Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.10.2010, 18:43
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo Zusammen,

vor kurzem ist folgender Brief an amerikanische Tieraerzte versendet worden (Link):
September 17, 2010

Dear Doctor:

At Boehringer Ingelheim Vetmedica, Inc. (BIVI), we are committed to providing you with the knowledge you need to prescribe our products with confidence. We are sending this letter to share new information about the use of Metacam® (meloxicam) in cats.

Since its introduction in the U.S. in 2003, METACAM has been used safely and effectively in hundreds of thousands of dogs and cats.

METACAM Oral Suspension is not licensed in the U.S. for use in cats. Unfortunately adverse events in cats do occur. These have been reported at a consistent level over the past 5 years and the majority following the inappropriate off-label administration of the more concentrated 1.5 mg/mL formulation in cats.


BIVI and FDA-CVM have agreed to provide important new feline safety information to the product label. The product inserts for METACAM Solution for Injection and METACAM Oral Suspension will carry the following statement:


Warning: Repeated use of meloxicam in cats has been associated with acute renal failure and death. Do not administer additional doses of injectable or oral meloxicam to cats. See Contraindications, Warnings and Precautions for detailed information.


The warning does not affect the approved indications for single use of METACAM Solution for injection in cats for the control of postoperative pain and inflammation associated with orthopedic surgery, ovariohysterectomy and castration when administered prior to surgery. Indications for acute and chronic use in dogs remain unchanged. Included are copies of the full updated product and client information sheets (see reverse side for complete list of changes).

For a current expert consensus regarding analgesia in cats, including the use of NSAIDs, please refer to the guidelines of the American Association of Feline Practitioners (www.aafponline.org).

BIVI remains committed to providing the highest quality products to assist practicing veterinarians in promoting and preserving the human animal bond. We will continue to keep you updated on all of our products. If you have any questions, please call our Veterinary Technical Services team at 1-866-638-2226.

Thank you for your continued support.

Sincerely,
Dr. James Hall
Sr. Associate Director Veterinary Technical Services

Sincerely,
Dr. Kurt Peterson
Technical Marketing Manager – Pet

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Summary of changes to Metacam Insert Labels
and Client Information Sheet


Metacam® (meloxicam) Oral Suspension, 0.5 & 1.5 mg/ml, NADA 141-213

Although this product is not labeled for use in cats, we are strengthening the information given on the package insert and the client information sheet regarding the fact that Metacam® (meloxicam) Oral Suspension should not be used in cats, as follows (See attached Package Insert and Client Information Sheet):

On the Package Insert:

1) Updated the Contraindications section
2) Added a Boxed Warning
3) Updated the Post-Approval Experience section
4) Updated the Information for Dog Owners section

On the Client Information Sheet:

1) Updated the answer to the section: “What is Metacam?”
2) Updated the answer to the section: “What Else Should I Know About Metacam?”,

Metacam® (meloxicam) 5mg/ml Solution for Injection, NADA 141-219


Metacam® (meloxicam) 5mg/ml Solution for Injection is labeled for the use in dogs as a one-time injection that can be followed, after 24 hours, by daily administration of Metacam® Oral Solution. Metacam® (meloxicam) 5mg/ml Solution for Injection is labeled for the use in cats as a single one-time administration subcutaneous dose that should not be followed by additional doses of meloxicam or other NSAIDs. The Package Insert has been updated as follows (See attached Package Insert for Dogs and for Cats):

Package Insert for Cats:

1) Updated the Contraindications section
2) Added a Boxed Warning
3) Updated the warnings section
4) Updated and divided the Precautions section into more legible paragraphs
5) Added a Post-Approval Experience section

Package Insert for Dogs:

1) Added a Boxed Warning,
2) Updated the Post-Approval Experience Section
Der Brief beschreibt neue wichtige Hinweise die dem Beipackszettel zugefuegt worden sind. Es handelt hier sich um eine neue sogenannte "Black box warning", eine Warnung die bei verschreibungspflichtigen Medikamenten auf ernstzunehmende Nebenwirkungen hinweist.

Meine Uebersetzung des fettgedrucktem Abschnittes im Brief an Tieraerzte:
Warnung: Wiederholte Verabreichung von Meloxicam (Metacam) bei Katzen seht im Zusammenhang mit akutem Nierenversagen und Tod. Verabreiche keine zusaetzlichen Dosen von injizierbarem oder oralem Meloxicam an Katzen. Siehe Gegenindikationen, Warnungen und Vorsichtsmassnahmen fuer detaillierte Informationen.
Es haeufen sich schon seit mehreren Jahren die Berichte ueber Katzen, die durch die Verabreichung von Metacam an akutem Nierenversagen gestorben sind. In machen Faellen auch durch eine einmalige Verabreichung der korrekten Dosis. Es hat leider sehr lange gebraucht bis der Hersteller entsprechend (in Amerika) reagiert hat.

Das Thema Schmerzmittel und Katzen ist natuerlich ein schwieriges (siehe hier), aber es gibt meist Alternativen zu Metacam.

Ich bin sehr vorsichtig geworden, was die Verabreichung von Metacam betrifft und sage jetzt immer bei jeder OP, dass kein Metacam verwendet werden soll.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.10.2010, 19:08
Benutzerbild von Hermann
Hermann Hermann ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 05.04.2010
Ort: Saarland, 66386
Beiträge: 4.495
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo Kirsten

Danke für diesen sehr wichtigen Hinweis

Bei uns wird es dann in Zukunft auch kein Metacam mehr geben, eigentlich schade, denn die Miezen akzeptieren es ohne zu murren

Gruß Hermann
__________________
Viele liebe Grüße Hermann

Ruby's BZ Tabelle Vorstellung Ruby

Teilnehmerliste 8.Forumstreffen 2018

Gott schuf den Menschen, damit er Stubentigern ein gemütliches Heim bietet. (Iris H.)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.10.2010, 19:51
Benutzerbild von Balou
Balou Balou ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2010
Ort: in der Nähe von Köln
Beiträge: 3.706
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Danke für die Aufklärung,
mir wird ganz anders Milla hat in letzter Zeit jede Menge davon bekommen,
wegen Halsschmerzen und nach der Mandel OP sogar Metacam 1,5 mg/ml.
__________________
Liebe Grüsse
Christiane mit Milla und Carlo und Balou tief im Herzen


Sam's BZ-Werte
Balou's BZ-Werte

Vorstellung Gina
Gina's BZ-Werte
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2010, 11:39
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo Christiane,
Hexe hat nach der Zahn OP Tramal bekommen. Es hat gut gewirkt und ich habe auch nichts gemerkt, dass er etwas gaga geworden wäre. Aber Tramal macht bei vielen Patienten etwas high. Es ist auch geeignet für Katzen und wird für die Behandlung zu Hause empfohlen. Ich finde, es ist immer noch besser, etwas high zu sein als Schmerzen zu haben oder kaputte Nieren.
Aber sicher gibt es auch noch etwas anderes
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.10.2010, 12:09
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.078
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo!

Seit Schorschi CNI hat, lehne ich eine Gabe von Metacam z.B. nach Zahnops ab. Die Ärzte fügen sich murrend, aber ich merke wie sie innerlich den Kopf schütteln.
Vielleicht sind die 3 TÄ, mit denen ich in diesem Zusammenhang zu tun hatte, nicht repräsentativ, aber alle taten die Nebenwirkungen ab
Gute alternative Schmerzmittel konnte keiner benennen.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.10.2010, 12:13
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Mein TA hat auf meine Bitte, Hexe kein Metacam zu geben, gesagt, dass er das eh nicht verwendet, weil es nicht gut für die Nieren ist. Er hat ihm dann ein Opioid gespritzt und ich gab ihm Tramal für 2 Tage
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.10.2010, 12:15
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.078
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo Ingrid,

super, wenn der TA so informiert ist.

Schorschi hatte das Metacam Anfang 2008 als Dauermedikation
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.10.2010, 19:40
Benutzerbild von Sylvia mit Rowdy
Sylvia mit Rowdy Sylvia mit Rowdy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2010
Ort: Großraum München
Beiträge: 1.746
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo,

vielen Dank für die Info, meine Felle haben leider Metacam auch schon "in ausreichender Menge" bekommen . Auch wenn das bisher noch gar niemand berichtet hatte - bei Mädi und Rowdy ging's jeweils nach einer längeren Metacamgabe (bei Mädi war es eine größere Zahn OP, bei Rowdy die HD Diagnose) mit dem Diabetes los .

GsD habe ich mittlerweile eine homöopathische Alternative für Rowdy und seine bisweilen auftretenden Kreuzschmerzen gefunden (was dank Keltican und homöopathischer Teufelskralle mittlerweile sowieso superselten geworden ist) - nämlich Bryonia D12. Das wirkt sinnigerweise genauso schnell wie Metacam, das mir jetzt schon zweimal nicht mehr ins Haus kommt. Mädi hat mittlerweile nur noch ganz wenige Beißerchen und durch die letzte Zahn OP inkl. vier FORL-Zähnen musste sie ohne Metacam durch, das wäre mir zu heikel gewesen - auch hier hat übrigens das Bryonia recht gute Dienste getan .
__________________
Viele Grüße von Sylvia mit den 20 Pfoten und Mädi, Rowdy und Sammy für immer im Herzen
Sternenkatze Mädi's (*28.04.1998 - +03.09.2011) Blutzuckerwerte
Sternenkatze Rowdy's (*28.04.1998 - +10.06.2011) Blutzuckerwerte https://docs.google.com/spreadsheet/...2c&hl=en#gid=0

Geändert von Sylvia mit Rowdy (17.10.2010 um 19:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.10.2010, 00:35
Benutzerbild von Kardassia
Kardassia Kardassia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: 53115 Bonn
Beiträge: 828
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Daß Metacam schlecht für die Nieren ist, ist aber nun nichts Neues, oder?
Viele TÄ geben es leider trotzdem, auch CNIchen.
Ich hab es auch immer im Haus, gebe es aber nie als Langzeittherapie.
Meine CNIchen bekommen z.B. alternativ Novalgin, was viele TÄ für Katzen aber nicht kennen.

Und für den Magen war es doch auch schlecht, oder? Sollte man dann nicht einen Magenschoner dazu geben?

Gibt es in den USA kein Metacam für Katzen? In Deutschland gibt es das doch seit ca. 2 Jahren. Früher hat man immer dass Hundemittel tröpfchenweise verabreicht.
__________________
Liebe Grüße
Helena mit Tigger, Rocky & Co und den Sternenkatzen Cleo und Johnny

http://www.facebook.com/FIVerling
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.10.2010, 08:25
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.078
Standard AW: Metacam: wichtige neue Hinweise im Beipackzettel (USA)

Hallo!

Zitat:
Zitat von Sylvia mit Rowdy Beitrag anzeigen
Auch wenn das bisher noch gar niemand berichtet hatte - bei Mädi und Rowdy ging's jeweils nach einer längeren Metacamgabe (bei Mädi war es eine größere Zahn OP, bei Rowdy die HD Diagnose) mit dem Diabetes los .
Doch, Sylvia, ich kann das auch berichten
Im Frühjahr gab es Metacam wegen Verdacht auf Arthrose. Schorschi erbrach nach der Gabe manchmal und es hat nichts am Nicht-Springen-Können verbessert - also hab ich es abgesetzt. Im Sommer desselben Jahres hatte Schorschi die ersten Symptome des Diabetes (die wir aber nicht als solche erkannt haben)

Zufall....?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net