Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 12.05.2011, 18:53
Benutzerbild von Iris F.
Iris F. Iris F. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Ort: Pfaffenhofen
Beiträge: 2.172
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Hallo Karin und Bambi,
auch von meine 16Pfötchen und mir ein liches Willkommen hier im Forum.

All diese tausend Fragen sind uns allen am Anfang durch den Kopf geschossen und haben uns verängstigt.
Du wirst das auch hinbekommen,versuche deinen Tagesablauf zu organisieren sprich wie kannst Du die Spritzzeiten mit deiner Arbeit unter einen Hut bekommen,kannst Du Familienmitglieder miteinbeziehen,evtl eine Freundin,Nachbarin die auch bei Engpass das messen und spritzen übernehmen können.

Meine 2 Zuckerschnuten futtern auch gern wenn sie wollen und nicht wenn Dosi das Futter hinstellt
Das war damals mit ein Grund warum ich auch Lantus umgestiegen bin,ich kann es Dir auch nur empfehlen auf Lantus/Levemir zu wechseln.Deiner Katze geht es dabei auf alle Fälle besser

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Einstellen deiner Mieze
__________________
Liebe Grüße
Iris mit Monster und Pünktchen

BZ-Werte Monster bis März 2011
Monster BZ Werte aktuell

----
BZ-Werte Pünktchen
Blutwerte Pünktchen: Okt 2010
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.05.2011, 19:13
Elke mit Gizmo Elke mit Gizmo ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 3.975
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

@ Ida: Bitte nicht falsch verstehen: Ich hab nicht empfohlen, in das andere Forum zu wechseln. Warum wär ich sonst wohl hier und nicht mehr im anderen Forum ?? Ich habe Karin nur geraten, sich die Info´s zu Can bei Helga durchzulesen. Sie ist noch ganz neu und benutzt noch Can und da ist es gut, wenn Sie über dieses Insulin so gut es geht informiert ist. Natürlich soll sie so schnell es geht zu Lantus wechseln, aber nicht jeder TA ist so ohne Weiteres und ohne stichhaltige Argumente bereit, Lantus zu verschreiben. Vor Allem, wenn er selber keine Ahnung davon hat. Hab ich doch selbst erlebt, was ich meinem alles um die Ohren hauen mußte, bis ich endlich Lantus bekam.

Grüßli,
Elke
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.05.2011, 19:29
Schnurre Schnurre ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2010
Beiträge: 6.118
Standard AW: Rambi`s Bambi mit Caninsulin

Hallo Karin,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum
Zitat:
Zitat von rambi Beitrag anzeigen
Das Problem dabei: Der Kater (der Patient jetzt) frisst nicht gern "normal" (morgens und abends), er hat lieber öfter mal einen kleinen Snack ...
Genau das ist ein weiterer Grund um auf Lantus oder Levimir zu wechseln. Da es ein LZI (Langzeitinsulin) ist wirkt es gleichmäßiger und Dein Bambi kann über den Tag mehrere Portionen futtern.
Ein Privat Rezept kannst Du auch von Deinem Hausarzt bekommen falls der TA sich nicht sehr kooperativ zeigt.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Einstellung.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.05.2011, 20:55
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Hallo Karin,

auch von uns ein Willkommen. Das meiste wurde schon gesagt, aber mir ist aufgefallen, dass der TA gesagt hat, dass das Insulin 6 Wochen reicht. Das kann schon sein, aber haltbar ist es nur 28 Tage nach Anbruch.
Auch wir haben mit Can angefangen und keine annähert guten Werte erzielt. Nachkurzer Zeit sind wir auf Levemir umgestiegen und seit November 2010 ist Monkie in Remission. Also kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen, auf ein anderes Insulin zu wechseln. Zu der Problematik pieksen kann ich GSD nichts sagen. Da gab es nie Probleme bei uns, aber es gibt hier einige, die damit Probleme hatten und es funktionierte doch nach einiger Zeit.
Viel Erfolg bei der Einstellung und vielleicht denkst du doch mal über einen baldigen Wechsel des Insulins nach.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.05.2011, 21:36
Benutzerbild von rambi
rambi rambi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 5
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Danke@all für Eure freundliche Begrüßung, die Tipps und mitfühlenden Worte!
Aber es lief alles andere als gut heute am ersten Tag.
Heute morgen ließ er sich noch nehmen und ins Ohr pieksen, dann fing es mit dem Fressen schon an: Erstmal gar nichts. Und als der Hunger dann wohl doch überwog, hat er schnell was gefressen - und fast genauso schnell wieder ausgekotzt.
Also keine Spritze, erstmal abwarten, wann er nun frißt ...
(ich hab ja auch sonst nichts zu tun ...*grmpf*)
Als er dann dann endlich was gefressen (und bei sich behalten) hat, hat er auch seine Spritze bekommen (und ließ es erstaunlicherweise ohne große "Diskussion" geschehen ...).
Aber danach war er erstmal weg (er ist Freigänger).
Ich hab ihn zwar draussen gesehen, aber er kam nicht mehr rein (wie sonst), um sich seine "Snacks" abzuholen.
Er kommt sonst immer zwei-, drei-, vier-, fünfmal rein.

Erst jetzt, 20.00 Uhr.
"Abendbrot" gibt es normal um 18.00 Uhr (die Katze war auch pünktlich da!).
Und er hat fast nichts gefressen.
Hat er draussen was gefunden/gefressen?

Und er geht mir deutlich aus dem Weg ... *schnief* ... mein Bambi ...

Was mach ich denn jetzt?
Ich konnte heute nur einmal messen (früh), danach nicht mehr.
Soll ich ihn jetzt mit Gewalt einfangen, um das Insulin zu spritzen?
Bisher konnte ich ihn ja immer irgendwie "überreden" oder "überlisten" ...

Aber wenn er dann gar nicht mehr reinkommt?
Wenn er einfach draussen bleibt?
Heute lass ich ihn jedenfalls nicht mehr raus (er drängelt schon wieder).

Mensch, Mensch - ist das alles schwierig.
Ohne Insulin wird es ihm ja wohl nicht besser, sondern immer schlechter gehen.
Egal welches.
Aber Eure Argumente haben mich schon überzeugt.
Das nächste Insulin wird dann nicht mehr Caninsulin sein.

Aber das ändert ja nichts am aktuellen Problem:
Komm ich ihm zu nahe, verschwindet er.
Ich würde ihn jetzt nur "mit List und Tücke" bekommen.
Heute abend vielleicht noch - und morgen früh dann gar nicht mehr?
__________________
As long as humans think that animals don't feel, animals have to to feel that humans don't think.

Bambi's Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.05.2011, 21:58
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Hallo Karin!

Herzlich Willkommen auch von mir!

Zum Thema Caninsulin haben die anderen schon geschrieben..... mein Kater hat es auch über mehrere Monate bekommen, und wir hatten, soweit mit diesem Insulin möglich, hübsche Werte. Allerdings liegen hübsche Werte unter Caninsulin immer noch viel zu weit über dem physiologischen Bereich. Diesen kann man nur mit einem LZI erreichen, mit Caninsulin wäre es eine Gratwanderung zwischen Gut und Böse......

Da Bambi ein eigensinniger Freigeist zu sein scheint, melden sich hoffentlich noch einige der anderen hier, die auch Freihgänger haben und können Dir Tipps und Tricks zum Pünktlichsein geben.

Lies Dir in Ruhe alles durch auf den Infoseiten, stell all Deine Fragen usw. - wir werden Dir hier gerne weiterhelfen.

LG Meike
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.05.2011, 22:04
ratuzki ratuzki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Nordheide
Beiträge: 6.480
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Hallo Karin!

Auch von uns ein herzliches Willkommen.
Bald wird Bambi merken das es ihm durch deine Hilfe besser geht,dann wird es leichter.Viel Erfolg bei der Einstellung.Und bei unklaren Dingen immer Fragen bitte,egal wann.
__________________
Liebe Grüße von Inge jetzt ohne Benny

Benny 19 Jahre alt geworden EKH
gest.16.4.2012
Benny`s Vorstellung

Benny Bz Werte
Kein Zitieren oder Kopieren ausserhalb dieses Forums erlaubt
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.05.2011, 03:34
Benutzerbild von Ida mit Cleo
Ida mit Cleo Ida mit Cleo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: in Sachsen
Beiträge: 6.150
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

hallo karin,

ja, anfangs kann das echt heftig sein, wenn katz nicht will. wir haben hier eine userin, die hat ihren kater sogar mal kurzzeitig sediert. inzwischen geht das auch bei ihm ohne solche einlagen.

ich selbst habe zwar keine freigänger, allerdings habe ich vor 2 jahren einen extrem scheuen, als wildling aufgewachsenen kater aufgenommen. der kam hier an und dann war von ihm nichts mehr zu sehen. (wie die chancen stehen, einen schwarzen kater im dunklen schrank zu finden, muß ich nicht erläutern).

allerdings gibt es da trick 17 - das clickertraining. das ganze basiert darauf, daß ein signal (bei uns ist das ein zungenschnalzer) für die katze damit verknüpft wird, daß es jetzt SOFORT ein leckerli gibt. das geht einfach, indem man es tut, schnalzen, leckerli geben, schnalzen, leckerli geben...
wenn dieser laut wirklich nur bei dieser gelegenheit zu hören ist, begreift katz ganz schnell, was das bedeutet (auch wenn wir selbst der katze das meist nicht anmerken).
dann kann man mit diesem laut und anschließendem leckerli bestimmte dinge belohnen, verhaltensweisen, tricks o.ä.
auf diese art trainiere ich mit cleo schon seit einigen jahren. nun war da der neue kater im schrank. ich habe also die schranktür aufgemacht und mich einfach in einigem abstand davor gesetzt. und dann cleo gerufen udn angefangen, mit ihr die sinnigsten und unsinnigsten dinge zu machen, nur um möglichst viel und möglichst oft clickern zu können. nach jedem click hat nicht nur cleo ihr leckerli bekommen, sondern ich habe auch eins in den schrank geworfen. das ging einige tage so, dann hab ich mal nicht getroffen, das leckerli war zwar zu hören, kam aber nicht im schrank an. und siehe da - ein schwarzes näschen kam gaaanz vorsichtig gucken, wo denn sein leckerli bleibt...

von da an dauerte es nicht mehr lange, bis er die leckerli direkt vor mir vom fußboden klaubte.

so ähnlich würde ich das mit deinem kater auch machen. ihn kurz konditionieren (meist reichen da 10-15 clicks aus, wenn es sofort hinterher das leckerli gibt) und dann bestimmtes verhalten damit belohnen. ich würde zu anfang irgendwas nehmen, was er sowieso öfters macht und was nicths ist, was der katze unangenehm ist. also z.b. er guckt, wie du fleisch schneidest, damit er besser sieht, macht er männchen - c+b. oder er setzt sich auf einen bestimmten platz - c+b.
und wenn das für ihn zu einem lieben spaß geworden ist, dann kannst du (quasi nebenbei) auch fürs ohren anfassen clicken. bis dahin mußt du das noch auf herkömmliche weise tun, aber du wirst ganz schnell merken, daß dein kater reagiert, weil du durch c+b für ihn berechenbar wirst.
und dann kannst du mittels clickertraining so ziemlcih alles mit ihm trainieren. stevie hat bei der ersten blutabnahme (venös) von meiner TÄ den spitznamen "der shredder" bekommen. dann haben wir angefangen, das zu üben - heute kriegt niemand mehr einen kratzer, wenn seine vene punktiert wird. weil er weiß, was passiert, das prozedere kennt und IMMER belohnung dafür bekommt.
__________________
Viele Grüße von Ida mit Zuckerschnute Cleo

sowie Monsterbacke Stevie und Akeela el Andaluz

Cleo´s BZ-Werte. . .Cleo´s Vorstellung. . . Blutbilder von Cleo und Stevie

die HP meiner Katzen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.05.2011, 06:43
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.082
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Hallo Katin,

Schorschi ist ja mein Traumpatient, der lässt so ziemlich alles mit sich machen

Sein Bruder ist da ein ganz anderes Kaliber.... Allerdings hat der durch blosses Zusehen gelernt, dass es nach dem Pieksen ein ganz besonderes Leckerli gibt. So kann ich ohne viel Aufhebnes zumindest 1x im Monat auch bei ihm den BZ messen.

Ich finde das Clickern sehr gut und habe es auch erfolgreich bei unserem Hund angewendet.
Wenn das aber für Dich nichts ist, kannst du die "Trockenübungen" auch ohne das Geräusch machen: möglichst oft das Ohr anfassen -> Leckerli; mit der Stechhilfe klicken -> Leckerli. So merkt Bambi, dass ja eigentlich nichts Schlimmes passiert.
Das ist nun etwas zeitintensiv, dafür geht das danach um so schneller.

Wenn Du Dich sowieso dazu durchgerungen hast das Insulin zu wechseln, würde ich keinen Monat (bis das Caninsulin verworfen werden muss) damit verschwenden. Zumal es nicht zu den Fressgewohnheiten Deines Katers passt:
Es muss gewährleistet sein, dass er zu der Spritze viel frisst, was er nicht tut.
Entweder spritzt Du nun kein Insulin, was auf Dauer ganz schlecht ist, weil ein unbehandelter Diabetes nicht selten in einer diabetischen Ketoazidose (DKA) endet. Ketone und Ketoazidose
Oder Du spritzt, und das heftig wirkende Insulin entfaltet seine Wirkung ungebremst, was im schlimmsten Fall zu einer Unterzuckerung führen kann

Unter Lantus kann Bambi kleine Portionen über den Tag verteilt fressen. Wenn er sich das Futter immer selbst eingeteilt hat, kann er das dann wieder tun.
Lantus wirkt schwächer als Caninsulin, aber länger. Bei richtiger Dosierung überlappen sich die Dosen und man bekommt eine flache BZ-Kurve. Das schlauchende Auf und Ab, wie es typischerweise bei Caninsulin auftritt, entfällt.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.05.2011, 08:02
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Karin's Bambi mit Caninsulin

Hallo Karin,

ein herzliches Willkommen auch von mir.

Da Bambi lieber über den Tag verteilt kleine Portionen frisst, ist Lantus wirklich das bessere Insulin. Ich würde darum auch nicht so lange mit einem Wechsel warten.

An das Messen gewöhnen sich die Miezen recht schnell. Ich glaube, wir brauchen dafür deutlich länger und unsere Aufregung überträgt sich dann auf die Katze.

Schön wäre es natürlich, wenn Ihr beiden Euch gar nicht lange ans viele Messen gewöhnen müsstet, weil Bambi mit dem richtigen Insulin schnell in Remission gehen würde.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net