Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 29.12.2010, 22:15
Benutzerbild von Sammy
Sammy Sammy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Nähe Osnabrück
Beiträge: 316
Standard AW: Ernies Sammy mit Caninsulin

Hallo & vielen Dank für die nette Aufnahme hier. Und für die Gedanken, die Ihr Euch schon zu Sammy gemacht habt! Das tut gut - im Alltag ernte ich fast ausschließlich Unverständnis und Spott dafür, dass ich mich um Sammy sorge bzw. dafür, dass ich mich überhaupt zu einer Behandlung entschlossen habe...

Gestern abend habe ich hier einen längeren Eintrag geschrieben, der dann aber irgendwo im Nirvana des www verschollen ist. Es war quasi eine Vorstellung Nr. 2 von Sammy, damit Ihr mehr Hintergrundwissen habt und mir so auch vielleicht besser raten könnt.

Das werde ich alles noch einmal schreiben, aber seit heute morgen steht doch erst einmal Sammys BZ-Achterbahn im Vordergrund. Vielleicht werft Ihr gleich mal einen Blick auf die Tabelle? Die niedrigen Werte vom 26./27.12. kann ich mir erklären - ich hatte die Insulin-Dosis erhöht und das war wohl zu viel. OK, wieder zurück gerudert auf die vorige Dosis und am 28.12. war ja erstmal alles wieder im Lot. Aber heute morgen war ich dann doch verzweifelt, als die Werte dann soo niedrig waren. Heute abend werde ich stündlich messen und hoffe, dass es nicht ähnlich verläuft (ich denke aber nicht, aufgrund der von der TÄ angeratenen niedrigen Insulin-Dosis). Zum Glück habe ich einen Super-Chef (DANKE!, Herr O. ), der Katzenfan ist und viel Verständnis für meine jetzige Situation hat, aber ich kann natürlich nicht so sehr oft 4 Stunden später anfangen zu arbeiten, zumal ich ja wegen der Abend-Spritze die Fehlstunden nicht abends dran hängen kann. Verflixt aber auch!

So, das musste ich erst einmal loswerden und hoffe auf ein wenig Trost von Gleichgesinnten...

Danke für's Lesen!
__________________
Viele Grüße von
Ernie & Sammy, Berti & BB


Home is where the cat is
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.12.2010, 22:31
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

Huhuuu!

Auch von mir erst schnell noch ein herzliches Willkommen hier bei uns!

Also ich finde, daß Sammys Werte doch die recht typische Can-Achterbahn hinlegen, ein gutes Beispiel dafür, wie heftig und auch zum Teil unberechenbar dieses Insulin wirken kann.
Hast Du Notfallsachen da?
Also Jubin (Traubenzuckerlösung), böses NaFu, Malzpaste etc)?
Wenn nicht, bitte vor dem langen WE jetzt schnell noch besorgen.
Die Werte sinken/fallen für Can viel zu tief ab, unter ca. 100 als Nadir sollten die damit nicht wandern. Auch ist der Fall an sich viel zu stark, wie heute abend in 2 Std von gut 400 auf 135 runter.
So wie es aussieht, wird der Sammy mit Caninsulin nicht auf einen grünen Zweig kommen, ich würde schnellstens zusehen, daß Du auf Lantus oder Levemir umsteigen kannst.

Und natürlich bekommst Du hier auch Trost und Zuspruch, die meisten von uns werden als ziemlich bekloppt angesehen, was sie alles auf sich nehmen und tun und machen, damit es ihrer Zuckermieze gut geht.
Also "Willkommen im Club der Bekloppten" *ggggggg*

LG Meike
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.12.2010, 22:35
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

Hallo Ernie,

zu Deinem netten, katzenfreundlichem Chef kann man Dir nur gratulieren.

Das Can haut bei Sammy wirklich rein. Dieses auf und ab wird ihn wahrscheinlich stark belasten. Ich kann Dir darum nur erneut ans Herz legen, zu Lantus zu wechseln. Lantus wirkt viel sanfter und ermöglicht es, die Katze dauerhaft in einem gesunden und nierenschonenden Bereich zu halten.

So lange Du noch Can gibst, wirst Du sehr vorsichtig dosieren müssen. Wenn Sammy heute noch unter 100 fällt, würde ich morgen nochmal ein wenig reduzieren. Auf niedrigere Pres um 200 würde ich auch nicht die übliche Dosis geben, sondern deutlich weniger geben. Bei Can muss man meistens die tägliche Dosis dem Pre anpassen, anders als Du es bei uns in Tabellen mit Lantus siehst.
Grundsätzlich sollten die Werte mit Can nicht unter 100 fallen, da Can so stark wirkt, dass es schnell in einer Hypo enden kann.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.12.2010, 22:43
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.087
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

Hallo Ernie,

ich habe mich auch schon oft geärgert, dass meine Beiträge plötzlich wieder verschwunden warenDas lag immer an meinem empfindlichen Laptop.

Sammy hat wohl Durchfall - in einem solchen Fall sollten man immer vorsichtiger dosieren.
Kann es sein, dass der Futterwechsel der Auslöser war?
Ist es nun vorüber?

Unter Caninsulin sollte der Nadir nicht wesentlich unter 100mg/dl liegen. Jede Dosis, mirt der das aber passiert ist, würde ich nicht mehr geben.
Auch heute Abend ist der Fall des BZ pro Stunde sehr schnell.

Ich empfehle Dir dringend einen Wechsel auf ein Langzeitinsulin. Du kannst nicht genügend Insulin geben, obwohl Sammy mehr bräuchte.

Misst Du Ketone? Das ist jetzt, wo Du reduzieren musst, ganz wichtig.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.12.2010, 22:46
Benutzerbild von macke
macke macke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 892
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

hi

wollte gerade dasselbe wie meike schreiben : der fall der werte geht schnell ...
wie sind die fressgewohnheiten bei sammy? mehrmals am tag ? dann würde ich so schnell wie möglich wechseln ... auch kann man sammy besser auf das insulin einstellen ... can wirkt zu heftig, das verträgt anscheinend sammy nicht ...
dank lantus konnte ich meinen kater schnell einstellen und es geht ihm wesentlich besser als mit can ...
ich mußte auch erst sozusagen meine TÄ überreden , weil sie keine ahnung damit hatte aber es hilft wirklich ... und jetzt überlegt meine ärztin sogar noch weitere patienten lantus zu geben ...

aber keine angst : das bekommen wir hin
für den notfall ( falls der wert unter 50 sinken sollte und sammy sich komisch benimmt ) wäre es gut wenn du jubin , honig oder zuckerhaltiges futter da hättest ... ich hab sowas auch immer in reichweite (zwar weiter hinten im schrank, das zuckerfutter aber ich habe es da ) ...

wichtig ist es die ruhe zu bewahren ... ich weiß es ist schwer aber wichtig ...
also auf gutes gelingen
__________________
Mandy , Snow u Minou


Snow's Werte
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.12.2010, 23:15
Benutzerbild von Sammy
Sammy Sammy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Nähe Osnabrück
Beiträge: 316
Standard AW: Ernies Sammy mit Caninsulin

Dank' Euch für Eure Antworten!

Ich werde mir gleich morgen ein Lantus-Rezept holen (ich hatte die TÄ, mit der ich heute wegen der lausigen Werte telefoniert hatte, schon darauf angesprochen, wir hatten uns aber geeinigt, erst einmal ein, zwei CANINSULIN-Monate "voll zu machen" und dann weiter zu überlegen. Nun geht's halt etwas schneller, da muss sie durch... ). Und dann muss ich das in der Apotheke bestellen, oder wie läuft das? Die drei freien Tage sind ja eine gute Möglichkeit für den Lantus-Einstieg, da hab ich ihn wenigstens komplett unter Kontrolle.

Heute habe ich meine neuen U100-Spritzen und das Ketonen-Messgerät geschickt bekommen. Unsere erste Ketonen-Messung haben wir gerade hinter uns gebracht, und: 0,0! Puh! Soll ich das jetzt erstmal täglich messen?

Honig habe ich im Haus (hatte ich ja auch schon bei den niedrigen Weihnachts-Werten gegeben). Gott sei Dank frisst Sammy alles, alles, mit Begeisterung (selbst Wurmkur-Tabletten!). Ich denke, dass es vielleicht auch der Honig war, der den Durchfall ausgelöst hat? Sam ist ja jetzt keinen Zucker mehr gewohnt. Ich lebe seit gut einem Jahr auch komplett zuckerfrei, und wenn ich mal irgendetwas esse, wo unerwartet Zucker enthalten ist (Senf o.ä.), wirkt sich das genauso aus... Sammys Durchfall hat sich aber jetzt gegeben, alles wieder im Lot. Aber naja, nach der Honig-Gabe heute mittag kann es wieder anfangen...

Bis jetzt füttere ich meine Katzen morgens und abends; unter Lantus müsste ich dann öfter kleinere Portionen füttern. Wie ich das bewerkstelligen soll, weiß ich noch nicht so ganz. Irgendwie sollte ich schon 8 Stunden abwesend sein können. Habt Ihr da einen Rat?
Oder soll ich einfach meinen Job schmeißen?
__________________
Viele Grüße von
Ernie & Sammy, Berti & BB


Home is where the cat is
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.12.2010, 23:24
Benutzerbild von macke
macke macke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 892
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

jep gibt es in der apo ...
stark
ketone würde ich erst mal weiter jeden tag messen ...
also meine tiger sind es gewohnt das den ganzen tag essen da steht ... sie teilen es sich selbst ein ...unter lantus wäre es sehr gut die mahlzeiten zu verteilen ... es gibt auch futterautomaten falls du angst hast das die lieben alles auf einmal auffressen ...
oder du testet es am wochenende mal wenn du eh zu hause bist und aufpassen kannst ...
__________________
Mandy , Snow u Minou


Snow's Werte
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.12.2010, 23:38
Benutzerbild von Sammy
Sammy Sammy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Nähe Osnabrück
Beiträge: 316
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

Ja, sie würden alles auf einmal fressen... Leider... Ich hab sie schlecht erzogen.

Zurzeit füttere ich ja alle drei in verschiedenen Räumen, weil Sammy und auch Berti Medikamente ins Futter bekommen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was es jedesmal für ein Aufstand ist... Wenn ich dann die dritte und letzte Portion zugeteilt habe und die entsprechende Tür zugemacht habe, denke ich, dass diese Aktion auch niemand sehen dürfte - das hat schon was von Raubtierfütterung. Oder Irrenhaus.... Und wenn ich dann alle Türen wieder aufmache, rennt jeder wie angestochen zu den beiden anderen -blank geleckten- Näpfen und versucht, nicht vorhandene "Reste" zu ergattern...

Vielleicht können mir die Mehrfach-Katzenhalter ja Tipps geben?
__________________
Viele Grüße von
Ernie & Sammy, Berti & BB


Home is where the cat is
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.12.2010, 23:45
Benutzerbild von macke
macke macke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 892
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

das kenne ich ... aber nur wenn es rohe geflügelherzen gibt ... und snow schlingt es nicht rein sondern geniesst seine "zwischenmahlzeit" und minou schlingt ... muß immer dabei sitzen sonst "klaut" minou und snow läßt es sich gefallen
naja für alles wird es eine lösung geben ...
__________________
Mandy , Snow u Minou


Snow's Werte
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.12.2010, 00:04
Benutzerbild von Sammy
Sammy Sammy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Nähe Osnabrück
Beiträge: 316
Standard AW: Ernie's Sammy mit Caninsulin

So, ich brauche noch einmal Hilfe: Sammy hat gerade wieder zwei 50er-Werte hingelegt ; ich gebe also gleich einen TL Honig.

Meine Fragen: Wieviel IE spritze ich morgen früh? Soll ich die "normale" Futtermenge (130g) beibehalten oder verändern?
__________________
Viele Grüße von
Ernie & Sammy, Berti & BB


Home is where the cat is
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net