Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.06.2006, 20:08
Benutzerbild von micha22
micha22 micha22 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: römerberg berghausen
Beiträge: 640
Standard Hilfe Dolly hat Heisshunger

Bracuhe mal einen rat was ihr euren katzen füttert......meine Dolly bekommt momentan nur noch zwei mal am tag und sie ist tod unglücklich damit...plündert gelbe säcke, den Mülleimer, einfach alles...war halt gewöhnt zu fessen wann sie wollte
gibt es bestimmte sorten die den BZ wert unten lassen, vielleicht mehr sättigen? Grüße Michae
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.06.2006, 20:20
Benutzerbild von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips Sabine mit Fips ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: 8105 Regensdorf /Schweiz
Beiträge: 556
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hallo Micha

Wenn Du Lantus spritzt, musst Du nicht so streng sein mit den Futterzeiten. Mein Fips bekommt jetzt wieder 6 Mal am Tag kleine Portionen, statt unter Caninsulin nur 2 Mal und er ist viel glücklicher und entspannter damit.

Geh mal unter "Basics" und dort "Futtersorten" nachlesen. Dort gibt es Futterempfehlungen, die nicht so einen starken Einfluss auf den BZ haben. Meine bekommen z.B. Miamor und Animonda, aber es gibt viele von den Zuckerkatzenmamas getestete und für gut befundene. Sollte eben nur hochwertiges Nassfutter ohne Zucker, Getreide, Karamell etc. sein.
Teste am besten ein paar und gönn Deiner Dolly mehrmals ein paar Häppchen. Ist für sie und ihre Bauchspeicheldrüse sicher besser.

Liebe Grüsse

Sabine mit Fips, Lissi und Petz
__________________
Fipsis aktuelle BZ-Werte
Fipsis Blutbilder
Blutbildervergleich verschiedener Katzen
Unsere Engelchen


Selig sind Menschen, die Katzen lieben, denn sie werden niemals einsam sein
Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.06.2006, 20:26
Benutzerbild von micha22
micha22 micha22 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: römerberg berghausen
Beiträge: 640
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Ja danke da geh ich gleich mal hin......dachte zum einstellen wäre es besser nur zwei mahlzeiten da sie nach dem fressen mit dem BZ hoch geht...Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2006, 20:31
Benutzerbild von micha22
micha22 micha22 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: römerberg berghausen
Beiträge: 640
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hmmm war auf der Seite aber die hat mich nun noch mehr verunsichert....da steht schmusy was ich auch füttere und dann ohne soße und ohne reis...mein schmusy hat soße und huhn mit reis...dann ist das ja komplett falsch,
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.06.2006, 21:38
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hallo Michaela,

es gibt auch Schmusy Sorten ohne Reis . Bei fast jeder gelisteten Futtersorte gibt es Geschmackrichtungen die gut sind, und andere die weniger gut oder sogar schlecht sind. Man muss immer genau die Zusammensetzung lesen.

Wenn man es ganz strikt sieht, sind kleine Mengen von Reis nicht so optimal. Das habe ich bei Tilly so gemacht, und mache es immer noch. Aber ist gibt einige Leute im Forum die ihren Katzen Nassfuttersorten fuettern die 3%? Reis haben und die noch keine erhoehten Werte deswegen gemessen haben sollen.

Hat Dolly jetzt schon mit Lantus angefangen? (Ich habe wahrscheinlich was ueberlesen...). Wenn ja, sind 2 Mahlzeiten pro Tag nicht zu empfehlen. So viele kleine Mahlzeiten wie moeglich sind mit Lantus besser, gleichmaessig ueber den Tag verteilt. Das hat einen guten Effekt auf die Werte und Dolly wird dann wesentlich gluecklicher sein.

In deiner Vorstellung hast du geschrieben, dass Dolly sehr abgemagert ist. Da wuerde ich etwas mehr fuettern und die Insulindosis anpassen. Bei Tilly habe ich immer Nassfutter stehen lassen.

Ich habe zum Thema Heisshunger etwas geschrieben, was dir vielleicht weiterhelfen kann:

http://www.diabetes-katzen.net/info_...isshunger.html
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.06.2006, 01:41
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hallo Micha,
so unglücklich war mein Loui auch. Und sooooo hungrig, er wurde immer wagemutiger in seinen Aktionen. Loui ist definitiv kein Häppchenesser und isst alles auf.
Wir füttern verteilt über den Tag. Beim MPre, bei ca. +5 bei ca. +10 bis +12 und Abends vorm schlafen gehen. Also relativ gleichmäßig verteilt. Jeweils ca. 100g für 2 Katzen. In der Anfangszeit oder wenn hier jemand hunger hat füttern wir teilweise auch noch einmal mehr. Soll ja keiner hungern müssen...
Wichtig ist, die Gleichmäßigkeit des Fütterns und dass man die Futtermengen stabil hält weil eben der Insulinbedarf vom Futter abhängt.

Wir füttern Animonda (die Schälchen) und ganz selten auch mal die Sorten mit Kohlehydraten (4%) dazwischen. Neuerdings auch hin und wieder mal ein Schälchen Sheba ohne Zucker (da gibt es drei Sorten) und 50% barfen wir. Das ist abwechslungsreich und sie sind immer begeistert beim essen.

Du kannst also auf alle Fälle mehrfach füttern! Der Heißhunger nimmt zum Glück mit stabileren, niedrigeren Werten auch wieder ab.

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.06.2006, 13:41
Benutzerbild von micha22
micha22 micha22 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: römerberg berghausen
Beiträge: 640
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hi schön das es anderen auch so geht.....mein TA hat gesagt es wäre mit mehr mahlzeiten schwieriger die katze einzustellen
Was heist das Pre und die zahlen danach
Dolly hat 2x2 ie Lantus........und unser gewicht ist wieder hoch auf 4300
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.06.2006, 14:25
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hallo Micha,
wenn man sich darauf einstellt und immer etwa gleich füttert finde ich nicht dass es schwieriger ist als mit zwei mal füttern. Eigentlich finde ich es sogar besser.

Es kommt immer darauf an ob man z.B. einen Häppchenesser hat. Da bietet man immer Futter an und Deine Süße holt sich das dann nach und nach. Da weiß man nicht genau wann sie futtern aber meistens machen sie das von sich aus schon eher gleichmäßig.

Bei uns sind mein Zwei wie gesagt keine Häppchenesser sondern sie sind feste Essenszeiten gewohnt. Da futtern sie auch begeistert die Näpfe leer. Wenn man die Fütterungszeiten gleichmäßig über den Tag verteilt ist das auch gar kein Problem.
Pre ist der Wert zu Spritze. MPre am Morgen und APre die Zweite Spritze. Von den Pres zählt man dann in Stunden weiter.
MPre ist bei uns z.B. 6 Uhr und die Zeit für die erste Spritze
+4 wäre dann 10 Uhr.
Apre ist bei uns 18 Uhr und die Zweite Spritze ist fällig
+2 wäre 20 Uhr...

Das mehrfache füttern bei Lantus oder Levemir ist richtig gut. Die Insulindosis kann man ja dem Futter anpassen. Dann muss auch keiner hunger schieben. Und Nafu erhöht den Blutzucker auch nicht dramatisch. Also bei uns zumindest meistens nicht. Der macht dann eine kleine Welle.

Das freut mich, dass Dolly wieder zugenommen hat! Und wenn sie auch wieder regelmßig Futter bekommt ist das auch ein Seelenstreichler. Für Loui war unser Can Kurzausflug mit zwei mal füttern eine Qual und er ist sofort aufgeblüht als er wieder mehrfach am Tag Futterbekommen hat.

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.06.2006, 14:34
Benutzerbild von micha22
micha22 micha22 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: römerberg berghausen
Beiträge: 640
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hallo jessica, jetzt habe ich es verstanden....warum ist es so wichtig die Zeiten nach dem Spritzen zu zählen? Habe mir einfach die Uhrzeiten aufgeschrieben? Kann es sein das du momentan 6 ie Lantus spritzt? Grüße Micha
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.06.2006, 16:39
Benutzerbild von Jessica
Jessica Jessica ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 1.107
Standard AW: hilfe dolly heishunger

Hallo Micha,
schau mal in z.B. unsere Blutzuckertabelle. Die Zeit zählst Du um zu sehen wie der Blutzuckerverlauf in den jeweiligen 12 Stunden ist und dann kannst Du sehr gut zwischen verschiedenen Tagen und auch verschiedenen Dosierungen vergleichen. Manche Süßen haben z.B. auch einen Nadir (tiefster Wert) soundso viel Stunden nach der Spritze. Uhrzeiten sind auch ok, aber mit diesem Schema versteht Dich jeder und weiß wann Du die Spritze gegeben hast und ob das Insulin evtl. am Abklingen war etc. Macht es einfach leichter für alle und man muss nicht soviel Uhrzeiten schreiben.

Ich fütter immer zur selben Zeit und man kann sich das mit den +XY prima merken. Hab ich Dir ja aufgeschrieben

Ich spritz gerade 6 IE Levemir. Damit läufts aber ziemlich genau wie bei der Lantuseinstellung. Die 6 IE sind eine längere Geschichte unser Thread ist ewig lang, besonders der bei den Krankheiten. Wir sind nicht besonders Repräsentativ dieses Jahr Aber funzt noch.

Liebe Grüße
Jessica
__________________
Louis Blutzuckerwerte
Louis Vorstellung

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Paracelsus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net