Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.03.2009, 18:58
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.060
Standard Schorschis Blutwerte

Hallo !

Die Tierarztpraxis hat mir gerade die Werte gefaxt, die TÄ hatte noch keine Zeit drauf zuschauen.

Ich kenne mich nicht aus, bin aber etwas geschockt, da plötzlich einige Nierenwerte erhöht sind:

Kreatinin (Jaffe): 2,7 mg/dl (-1,6)
Harnstoff : 103 mg/dl (3o-68)
Natrium : 151 mmol/l (145-158)
Kalium :4,5 mmol/l (3,o-4,8)
anorg. Phosphat: 3,8 mg/dl (2,4-6,0)

Cholesterin ist immer noch erhöht: 291 mg/dl (70-150)

Kleines BB:
Leukos :5,3/nl (6,0-11,0)
MCHC : 30g/dl (31-36)


Fructosamine 299 (70-150)


Könnt Ihr mir sagen, was das nun für Schorschi bedeutet? Wie schlimm ist das? Was kann man tun?
Die TÄ meldet sich sicher noch, gerade eben habe ich die Werte vom letzten Jahr hingefaxt.
Ich hätte aber auch gerne Eure Meinung und Erfahrung.
Ach, Mensch....
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.03.2009, 19:37
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

war Schorschi mindestens 10 Stunden nuechtern? Und wann habt ihr zum letzten Mal die Blutwerte ueberpruefen lassen, und wie waren sie?

Es koennte schon CNI im Fruehstadium sein (obwohl man hier eigentlich 2x einen erhoehten Kreatinin messen muss, wenn mans ganz "offiziell" wissen will).

Man kann hier schon einiges machen wenn die Katze im Fruehstadium ist . Ich habe auch einen CNI-Kater und ihm geht es sehr gut (seine Diagnose ist jetzt 1,75 Jahre her).
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2009, 19:50
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.060
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Kirsten!

Schorschi war 12 Stunden nüchtern!
Ein geriatrisches Profil wurde im November 2008 (Diabetes Diagnose!) gemacht und davor im Februar 2008.
Alle nierenrelevanten Werte waren okay. Es gab nie einen Hinweis auf CNI und ich war darüber auch sehr froh. Umso geschockter bin ich jetzt.
Schon morgen habe ich einen Besprechungstermin und Schorschi soll eine Infusion bekommen (?).
Was sollte ich noch abklären?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.03.2009, 20:09
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

ich verstehe da was nicht: wieso empfiehlt der Tierarzt ein Infusion? Ist denn Schorschi ausgetrockenet?

Wenn eine CNI-Katze die im Fruehstadium ist und keine Anzeichen von Austrocknung hat, sollte man eigentlich nicht regelmaessig infundieren. Ich infundieren meinen CNI-Kater auch nicht.

Ich wuerde den Urin untersuchen lassen (Blase punktieren lassen, besonders wichtig fuer die Harnkultur) :
  • das spezifische Gewicht vom Urin sollte gemessen werden (wichtig fuer eine korrekte Diagnose!)
  • lass einen Harnkultur anlegen und wenn da was an Bakterien waechst ein sogenanntes Antibiogramm machen lassen um zu sehen auf welche Antibiotika die Keime reagieren.
  • lass den Urin auf Proteinurie untersuchen
  • Weitere Infos hier (Deutsch)
  • Die beste Seite die ich kenne IRIS (leider nur auf Englisch).
Ausserdem waere eine Ultraschalluntersuchung von den Nieren/Harnweg keine schlechte Idee, wie auch eine Messung des Blutdrucks (schwierig bei einer Katze, aber trotzdem einen Versuch wert).

Da gibt es noch einiges was man machen kann, oben war erstmal zur weiteren Diagnostik.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.03.2009, 20:22
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.060
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Kirsten!

Wieso sollte der Urin auf Keime untersucht werden?

Schorschi hatte einen US des Bauches vor wenigen Wochen, dabei wurden auch die Nieren und Blase geschallt. Der Befund liegt der TÄ ja vor, da kann man dann nachlesen.

Welche Zeichen der Austrocknung gibt es denn?

Danke für die Hilfe!
Ich werde mich jetzt noch etwas informieren...
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.03.2009, 20:45
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

erstmal tief durchatmen, Schorschi geht es doch momentan gut, oder?

Wurden nur diese Werte bestimmt oder ein komplettes Profil? Wenn ja wäre es gut, alle Werte im Zusammenhang zu sehen.

Die Nierenwerte können auch bei HWIs ansteigen, darum würde ich auch unbedingt eine Urinanalyse machen lassen. Allein mit Ultraschall kann man den nicht ausschließen. Aber wenn die Nieren da im US nicht auffällig waren muss man den jetzt wohl nicht unbedingt wiederholen.

Es kann auch sein, dass es ein Laborfehler ist, das gab es hier auch schon. Das würde ich Schorschi natürlich wünschen.
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.03.2009, 22:38
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.060
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Barbara!

Es wurde ein komplettes (?) Profil erstellt, allerdings ohne T4 - das hatten wir erst.
Alle Werte außerhalb des Referenzbereiches habe ich in meinem ersten Beitrag aufgeführt.

Schön wäre ein Laborfehler
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2009, 09:29
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

ich leide im Moment richtig mit Dir. Ich hoffe sehr, dass es kein CNI ist und der Crea aus einem völlig harmlosen Grund erhöht ist. Oder noch besser, dass es einfach ein blöder Laborfehler ist.
Hier sind alle Daumen ganz fest gedrückt.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.03.2009, 10:28
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.060
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Danke Hildegard!

Bei Benny ist ja auch mit der Niere nicht alles in Ordnung, wenn ich mich recht erinnere.

Im Moment bin ich sehr, sehr traurig. Die Insulineinstellung kommt mir so sinnlos vor, die CNI-Diagnose ist wie ein Hohn.....
Aber ich bin nicht allein mit dieser Doppeldiagnose! Jetzt heißt es wieder einen Schritt nach dem anderen machen und nicht den Berg hinaufschauen.

Eins weiß ich aber schon jetzt: Ich werde keine Intensivmedizin betreiben, das möchte ich Schorschi ersparen. Noch geht es ihm sehr gut!
Mal sehen was die entsprechende Yahoo-group rät.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.03.2009, 20:16
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Liebe Petra,

Zorro hat seit 2004 CNI und bisher keine Infusion benötigt, es geht ihm gut. Ich hoffe, dass lässt dich etwas optimistischer denken.

Am wichtigsten bei Schorschi finde ich die Diagnose zu bestätigen, noch ist das ja ein wager Verdacht. In der NKL und auch auf Helens Seite gibt es unzählige Infos und je besser du informiert bist, umso sicherer wirst du hoffentlich - auch im Umgang mit den Vorschlägen der TÄ.
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
infusionen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net