Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.01.2009, 23:18
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard Petra's Ibo mit Lantus

Hallo Petra,

herzlich willkommen hier.
Dies ist Dein Threat, in dem Du alle Fragen bezüglich Ibo's Diabetes stellen kannst.

In Deiner Vorstellung hast Du keine Angaben zum Insulin gemacht. Versuchst Du Ibo nur über das Diätfutter einzustellen?

Vielleicht kannst Du uns ja noch etwas mehr über Ibo erzählen?
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.01.2009, 23:29
Benutzerbild von Petra und Ibo
Petra und Ibo Petra und Ibo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 484
Standard Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo und guten Abend zusammen,
ich bin neu hier und habe eben dieses Forum entdeckt und möchte gerne fragen ob sich vielleicht jemand auskennt mit der Kombination Prednisolon + Leukeran + Diabetes?
Mein Kater hat seit ca. November 2007 ein malignes Lymphom der Haut und wird seitdem mit Prednisolon und Leukeran Tbl. behandelt. Seine Werte allgemein sind nicht schlecht, allerdings haben wir bei den verschiedenen Blutabnahmen einen stetigen Anstieg der Glucose festgestellt. Ibo fühlt sich auch nicht so wohl wie sonst, trinkt viel, schläft viel.
Er hat auch einen sehr weichen Stuhl.
Nun bekommt Ibo seit 2 Wochen Royal Canin Diabetic Trockenfutter und Hill`s m/d Nassfutter. Ob sich sein Diabetes damit bessern lässt?
Mein Tierarzt sagt es wäre äußerst schwer eine Katze mit dieser Medikamentenkombination im Diabetes einzustellen.

Hat jemand Erfahrung oder Tipps für mich? Ich mache mir große Sorgen um meinen kleinen tapferen Ibo.
Liebe Grüsse
Petra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.01.2009, 23:53
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Petra,

kranke Tiere sind oft schwieriger einzustellen als gesunde. Trotzdem würde ich es versuchen.

Ich glaube jedoch nicht, dass ihr es mit der Futterumstellung in den Griff bekommen werdet. Vor allen Dingen ist Trockenfutter bei der Einstellung eher kontraindiziert, da es den Blutzucker noch weiter in die Höhe treibt.

Mein Rat wäre darum, Ibo's Bauchspeicheldrüse mit Insulin zu unterstützen. Am besten mit einem Langzeitinsulin wie z.B. Lantus.

Misst Du bereits selber den Blutzucker?
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.01.2009, 23:55
Alex mit Dobby Alex mit Dobby ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 448
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Petra,

herzlich willkommen hier im Zuckerschnuten-Forum!

Habe eben mal über die Krankheit Deines Fellis mal nachgelesen http://de.wikipedia.org/wiki/Malignes_Lymphom und tatsächlich wird eine bestimmte Form mit Kortikosteroiden behandelt. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, z. B. die Stärkung des immunsystems mittels Interferon, was bei Katzen sehr gut einsetzbar ist, leider aber sehr teuer. Bzw. Fällt mir da auch Baypamun ein.

Es stimmt: mit dieser Medikamentengabe wird es nicht einfach sein, eine Katze einzustellen, da Kortison eben leider diabetogen wirkt und im Prinzip für alle Diabetiker verboten ist. Wenn es jedoch keinerlei Alternative gibt, wird es eben keinen anderen Weg geben und das Insulin muss nach oben hin angepasst werden. Mit Lantus oder Levemir sehr gut machbar. Mit CAN eher nicht, da man dieses Inuslin nicht unendlich dosieren kann, ohne eine Hypo zu riskieren.
Und nein, um Deine Frage zu ebantworten, mit dem Diabetic-TroFu werden seine Werte nicht zu behandeln sein; im Gegenteil, sie werden mit diesem Futter noch höher gehen. Besser ist hier NaFu OHNE Getreide, Zucker und mit einem möglichst hohen Fleischanteil. Frisst er das? Vom TroFu sollte er jedenfalls unbedingt weg.

Lass Dir von Deinem TA ein Rezept über Lantus oder Levemir ausstellen, CAN würde ich hier keinesfalls einsetzen, lasse Dich von Deinem TA auch nicht dazu überreden und beginne, mit einem Glucometer selber den BZ zu messen. Alles darüber findest Du in den Basics hier. Ohne den BZ zu messen, wird es jedenfalls keine Einstellung geben können und jede Spritze wird zum unkalkulierbaren Risiko. Du bist hier nicht alleine, wir helfen Dir. Wo wohnst Du? Vielleicht gibt es jemanden in der Nähe, der Dir alles vor Ort zeigen kann ...

Es ist jedenfalls ein wenig Eile geboten je nachdem, welche Werte Ibo derzeit hat. Es wäre fatal, wenn sich ohne Fremdinsulin Ketone bilden würden. Kannst Du deswegen gleich morgen in der Apotheke Ketostix kaufen und einen Teststreifen mal in den Urinstrahl von Ibo halten?

LG
Alex
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.01.2009, 00:17
Benutzerbild von Petra und Ibo
Petra und Ibo Petra und Ibo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 484
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Hildegard.

dankeschön für Deine schnelle Nachricht!
Ich messe selber noch kein Blutzucker, es ist ja alles noch in den Anfängen.
Mein Tierarzt hat empfohlen Ibo in eine Klinik zu geben um ihn einzustellen. Es wäre sehr schwierig, denn er müsste unter dauernder Beobachtung sein, falls er umfällt und und und ......die Klinik möchte ich ihm ersparen und das wird auch nicht zu finanzieren sein. Daher dachte ich, ich versuche es erst einmal mit dem Futter.
Was heißt genau Langzeitinsulin? Lantus?

Lieben Gruss
Petra
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.01.2009, 00:33
Benutzerbild von FrankSchmidt
FrankSchmidt FrankSchmidt ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2008
Ort: Wanne Eickel
Beiträge: 118
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Petra,

unser Tamir bekommt Urinary Struvit Nassfutter und Guardacid Tabletten.

Wir konnten Tamir in 2 Monaten unter Lantus trotz dieses Fressens sehr gut einstellen.Wir spritzen seit 2 Wochen kein Insulin mehr.Er geht morgen in Remission.

Also Petra versuche es auf jeden Fall es lohnt sich.

Gruß Frank
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.01.2009, 00:43
Benutzerbild von Petra und Ibo
Petra und Ibo Petra und Ibo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 484
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Alex,

auch Dir dankeschön für Deine Antwort! Ich freu mich hier so nett aufgenommen zu werden.

Gleich morgen werde ich einen Termin beim Tierarzt machen.
Nassfutter ohne Zucker zu fressen ist für Ibo ein echtes Problem, denn wir haben vorher Whiskas Senior gefuttert :-(
Bin ja schon froh wenn er ein wenig Hill`s m/d frisst und dann noch das Trockenfutter, damit er nicht abnimmt. Sollte man nie wieder Trockenfutter geben?
Was geht als "Leckerli" ?
Ich hab noch so viele Fragen.......
Es wäre wirklich toll wenn jemand mir zeigen könnte wie das mit dem Blutzucker messen usw. funktioniert. Ich wohne in Hannover.
Was sind eigentlich Ketone?

Lieben Gruss
Petra
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.01.2009, 01:00
Benutzerbild von vera mit mario
vera mit mario vera mit mario ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 377
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Petra,

auch von mir ein herzliches Willkommen
Ich wohne auch in Hannover und zeige dir gern,wie das mit dem Blutzuckermessen funktioniert.
Schreib mir doch bitte eine PN mit deiner Telefonnummer und wann du am besten zu erreichen bist,ich rufe dich dann an,ok?

Liebe Grüsse

Vera
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.01.2009, 10:05
Benutzerbild von Pia mit Schnäuzel
Pia mit Schnäuzel Pia mit Schnäuzel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2007
Ort: Seevetal bei Hamburg
Beiträge: 931
Standard AW: Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Hallo Petra und herzlich willkommen im Forum

Da hast Du ja ein paar mehr Probleme als "nur" Diabetes, aber ich denke auch, dass man auf jedenfall versuchen sollte, den Diabetes so gut es geht einzustellen. Hier gibt es viele erfahrene Foris, auch für die etwas komplizierteren Fälle

Das Problem an Trockenfutter, auch am Diabetes-TroFu ist, dass es sehr viel Kohlenhydrate enthält und somit den BZ unnötig in die Höhe treibt.
Wir haben hier eine sehr gute Futterliste zusammengestellt mit geeigneten Futtersorten, vielleicht frisst Ibo davon ja etwas http://www.diabetes-katzen.net/info_...tersorten.html. Es steht zwar nicht drauf, aber ich meine, Whiskass "mhh" (oder wie das genau heisst, sind so Beutel) gehen auch, da müsstest Du nochmal auf die Zusammensetzung schauen. Wichtig ist kein Zucker und möglichst keine planzliche Nebenerzeugnisse.
Hills m/d ist überhaupt nicht nötig, das ist nicht besser als die frei erhältlichen Sorten auf unserer Liste, das ist nur gut für die Kasse des TA

Ketone sind bei einem nicht oder schlecht eingestellten Diabetes die größte gefahr und können lebensbedrohlich werden, deshalb ist es ganz wichtig, dass die regelmäßig, anfangs täglich, gemessen werden.
Hier die wichtigten Infos zu Ketonen: http://www.diabetes-katzen.net/info_basics_ketone.html

Es ist toll, dass Vera in Deiner Nähe wohnt und Dir alles persönlich erklären kann, anfangs ist es sehr viel auf einmal was auf einen einprasselt, aber das wird mit der Zeit zur Routine des Alltags

Liebe Grüße, Pia
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.01.2009, 11:12
Benutzerbild von Carola
Carola Carola ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Ort: Reinfeld
Beiträge: 306
Standard AW: Petra's Ibo - Lymphom, Prednisolon + Leukeran + Diabetes

Moin Petra,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Wir haben unser Sugarbabe Smokie ein halbes Jahr mit Leukeran ( Lymphom im Darm) behandelt. Smokie war leider auch ein Trofu-Junkie, wir haben sie nicht zum Nafu überreden können. Unsere TÄ - eine Internistin - hat uns versichert, daß das Leukeran keinen Einfluss auf den BZ haben soll. Wie es nun im Zusammenhang mit Prednisolon aussieht, weiß ich leider nicht. Wir hatten eine recht unregelmäßige BZ-Kurve, an einen Honeymoon war leider überhaupt nicht zu denken, aber wir lagen immer im - wichtigen - nierenschonenden Bereich. Eine halbwegs anständige Einstellung ist daher sicher auch bei Euch möglich.

Liebe Grüße aus Reinfeld

Carola, Campino und Sternenkatze Smokie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net