Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.05.2006, 19:46
Benutzerbild von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips Sabine mit Fips ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: 8105 Regensdorf /Schweiz
Beiträge: 556
Standard 3 Futterfragen

Hallo

Ich hätt da mal drei Futterfragen:

1) Ich hab öfters gelesen, dass man Hefe bei Diabetikern meiden soll. Handkehrum les ich aber auch immer wieder, dass bei Zuckerschnuter die Vitaminflocken von Gimpet gegeben werden und das ist ja Milch-Hefe. Gibt es also verschiedene Arten von Hefe, oder wie muss ich das verstehen?

2) Es heisst, dass in Futtersorten mit Sosse oder Jelly Karamel drin sein soll. Wenn es einen bestimmten Wert überschreitet, müsste es doch aber deklariert werden, oder? Fips liebt das Ragout Royale von Miamor, das hat Jelly und ich bin nun unsicher, ob das nicht gut ist. An den BZ-Werten konnte ich da bisher nichts sehen, die waren unter Can aber eh Mist und seit wir umgestellt haben, habe ich es weggelassen. Was meint Ihr?

3) Ich wollte Fips gestern und vorgestern eine Freude machen und habe Truten-Medaillons gekocht. Er bekam zur üblichen Futterzeit bei +8 3-4 Stück, also mengenmässig nicht viel mehr als sonst. Danach waren die APREs für diese Woche ungewöhnlich hoch. Ist das so bei Truten und ich hab das nicht mitbekommen? Oder reagiert nur Fipsi so? Er ist auf irgendwas allergisch, das weiss ich, nur noch nicht auf was. Haben wir hier vielleicht eine Spur?

Danke vielmals für Eure Tipps!

Sabine mit Fips (der heut den besten Lantustag bisher hingelegt hat, jipiii!), Lissi und Petz
__________________
Fipsis aktuelle BZ-Werte
Fipsis Blutbilder
Blutbildervergleich verschiedener Katzen
Unsere Engelchen


Selig sind Menschen, die Katzen lieben, denn sie werden niemals einsam sein
Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.05.2006, 20:00
caroundpebbles caroundpebbles ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 12
Standard AW: 3 Futterfragen

Huhu !!

Bin kein Futter-Profi, aber nur ganz kurz: ich habs auch mal mit gekochtem Huhn und gekochter Pute versucht. Das Resultat: verheerend hohe Werte! Andere haben da aber ganz andere Erfahrungen, keine Ahnung warum.

liebe Grüße und viel Erfolg bei der Menü-Zusammenstellung - Caro
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.05.2006, 20:11
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: 3 Futterfragen

Hallo Sabine,
also das mit der Hefe hab ich noch nie gehört. Ich glaube sogar das Insulin Nasenspray hat irgendwie Hefe drin Also nicht dass ich wüßte.

Ich glaube, wenn der Anteil im Futter > 4% ist muss es auf der Packung stehen. Ich glaub eigentlich nicht, dass man davon ausgehen kann, dass Zucker immer in der Soße ist. Aber da meldet sich evtl. noch ein Profi. Wenn Du nix an den Werten merkst ists doch super!

Die Beeinflussung auf die Werte ist von Katze zu Katze unterschiedlich. Wir nehmen öfters gekochtes Hühnchen und das hat nicht mehr Auswirkungen auf Louis Blutzucker als Nafu. In Geflügel allgemein sind fast keine KH. In den Innereien nur ein bisschen. Theoretisch sollte es also nicht daran liegen. Vielleicht ist es doch die Menge? Oder er freut sich so über die Fleischbrocken? Wer weiß? Ich würde das beim nächsten mal einfach nochmal beobachten.

Zitat:
Zitat von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips (der heut den besten Lantustag bisher hingelegt hat, jipiii!), Lissi und Petz
Da freuen wir uns doch glatt mit!! Super!

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2006, 00:36
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: 3 Futterfragen

Hallo Sabine,

ich habe das mit der Hefe zwar auch gelesen aber kann es nicht bestätigen. Zorro hat während und nach dem Diabetes Hefe-Tabs bekommen und die hatten keinen Einfluss auf seinen BZ. Wie es mit Hefe im Futter aussieht weiss ich nicht, ich hatte nie eines wo welche drin war. Wahrscheinlich kommt es auf die Menge an?

Beim Fleisch reagieren die Miezen unterschiedlich, manch eine darf Pute haben aber bloß kein Hühnchen, eine andere hat super Werte mit allen Geflügeln ... einfach ausprobieren und dann das, was hohe Werte macht, nur wenig füttern.

Die Deklaration von Zucker sehe ich so wie Jessica, aber auch hier sind unsere Miezen Individualisten . Nicht jede Katze hat mit dem gleichen Futter gute Werte, auch da heisst es Versuch macht kluch. Das Royal Ragout füttere ich auch, aber das sagt nichts darüber aus, ob Fips es verträgt.
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.05.2006, 07:21
Benutzerbild von Tina mit Blacky
Tina mit Blacky Tina mit Blacky ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Salzgitter
Beiträge: 3.188
Standard AW: 3 Futterfragen

Hallo Sabine

zu der Hefe kann ich dir leider nichts sagen.

Zum Gellee kann ich nur sagen das es Blacky auch gerne gegessen hat und es hatte nie eine Wirkung auf dem Zucker.
Ich denke wenn kein Zucker, Inulin oder ähnliches drauf steht, dann kannst du es ruhig geben.

Zum Fleisch kann ich sagen, das die einen Miezen damit gut klar kommen und bei den anderen der Zucker hochschiesst.
Wir hatten immer Probleme mit Rind und ich wunderte mich immer, bis ich mal hinten auf der Verpackung lass das das Rind mit Glucose behandelt war
Einfach unglaublich.Wahrscheinlich für die bessere Farbe
__________________
Liebe Grüße Tina mit Purzi und 80 Pfötchen und
Putzi, Morle, Blacky mein Held, Flocki und Franky für immer im Herzen.

Blackys Vorstellung
Blackys BZ-Werte
Blackys BB's

"Menschen, die Katzen nicht mögen, müssen in einem früheren Leben eine Maus gewesen sein"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.05.2006, 12:25
Benutzerbild von Angie Voges
Angie Voges Angie Voges ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: 71717 Beilstein
Beiträge: 18
Standard AW: 3 Futterfragen

Hallo Sabine,

zu dem Hefeproblem kann ich dir leider auch nichts sagen.

Wenn ich meinem Gizmo Hähnchenfleisch oder Ähnliches (abgekocht) gegeben habe, sind seine Werte Achterbahn gefahren. Also habe ich es weggelassen. Ich habe ihm statt dessen Rindsknorpel geholt, die hat er super vertragen? Warum?? Ich denke, jede Katze reagiert da individuell, eben wie wir Menschen auch.

Zu den NF Angaben kann ich dir folgendes berichten; Wenn die Zuckermenge nicht mehr wie 5% ausmacht, ist der Hersteller nicht verpflichtet sie anzugeben. Wahnsinnig wichtig ist, dass auf alle Fälle der Vermerk "Ohne Farb- und Konservierungsstoffe" draufsteht. In dem Moment, wo der fehlt, würde ich das Futter nicht kaufen. Es gibt auch einige Sorten von Sheba die man füttern kann. Und die haben auch ein Beratertelefon. Da kann man anrufen und sich beraten lassen, meistens ruft dann ein TA von denen zurück und hilft. Kannst du ja mal versuchen.
__________________
Liebe Grüsse

Angie und Miezen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.05.2006, 13:07
Petra mit Mambo&Gina Petra mit Mambo&Gina ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.115
Standard AW: 3 Futterfragen

Hallo Sabine,

Zitat:
Zitat von Angie Voges
Zu den NF Angaben kann ich dir folgendes berichten; Wenn die Zuckermenge nicht mehr wie 5% ausmacht, ist der Hersteller nicht verpflichtet sie anzugeben.
genau das habe ich auch mal von einem Hersteller erfahren
angeblich würde es die Diabets nicht beeinflußen
die machen oft Karamell dran wegen dem Aussehen damit wir Menschen es kaufen u es uns nicht so ekelt !!

Mambo mag auch Gelee Zeugs u die Dosen von Whiskas mit Soße igitt
aber das beeinflußt seine Werte kaum bis gar nicht
ich schau halt auch das ich es ihm nicht so oft gebe
aber er ist halt ein Esel u er hat das sagen hier im Haus

aber er ißt sogar hier u da kleine Mengen NaFu wo eindeutig Zucker drauf steht
u wenn die Werte in Ordnung sind, dann kommt er damit klar u steigt nicht an

Fleisch, roh oder gebraten (gekocht mag er es nicht) hm, da bin ich mir nicht so ganz sicher

was Sibille u ich schon festgestellt haben, abgepackte Wurst!
da ist oft Traubenzucker drin !!
da muß man hoellisch aufpassen

Hefe? darüber weiß ich nichts

Zitat:
Zitat von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips (der heut den besten Lantustag bisher hingelegt hat, jipiii!), Lissi und Petz
super!
da freue ich mich mit Dir
macht weiter so
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.05.2006, 16:36
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: 3 Futterfragen

Hallo Sabine,

1. Die Quelle von den Infos zu Hefe: http://www.catinfo.org/. Wenn ich es mal wieder durchlese, sehe ich, dass es hier hauptsaechlich um den Effekt von Hefe als Allergen und weniger darum ob es die Blutzuckerwerte erhoeht. Habe ich anscheinend vorher falsch gelesen . "Grains should be absent or, at least, only minimally present in the diet. This means if they are present, they should not be among the first three ingredients. Corn, wheat and soy are thought to be common allergens (as is yeast) and also cause a rapid rise in blood sugar when compared to other grains such as rice, oats or barley so it is important to choose a food that does not contain corn, wheat, soy, or yeast."

Da Fips anscheinend Verdauungsprobleme hat, wuerde ich vielleicht auf die Hefe verzichten. Es gibt noch ein anderes Vitaminpulver was keine Hefe hat, aber ich muesste nochmal nachschauen wie es heisst. Jessica hat es auch bei ihren Katzen versucht und in voller Dosis schmeckt es nicht sehr gut. Aber wenn man etwa 25-50% drunter mischt, ist es okay, zumindest bei meinen Katzen. Ich weiss jetzt auch nicht was die mit "Milch-Hefe" bei Gimpet meinen.

2. Karmel/Jelly/Ragout/Sossen/usw: was in Deutschland auf dem Etikett stehen muss, ist ein absolutes Minimum an Infos. Sogar in Nordamerkia wo wesentlich mehr draufsteht, wird das Karamel was in Sossen ist nicht unbedingt deklariert. Meine Tieraerztin dort hat mal eine ganze Reihe von Futterherstellern angerufen und ist zum Schluss gekommen, dass Sossen und Jellys fuer diabetische Katzen ungeeignet sind.

Zumal muss man sich mal ueberlegen warum die "billigeren" Nassfuttersorten heutzutage fast alle nur Ragouts sind: Fleisch ist teuer und wenn das Futter aus 10-20% Sosse besteht (meine Einschaetzung) ist das billig weil weniger Fleisch benutzt werden muss. Sossen bestehen hauptsaechlich aus Kohlenhydraten, meiner Meinung nach.

Eine bestimmte Marke an Dosenfutter hier in Deutschland, ich glaube es war Cosma, hat mich diesbezueglich sehr irrititiert, da bei Zooplus und der Zusammensetzung nur Truthahn und Mineralstoffe stand obwohl es ein Jelly war. Ich habe es gekauft und dann seht auf der Dose (nicht in der Zusammensetzung) was von pflanzlichem Geliermittel.

3. Gekochtes/gebratenes Gefluegel und die BZ-Werte: einen aehnlichen Effekt habe ich damals bei Tilly bemerkt. Meine Theorie dazu ist so: ein gutes Stueck Muskelfleisch ist eine "gute" Eiweissquelle und sehr gut verdaubar. Da springen dann auch bei dem gleichen Menge an Futter mehr Kalorien raus als beim Dosenfutter.

Der Hersteller von dem Rohfutter-Pulver was ich meinen Katzen gebe schreibt auch, dass Katzen die Roh gefuettert werden im Allgemeinen einen kleineren Stuhl haben, da sie mehr von dem Futter aufnehmen koennen. Das habe ich bei meinen Katzen sehr stark bemerken koennen: da ist weniger im Katzenklo und es sieht auch anders aus. Quelle: http://www.felinefuture.com/news/ "When switching to a highly digestible, nutritious raw meat diet without fillers, stool volume and the frequency of passing is dramatically reduced to what we know to be a more natural condition. This can raise concern, however, when cat owners are used to frequent, large stools in the litterbox...."

Ach so, und bei jeder Futterumstellung waere ich vorsichtig z.B. wenn du dass Ragout weglassen solltest wuerde ich die BZ-Werte gut beobachten. Dramatisch niedrigere Werte wuerde ich jetzt nicht erwarten (wie wenn man mal TF gefuettert hat und es dann weg laesst) aber man weiss ja nie.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.05.2006, 11:21
Benutzerbild von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips Sabine mit Fips ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: 8105 Regensdorf /Schweiz
Beiträge: 556
Standard AW: 3 Futterfragen

Guten Morgen

Vielen Dank für die vielen Antworten !

Nein, nein, Fipsi hat keine Verdauungsprobleme, ich lese nur immer, was andere so an Leckereien und Zusätzen aufs Futter geben. Das probiere ich bei meinen dann auch gerne aus, möchte aber natürlich, dass es Vorteile und nicht Nachteile bringt. Daher wollte ich die Zweifel wegen gegenteiligen Aussagen mal in meinem Kopf ausgeräumt haben. Ich werde sowohl die Hefe als auch das Ragout irgendwann demnächst mal ausprobieren, bei den schöneren, gleichmässigeren Werten sieht man den Effekt ja jetzt ziemlich gut.

Darf ich noch eine Diabetes-unabhängige Frage stellen? Meine Lissi würde gerne alle halbe Stunde 3 Krümel Trockenfutter fressen, den ganzen Tag lang. Seit der Futterumstellung wegen Fips geht das leider nicht mehr und sie hat etwas abgenommen. Gibt es so richtiges Kalorienbomben-Futter mit dem ich wieder ein paar Gramm mehr auf ihre Rippchen kriege ?

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende mit tollen Werte für die Fellis!

Sabine mit Fips, Lissi und Petz
__________________
Fipsis aktuelle BZ-Werte
Fipsis Blutbilder
Blutbildervergleich verschiedener Katzen
Unsere Engelchen


Selig sind Menschen, die Katzen lieben, denn sie werden niemals einsam sein
Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.05.2006, 12:55
Petra mit Mambo&Gina Petra mit Mambo&Gina ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.115
Standard AW: 3 Futterfragen

Zitat:
Zitat von Sabine mit Fips
Darf ich noch eine Diabetes-unabhängige Frage stellen? Meine Lissi würde gerne alle halbe Stunde 3 Krümel Trockenfutter fressen, den ganzen Tag lang. Seit der Futterumstellung wegen Fips geht das leider nicht mehr und sie hat etwas abgenommen. Gibt es so richtiges Kalorienbomben-Futter mit dem ich wieder ein paar Gramm mehr auf ihre Rippchen kriege ?
Hallo Sabine,

meine Gina ist auch so komplizierter Fall
mit dem Essen da gab es auch Probleme seit Mambo Diabetes hat
Gina ist ein ausgemachter TroFu Fan u will auch 1000mal am Tag ein paar Bröckchen essen
u da wo Mambo zuviel auf den Rippen hat, hat sie zu wenig!

Mambo hat inzwischen gelernt das Ginas TroFu tabu für ihn ist
obwohl das für uns alle eine harte Schule war!
ich mit dem weichen Herz wo meinen Babys nichts abschlagen kann
u die Kids konnten es nicht glauben
allerdings muß ich höllisch aufpassen, das er nicht klaut
wir machen das so, wenn ich zu Hause bin steht auf einem Extra Platz auf dem Wohnzimmerschrank TroFu für die Gina
ok sieht bißchen blöd aus, aber nä?

ansonsten mehr Speck auf die Katzrippchen, hm vielleicht mag die Kleine ja Butter oder Sahne
natürlich nicht zuviel u nicht jeden Tag
weil man dann ja auch wegen Durchfall aufpassen muß
oder Milch? die hat ja auch Kalorien

ansonsten fällt mir im Moment nicht viel ein
ich würde ihr halt immer dann TroFu geben wenn sie es will
u für Fips dann ein Leckerchen ohne Zucker?

viel Erfolg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net