Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.01.2009, 17:20
Benutzerbild von Christine/Tassilo
Christine/Tassilo Christine/Tassilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Siegerland
Beiträge: 1.123
Standard Alpha-Liponsäure

Hallo zusammen,
hat jemand schon einmal Alpha-Liponsäure eingesetzt?
Liebe Grüße
Christine und Tassilo
__________________
Tassilo oder "Hase"
kastr. Kater, geb. 04/99 ; gest. 11/12 an einer ANI
Diagnose:Diabetes Jan.08 ; Lantus; HM
Krankheiten: Megacolon; EPI
Medis: Laktulose, Enzyme, Macrogol

Una, TH-Pflegekatze, geb. 97-02?
Diabetes festgestellt 10/2012
BZ Tabelle Una
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.01.2009, 22:45
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallo Christine,

wofuer soll diese denn gut sein ? Vielleicht faellt mir dann dazu was ein .
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.01.2009, 00:12
Benutzerbild von Heike
Heike Heike ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Osterbruch
Beiträge: 366
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallöchen. Hab ma gegoogelt, kannte ich aber noch nicht:

Quelle
__________________
Rico, 10 J., 5,9 kg, Diabetes seit 09.2008, HM seit 04.03.09

Fienchen, 13 J., Diabetes seit 12.2008, HM seit 03.03.09
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.01.2009, 02:56
Benutzerbild von Christine/Tassilo
Christine/Tassilo Christine/Tassilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Siegerland
Beiträge: 1.123
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallo zusammen,

Tassilo hat doch das "Verstopfungsproblem", was er nach ca 3-5 Monaten (bekannter) Diabetes hatte. Es könnte sich hier also um eine Neuropathie der inneren Organe handeln.
In Helgas Forum bekam ich von einem Fori den Hinweis. Ihre Katze hatte Polyneuropathien der inneren Organe und sie hatten einen sehr guten TA, der Alpha Liponsäure empfohlen hat. Leider ist die Katze vorzeitig verstorben und die Therapie kam nicht zum Einsatz.
Nun sitze ich wieder vor unserer Arzneimittelbestellung und frage mich, ob ich es wagen soll und es testen soll. So wie es klingt, scheint es auf keinem Fall zu schaden.
Und wenn ich Heikes Ausführungen richtig verstehe, hilft es mir zur Not auch. Also ein Kauf, der sich lohnt.
Vielen Dank Heike, es war sehr interessant. Ich bin dummerweise nicht selber darauf gekommen, mal außerhalb der Apotheken zu suchen.
Liebe Grüße und gute Nacht
Christine und Tassilo
__________________
Tassilo oder "Hase"
kastr. Kater, geb. 04/99 ; gest. 11/12 an einer ANI
Diagnose:Diabetes Jan.08 ; Lantus; HM
Krankheiten: Megacolon; EPI
Medis: Laktulose, Enzyme, Macrogol

Una, TH-Pflegekatze, geb. 97-02?
Diabetes festgestellt 10/2012
BZ Tabelle Una
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.01.2009, 14:35
Benutzerbild von Heike
Heike Heike ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Osterbruch
Beiträge: 366
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallo, Christine.

Ich habe ja auch nur gegoogelt. Der Link unten (auf das Wort "Quelle" klicken) ist etwas umfangreicher, ich hatte jetzt nur die Passage, in der es um Diabetes ging, herauskopiert.

Die Frage ist jetzt nur, wo man qualitativ gute/hochwertige Alpha-Liponsäure erhält und in welcher Dosierung sie einer Katze verabreicht werden muss. Hast du dahingehend Tipps erhalten?

Liebe Grüße, Heike
__________________
Rico, 10 J., 5,9 kg, Diabetes seit 09.2008, HM seit 04.03.09

Fienchen, 13 J., Diabetes seit 12.2008, HM seit 03.03.09

Geändert von Heike (11.01.2009 um 14:36 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.01.2009, 15:32
Penny Penny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Leinfelden-Echterdingen
Beiträge: 27
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Bei Menschen wird Alphaliponsäure bei Neuropathien gerne eingesetzt. Am wirksamsten ist die Infusionstherapie. Am Besten wohl sogar über 2-3 Wochen täglich und an den Wochenenden dann als Tabletten um nicht auszusetzen. Ich denke nur dass bei der Behandlung einer Katze mit Alphaliponsäure ein TA wichtig wäre der Erfahrung hat um die richtige Dosierung zu finden. Nicht das es bei "Überdosierung" zu Vergiftungserscheinungen kommt.
Ansonsten denke ich, ist es sicherlich einen Versuch wert.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.01.2009, 16:10
Benutzerbild von Christine/Tassilo
Christine/Tassilo Christine/Tassilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Siegerland
Beiträge: 1.123
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallo Heike, hallo Penny,
zur Dosierung habe ich noch keinen Plan. Bisher habe ich es immer nach Gewicht umgerechnet. Bei einem Erwachsenen bin ich von 60-70 kg ausgegangen und habe es dann auf 5 Kilo runtergerechnet.
Tja, ich wüßte nicht, welchen TA ich befragen sollte.
LG Christine
__________________
Tassilo oder "Hase"
kastr. Kater, geb. 04/99 ; gest. 11/12 an einer ANI
Diagnose:Diabetes Jan.08 ; Lantus; HM
Krankheiten: Megacolon; EPI
Medis: Laktulose, Enzyme, Macrogol

Una, TH-Pflegekatze, geb. 97-02?
Diabetes festgestellt 10/2012
BZ Tabelle Una
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.01.2009, 16:38
Benutzerbild von Heike
Heike Heike ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Osterbruch
Beiträge: 366
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallo, Christine.

Aber du musst das Zeug doch auch irgendwo kaufen. Brauchst du denn dafür gar kein Rezept? Mir wäre das ehrlich gesagt viel zu gefährlich, selbst eine Dosis zu errechnen, man weiß ja nicht, ab welcher Dosis es toxisch wird, da hat Penny vollkommen Recht. Sonst frag' doch noch mal die Person, die es dir in Helgas Forum empfohlen hat, vielleicht weiß sie mehr?

Liebe Grüße, Heike
__________________
Rico, 10 J., 5,9 kg, Diabetes seit 09.2008, HM seit 04.03.09

Fienchen, 13 J., Diabetes seit 12.2008, HM seit 03.03.09
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.01.2009, 21:01
Benutzerbild von Christine/Tassilo
Christine/Tassilo Christine/Tassilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Siegerland
Beiträge: 1.123
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Hallo liebe Fories, hallo Heike, hallo Penny,
was ist denn der Unterschied zwischen der "normalen" Alpha-Liponsäure und Thiogamma?
Liebe Grüße
Christine und Tassilo
__________________
Tassilo oder "Hase"
kastr. Kater, geb. 04/99 ; gest. 11/12 an einer ANI
Diagnose:Diabetes Jan.08 ; Lantus; HM
Krankheiten: Megacolon; EPI
Medis: Laktulose, Enzyme, Macrogol

Una, TH-Pflegekatze, geb. 97-02?
Diabetes festgestellt 10/2012
BZ Tabelle Una
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.01.2009, 22:02
Penny Penny ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Leinfelden-Echterdingen
Beiträge: 27
Standard AW: Alpha-Liponsäure

Da muss ich mich mal schlau machen. Ich melde mich dann.
GRuß Penny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
neuropathie

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net