Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.01.2010, 22:03
Benutzerbild von Iris H.
Iris H. Iris H. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: 64832
Beiträge: 1.363
Standard Iris mit Blue - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
Blue, geboren 07/1995

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
Hauskater, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
08.12.2009

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
Blue wiegt derzeit 5,4 kg. Das Idealgewicht beträgt ca. 5,8 - 6 kg.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
Blue leidet an Asthma und inhaliert morgens und abends Flutide (Aerosol-Spray)

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
HCM, im Sommer 2007 diagnostiziert mit Lungenödem, das aber seither wohl nicht mehr auftrat
Futtermittelallergie, Asthma (seit irgendwann 2006)
chronische Pankreatitis (verifiziert am 29.12.2009), besteht vermutlich schon lange
SDÜ, diagnostiziert Mai 2008
im Oktober/November 2008 hochgradiger Ikterus
chronische Gingivitis
Verdauungsprobleme: neigt zu Verstopfungen/Blähungen

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
regelmäßig: Ramipril (ACE-Hemmer wg. Herzerkrankung), Carbimazol (wg. SDÜ), Flutide (Aerosolspray Kortison wg. Asthma)
nach Bedarf: Omeprazol (H2-Blocker gegen Magenübersäuerung), SEB (Ulmenrinde, phytotherapeutisch gegen Magenübersäuerung), Sab simplex (Entschäumer gegen Blähungen), Laktulose (bei Verstopfung), Vitamin B-Komplex (im Futter)

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
Blue verträgt kein kommerzielles Futter. Seit Frühjahr 2008 bekommt er selbst gekochtes Futter, inzwischen seit langem annähernd ausschließlich. Anderes Futter nur im äußersten Notfall als Appetitanreger.

Blue wird ad libidum gefüttert, das heißt: Es steht immer Futter da. Das geht auch nicht anders, da ich voll berufstätig bin und Blue so lange nicht ohne Futter sein kann (auch keine 7 Stunden). Er erträgt absolut keinen Hunger.

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
Bisher 2 x Ketone im Blut gemessen.

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
nicht bekannt

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
Levemir vom 18.12. - 27.12.2009. Musste ich absetzen wegen zunehmender allergischer Reaktionen (war schlimm: Husten trotz Inhalationen, Stöhnen und Seufzen, sichtliche Bauchschmerzen einschließlich Erbrechen und Gerumpel/Quietschen im Bauch)
Caninsulin seit 30.12.2009. Darauf reagiert er nicht allergisch, hat aber womöglich Probleme mit der tlw. sehr steilen Blutzuckerkurve.

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
Blues Tabelle: http://www.hothspot.de/blue_glucose.xls

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
Contour, werde evtl. zu Precision Xceed wechseln

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
BD Micro-Fine + Demi U-100 0,3x8 mm

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
am 08.12.2009: 406 (Referenz < 390 µmol/l)

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
am 08.12.2009: T4 - 4,9 (Ref. 1,25 - 4,5 ug/dl)
am 29.12.2009: T4 - 3,9
fT4 - 2,9 (Ref. 0,5 - 2,6 ng/dl)
(fT4 ist aufgrund von Blues zahlreichen Erkrankungen, die den T4 supprimieren können, der zuverlässigere Schilddrüsenwert.)

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
zusammenfassend am 08.12.2009: Schilddrüsenwerte zu hoch, Nierenwerte gut, Elektrolyte außer Natrium alle ziemlich niedrig in der Referenz, Leberwerte tlw. leicht erhöht (reagiert mit), Cholesterin und Triglyceride erhöht - die Probe am 29.12.09 war lipämisch
am 29.12.2009: Schilddrüsenwerte besser, aber immer noch zu hoch. Spec fPli (= spezifische feline Pankreaslipase stark erhöht - weist eine Pankreatitis aus, aufgrund der Vorgeschichte als chronisch diagnostiziert)

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird

Ich würde gerne zu Lantus wechseln, bin aber momentan ziemlich bange, ob Blue das verträgt, nachdem es ihm mit Levemir so schlecht ging.

Bei Blue muss sich alles seinen Allergien/Unverträglichkeiten unterordnen, das erschwert seine Behandlung mitunter sehr. Außerdem sind seine Krankheiten so zahlreich, dass die Behandlung der einen oft einen Kompromiss bei der Behandlung der anderen erfordern.

Mein Ziel ist es, noch so viel Wohlbefinden und Lebensqualität für Blue zu ergattern, wie es eben möglich ist.
__________________
Liebe Grüße
Iris - mit Daleth, Gilgin McCloud & Jazz -
meine Schätze

in Liebe: Kalifee (2005/2006 - 08.08.2015)
Blue (07.1995 - 06.03.2013)
Fellow (05.1995 - 21.10.2007)


Vorstellung Blue - Blues Tabelle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net