Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.03.2011, 10:51
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard Blutdruck messen lassen (Blutdruckmeßgeräte für Katzen)

Hallo Zusammen,

ich wollte mal etwas ueber eure Erfahrungen zu diesem Thema erfahren.

Ich habe ja 2 nierenkranken Katzen: meine Tilly at seit ca. 1,5 Jahren CNI und mein Kenny seit fast 5 Jahren.

Bei CNI ist ja erhoehter Blutdruck (wie auch Proteinurie) ein grosser Risikofaktor. Siehe Seite 3.

Ich habe schon seit Jahren Probleme diesen Wert hier in der Region messen zu lassen. Kennys alte Tieraerztin ist letztes Jahr weggezogen. Die hatte ein Geraet, dass nicht sonderlich gut funktionierte, aber ab und zu einen brauchbaren Wert produziert hat.

Jetzt hatte ich am Montag fuer Tilly extra einen Termin bei einer riesen TK in der Region gemacht, um Blutwerte, Urin und Blutdruck ueberpruefen zu lassen. Ich habe das mit dem Blutdruck mehrmals erwaehnt, als ich den Termin gemacht habe. Und es stellt sich heraus, die haben gar kein Geraet womit man Blutdruck messen kann ... (Ich verstehe gar nicht wie so etwas moeglich sein kann, was machen die denn bei OPs?).

Ist das bei euch auch so ein Problem den Blutdruck ueberpruefen zu lassen ?
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.03.2011, 11:08
Benutzerbild von Gaby mit Sir Rudi
Gaby mit Sir Rudi Gaby mit Sir Rudi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Gehrden/Hannover
Beiträge: 3.137
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo Kirsten,

auch Rudi hat CNI und ich mache mir immer Sorgen um seinen BD. In unserer TK habe ich mehrmals gefragt und immer zur Antwort bekommen, dass es bei aufgeregten Katzen nicht aussagefähig ist.
Dann habe ich doch darauf bestanden und es war nicht einfach. 5 oder 6 Messungen wurden gemacht (3 am Schwanz und 3 an der Pfote) Die Werte waren zwischen 125 (sehr unwahrscheinlich meinte die TÄ) und 180 als oberster Wert.
Eigentlich sind diese Werte bedenklich hoch, aber ich weiß gar nicht, wie echt die sind. Rudi bekommt ja schon Fortekor und ich weiß nicht, ob ich da zusätzlich noch was machen müsste.
__________________
LG Gaby mit Pedro und Pippa
und Rudi
und Pia im Herzen

Rudis BZW
Rudis BZDiagramm
Rudis Vorstellung Neues BB

„Wenn es im Himmel keine Katzen gibt, will ich da auch nicht hin!”
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.03.2011, 12:19
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo!

Bei meiner TÄ kann ich Schorschis Blutdruck messen lassen, allerdings nur den sytolischen (oberen) Wert. Das Gerät ist sicher keines der neueren Generation, aber immerhin....

Mit der Auswertung bin ich nicht wirklich glücklich: meist war der Wert bei 180, einmal bei 160. Lt Helens Seite kann man wegen Aufregung 20 Punkte abziehen, aber selbst dann wäre der Wert behandlungsbedürftig
Meine TÄ aber meint, dass sie fast nie Werte unterhalb von 180 misst. Deshalb sieht sie noch keinen Handlungsbedarf Jetzt ist natürlich auch die Frage, welchen Katzen misst sie Blutdruck? Wohl eher denen, die eine Erkrankung haben, bei der es auf die Kontrolle des Blutdrucks ankommt und die wahrscheinlich eher höhere Werte haben werden.

Ich habe mir überlegt, nach unserm Urlaub um einen Hausbesuch zu bitten, dann kann man den ermittelten Wert nicht mehr auf Stress schieben.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2011, 12:29
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo Kirsten!

Da ich in einem Vorort von HH wohne, sind die TÄ hier alle relativ dürftig ausgestattet, um es mal so zu sagen. Viele, auch unserer, betreuen auch noch Nutzvieh in ihrer Praxis.

Für mich steht fest, bei wichtigen Untersuchungen, wie z B Blutdruck messen, Ultraschall usw., gehts rüber nach HH zu Fr. Dr. Duweißtschonwenichmeine, die haben alles da und es geht nicht hopplahopp, sondern es wird sich Zeit genommen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.03.2011, 13:26
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo Kirsten,
vor Hexi`s Diabetesdiagnose bekamen wir ja von einer Tierärztin die Fehldiagnose CNI und sie sprach von Euthanasie.
Natürlich nahmen wir den damals doch sehr abgerissenen Kater wieder mit nach Hause und ich habe wie wild angefangen, über CNI zu googeln. Dabei stieß ich auf die Wichtigkeit des Blutdruckmessens. Ich habe bei uns in der Gegend sämtliche TÄ angerufen, aber jeder sagte das Gleiche, dass das bei Katzen unmöglich und nicht aussagekräftig sei und sie auch kein Gerät dafür hätten. Da ich auch vermutete, dass seine Erblindung, zu der mir auch kein Tä wirklich etwas hilfreiches sagen konnte, durch eine durch Bluthochdruck verursachte Retinaablösung kam, gab ich ihm zunächst blind Amlodipin. Nach kurzer Überlegung, entschloss ich mich dann., mir selbst ein Blutdruckmessgerät für Katzen anzuschaffen. Was das gekostet hat, traue ich mir hier gar nicht zu sagen
Wir haben die Blutdruckmessungen zwar zu Hause in der stressfreien Umgebung gemacht, dennoch begann der Stress für den Kater unmittelbar nach dem Anlegen der Manschette und die Werte waren unbrauchbar (Das HDO Gerät filtert die Spitzen heraus und errechnet so den Wert) Wir brauchten Tage und Wochen regelmäßigen Messens, bis sich Hexe an die Prozedur gewöhnt hat und das Gerät überhaupt erstmal Werte ausgespuckt hat ohne Errormeldung. Aber nach einiger Zeit ging es dann gut und die Reihenmessung ergab vergleichbare Werte.
Es sind sicher nicht alle KAtzen gleich, aber bei meinem Kater wäre wohl eine RR Messung in der TA Praxis nicht aussagekräftig gewesen und hätte evtl eine falsche Therapie nach sich gezogen. Eine zu starke RR Senkung durch falsch ermittelte Werte kann ja auch genau das Gegenteil bewirken und die Nieren durch Hypoperfusion zusätzlich schädigen.

Edit: ich hatte das RR Gerät dabei bei Hexes ZAhn OP und wir haben ständig den RR überwacht. Die Werte waren da super genau und es gab keine Ausreißer

Geändert von Pfefferminze (26.03.2011 um 13:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.03.2011, 17:36
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo Ingrid,

welche Werte hatte Hexe denn?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2011, 18:24
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo Petra, am Anfang waren die meisten Messungen gar nicht brauchbar. Entweder Error oder utopisch hoch. 180:120 so in der Ecke. Und das unter Amlodipin. Je öfter wir gemessen haben, desto niedriger wurden sie.
Als Hexe endlich nicht mehr in Panik geraten ist, waren sie zu niedrig. Ich glaube so um die 100:65 und das zuverlässig bei jeder Messung. Dann habe ich das Amlodipin abgesetzt und nach ein paar Wochen Stichproben genommen. Die waren dann immer um die 120/130 : 80/85.
Ich müsste mal wieder messen, aber ich denke, da wird die Panikerei wieder losgehen. Ich habe schon öfter mal zum Göga gesagt, dass wir den Blutdruck mal wieder messen könnten (wenn das teure Gerät schon im Haus ist) aber mein Mann ist da eigen und meint, wir quälen den Kater nur unnütz
Und allein ist es nicht durchführbar. Er rennt sofort weg sobald die Manschette am Schwanz ist

Edit: wusste ich's doch, dass ich einmal einen Wert in die TAbelle eingetragen habe. Am 19.12.09 125:75

Geändert von Pfefferminze (26.03.2011 um 18:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2011, 21:25
ratuzki ratuzki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Nordheide
Beiträge: 6.480
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo Kirsten!

Bei uns in der TK ist das normale Routine jedoch ist der TA ein Internist mit Leidenschaft.
__________________
Liebe Grüße von Inge jetzt ohne Benny

Benny 19 Jahre alt geworden EKH
gest.16.4.2012
Benny`s Vorstellung

Benny Bz Werte
Kein Zitieren oder Kopieren ausserhalb dieses Forums erlaubt
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.04.2011, 12:06
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo,

sorry fuer die sehr verspaetete Antwort und danke fuer Erfahrungs-Berichte in diesem Thread.

Ich habe inzwischen erfahren, dass meine Haustieraerztin ein Blutdruckmessgeraet hat und werde es demnaechst bei Tilly ausprobieren lassen. Ich schau mir dann auch den Model-Typ mal an um zu sehen, ob er den empfohlenen entspricht.

Ich habe inzwischen etwas interessantes erfahren. Wenn man sich die unterschiedlichen Paper zum Thema durchliesst sieht man, dass bis zu 65% von CNI-Katzen an Bluthochdruck leiden sollen...
...Jedoch steht in den neusten Unterlagen, die ich von Tillys Internistin erhalten haben, dass nur 10% an CNI-Katzen an Bluthochdruck leiden sollen. Als ich sie gefragt habe woher dieser Unterschied zur Literatur denn herkommen wuerde, meinte sie "undiagnostizierte Schilddruesenueberfunktion".

Da Tillys SDÜ letztes Jahr erfolgreich mit Radiojod behandelt worden ist, bin ich jetzt wesentlich entspannter, was moeglichen Bluthochdruck bei Tilly angeht.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.05.2011, 10:57
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Blutdruck messen lassen

Hallo,

so nochmal an dieser Stelle...

Tillys Blutdruck wurde letzten Samstag getestet und der ist super (man nimmt den Medianwert):
143.......87........P66
100.......82........P107
138.......120......P89
129.......116......P100
155.......144......P59
Die Tierärztin hatte den Memoprint von Novartis, ein ganz tolles Gerät. Fast voll automatisch. (Bei Tillys alter Tierärztin war es im Vergleich eine Katastrophe: Sensoren, Rasieren, Gel, Stethoskop, usw und dann nur der systolische Wert, selten brauchbar).

Der Vorgang war: als aller erstes in der Praxis (bevor Blutennahme!) Tillys Käfigdeckel entfernen, sie liegt auf ihrer Decke, Manschette kommt um ihr Vorderbein (oben) und die Praxis-Assistentin drückt auf den Start-Knopf, usw.

Das sind die Werte direkt vom Gerät, es wird nichts angepasst.



Ich glaube der Memoprint wird nicht mehr hergestellt, es gibt aber sicher inzwischen noch bessere Blutdruckmeßgeräte. (Ein Memoprint wurde neulich gebraucht bei eBay für 3,50 Euro versteigert!).
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net