Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 27.03.2009, 16:24
Benutzerbild von Petra 1997
Petra 1997 Petra 1997 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.743
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,
deine Entscheidung eine zweite Meinung einzuholen finde ich richtig,erst recht wenn ich den Beitrag von Kirsten gelesen habe.Vielleicht hat deine alte TÄ noch Vorschläge oder verweist dich an einen Tierarzt der sich auf innere Krankheiten spezialisiert hat.Ich hoffe,dass sich doch noch alles zum Guten wendet.
Liebe Grüsse Petra
__________________
Liebe Grüsse
Petra ohne "Rubens" Minni


Vorstellung Minni


Was mir an Katzen so überaus gefällt,ist ihre grenzenlose Hingabe an persönlichen Komfort

Compton Mac Kenzie


Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 27.03.2009, 18:22
Dési&Washi Dési&Washi ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 879
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

ich habe erst jetzt diesen Thread gelesen und hatte dir zuerst unter Insulineinstellungen geschrieben...
hast du gut gemacht, auch ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen ....

Liebe Grüsse

Dési&Washi
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 27.03.2009, 19:24
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,
Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Und ich solle mir besser eine neue Tierärztin suchen. Oooho.
Das hätte ich im Übrigen sowieso getan, die Chemie zwischen uns hat überhaupt nicht gestimmt.
na, dann seid ihr euch ja einig.
Gut, dass du Schoschi da raus holst. Ich hoffe, du findest einen guten TA bei euch.
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.03.2009, 20:31
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo!
Im Moment bin ich schon etwas ruhiger.
Schorschi ist wieder zuhause, er hat in der Praxis keine Zwischenmahlzeiten gefressen und sein Leckerli nach dem Pieks verschmäht. So was gab es noch nie.
Kaum daheim hatte er Hunger, kein Wunder.
Er bekommt jetzt erst mal noch sein normales Futter.

Meine "alte" TÄ will morgen die Diagnostik machen, die Kirsten vorgeschlagen hat. Kam sie von sich aus drauf.
In allem werde ich auch mit ihr nicht übereinstimmen, aber sie hat schon so viel Erfahrung, dass sie Kunden nicht auf Teufel komm raus belehren will.
Von der Yahoo-Gruppe habe ich jetzt auch schon einiges an Infos bekommen. Bis ich das alles gelesen habe....
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.03.2009, 13:54
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo!

Hier ein kleines Update zu Schorschi:
Wir waren heute zur weiteren Untersuchung bei der "alten" Tierärztin. Damit er sich nicht so aufregen muß, konnten wir vor der Sprechstunde kommen.

-Blutdruck war systolisch bei 150 und 160. Die TÄ findet das o.k.

-Blutentnahme (Katze nicht nüchtern; Wert in der Praxis bestimmt)
Crea: 2,3 mg/dl (0,8-2,4)
Crea am 23.3. :2,7 (-1,6)

BUN: 38 mg/dl (16-36)
Harnstoff am 23.3. 103 mg/dl (30-68)

- Blasenpunktion: spez. Gewicht: 1026
mikrosk. o.B.
Stix: Eiweiß leicht positiv---Urin wird für eine ?/?-quotientenbestimmung eingeschickt

Fazit: Die Infusion gestern hat die Werte gesenkt, deshalb Vorschlag s.c. Infusionen zu geben; jeden 2.Tag 200ml.
Da ich es besser fände, täglich 100ml zu geben, haben wir uns erst darauf geeinigt. Jetzt probiere ich aber Schorschi die 100ml täglich über das Futter unterzujubeln. Er hat immer Appetit, deshalb frißt er sein Futter auch als Suppe

Nächste Woche ist nochmals Blutentnahme, um zu sehen, ob die Wassergabe oral auch den gewünschten Erfolg bringt.

Ich finde, das war doch mal was positives.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.03.2009, 14:19
Benutzerbild von Maus Maus
Maus Maus Maus Maus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2008
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 559
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra!

Für mich hört sich das soweit auch schon mal gut an.

Ich drücke Euch weiterhin die Daumen.


Viele Grüße
Claudia
__________________


Vorstellung Casimir

Diagnose Diabetes am 26.07.08
Caninsulin vom 08.08.08 bis 15.09.08
Lantus vom 16.09.08 bis 07.11.08
Honeymoon seit 22.11.08


Aktuelle BZ Werte Casimir
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.03.2009, 14:21
Benutzerbild von Petra 1997
Petra 1997 Petra 1997 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.743
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,
das hört sich doch schon ganz gut an.Wenn dein "Suppenkasper"dann mit dem Fressen noch mitmacht ist das doch toll.
Viel Glück bis Montag
Liebe Grüsse Petra
__________________
Liebe Grüsse
Petra ohne "Rubens" Minni


Vorstellung Minni


Was mir an Katzen so überaus gefällt,ist ihre grenzenlose Hingabe an persönlichen Komfort

Compton Mac Kenzie


Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.03.2009, 14:23
Benutzerbild von Ingrid & Pummel
Ingrid & Pummel Ingrid & Pummel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2009
Ort: Bad Bramstedt
Beiträge: 212
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

vor allem "hörst" du dich wesentlich beruhigter an. Schön ist dass Schorschi die "Infus.- Suppe" auch frisst/ trinkt.

Ich wünsch euch für die nä. BE sehr viel Erfolg. Hoffentlich bessern sich die Werte.

GLG Ingrid
__________________
Ingrid mit ihrem "geliebten Pummel" für immer im Herzen und leider nun auch Findel-Kätzchen "Krümel" im Herzen

und Pudeldame "Biene"


Pummels Vorstellung

Pummels BZ-Tabelle
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.03.2009, 14:43
Sunnyy Sunnyy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Kreis RW
Beiträge: 91
Standard AW: Schorschis Blutwerte !Achtung lang!

Hallo Petra,

ich habe ja ein ähnliches Problem mit unserem Jimmy, bei dem vor ca. 8 Wochen bei der jährlichen Routineblutuntersuchung ein erhöter CREA festgestellt wurde. Mehr erstmal nicht! Wir haben aber das Metacam abgesetzt, dass er wegen seiner Arthrose und Spondylose bekam.
Da ich seit einiger Zeit schon so ein bisschen eine Verschlechterung seines Allgemeinzustandes bemerkt habe, habe ich auf den Rat einer Bekannte gehört und bin mit ihm letzte Dienstag bei einem für geriatrische Untersuchungen bekanntem TA gefahren. Er hat genau DAS ALLES gemacht was Kirsten hier beschreibt:

Zitat:
Zitat von Kirsten Beitrag anzeigen
Hallo Petra,

ich verstehe da was nicht: wieso empfiehlt der Tierarzt ein Infusion? Ist denn Schorschi ausgetrockenet?

Wenn eine CNI-Katze die im Fruehstadium ist und keine Anzeichen von Austrocknung hat, sollte man eigentlich nicht regelmaessig infundieren. Ich infundieren meinen CNI-Kater auch nicht.

Ich wuerde den Urin untersuchen lassen (Blase punktieren lassen, besonders wichtig fuer die Harnkultur) :
  • das spezifische Gewicht vom Urin sollte gemessen werden (wichtig fuer eine korrekte Diagnose!)
  • lass einen Harnkultur anlegen und wenn da was an Bakterien waechst ein sogenanntes Antibiogramm machen lassen um zu sehen auf welche Antibiotika die Keime reagieren.
  • lass den Urin auf Proteinurie untersuchen
  • Weitere Infos hier (Deutsch)
  • Die beste Seite die ich kenne IRIS (leider nur auf Englisch).
Ausserdem waere eine Ultraschalluntersuchung von den Nieren/Harnweg keine schlechte Idee, wie auch eine Messung des Blutdrucks (schwierig bei einer Katze, aber trotzdem einen Versuch wert).

Da gibt es noch einiges was man machen kann, oben war erstmal zur weiteren Diagnostik.
Hier die relevanten Werte des großen Blutbildes:
Jimmys spezifisches Gewicht des Urins lag bei 1020 (viel zu hoch), bei einem CREA von 303 µmo/L (71-212), UREA 20,1 mmol/L (5,7-12,9), HCT (Hämatokrit) 27,6% (30-45), MCH 22,55 pg (12-20), PLT 655 K/µl (175-600) Die letzten zwei Parameter weiß ich nicht mehr was es ist, es war ein zwei Std. Untersuchungsmarathon, gründlich aber anstrengend!
Blutdruck war leicht erhöht, keine Keime (Urin ist per Blasenpunktion unter Ultraschall geholt worden).
Er hat also eine CNI.
Kann nicht gut erklären, versuche es mal so gut es geht:
Der TA hat mir zum Thema Füttern erklärt, dass das mit dem Nierendiätfutter schon ein bisschen ein zweischneidiges Schwert sei.
Klar, Nierendiätfutter hat weniger Proteine. Proteine dienen aber dem Muskelaufbau. Futter mit hohem Fleischanteil haben viele Proteine aber auch viel Phosphat, welches die Nieren belastet.
Ich soll jetzt mal versuchen Jimmy mit dem Nierendiätfütter (vorzugsweise Nass) zu füttern. Klappte so gar nicht. Erst hat er es gefuttert, am nächsten Tag nur ganz wenig und dann hat er es mir ganz stehen lassen.
Nun habe ich mich entschlossen ihm wieder SEIN Bozita, Carny, Animonda pur, BARF zu geben ( Jimmy baut im Momment sehr ab) und den vom TA empfohlenen Phosphatbinder unter zu mischen. Den habe ich noch nicht, der wird mir nachgeschickt, war alle! Wenn ich weiß wie das Zeug heißt, stell ich es hier rein.
Leider wurden beim Ultraschall noch Veränderungen an Leber und Niere entdeckt. Es wurden Gewebeproben per Feinnadelaspiratin (FNA) genommen, die Ergebnisse bekomme ich am Montag. Erst dann können und müssen wir entscheiden welche der Baustellen vorrangig behandelt werden muss/ kann. Wenn es um die Behandlung der CNI gehen sollte werde ich Dir hier gerne weiter berrichten wenn du magst!


Wenn Du wissen willst welcher TA es war schicke ich Dir gerne PN. Weiß nicht ob ich sowas hier einfach reinstellen darf? Der hat übrigens auch eine Telefonsprechstunde und er kann im Gegensatz zu mir hervorragend die Zusammenhänge erklären.

Ach ja, mir geht es da wie Dir, man hat mächtig viel zu lesen und zu lernen. Und weil ich doch auch noch 10 Std. am Tag weg bin zum Arbeiten, habe ich fast keine Zeit mehr hier im Forum zu schreiben. Sorry!
Aber diese Thema betrifft ja uns beide... nöchwar!

__________________
Liebe Grüße, Eva und Uwe mit fünf Katzen und einem Pflegi



Es gibt Dinge im Leben, die muß man einfach tun...
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28.03.2009, 14:47
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Schorschis Blutwerte

Hallo Petra,

es tut gut zu hören, dass es um Schorschi im Moment nicht ganz so schlecht gestellt ist.

Der Crea ist wieder im Normbereich - toll! Hoffentlich bleibt es so.

Dann wünsch Schorschi mal 'guten Appetiet' von mir beim Suppe schlürfen.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
infusionen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net