Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 11.11.2010, 00:42
Benutzerbild von Kardassia
Kardassia Kardassia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: 53115 Bonn
Beiträge: 828
Standard AW: Neue Sorgen – Rudi mit Anämie?

Zitat:
Zitat von Gaby mit Sir Rudi Beitrag anzeigen
Hallo Helena,

Das CNIchen Tünnes interessiert mich am meisten (psst aber nicht Tiggi sagen)
Einfach mal Vergleichswerte zu haben würde mir helfen und mich vielleicht ein bißchen beruhigen

SUC werde ich jetzt auch wieder regelmäßig geben, wo ich weiß, dass es auch oral möglich ist. Vielleicht sind Rudis Werte ja schlechter geworden, weil er sich so gegen die Sprutzen gewehrt hat, dass ich noch ganz, ganz selten spritzen konnte.
Iris hat mir gesagt, dass sich ihr Fellow damit nicht gut fühlt. Das werde ich beobachten und dann ggfs. auf Renes ausweichen.
Ich muß morgen voraussichtlich zum TA. Ich hab nur die großen Checks, aber die in der Praxis genommenen Kontrollwerte von Crea und Harnstoff nicht zu Hause.

Vor der Zahn-OP neulich war er bei 5,irgendwas beim Crea, nach zwei Wochen Infusion und Renes/Uro Loges immerhin runter auf 4,4, so daß wir mit Propofol die Zähne machen konnten.
Ich hatte den Crea aber vor einem halben Jahr schon auf 3,irgendwas runter, aber da hab ich die Therapie sehr regelmäßig hinbekommen.
__________________
Liebe Grüße
Helena mit Tigger, Rocky & Co und den Sternenkatzen Cleo und Johnny

http://www.facebook.com/FIVerling
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 11.11.2010, 18:27
Benutzerbild von Gaby mit Sir Rudi
Gaby mit Sir Rudi Gaby mit Sir Rudi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Gehrden/Hannover
Beiträge: 3.137
Standard AW: Neue Sorgen – Rudi mit Anämie?

Hallo ihr Lieben,

brauche noch mal eure Hilfe:
wie dosiere ich das Aluhyd. Ich hab jetzt eine große Dose mit 100 g zu Hause, muss Rudi aber nur 550 mg (100 mg pro kg/Körpergewicht) verteilt über alles Mahlzeiten geben. Wie kann ich das denn abmessen?
__________________
LG Gaby mit Pedro und Pippa
und Rudi
und Pia im Herzen

Rudis BZW
Rudis BZDiagramm
Rudis Vorstellung Neues BB

„Wenn es im Himmel keine Katzen gibt, will ich da auch nicht hin!”
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 11.11.2010, 18:56
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Neue Sorgen – Rudi mit Anämie?

Hallo Gaby,

ich habe mir vor kurzem eine Feinwaage gekauft
Ich schreib Dir mal, was ich mir aus der NKL notiert habe:

100mg AluHyd sind in einer 2ml-Spritze 0,5-0,6ml
oder 1/4 Teelöffel sind ca 300mg
oder die Apotheke, die es Dir verkauft hat, misst Dir eine Vergleichsmenge ab.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 13.11.2010, 18:55
Benutzerbild von Gaby mit Sir Rudi
Gaby mit Sir Rudi Gaby mit Sir Rudi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Gehrden/Hannover
Beiträge: 3.137
Standard AW: Neue Sorgen – Rudi mit Anämie?

Also Mädels und Cheffe,

wie mach ich das denn jetzt mit all den Medis.

Rudi soll ja folgendes bekommen:
Morgens: Carbi, Xobaline und HanoPankran
Abends: Fortekor, Carbi und HanoPancran

dazwischen oder wie auch immer:
SUC, Aluhyd und SEB
Aluhyd mit einem Abstand von 2 Stunden zu anderen Medis
SEB mit Abstand 1 Stunde zu anderen Medis
SUC, SEB und Aluhyd ins Futter (anders geht es nicht rein in Rudi), aber nicht zusammen? Aluhyd zu jeder Mahlzeit? Ich weiß nicht, wie ich das alles unterkriegen soll

Das Lantus geht eh schon so nebenher rein

Bitte um Hilfe, am besten mit genauem Timetable
__________________
LG Gaby mit Pedro und Pippa
und Rudi
und Pia im Herzen

Rudis BZW
Rudis BZDiagramm
Rudis Vorstellung Neues BB

„Wenn es im Himmel keine Katzen gibt, will ich da auch nicht hin!”
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 13.11.2010, 19:23
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Neue Sorgen – Rudi mit Anämie?

Hallo Gaby,

über dem Problem habe ich auch schon gebrütet, allerdings waren es bei mir nur Nahrungsergänzungsmittel und keine richtigen Medis.

Das AluHyd muss schon in jedes Futter, es soll ja das dort enthalten Phosphat binden
Ich habe Schorschis Gesamtfuttermenge morgens zusammengerührt und dann den Phosphatbinder untergemischt. Davon bekam er dann seine Rationen.
Ich habe in den Dateien der NKL gesehen, dass es eine Liste mit Medikamenten gibt, die man nicht mit AluHyd zusammengeben soll. Schau doch noch mal nach Ich glaube, die von Rudy sind nicht dabei.
Aber wenn Du ganz sicher gehen willst, könntest Du eine Mahlzeit mit Binder füttern und dann 1 Stunde später die Medis seperat geben.

Ich habe die B-Vitamine, das SEB, Lachsöl, Macrogol mit dem Binder zusammengegeben.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 13.11.2010, 20:23
Benutzerbild von Iris H.
Iris H. Iris H. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: 64832
Beiträge: 1.363
Standard AW: Neue Sorgen – Rudi mit Anämie?

Hallo Gaby,

eine Timetable kann ich dir nicht geben, ich kenn ja deinen Tagesablauf nicht

Aluhyd kann die Aufnahme anderer Medikamente beeinflussen, schau mal hier:
http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00002164/5512__F.htm
dort unter "Interaktionen"

Wie Petra schon schrieb, mischst du das Aluhyd ins Futter. Ich glaube nicht, dass SEB und Aluhyd sich gegenseitig behindern, denn SEB soll ja einen Schleimhautschutz bilden und Magensäure binden, und Aluhyd soll auch nicht vom Körper absorbiert werden, sondern nur das Futterphosphat binden. Die dürften sich eigentlich nichts tun.

Das SUC kannst du ja vielleicht mit ein bisschen Milch oder Sahne geben, als Pfütze mit ein paar Trofubrösel drin oder halt in einer kleinen Extraportion Futter (drüber geträufelt, nicht reingemengt). Wenn du kannst, lässt du zwischen SUC und Futter/anderen Medikamenten 20 Minuten Abstand. Wenn es nicht geht, geht die Welt nicht unter.

Carbi, Fortekor und Xobaline solltest du mit Zeitabstand zu SEB geben. Eine Stunde Abstand wäre ideal, wenn das nicht geht, würde ich die Medis zuerst geben und dann vielleicht eine halbe Stunde später SEB (bzw. Futter mit SEB).

Zu dem HannoPankran kann ich dir leider nichts sagen. Ein homöopathisches Komplexmittel? Dann wird jedenfalls das HannoPankran den anderen Medikamenten nichts tun. Vielleicht kannst du es damit ähnlich halten wie mit dem SUC.

Wie gut, dass Lantus gespritzt wird. Das kommt sich mit den anderen Medis gar nicht in die Quere
__________________
Liebe Grüße
Iris - mit Daleth, Gilgin McCloud & Jazz -
meine Schätze

in Liebe: Kalifee (2005/2006 - 08.08.2015)
Blue (07.1995 - 06.03.2013)
Fellow (05.1995 - 21.10.2007)


Vorstellung Blue - Blues Tabelle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net