeht anscheinend eine Menge voraus. Ich hab da ehrlich gesagt schon etwas Vertrauen. Wenn man sich über die Firma informiert liest man nur Gutes.
Hallo zusammen,

ich kann nur so viel sagen: Ca und P bei dem InstinctsTC Pulver sind bestimmt ausgewogen, da das Verhaelnis vom Fleisch zu Pulver genau eingehalten werden soll - 1000 g Fleisch (900g Muskel, 100g Leber) zu 120 ml Pulver... Ich weiss nur keine genaue Ca Angabe, da der "Felamin" Teil des Pulvers anscheinend Firmen-Geheimnis ist . Man koennte mal hier nachfragen: http://groups.yahoo.com/group/felinefuturediet/ Vielleicht wissen die mehr.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 04.06.2006, 12:30
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Ihr Lieben,
ich hab ja hier lange nix mehr geschrieben. Nasowas
Das Barfen ist momentan wegen unserer ganzen anderen Probleme erstmal tooootal vernachlässigt worden. Aber jetzt siehts besser aus und wir können weiter machen.

Ich mach mir beim Barfen inzwischen gar nicht mehr den furchtbaren Kopp. Irgendwie wird man selbstsicherer. Was ich für die Nieren beachten muss, falls da mal was kommt hab ich schon von Euch gehört und recherchiert. In der Nierengroup sagt mir niemand was Ich weiß also noch immer nicht wie schlimm es ist und wir haben keinen Tip ob wir da schon auf irgendwas achten sollen, aber wir leben damit. Dafür bin ich durch die Dateien schlauer als je zuvor.
Für uns ist jetzt wichtig Salz genau zu supplementieren (salzarm machen wir noch nicht erst wenns nötig wird) und das P-Ca Verhälntis. Bei Nafu steht ja mal nix drauf. Unerhört. Und ich bemühe mich mit meinem klitzekleinen Wissen auch so Sachen wie die "biologische Wertigkeit von Proteinen" in Erfahrung zu bringen, d.h. wie leicht verdaulich die Proteine in z.B. Fleisch sind. Je leichter verdaulich, desto schonender für den Organismus. (Bodybuilder sind eine enorme Wissensquelle, wußtet ihr das?)

Also unser Stand ist noch:
Hühnchen wir gerne gegessen. Rind noch immer nur überbrüht und auch nur ein Häppchen aber nicht gern.
Dann haben wir Pute mit Easybarf probiert. Tolle Idee gleich 2 neue Sachen . Wollen sie nicht. Obs jetzt an der Pute oder dem easybarf liegt? Die Pute wollten sie auch nicht gekocht mit easybarf...
Das easybarf werden wir nochmal an Hühnchen probieren.

Das Instincts TC wird inzwischen mit Appetit vernichtet. War ja klar. Das was man am blöödesten bekommt.

Naja weiter gehts. Ich möchte mal probieren Lamm zu verfüttern da bin ich gespannt.

Liebe Grüße
Jessica und die kleinen Raubtiere
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 05.06.2006, 13:43
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: BARFEN es geht los!

Zitat:
Zitat von Jessica
Und ich bemühe mich mit meinem klitzekleinen Wissen auch so Sachen wie die "biologische Wertigkeit von Proteinen" in Erfahrung zu bringen, d.h. wie leicht verdaulich die Proteine in z.B. Fleisch sind. Je leichter verdaulich, desto schonender für den Organismus. (Bodybuilder sind eine enorme Wissensquelle, wußtet ihr das?)
Hallo Jessica,

freut mich das es den Raubtieren so gut schmeckt. Ich habe gestern auch InstinctsTC zubereitet und meine haben mich ein wenig nervoes gemacht mit ihrem Krach - musste immer Stuecken fallen lassen um sie ruhig zu halten .

Hast du schon was entdecken koennen ueber die verschiedenen Protein-Quellen? Ich kenne nur die Protein-Kurve von der Webseite der Firma Henne die das Kronch Lachsoel verkaufen:



Dort steht: "Die Kurve vermittelt ein Bild über die Wertigkeit der verschiedenen Proteinquellen im Vergleich zueinander, wobei die Lachsproteine einen hohen Wert (d.h. eine hohe Verwertung) im Vergleich zu u.a. Huhn, Lamm, Rind, Schwein, Soja u. Weizen haben. Es ist leicht zu erkennen, dass Lachsproteine ernährungsbedingt sehr weit oben in der Skala liegen. Hinzukommt, dass Lachsfett (Lachsöl) eine vorteilhafte Wirkung hat, was mit dazu beiträgt, dass unser Futter hervorragend für Hunde geeignet ist."

Ach so, und die englische Version davon macht fuer mich mehr Sinn:



Mehr weiss ich da auch nicht. Wuerde mich aber sehr interessieren.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 05.06.2006, 14:49
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: BARFEN es geht los!

Hallo Kirsten,
Zitat:
Zitat von Kirsten
Hast du schon was entdecken koennen ueber die verschiedenen Protein-Quellen? Ich kenne nur die Protein-Kurve von der Webseite der Firma Henne die das Kronch Lachsoel verkaufen:
Ich hab mal in der KA nachgefragt, denn in den Dateien ist eine Liste, wo sich jemand schon mit dem Thema bei Nafu beschäftigt hat. Ich bin gespannt.

Ich hab einige Links zusammengesammelt die ich mit Googel gefunden hab. Die Aussagen sind unterschiedlich.
Erstmal ist (fast) alles auf den Menschen bezogen und als Referenz wird ein Ei mit dem Wert 100% genommen. Ich denk aber das das alles dann auch bei Katzen gilt.

Einerseits kann man auf das Ergebnis stoßen, dass alle Proteine in Muskelfleisch ca. gleich gut verdaulich sind (>90). In anderen Quellen wird nicht von "Muskelfleisch" gesprochen und dort sind immer andere Sorten etwas besser als der Rest. Meistens stehen auf alle Fälle Lammfleisch und Hähnchen über den anderen. Das hat mich verblüfft, da ich mit Geflügel an der Spitze weitab gerechnet hätte.
Leider sind nie alle Fleischsorten oder gar Fisch aufgeführt. grummel Vielleicht finde ich ja noch ein Buch dazu.
Hab schon überlegt vielleicht mal bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung anzufragen.
Ich konnte in Erfahrung bringen, dass es da verschiedene Berechnungsmethoden gibt. Ich hab eine Präsentation ausgegraben, die "Methoden zur Bestimmung der Protein-Qualität in Lebensmitteln" heißt. Hoch wissenschaftlich und ich hab sicher nicht alles verstanden. Falls sie Dich interessiert kann ich sie Dir mal schicken.
Ich suche also immer noch nach einer Liste oder meinetwegen auch nach mehreren und werd dann versuchen das Fleisch selber in eine Liste zu bringen mit den durchschn. Werten der verschiedenen Quellen.
Aber mit Muskelfleisch vom Hähnchen, Lamm und Rind liegt man wohl schon sehr gut. Als nächstes werd ich also versuchen noch Lamm in die Zwerge zu bekommen

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net