Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.08.2010, 12:32
Benutzerbild von Lisa
Lisa Lisa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: Schwaben
Beiträge: 520
Standard BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo,

Könnte sich vielleicht jemand, der sich damit auskennt die Werte anschauen?
Am 04.06.10 war ich beim TA und habe Blut nehem lassen. Ich tippe jetzt mal den Befund ab:

Leukozyten 8,5 G/l (Ref 6,0-11,0)
Erythrozyten 8,39 T/l (Ref 5,0-10,0)
Hämoglobin 125g/l (Ref 80-170)
Hämatokrit 0,46 l/l (Ref 0,29-0,47)
MCV 54,2 fl (Ref 40-55)
HBE (MCH) 14,9 pg (Ref 13-17)
MCHC 27,5 g/dl (Ref 25-31)
Thrombozyten 691 G/l (Ref 180-430)

Neutrophile 63% (Ref 60-78)
Neutrophile abs. 5355 /µ (Ref 3000-11000)
Stabkernige 0% (Ref -4)
Stabkernige abs. 0 7µ (Ref <600)
Lymphozyten 29% (Ref 15-38)
Lymphozyten abs. 2465 7µ (Ref 100-4000)
Monozyten 3% (Ref 0-4)
Monozyten abs. 255 /µ (40-500)
Eosinophile 5% (Ref 0-6)
Eosinophile abs. 425 /µ (Ref 40-600)
Basophile 0% (Ref 0-1)
Basophile abs. 0 /µ (Ref 0-40)
Sonstige Zellen 0% (Ref 0)
Sonstige Zellen abs 0 /µ

Alkalische Phosphatase 64 U/l (Ref <104)
AST (GOT) 59 U/l (Ref -59)
ALT (GPT) 120 U/l (Ref -91)
GLDH 2,73 U/L (Ref -11,2)
Bilirubin gesamt 1,71 µmol/l (ref <8,55)

Cholesterin 7,49 mmol/l Ref 1,81-3,88)

Kreatinin 112,3 µmol/l (Ref 0-168)
Harnstoff 19,5 mmol/l (Ref 5,0-11,4)

Natrium 146 mmol/l (Ref 145-158)
Kalium 3,8 mmol/l (Ref 3,4-5,0)
Calcium 2,66 mmol/l (Ref 2,30-3,00)
Phosphat 2,06 mmol/l (Ref 0,87-1,78)

Glukose 26,47 mmol/l (ref 3,9-8,3)

Albumin 39,6 g/l (ref 22-37)
Gesamteiweiß 82 g/l (Ref 65-87)

Ich muß nur noch dazu sagen, daß es nicht sicher ist, ob der Kater nüchtern war. Er hat 12 Stunden vorher von mir das letzte Futter bekommen, aber meine Tochter hat ihn nachts rausgelassen und er könnte noch ´ne Maus gefressen haben. Der TA wollte meinen Zuckerkater eigentlich 36 Stunden nüchtern!
Nach diesem Befund wollte mir der TA gleich ein paar Karton Diätfutter verkaufen, aber ich habe abgelehnt und war am 14.06.10 noch bei einem weiteren TA, der speziel wegen den Nieren folgende Werte ermittelt hat:

Glukose 490 mg/dl (Ref 55-120)
Creatinin 1,3 mg/dl (Ref 0-1,86)
Urea 103 mg/dl (Ref 20-65)

Bei dieser Blutabnahme wollte der TA den Kater gar nicht nüchtern haben, aber unter Can hatte er um 8:30 sein Futter bekommen und um 17:30 wurde Blut abgenommen. Weiter meinte dieser TA, der erhöhte Harnstoff könnte vom eiweißreichen Futter kommen und er würde noch nichts machen. Bis jetzt habe ich immer wieder Futter aus der "Hitliste nierenfreundliches, diabetikergerechtes Katzenfutter" verwendet, die Käserollis gestrichen und sonst noch nichts unternommen, da mir völlig unklar war, was ich denn tun kann oder soll.
Ich wäre wirklich um jeden Rat oder Tipp dankbar.

Viele Grüße
Lisa
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.08.2010, 13:08
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Lisa,

puh, da hattest Du nun viel Arbeit!.

Zum Nüchternlassen: ich lasse Schorschi vor BE´s 10 Stunden nüchtern!
36 Stunden kein Kommentar!

Ich schreib Iris eine Mail.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.08.2010, 13:51
Benutzerbild von Lisa
Lisa Lisa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: Schwaben
Beiträge: 520
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Petra,

zum Glück ist es in der Ferienzeit bei mir im Geschäft ruhig, da komm ich dann zu solchen Sachen. Eigentlich sollte ich mich ja mit Buchhaltung beschäftigen, aber die echt öde und muß noch ein bisschen warten.
Ich finde es toll, daß Du mich so unterstützt, vielen lieben Dank dafür!

Liebe Grüße
Lisa
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.08.2010, 14:06
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Lisa,
zum BB meldet sich sicher Iris noch aber wenn der Phosphatwert so hoch ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass das von dem DM Futter kommt.
36 Std nüchtern ist sicherlich Humbug aber gar nicht nüchtern ist wohl auch nicht gerade eine gute Alternative. Bei unserem ersten BB war Hexe gar nicht nüchtern, trotzdem lagen damals Harnstoff und Phosphat in der Referenz.
Hildegard hat mal geschrieben, dass sie ihren Katzen eine Zeitlang mal das Lux vom Aldi gefüttert hat woraufhin alle Katzen erhöhte Phosphatwerte hatten.
Nachdem sie das Futter gewechselt hat, waren alle wieder in der Referenz.
Da der Kreatininwert ja gut ist, sieht es ja auch nicht nach einem Nierenschaden aus und was den Harnstoffwert betrifft, hast du ja bei mir mitgelesen.
Ich würde einfach mehr auf den Phosphatwert achten. Es gibt ja auch einige Supermarktsorten, die noch geeignet sind. Ich denke, normales Futter mit Phosphatanteil bis max. 1,5 ist bei dem Kreatininwert schon noch möglich.Halt einfach etwas mischen und die schlechten Sorten ganz streichen.
Bei der Erstellung meiner Hitliste habe ich auch viele junkfood Hersteller angeschrieben aber die paar, die überhaupt geantwortet haben, waren alle viel zu hoch vom Phosphatwert. Sheba glaube ich,wenn ich mich recht erinnere, hatte um die 2,%
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.08.2010, 14:21
Benutzerbild von Lisa
Lisa Lisa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: Schwaben
Beiträge: 520
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Ingrid,

es hilft ja nix jetzt über die TÄ zu schimpfen, aber ich hätt mir da echt mehr Infos erwartet und hier "auf dem Land" scheint´s besonders schlimm zu sein. Nachdem ich jetzt dank Deiner Hilfe endlich die Sache mit dem Phosphatwet verstanden habe, werde ich mich um geeignetes Futter kümmern und dann werd ich ja sehen wie es weiter geht.

Liebe Grüße
Lisa
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.08.2010, 14:54
Benutzerbild von Iris H.
Iris H. Iris H. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: 64832
Beiträge: 1.363
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Lisa,

Zitat:
Zitat von Lisa Beitrag anzeigen
Am 04.06.10 war ich beim TA und habe Blut nehem lassen. Ich tippe jetzt mal den Befund ab:
das hast du sehr schön übersichtlich gemacht. Im Großen und Ganzen sieht Tigers Blutbild gut aus. Ich pick mal ein paar Werte heraus:

> Hämatokrit 0,46 l/l (Ref 0,29-0,47)

Hämatokrit gibt den Anteil der zellulären Bestandteile im Blut an. Der Wert lag im Mai bei Tiger zwar in der Referenz, aber recht hoch. Der wahrscheinlichste Grund dafür ist, dass Tiger bei der Blutentnahme mehr oder weniger dehydriert war.

> Albumin 39,6 g/l (ref 22-37)
> Gesamteiweiß 82 g/l (Ref 65-87)

Und diese beiden Werte, insbesondere Albumin, sprechen auch für eine Dehydrierung.

Zu einer Dehydrierung kann es sehr schnell kommen. Z.B. die lange Nüchternheit vor der Blutentnahme kann das bewirken, und Katzen, die viel pieseln, verlieren natürlich auch dadurch viel Flüssigkeit.

> Kreatinin 112,3 µmol/l (Ref 0-168)
> Harnstoff 19,5 mmol/l (Ref 5,0-11,4)
> Phosphat 2,06 mmol/l (Ref 0,87-1,78)

Diese drei sind die wichtigsten Nierenwerte, daher setze ich sie mal untereinander. Alle drei Werte könnten durch die Dehydrierung etwas höher aussehen als sie eigentlich sind.

Kreatinin liegt wirklich sehr gut. Die Erhöhung von Harnstoff macht mir auch nicht die größten Sorgen. Allerdings glaube ich nicht, dass Harnstoff nur aufgrund einer proteinreichen Ernährung und auch nicht nur aufgrund der Dehydrierung in dieser Größenordnung erhöht ist. Was mir aber gar nicht gefällt, ist der Phosphatwert.

Was das Futter angeht, würde ich hier auch zu Futter mit einem niedrigen Phosphatgehalt raten. Mit den Fertigfuttern, die da in Frage kommen, kennen Ingrid und andere sich aber besser aus als ich.

Und dann muss man wirklich mal abwarten. Ich habe gesehen, dass ihr jetzt richtig gute Fortschritte mit der Diabeteseinstellung macht. Da wird Tiger vielleicht jetzt auch schon weniger pieseln. Und dann kannst du vielleicht im November noch mal ein komplettes Blutbild von ihm machen lassen. Bei der Gelegenheit sollte dann auf jeden Fall auch ein Wert - T4 oder fT4 - für die Schilddrüse mit bestimmt werden. Denn hinter dem erhöhten Harnstoff könnte auch die Schilddrüse stecken.

> Ich muß nur noch dazu sagen, daß es nicht sicher ist, ob der Kater
> nüchtern war.

Da kriegst du jetzt so viele Meinungen wie Rückmeldungen
Natürlich füttere ich meine Katzen nicht gerade kurz vor der Blutentnahme, aber ich lasse sie für ein Blutbild auch nicht hungern. Das hat keinen allzu großen Einfluss auf die Blutwerte, und die Gefahr dass eine Blutprobe deshalb lipämisch (mit zu viel Fetten beladen) wird, weil die Katze vorher gefressen hat, ist sehr gering. Gegen eine Nahrungskarenz von ca. 8 - 10 Stunden ist aber natürlich auch nichts zu sagen.
__________________
Liebe Grüße
Iris - mit Daleth, Gilgin McCloud & Jazz -
meine Schätze

in Liebe: Kalifee (2005/2006 - 08.08.2015)
Blue (07.1995 - 06.03.2013)
Fellow (05.1995 - 21.10.2007)


Vorstellung Blue - Blues Tabelle
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.08.2010, 15:59
Benutzerbild von Lisa
Lisa Lisa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: Schwaben
Beiträge: 520
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Iris,

Du bist ja cht blitzschnell! Nachdem ich (noch) nicht weiß, wie das mit dem Zitieren funktioniert schreib ich halt wieder ein bissel.

Mit der Dehydrierung hast Du definitiv recht. Er war anfang Mai, bei der Diagnosestellung Diabetes ziemlich dehydriert und die Blutentnahme war dementsprechend "zäh". Tröpfchen für Tröpfchen...
Anfang Juni war der BZ immer noch weit über der Nierenschwelle.

Wegen dem phosphatarmen Futter hab ich mich schon mit Ingrid ausgetauscht. Das wird ab sofort optimiert.

Den T4-Wert kann ich Dir noch vom BB Anfang Mai liefern:

T4 gesamt 2,17 µg/dl (Ref 1,00-4,00)

Ich nehme aber an, eine Kontrolle im November ist trotzdem sinnvoll, oder?
Sein Trink- und Pieselverhalten ist an den meisten Tagen unauffällig.

Nochmal vielen, vielen Dank! Deine Erklärungen haben mir wirklich weitergeholfen.

Liebe Grüße
Lisa
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.08.2010, 16:38
Benutzerbild von Iris H.
Iris H. Iris H. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: 64832
Beiträge: 1.363
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Lisa,

Zitat:
Zitat von Lisa Beitrag anzeigen
Nachdem ich (noch) nicht weiß, wie das mit dem Zitieren funktioniert...
das ist einfach. Du musst nur den zitierten Text mit diesen eckigen Klammern [...] einrahmen. In die Klammer vor dem Zitat schreibst du quote und die Klammer am Ende /quote.

Zitat:
Den T4-Wert kann ich Dir noch vom BB Anfang Mai liefern:

T4 gesamt 2,17 µg/dl (Ref 1,00-4,00)

Ich nehme aber an, eine Kontrolle im November ist trotzdem sinnvoll, oder?
Sein Trink- und Pieselverhalten ist an den meisten Tagen unauffällig.
Der Wert ist gut, und unauffälliges Trink-/Pieselverhalten auch. Aber wegen des etwas auffälligen Phosphatwertes würde ich den T4 tatsächlich auch wieder mit bestimmen lassen. Eigentlich gehört er zu jedem geriatrischen Profil, sollte also bei allen Katzen, die mal die 10 Jahre überschritten haben regelmäßig mit kontrolliert werden.

Der Wert ist nicht ganz zuverlässig. Wenn aufgrund von Symptomen oder anderen Werten dann trotz gut liegendem T4 ein Verdacht auf die Schilddrüse fiele, könnte man den fT4 noch vom Labor nachfordern. Das geht innerhalb von ein paar Tagen nach Erstellung des Blutbildes.

Ich hoffe, es wird nicht nötig sein. Ich schreibe dir das nur, damit du dann gleich das Blutbild herzeigst und nicht erst eine Woche später, wenn ein Nachfordern nicht mehr geht .
__________________
Liebe Grüße
Iris - mit Daleth, Gilgin McCloud & Jazz -
meine Schätze

in Liebe: Kalifee (2005/2006 - 08.08.2015)
Blue (07.1995 - 06.03.2013)
Fellow (05.1995 - 21.10.2007)


Vorstellung Blue - Blues Tabelle
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.08.2010, 21:23
Benutzerbild von Sylvia mit Rowdy
Sylvia mit Rowdy Sylvia mit Rowdy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2010
Ort: Großraum München
Beiträge: 1.746
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Lisa,

hab mir auch grade Eure Werte angeschaut, Iris hat das ja schon super aufgedröselt!

Zitat:
Was mir aber gar nicht gefällt, ist der Phosphatwert.
So geht's mir auch, ich würde sogar dazu tendieren, eine Weile etwas Phosphatbinder, z. B. Renalzin, zu geben, wenn er Dir das abnimmt.

Erhöhtes Phosphat ist fies: die etwas schwächelnden Nieren können ein Zuviel nicht mehr abbauen und das aufgebaute Phosphat schädigt dann wiederum die Nieren mehr und mehr.

Bei mir haben übrigens auch drei von vier Fellnasen erhöhte Phosphatwerte, alle drei bekommen täglich zweimal einen Klecks Renalzin in ihre Medikamentengabe direkt vor der Fütterung und bei allen ist der Wert mittlerweile um 0,5 zurückgegangen.
__________________
Viele Grüße von Sylvia mit den 20 Pfoten und Mädi, Rowdy und Sammy für immer im Herzen
Sternenkatze Mädi's (*28.04.1998 - +03.09.2011) Blutzuckerwerte
Sternenkatze Rowdy's (*28.04.1998 - +10.06.2011) Blutzuckerwerte https://docs.google.com/spreadsheet/...2c&hl=en#gid=0
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.11.2010, 10:02
Benutzerbild von Lisa
Lisa Lisa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: Schwaben
Beiträge: 520
Standard AW: BB Harnstoff und Phosphat erhöht

Hallo Zusammen,

heute nachmittag bin ich mit Tiger bei einem neuen TA zwecks neuem BB. Ich bin schon sehr gespannt, ob sich der Phosphatwert geändert hat. Ich habe vergessen den TA zu fragen, aber trinken darf er doch? Das mit dem "nüchtern sein" ist bei einem Termin am nachmittag auch nicht so einfach, 9,5 Stunden müssen da einfach genügen, sonst hätte ich ihm heute Früh gar nix mehr geben dürfen.

Liebe Grüße
Lisa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net